VGT Einbruch in den Stall

Antworten: 21
maniharold77 29-01-2018 14:20 - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Hallo Landwirt Leute

Wie gehe ich am besten vor nachdem dieser Verein bei mir im Stall eingebrochen hat ??
Hat hier jemand schon Erfahrung damit gemacht??

Mfg
pluto. antwortet um 29-01-2018 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Handelt es sich tatsächlich um einen Einbruch oder um widerrechtliches Betreten?


matl905 antwortet um 29-01-2018 14:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Die erste frage ist mal hast du offensichtliche missstände im stall oder sind sie grundlos eingedrungen?
Ohne missstände, hol dir deinen tierarzt und den amtstierarzt auf den hof und lass es dir bestädigen, danach anzeige wegen einbruch oder widerrechtliches betreten!
Wenn du missstände hast hilft nur noch diese schnell Beseitigen!
Eine gute rechtschutzversicherung wär in beiden fällen hilfreich

einfacherbauer antwortet um 29-01-2018 15:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Schwachsinn. Egal ob Missstand oder nicht gehört so etwas nicht geduldet. Es sollten lieber Leute mit Erfahrung Antworten.

Auf jeden Fall alles zu Protokoll und Anzeige. Ruf mal deine Vermarkter bzw Vertretung und Tierarzt an welche Erfahrung sie haben.

mfj antwortet um 29-01-2018 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall

1. Anzeige
2. sichern von ev. Beweismaterial für den Einbruch
3. Zeugensuche
4. Verständigung des Amtstierartzes
5. keine Presse, kein Interview, keine Sozialmedien
6. absichern der Hofzufahrt gegen Schaulustige, Reporter, zweibeinige Vollkoffer usw.
7. abschalten von Überwachungskameras die internetfähig sind...



einfacherbauer antwortet um 29-01-2018 15:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Mfj
Dankeschön. Schon Erfahrung damit? Seit es bei einem bekannten war fühlt man sich beobachtet.

ijl antwortet um 29-01-2018 16:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Ich habe meinen Stall mit einer Alarmanlage (Fa.Zeusalarm) abgesichert!
Würde auf alle Fälle Anzeige bei der Polizei erstatten.
Und dann noch das ganze Gebäude auf Kameras absuchen, den die brauchen Videomateral von den bösen Massentierhaltungen usw.
Nur so können sie wieder ein paar Gehirnlose für Spenden und Mitgliedsbeiträge überreden.

Century antwortet um 29-01-2018 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Naja, wenn fest steht, dass man dem Bauern nichts zur Last legen kann, dann würde es vielleicht nicht schaden, gegen die Einbrecher medienwirksam vorzugehen.

Immerhin ist und bleibt Einbruch eine Straftat, egal aus welchen Motiven.

mittermuehl antwortet um 29-01-2018 17:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Was ist geschehen? Sollte man wissen bevor man einen Rat gibt.

Die Antwort kann sein: einfach vergessen ODER Anzeigen wegen Besitzsörtung, Raub, Nötigung, Schabeschädigung ODER mit einem wütenden Mob mit Fackeln, Schotflinten und Mistgabelön die Schuldigen suchen...

So ein paar Eckdaten wären schon gut. Ich hatte schon eine Anzeige beim ATA (die sich als lächerlich herausgesteltl hatte). Wir wissen bis heute nicht wer angezeigt hat.

herbert.k(1y738) antwortet um 31-01-2018 07:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@ijl.nicht alles als hirnlos bezeichnen, nicht nur Bauern haben ein Hirn und freiwillig und ohne Beweise hat ein Bauer noch nie Missstände eingesehen.

ijl antwortet um 31-01-2018 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@Herbert
Hast schlecht geschlafen beim Vollmond?


mittermuehl antwortet um 31-01-2018 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@ijl Alle Tierschützer pauschal als "Hirnlose" zu bezeichen ist doch etwas weit gegriffen. Hast so du viel zu verbergen das du gleich den "Zeus" in den Stall bemühen mußt oder war einfach zu viel Geld da... ;)

ijl antwortet um 31-01-2018 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@Mittermuehl
Erstmal war natürlich zu viel Geld da.
Und zweitens gab es einige Vorfälle mit den HIRNLOSEN in der Gegend!


mittermuehl antwortet um 31-01-2018 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@ijl .... Kenne das Problem mit zu viel Geld. Ich weiß auch nie was ich damit machen soll. ;)

Ich hatte mal eine Anzeige von einem unbekannten Tierschützer. ATA kam unangekündigt zur Stallkontrolle und machte ein paar Fotos von den mustergültigen Bedingungen und ging kopfschütteld.

Aber ich würde auch jeden Tierschützer eine Hofführung für ein paar € geben. Sie müßten nicht einbrechen.

harly antwortet um 31-01-2018 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
Bei mir kam letztes Jahr im Herbst die Polizei, Anzeige weil meine Tiere draußen sind warns aber ned.

ijl antwortet um 31-01-2018 10:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@Mittermuehl
Weißt es gibt auch Zuchtiere die in der Anschaffung richtig viel Kohle kosten
Und wenn dann welche in der Nacht von Stall zu Stall ziehen dann ist das Hygenetechnisch schon ein Wahnsinn!
Da reden wir noch nicht mal von Einbruch!
Ps: Ich kann dich beruhigen, ich hab auch nichts zu verbergen geschweigedem Missstände und der ATA kommt zu mir auch min. 2x pro Jahr!

herbert.k(1y738) antwortet um 31-01-2018 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@ijl, gerade deine "hirnlose" Wortwahl zeigt dass vielleicht doch nicht alles zum besten bestellt ist. In der Vergangenheit konnte schon manches Tierleid durch das Einschreiten von Tierschützern verhindert werden. Zum Glück aber ist es in Österreich so das bei vielen Landwirten das Tierwohl vor der Geldgier stehen. Ausnahmen bestätigen leider auch immer wieder die Regel.

ijl antwortet um 31-01-2018 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@Herbert
Besser du beschäftigst dich mit deinen 2000 m2 als mir zu unterstellen das auf meinen Betrieb "nicht alles zum besten bestellt ist"
LG Ignaz

josefderzweite antwortet um 31-01-2018 11:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@herbert

"Zum Glück aber ist es in Österreich so das bei vielen Landwirten das Tierwohl vor der Geldgier stehen. "

der war gut. ich hoffe du kaufst dir keine textilien und nimmst an der wirtschaftswelt nicht teil

Riiitsch antwortet um 31-01-2018 11:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
@Josef: hm was haben österreichische Landwirte mit Textilien am Hut? Ich glaub hier ist die Meinungs fascho Gruppe am Weg.

Bitte lasst das Thema versinken, wer was weiß soll dem Frager direkt schreiben, glaub nicht dass noch 10 Antworten hier was bringen!

josefderzweite antwortet um 31-01-2018 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall
"wohl vor der Geldgier stehen."

ist weiter her geholt aber landwirte als geldgierig zu nennen finde ich am lustigsten. Jeder Unternehmer möchte sein Geld einfachst vermehren, bei den Bauern ist es aber sicher noch nachhaltiger auch. Ich habe damit gemeint wieviele Textilien wissentlich verseucht werden und die Arbeiter unter Sklavenbedinungen arbeiten müssen.

mfj antwortet um 31-01-2018 14:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
VGT Einbruch in den Stall

Möchte noch ergänzen:

Wenn ich auf einem landw. Gehöft wohnen würde - wo eine Alleinlage und kein Tourismus und Direktverkauf angegliedert hätte - wären 2 freilaufende Herdenschutzhunde (a´la Wolf) bei mir Standard.

Dann würden "feuchte Hosen" bei den Tierschützern zur Grundausrüstung zählen...




Bewerten Sie jetzt: VGT Einbruch in den Stall
Bewertung:
4.57 Punkte von 7 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;554433
Login