Güllefass für 9100M

Antworten: 18
Laufstall 03-02-2018 20:58 - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hallo!
Möchte gerne wissen, ob ich mit meinem Steyr 9100M ein 6000l Güllefass im leichten Berggebiet fahren kann, oder bin ich da schon an der Grenze. Druckluft habe ich keine, aber eine hydraulische Bremse am Bremsbedal ist natürlich schon vorhanden. Hatte bis jetzt mit meinem Nachbar ein 3000l Fass, aber bei einem Güllekeller von ca 350 Kubikmeter Gülle wird es schön langsam lanweilig.

LG Franz




Steira antwortet um 03-02-2018 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hallo,
Ich würd mal schauen ob ich wo ein 6000er probieren oder ausborgen kann! Dann siehst du ob du noch Reserven hast.
Glaub aber das das im Berggebiet schon ziemlich eng werden wird.....

MFG A STEIRA


huberosk antwortet um 03-02-2018 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Mit Untenanhängung sicher. Hab 5000l und fahre mit einen 674-70 Lambo ohne probleme aber mit Zwillingsbereifung. Bin im Berggebiet zuhase.Lg


mosti antwortet um 04-02-2018 00:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
hallo: unbedingt traktor wechseln, mit fendt kannst überall hinfahren, zumindest einmal. macht aber nix, gehört e der bank.


mosti antwortet um 04-02-2018 00:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
hallo franz: zum gülle-ausbringen gibts verschlauchung, mit mittlerer verschlauchung erreichst ca 100ha rund um den hof! mit gut ausgerüstetem güllefaß bist bei 30% hangneigung am limit, mit standart-faß beleidigst boden beinahe immer!


Vollmilch antwortet um 04-02-2018 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Da werden meine Nachbarn eine Freude haben, wenn ich ihre Pools mit Gülle dünge! ;-)

Ich glaube auch, dass es knapp wird, je nachdem, was "leichtes Berggebiet" bedeutet.

5 m3 sind auch nicht schlecht, wenn sie gut ausgestattet sind!

LG Vollmilch


eklips antwortet um 04-02-2018 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Das ist immer die Frage der Definition von "leichtem Berggebiet". Zum Abkugeln reicht ja auch ein einziges kleines Hügerl auf 100ha.
Ich habe ein geringfügig schwereres Zugfahrzeug und 5000Liter und darf mich auch nicht spielen im leichten Berggelände. Ein Nachbar fährt das 6000er mit dem 975.
Mir fehlt aber die Erfahrung, was die neuen Ausstattungen bringen mit extra entleerbarer Kammer vorne usw.


andreas147 antwortet um 04-02-2018 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hallo, fahre mit 90 Ps ein Vacutec 5400, untenanhängung und frontgewicht.
Im Sommer kein Problem im Frühjahr und Herbst komme ich dann nicht mehr überall hin.
Da würden die Flurschäden zu viel werden.
Hätte ich alles in der Nähe hätte ich max. Ein 4000 genommen. Da wir aber ein paar flächen ca. 15 km entfernt haben habe ich mir ein etwas grösseres genommen.
Zuhause steil, die entfernten flächen sind alle eben.


Laufstall antwortet um 04-02-2018 08:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
30% Hangneigung habe ich nicht. 3/4 von meinen 18 ha sind fast eben. Bein den restlichen Viertel ist es so, das es nur gefährlich wird, wenn es nicht sehr trocken ist.


Vollmilch antwortet um 04-02-2018 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hallo Laufstall!

Na dann!

Dann hast du ja nur 4 ha in Hanglage, die bei guten Bedingungen befahrbar sind, da muss man ja nicht bei jedem Schnitt hinfahren. Könnte man auch mineralisch düngen, wenn man darf.

LG Vollmilch



golfrabbit antwortet um 04-02-2018 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Verschlauchung ist ja schön und gut, wenn aber wie hierzulande üblich die Fläche auf 20 Parzellen auf- und über das Gemeindegebiet verteilt ist , hält sich der Spaß in Grenzen.

Fahren seit 3 Jahren ein 6000er Vakutec in Gemeinschaft: DL + hydr. Bremse. AS- Bereifung und Talfahrteintleerung - Zugfahrzeug bei mir 200er, Gefälle bis knapp 30 %,
Boden-Witterungsabhängig von problemlos bis grenzwertig.
Man muss/sollte aber auch nicht immer und überall mit der vollen Fuhre hineinfahren.
Hannes



Hawara antwortet um 04-02-2018 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Servus. Fahre mit einem New Holland T4 105 mit 5000er VakutecFass in von Eben bis Zone 3. Habe vorne auf der FH noch 500 kg frontgewicht drauf. Finde das 5000er passt perfekt, wenns noch größer wäre würde es schon zum Teil eng werden, nicht wegen den Pferdestärken, sondern dast du noch ohne allzugroße Narbenschäden fahren kannst. Sind zum Teil nässere Flächen die schlecht abtrocknen, im Frühjahr oder Herbst kann ich nicht mehr überall fahren. Leihe mir das Fass aber auch nur aus, habe selber nur ein 2500er (wird aber kaum mehr genutzt) und verstehe dich daher nur allzugut...


steyrm9000 antwortet um 04-02-2018 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hallo,
Ich fahre mit meinem 9094er ein 7m3 Vakutec ohne Probleme wenn die Witterung passt. Bin auch Zone 3.
DL ist da schon eine feine Sache.
Wenn es feuchter ist muss man eben die stellen meiden die von haus aus feucht sind und a bissl mit hirn fahren, also nich mit vollem faß die größte Steigung nehmen.
Von der Leistung her passt das bei mir ganz gut.



Alois E.7646 antwortet um 04-02-2018 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
So ein 6er Fass kann sich schon anhängen, sehe ich jedes Jahr am "Hügel" hinterm Haus mit meinen IHC 6 Zylinder
Falls deine Felder und Wiesen so klein sind, das du dieses Fass (Halbvoll) Bergauf ziehen musst ist es ev. besser du suchst dir ein 5er

MfG.


FeldererJosef antwortet um 04-02-2018 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Ob 5 od. 6er Fass, das ist egal. Die Reifen sind das ausschlaggebende. Desto größer und breiter desto besser.


Laufstall antwortet um 04-02-2018 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hallo!
Danke für Eure Rückmeldungen. Ich selber habe auch immer auf ein 5000er spekuliert,aber mein Händler sagte mir , das ich sogar ein 7000er fahren könnte. Das kommt mir schon ziemlich übertrieben vor. Beim Händler steht ein Vakutec 6150. Das nächst kleinere Fass von Vakutec hat 5200l wo dann schon wieder eine kleinere Breifung oben ist. Werde mich diese Woche mal mit ihm über die Preise unterhalten.

Grüße Franz


hjokl antwortet um 04-02-2018 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
ich hatte 20 Jahre ein 4000 er Faß mit kleinen Reifen, hab die Größe jetzt nicht mehr im Kopf.
Der Traktor hat keine Spuren hinterlassen aber das Fass ist eingesunken und dann hat der Traktor auch Spuren gemacht.
Seit 2 Jahren ein fast 7000 er ( 7000 abzüglich Radkästen ) mit großer Bereifung und fahre so leicht oder so schwer wie das 4000 er.
Ich habe das Glück dass ich fast überall auf der Straße hochfahren kann und dann mit dem Fass auf der Wiese Bergab.
Ich konnte früher auch mit dem 4000 er keine Steigungen in der Wiese befahren ohne Narbenschäden.
Ich habe ein kurzes Stück wo ich bei ordentlicher Steigung ca. 30 m in der Wiese hochfahren muss, das ist bei trockenem Boden mit Ach und Krach gegangen, es waren nachher Spuren sichtbar.
Das ist mit dem 7000 er genauso möglich.
Und einen AHA Effekt hatte ich letztes Jahr.
Vom Ladewagen her weiss ich, zurückfahren nur mit komplett geradem Zug.
Sobald Traktor und Ladewagen etwas abgewinkelt sind ist die Chanche Narbenschäden zu produzieren wesentlich größer.
Also bin ich mit dem Güllefaß auch nur vorwärts gefahren.
Da war letztes Jahr eine Hauseinfahrt versperrt, die Krankenschwester war auf "Arbeit" und ich wollte nicht stören als ich mit dem vollen Güllefass kam.
Da dachte ich fährst halt rückwärts hinter dem Haus hoch soweit es ohne Narbenschäden geht und dann güllen soweit ich es erlange. ( Weitwurfdüse )
Da bin ich eine Steigung hochgefahren wo ich vorwärts keine Chanche gehabt hätte.
Evt. hat die Untenanhängung auch noch was dazu beigetragen, auf jeden Fall muss ich heute noch staunen wie ich diese Steigung ohne Narbenschäden fahren konnte.
Und grob gesagt gegenüber dem vorigen Fass doppelte Leistung, der Kompressor ist halt auch größer.
gruss jakob


huberosk antwortet um 05-02-2018 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M
Hjokl das ist mit Sicherheit die Untenanhängung und die großen Räder.
War bei mir das gleiche. Hatte vorher das 2200 Liter Fass mit Obenanhängung und 15.3 zoll Reifen, jetzt ein 5000 Liter Hochdruck Fass, fahre aber Ziemlich gleich Steil und ohne Bodenschäden. Lg


huberosk antwortet um 05-02-2018 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass für 9100M



Bewerten Sie jetzt: Güllefass für 9100M
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;555037




Landwirt.com Händler Landwirt.com User