Glyphosatverbots Abstimmung !

Antworten: 153
mfj 13-12-2017 20:12 - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Hallo Leute,
nachdem Österreich wahrscheinlich national ein Glyphosat-Verbot absegnen will,
möchte ich eine Umfrage hier im landwirt.com starten.

Wer für ein Verbot ist – bitte mit „Ja“ antworten…

Wer dagegen ist – bitte mit „Nein“ antworten…


Die Abstimmung werde ich mal zwei, drei Tage laufen lassen.
Danach würde ich zusammen zählen.

Bitte keine Kommentare dazu, es gibt ja genug Threads wo jeder seinen Senf dazugeben darf.
Ich möchte einfach wissen – wie die Landwirtschaft über dieses nationale Verbot denkt.

Der erste Antwort-Eintrag wird von mir sein - damit jeder sieht wie ich es meine...



mfj antwortet um 13-12-2017 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Nein.

horni antwortet um 13-12-2017 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein!


Vollmilch antwortet um 13-12-2017 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein.

ammerstorfer antwortet um 13-12-2017 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja

ammerstorfer antwortet um 13-12-2017 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja

biolix antwortet um 13-12-2017 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
hhahaaa mfj... gibts so schöne threats hier.. mach ma das jetzt öfter ?



schnapserei antwortet um 13-12-2017 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein.

biolix antwortet um 13-12-2017 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
EU weit waren schon 1,3 Millionen Unterschriften gegen eine Neuzulassung.... nur zur Info !

ijl antwortet um 13-12-2017 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein Nein und nochmal Nein

iderfdes antwortet um 13-12-2017 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
wurscht

Efal antwortet um 13-12-2017 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
mfj was willst den, du hast doch für Kurz und Co in zig Beiträgen die Werbetrommel gerührt, wie kann man sich derart verschätzen??

Du Feigling steh auf, Organisiere und Marschiere nach Wien zu deine Freundal !!
Mit deiner Diplomatie die du hier im Forum immer wieder unter beweis stellst, kann das ja kein Problem sein.

Ps.: bitte Berichte uns, wen du das Ergebnis dieser anonymen Forum - Abstimmung, der neuen Bundesregierung überreichst, das wird sie hoffentlich nicht in ihren Grundfesten erschüttern!!

falkandreas antwortet um 13-12-2017 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

eklips antwortet um 13-12-2017 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ein interessanter Ansatz, ein paar Forumeinträge als Meinung DER Landwirtschaft abzugreifen.
Ich verstehe nicht, warum das Problem nicht per Direktmail mit der einzig fundierten Fachexpertise an den künftgen Wunderkanzler aus der Welt geschafft wird.

Kalchmair antwortet um 13-12-2017 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja

fgh antwortet um 13-12-2017 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN

Kren antwortet um 13-12-2017 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

frm154544 antwortet um 13-12-2017 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

dietmar.s(2cz6) antwortet um 13-12-2017 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Hallo, muß man schon genau ausformulieren was gemeint ist mit
Glyphosatverbot.

Soll es heißen dass nur österreichische landwirtschaftliche Nutzfläche davon betroffen ist?
Oder generell auch alle am österreichischen verkauften Lebensmittel, bzw sonstigen Produkte und wie werden die Grenzwerte ausgestaltet?
mfg

Richard0808 antwortet um 13-12-2017 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja

maria.r(4ne9) antwortet um 13-12-2017 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
JA!!!!!!!!!!!!!!!!!

wecker antwortet um 13-12-2017 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja, aber nur wenn auch der Import von Produkten verboten wird die mit Glyphos behandelt wurden! Entweder ist es schädlich oder es ist es nicht!!

biolix antwortet um 13-12-2017 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja und natürlich alle glypho belastete Importe !!
Das gefällt dann dem mfj sicher auch..:-)

maria.r(4ne9) antwortet um 13-12-2017 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
und nochmals JA!
und ich gebe dir auch eine gute Begründung, auch wenn du das nicht hören willst. Gerade als Landwirt wo man mit der Natur, mit Grund und Boden, arbeitet muss es einem ein Anliegen sein diese gesund zu halten. Mir ist es schon bewusst dass es einfacher und schneller wirtschaften ist mit all den Pestiziden. Nur wie lange können wir so wirtschaften? Haben dann auch die nächsten Generationen eine Möglichkeit zu landwirtschaften????? Und ich mache hier eine Bewusste Unterscheidung zwischen wirtschaften und landwirtschaften!!
Die Frage muss anders lauten:, für Profitgier und Ignoranz dann kann man getrost und gerne mit Nein stimmen. Oder für Verantwortungsbewusstsein und Weiterdenkend für die nächsten Generationen. Dann muss man mit Ja abstimmen. Und die Wirkung von Glyphosat zu verniedlichen finde ich, bei der wissenschaftlichen Lage, sei mir nicht bös, einfach nur Dumm!


maria.r(4ne9) antwortet um 13-12-2017 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Und darum nochmals JA!!!!


biolix antwortet um 13-12-2017 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ok nochmals ja, wenn hier in Zukunft noch mehr Frauen mitreden... :-)

melchiorr antwortet um 13-12-2017 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein, solange es nicht auch für Importe gilt!!!

biozukunft antwortet um 13-12-2017 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja, verbieten mit kurzer Auslauffrist!

Hons antwortet um 13-12-2017 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja

weissboeck75 antwortet um 13-12-2017 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja

malotru antwortet um 13-12-2017 23:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ein sachkundiges Nein als verantwortungsbewusster und der Bodengesundheit verbundener konventioneller Landwirt aus Leidenschaft. Mein Mitleid gilt den armen Leuten aus den Propagandafilmen in Übersee, so ein Umgang mit Glyphosat ist nicht in Ordnung.
Gruß, Malotru.

Riiitsch antwortet um 13-12-2017 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja im Grünland
Nein wo wir einfach nur einen Ersatzstoff bekommen. Ob die Stomper oder Kupfer heißen ist eh nur für die üblichen Lagerdenker wichtig.

yamahafzr antwortet um 13-12-2017 23:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN

Tom11 antwortet um 14-12-2017 02:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN

Mogwai antwortet um 14-12-2017 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja

Auch wenn andere Mittel kommen werden aber die wird es auch nicht lange geben, irgendwann muss man anfangen. Selbige gilt beim Rauchverbot.

stewa antwortet um 14-12-2017 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein
alles andere ist halbherzig

pert antwortet um 14-12-2017 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja.!!!!!

karl22 antwortet um 14-12-2017 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja, das gehört verboten

JD 6120 antwortet um 14-12-2017 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja u Importverbot behandelter Produkte!

Macardi antwortet um 14-12-2017 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

rusticus antwortet um 14-12-2017 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN, verdammt noch mal!

mein mitleid gilt den von der empörungsindustrie und den faschistoiden spendensammelvereinen (vulgo NGOs) verblendeten, welche bereits gegen fakten u. wissenschaftliche erkenntnisse immun sind.

janatürlich antwortet um 14-12-2017 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein


Fallkerbe antwortet um 14-12-2017 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein!


jota antwortet um 14-12-2017 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

Lendl00 antwortet um 14-12-2017 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

textad4091 antwortet um 14-12-2017 10:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein,
mit einem gewissen aber

matthias.d2 antwortet um 14-12-2017 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

Peter06 antwortet um 14-12-2017 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

tomsawyer antwortet um 14-12-2017 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
bewirtschafte konventionell und sage trotzdem ja

tiroler antwortet um 14-12-2017 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja

franz_josef antwortet um 14-12-2017 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein!

rgut85 antwortet um 14-12-2017 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja

Znarf86 antwortet um 14-12-2017 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja
Seit wann gibts in Rusticus wieder?
Ist ein politisches Thema da taucht er plötzlich wieder auf!!!!!!!!!!

chn antwortet um 14-12-2017 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

notmyproblem antwortet um 14-12-2017 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

cowkeeper antwortet um 14-12-2017 13:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein !!

weg antwortet um 14-12-2017 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

Norbert 68 antwortet um 14-12-2017 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein !!!

monsato antwortet um 14-12-2017 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

ich wir brauchen es gegen bodererrosion ohne gebe es keine direktsaat von mais und zuckerrüben mehr.

rusticus antwortet um 14-12-2017 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

@Znarf86

wäre an sich ein sachthema - wurde leider durch faschistoide weltverbesserer zum politischen thema gemacht...

schellniesel antwortet um 14-12-2017 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja!
damit der schwarze Peter nicht mehr der Landwirtschaft zugeschoben werden kann!

NEIN!

Würde man ein verbot von glyphosat Haben wären bald die nächsten Wirkstoffe an der Reihe!

So oder so wurde durch Unsachlichkeit bis an oberster Stelle ein Exempel statuiert das es so nie geben darf!!

Mfg

Entschuldigung aber mit einem ja oder nein kann ich in der Sache nicht mehr dienen!

Efal antwortet um 14-12-2017 16:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Rusticus kannst dich nicht an die auferlegten Regeln des Abstimmungs Erstellers halten, Kommentare sind hier nicht erwünscht,
aber bei dieser Gelegenheit könnest dich auch gleich bei ihm bedanken den am 2.11. 2013 schrieb mfj über Glyposphat:

"Also jetzt ist es wirklich Zeit dass Glyphosat sofort vom Markt genommen muss,.....bla,bla,bla,
soweit darf uns Glyphosat nicht bringen, hier muss politisch sofort eingegriffen werden.

seitdem hat er das Thema mit min.66 Beiträgen mit seiner Überheblichkeit warm gehalten,

am 27.11.2017 schrieb mfj: Jubel Jubel "Glyphosat: EU-Staaten verlängern Zulassung um fünf Jahre, die Hetze, Verteufelung, Angstmacherei und Unsachlichkeit bei diesem Mittel hat sich nicht durchgesetzt".

3Tage später 30.11.mfj: "Molkereien verbieten Glyphosat, Leute das ist wohl die TRAUIGSTE Botschaft im Jahr 2017 für die Landwirtschaft.

Gratulation Mission erfüllt, so sieht Erfolg a´la mfj aus

Yea antwortet um 14-12-2017 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ein Ja aus der Schweiz
MfG Yea

xaver75 antwortet um 14-12-2017 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Von mir ein ja und nein
selber brauch ichs nicht.

kas antwortet um 14-12-2017 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

thomas.t3 antwortet um 14-12-2017 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Wäre so eine Abstimmung Pflicht, dann würde ich ja sagen.

rgrgrg antwortet um 14-12-2017 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja

herold antwortet um 14-12-2017 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein!

JD6810 antwortet um 14-12-2017 18:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ein absolutes nein. Fahrts mal nach Großmugl ( NÖ )wenn ein halber Meter (hoch) Wasser und Schlamm durch die Ortschaft rinnt dann Verstehen vielleicht einige warum man Glyphosat braucht.......Und so manche sollten sich mal in der Praxis umsehen und nicht nur vom Computer und aus Zeitungen Ihre meinung Bilden.

gabriele.f(gdv6) antwortet um 14-12-2017 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Die Bauern sind zu blöd um ordentlich Gas zu geben. Wer hat den die größte Menge an Glyphosat ? Richtig die ÖBB. Würde man diese Menge abziehen so schaut die Welt wieder anders aus. Und von wo kommen die Produkte welche sogenannte Krebsanteile enthalten. Aha vom Import ! Kluge Köpfe.

SEPPLPEPPL antwortet um 14-12-2017 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN !!!!!!!!

SEPPLPEPPL antwortet um 14-12-2017 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein!!!

biolix antwortet um 14-12-2017 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@JD6810 jetzt war glypho 20, 30 oder sogar 40 Jahre erlaubt, und trotzdem rinnt noch der Schlamm durch Großmugl. Jetzt wird vielleicht Glypho verboten, und was hats vorher geändert ?!
Und siehe Humus threat, es geht auch anders.. gell anders..:-)

Apropos Gabi, bitte sie zahlen von Glypho und ÖBB und die von der Landwirtschaft danke !

Richard0808 antwortet um 14-12-2017 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ÖBB 4,7 Tonnen im Jahr 2017.

2014 waren es noch 9,5 Tonnen

Laut Ages Gesammtverbrauch in Österreich knapp über 300 Tonnen
Einsatz von Glypho in der Deutschen Landwirtschaft: über 5000 Tonnen

Vollmilch antwortet um 14-12-2017 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
... dabei sollte man auch erwähnen, dass Deutschland etwa 9mal soviel Ackerflächen hat.

LG Vollmilch

ScherrerKarl antwortet um 14-12-2017 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nein

herzleo antwortet um 14-12-2017 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja!!

mfj antwortet um 14-12-2017 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Erstes Zwischenergebnis:

Gültige Stimmen: 56 User

Für ein nationales Verbot mit "Ja" gestimmt haben: 21 oder 38 %
Gegen ein nationales Verbot mit "Nein" gestimmt haben: 35 oder 62 %

Doppelte Einträge werden natürlich nicht gezählt, ebenso nicht klare Antworten.

Folgende User sind im Ergebnis nicht enthalten, und können wenn sie wollen nochmal Einträge machen:
dietmar, eklips, efal, iderfdes, Ritsch, Schellniesel, Xaver, gabriele

Die Abstimmung lasse ich noch einen Tag laufen.

Natürlich wollen hier ein paar User kein Meinungsbild der Landwirte über diese Sache, es wird daher alles unternommen, um so eine Abstimmung zu stören und zu diffamieren.

Darum, vielen Dank an alle – egal ob Befürworter oder Gegner – die es doch ermöglichen…




biolix antwortet um 14-12-2017 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Danke mfj... Was machst jetzt mit dem Ergebnis ?
War überrascht über so viel ja stimmen...
Viele neue alte User wieder hier. Für das war's net so schlecht. :-)

Danke Richard für die Glypho zahlen.. soviel zu die böse ÖBB. ..
LG biolix

321 antwortet um 14-12-2017 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN zum " X tem " Male!!!!!

Der es nicht braucht, sowie kein Fachkundiger, aber auch wenn es ein Bioversessener ist der
ja zum Schutz der Beikräuter dafür ist, sollte nicht mitstimmen! Das gleiche gilt auch für
Kettenraucher! Ich kenne keinen Krebsfall durch Glyphosat, aber durch Nikotin und
Alkohol sehr viele! Wenn ein Bio -LIX dafür ist, so ist es auch bald mit Bio -Mittelchen so
weit! Das Ganze dient ja nur um die Bauern auseinander zu dividieren ! Wie viele Biersortimente stehen in den Lebensmittel -Handelsketten, in welchem wurden
Rückstände gefunden? Vom In-oder Ausland?
Habe es selbst gesehen, zur Abreife im nachbarlichem Ausland, bei uns ist es längst verboten. Was ist mit dem Import von solchem Getreide von Brauereien oder deren veredelten Produkte?
MfG 321

biolix antwortet um 14-12-2017 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Hmmm 321 .. nicht hier gewesen ? Glypho und totspritzen ist auch bei uns noch erlaubt...:-(



44FF antwortet um 14-12-2017 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
klares Nein nicht verbieten,

LG 44FF

mittermuehl antwortet um 15-12-2017 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Abstimmung bei eine 3% Minderheit - wozu? Um die Minderheit auch noch mal aufzuspalten?

Und die Fragestellung ist auch dumm?

fgh antwortet um 15-12-2017 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Die Minderheit ist schon lange gespalten...

mittermuehl antwortet um 15-12-2017 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Vielleicht sollte man dann Verbindendes und nicht Trennendes suchen.


fgh antwortet um 15-12-2017 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Erklär das mal denen die konventionellen dauerhaft unterstellen, dass wir Mensch und Natur vergiften ...

Gerhardd antwortet um 15-12-2017 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Also dass einer, der das ganze Jahr allen Forumsusern erklärt, welche beschränkte "Jungs" sie sind, jetzt genau unter diesen Beschränkten eine Abstimmung macht ........ und nebenbei erklärt wer in "seinem" Thema überhaupt noch welchen Senf dazugeben darf ......... ist schon der Forumswitz des Jahres.

Dass so viele der regelmäßig pauschal Beschimpften auch noch mitmachen ........ hmmmmm

Und das selbiger Dauersenfdazugeber bei anderen auch noch das Wort Diffamieren verwendet - dafür hat man wohl extra das Wort Populismus erfunden :)

mittermuehl antwortet um 15-12-2017 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@fgh Ich erkläre das ALLEN.

Selber gehöre ich zu einer Randgruppe einer Minderheit in einer Mindeheit. Und ich kann auch mit vielen Wirtschaftsformen nichts anfangen. Anbetracht von 3% Landwirten in der Bevölkerung scheint es mir aber schlauer das Verbinden zu suchen. Zwischen den Landwirten und aber auch zur Bevölkerungsmehrheit. Glyphosat wird nicht mehr lange in Österreich zugelassen sein. Ist ja egal ob noch 2 oder 6 Jahre. Zukunft hat es nicht. Wozu dann drüber streiten.

Cheka antwortet um 15-12-2017 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
NEIN

Gerhardd antwortet um 15-12-2017 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Was heisst hier jetzt gespalten?

Muss man als Bauer den weltweiten Raubbau - und da gehört Glyphosat eindeutig dazu - der konventionellen, insbesondere der europäischen, Landwirtschaft mittragen und gutheissen, um sich ja nicht vorwerfen lassen zu müssen man treibe einen Keil in die eigene Berufsgruppe?
So einfach sind die Probleme dieser Welt wohl nicht gelagert, wie das manche gerne hätten.

Und wenn ich mit diesem Raubbau ganz klar nicht einverstanden bin, hacke ich damit automatisch auf die konventionelle Landwirtschaft ein?

Nein, sondern auf die Verursacher !

Und es ist verdammt schwer, so wenig wie möglich Verursacher zu sein.
Ein guter Schritt in diese Richtung ist halt nun mal, die einfachsten Grundpfeiler des Biogedankens zu erfüllen versuchen.

Ob das deklariert ist oder nicht ist wieder ein großes, anderes Thema.

Und diese "Abstimmung" ist genauso wertvoll wie Strache`s Meinungsumfrage zum Rauchverbot in seinem Raucherlokal ......... :)




fgh antwortet um 15-12-2017 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@mittermuehl:
Siehst.. so was wie die Einträge von Gerhardd meine ich. Die Aussage heißt nichts anderes, als das ich bzw die Generation vor mir über 30 Jahre Raubbau getrieben hat...besser kannst eine Spaltung gar nicht anstoßen


mittermuehl antwortet um 15-12-2017 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Gerhardd Die Frage "Glyphosat - ja - nein" ist populisitsch und spalten. Man müßte auch erklären was die Alternativen wären und über die abstimmen. Aber sich nur auf ein Mittel einzuschießen das noch dazu nicht das gefählichste (bei er bei uns üblichen Anwendung) ist einfach wenig hilfreich, weder BIO noch den Konventionellen. Glyphosat hat viele Vorteile. Und viele Nachteile. Und das sage ich als BIO-Betrieb. Aber so eine Frage wie in dem Fred hier ist einfach undurchdacht.

@fgh ... Deshalb immer nett bleiben, zuhören, nachdenken und höflich antworten. Weil jeder noch was lernen kann. Weil für die Bevölkerung sind alle Bauern fast gleich ;)

Riiitsch antwortet um 15-12-2017 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ein wahres Wort. Also ich weiß ja nicht wie Biolix und andere das machen, aber ich habe nicht ständig eine Bio Hoftafel umhängen. Man sollte sich etwas zurückhalten bei jeder Gelegenheit den Löwenanteil unserer Nahrungsmittelproduktion ständig als Vergifter unserer Enkel hinzustellen. Am Feld oder im Stall sehen wir für jeden Bürger gleich aus, alles mit einer Düse dran ist Giftspritzer, jeder mit einem Handrechen ist Bio.

fgh antwortet um 15-12-2017 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Riiitsch:
Tolle Einstellung! - Ich finde halt wir sollten eher gemeinsam gegen Importe vorgehen die nicht unseren Gesetzen und Standards entsprechen.

321 antwortet um 15-12-2017 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Bio-Lix Kulturpflanzen zur Nahrung und Futter- Gewinnung mit Glyfos behandeln,
ist mit Sicherheit bei uns in Österreich seit mehreren Jahren verboten!!!
Mit welchem Unwissen kannst Du behaupten, es sei erlaubt!

Und noch etwas:
Anzeige soll nur von dünner Argumentesuppe ablenken
"Die Anzeige von Global 2000 ist ein durchschaubares Manöver", so Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP). "Bereits im März 2016 wollte man mit einer Strafanzeige lediglich eine Kampagne befeuern sowie das Thema emotionalisieren. Diese ist erwartungsgemäß im Sand verlaufen, ähnliches ist von der Zweitauflage zu erwarten. Denn auch diese Anzeige erfüllt lediglich einen Kampagnenzweck: Einer Entscheidung gegen NGO-Meinungen folgt die Denunzierung von Behörden und Wissenschaftern gefolgt von einer Anzeige, um Medienaufmerksamkeit zu erzielen. Damit will Global 2000 am Ende des Tages nur die dünne Argumentesuppe verschleiern." 3.300 Studien sowie sämtliche Gesundheitsbehörden weltweit, die mit einer Bewertung von Glyphosat beauftragt waren, kommen zu dem Schluss, dass Glyphosat bei sachgemäßem Einsatz sicher ist. "NGOs wollen glaubhaft machen, dass ihre Meinungen mehr zählten als Fakten", so Stockmar. Denn längst hat die Wochenzeitung Die Zeit die Vorwürfe von Global 2000 widerlegt und festgestellt, dass es bei der Bewertung von Glyphosat zu keinem Plagiat gekommen ist (Quelle: www.zeit.de/2017/46/pflanzengift-glyphosat-gesundheit-industrie).


Riiitsch antwortet um 15-12-2017 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@fgh: Das wäre schon mal ein wichtiger Schritt! Viel Bewusstsein ist schon da bei Herrn und Frau Österreicher, aber man hat ja 2017 beim Bier gesehen wie schnell durch Import was schief läuft. Und das geht beim Tierfutter weiter. Ich habe nichts gegen Handel, der ist immer erfrischend, bei uns wird aber zuviel importiert was in gleicher oder besserer Qualität da ist. Da können wir mal mit der Verantwortung gegenüber unseren Enkeln anfangen, zb beim LKW Transit über die Alpen (gibts was blöderes als Waren den Berg hinauf und dann wieder hinunter zu karren?).
Aber seit mal froh, dass ich nichts zu sagen hab, weil sonst dürfte sowieso jedes Tier nur mehr mit Futter vom eigenen Betrieb gefüttert werden. Das würde so manches Überschussproblem lösen, das zuviel für den Export, das zuviel an Dünger etc.. Betriebe in günstiger Lage würden ihr eigenes (Kraft-) Futter haben, Betriebe in sensiblen Lagen würden grüner als jede Bioverordnung je sein wird.

Eine zweite Umfrage wäre interessant wer aller so edel gegen Glyphosat ist, aber den Import von allerlei Waren aus völlig unkontrollierbaren Quellen gut heißt, selbst isst oder den Tieren füttert. Nur dafür bräuchts a bisl Ehrlichkeit.

fgh antwortet um 15-12-2017 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Riiitsch:
Noch mehr deiner Meinung! - Generell sollte Import aus Ländern die PSM verwenden dürfen die bei uns verboten sind gesperrt sein. Warum gleich sperren? Weil eine Kontrolle der importen Ware viel zu aufwendig ist.
Auch beim Transit ganz deiner Meinung, so wie, dass die Futtermittel zumindest regional produziert werden sollten...


birgmann antwortet um 15-12-2017 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
JA

biolix antwortet um 15-12-2017 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Hallo !

Danke Gerhard.... So ist es leider.. wie viele Bioackerbauern habe ich in den letzten 20 Jahren getroffen,glaubt ihr, die mir sagten, ich konnte nicht mehr, ich hab die Böden angesehen und wollte so nicht mehr... eh immer schön das es andere auch gibt, und es muss nicht jeder Bio werden.. aber man sollte sich seiner eigenen Verantwortung stellen, und es nicht immer auf anderes abschieben ( ÖBB, Verkehr etc, ) . ja wir sind in allen Bereichen gefordert...

EIn Satz noch zum Kupfer und Schwefel Einsatz in der biol. LW: Anbei der link zum Kupfer Monitoring, das neue Ö Projekt bekomm ich erst von Bio Austria, da ist auch einiges im laufen,.. ein Mitgrund das auch Kupfermittel auf der schwarzen Liste der EU stehen... Und in dem Sinne wäre es schön, wenn isch auch der konventionelle Bereich so intensiv mit ihren Schwachstellen beschäftigen würden !

lg biolix

p.s. ja wie macht das der biolix, das er z.b-. gestern für einen Biobauernfreund wieder 4 Biofreilandputen mit vermarktet... kauft auch sonst von rund herum den Biobauern vieles ab, und Gott sei dank auch umgekehrt...und hier bei uns käme niemand auf die Idee aus dem Ausland Futtergetreide zu importieren, nicht mal aus dem nahen Tschechien ist mir das bekannt,... klar haben wir unsere Futtergrundlage selbst, aber es käme auch niemand auf die Idee wie es schon vorgeworfen wurde. teuer zu verkaufen und billig einzukaufen...

fgh antwortet um 15-12-2017 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
War so klar, dass ihm der Beitrag gefällt....

biolix antwortet um 15-12-2017 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
fgh, wenn konventionelle keine ehrliche Antwort geben, was sie rund um sich sehen, wie es fast überall so "zu geht", von den Videos der Maisernten gar nicht zu reden..

Siehe das Beispiel von Großmugl, warum schreibt das der konv. Bauer dort ?? Wenn sie alle Glypho schon haben, aber es ist nicht besser geworden ?!

mittermuehl antwortet um 15-12-2017 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@ bilolix ......... wenn du "keine ehrliche Antwort" durch "ungenaue Warnehmung" ersetzt würdest du vielleicht eine sachlicher Antwort erhalten. Wir Menschen sind ja nicht böse sondern eher dumm. Keiner schädigt absichtlich seinen Grund und Boden. Jeder glaubt das er weiß was richtig ist.

Ich als Biobetrieb bin übringes gegen ein Verbot von Glyphosat bevor man mir nicht sagt ob und wodurch es ersetzt wird. Mir ist der "Feind" den ich kenne lieber als ein unbekannter... Das bedeutet aber nicht das ich für Glyphosat bin. Will nur zeigen wie ungeschickt die Fragestellung ist.

franz_josef antwortet um 15-12-2017 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
servus
fragestellung übergehen! ich kann das auch
@biolix: grüne haben schnell gelernt niederlagen in erfolge umzuwandeln
@mitttermühl: erklär uns mal wie haben wir profibauern es die letzten jahrzehnte geschafft ohne deine hilfe erfolgreich zu sein
@mfg: bist ein waches kerlchen
lg

franz_josef antwortet um 15-12-2017 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
servus
fragestellung übergehen! ich kann das auch
@biolix: grüne haben schnell gelernt niederlagen in erfolge umzuwandeln
@mitttermühl: erklär uns mal wie haben wir profibauern es die letzten jahrzehnte geschafft ohne deine hilfe erfolgreich zu sein
@mfj: bist ein waches kerlchen
lg

fgh antwortet um 15-12-2017 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Kupfer Monitoring in Deutschland ist für "keine ehrliche Antwort" und Realitätsverweigerung ein recht passendes Statement wenn es um Bodenvergiftung die uns Österreichern unterstellt wird geht...

@mittermuehl: Vernünftige Einstellung. Vor allem Glyphosat hat die letzten über 30 Jahre so wie es bei uns eingesetzt wird keinem, weder Mensch, noch Umwelt geschadet. Würde es in Argentinien, Brasilien usw. auch in dieser Art und Weise wie bei uns verwendet, wäre es wahrscheinlich auch so - folglich würde ein nationales Verbot auch absolut gar nichts bewirken.

biolix antwortet um 15-12-2017 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ja mittemühel du kannst dafür sein.. bitte gerne... auch für alle anderen PSM... mei bin ich froh noch nie im Leben eines irgendwo gekauft noch gebraucht zu haben...gestern noch eine super Doku was BASF sonst noch so "anstellt" auf Mutter Erde.. da gehts nicht das ich Chemie grundsätzlich ablehne, denn wenn man es wirklich brauchen würde ok.. aber ohne Skrupel Monsanto, BASF und Co... jetzt dann halt nur mehr BASF & Co...

Ja fgh, würdest du dir das Monitoring ansehen, inkl. das Ziel und die Erfolge wie man mit dem Kupfer Einsatz runter kommt, dann würdest du das Statement wenigstens ein wenig annehmen.. aber egal, mir ist wichtig die bio stellen sich ihrer Probleme und tun was.. das würde ich mir erwarten.. und ja Argentinien etc... wer kauft dieses Gentech Soja ??? nicht ihr konv. Bauern, soll ich dir die Tonnen raus suchen die in die EU und nach Ö importiert werden ?! ;-( Gar nichts bewirkt man wenn man gar nichts tut und ändert...

Peter06 antwortet um 15-12-2017 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Leute, mich gehts zwar nichts an, aber das ist der Abstimmungsfredl, Euer Meinungsaustausch wäre im parallel laufenden besser aufgehoben....
Es wäre wegen der Übersichtlichkeit...

fgh antwortet um 15-12-2017 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Peter06: Da hast du recht.. . konnte mich nicht zurück halten...

Wolfchen antwortet um 15-12-2017 13:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
JA

mittermuehl antwortet um 15-12-2017 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@²Peter .. hat natürlich recht.... aber ich bin manchmal etwas Beratungsesitent.

@Biolix .... Ich habe noch nie etwas auf meinem Grund gespritzt. Würden alle aus Bio umstellen müssen wäre ich dafür. Und alles was du so schreibst ist sicher richtig. Aber einen Wirkstoff zu verbieten ohne mir die Alternativen zu nennen macht für mich keinen Sinn. Ich kaufe nicht gerne die "Katz im Sack". Und nichts anderes ist ein Glyphosatverbot.

Und Jetzt halte ich mich an Peters Ratschlag ....

FraFra antwortet um 15-12-2017 18:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
für mich emotionslos enthalte ich mich meiner stimme


ich sehe gleiche bedingungen für wichtig

alles andere ist augenauswischerei

mfj antwortet um 15-12-2017 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Ende der Abstimmung !

Insgesamt haben 61 User gültig abgestimmt.

Mit „Ja“ gestimmt haben 23 User oder 38%

Mit „Nein“ gestimmt haben 38 User oder 62 %

Vielen Dank an Alle - die sich getraut haben - mitzumachen.
Feenstaub über die – wo mit Störfeuer versucht haben, die Sache zubehindern, bzw. das Ergebnis zu beeinflussen.

Das Ergebnis hier ist eindeutig – die Mehrheit der landwirt.com User wünscht kein nationales Verbot.

Dies war auch die Frage. Was bringt ein nationales Verbot.
Es war weder eine dumme Frage noch eine einfache, wenn man die Diskussion verfolgt.

Importe mit Glypho kann man nicht verhindern. Wer sowas glaubt, hat von freien Warenverkehr keine Ahnung. Genauso wenig kann ich GVO –Importe verbieten.
Was man machen kann, freie Lebensmittel zu deklarieren. Ob der Kunde es letztlich bezahlt, steht auf einem anderen Blatt…siehe GVO Freiheit.

Unter diesem Aspekt halte ich eine „Ja“ Stimme für wenig überlegt und sinnvoll…




Efal antwortet um 15-12-2017 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
mfj, bist du gscheit, 38 stimmen die sich gegen ein Verbot von Glyphosat aussprechen, beeindruckend,
man muss sich einmal vorstellen, wie MUTIG man sein muss, in einen Anonymen Forum einen Beitrag mit bis zu max.4 Buchstaben (ja/nein) zu verfassen.

Schick das Wahnsinns-Ergebnis bitte an sämtliche Medien, Kronenzeitung, ORF, usw. nicht vergessen an die neue Bundesregierung.
Sie werden derart beeindruckt sein und vielleicht hast du Glück, findest unter ihnen einen Nachahmungstäter der auch so eine Abstimmung mit schlauer Frage in Österreich injiziert!

Ist es eigentlich angenehm gegen den Wind zu Pinkeln???



mfj antwortet um 16-12-2017 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Religiösen Fanatismus kann man nicht mit Fakten therapieren.
Dass es hier jetzt einige gibt - die schwer enttäuscht und deprimiert sind, versteht sich.

Die Frage lautet aber eher – warum gibt es solchen Fanatismus, und welche Ursachen hat er?

Am Glyphosat kann´s nicht liegen, weil die Fanatiker es ja wohl im Leben meiden…


Ich will diesen schönen Thread aber nicht für psychologische Anwendungen verwenden, sondern die Abstimmung der User in den Mittelpunkt stellen.

Hat die Landwirtschaft ein Recht auf Mitbestimmung zu so einer Sache, und wer fragt die landwirtschaftliche Basis ?



eklips antwortet um 16-12-2017 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Nur ein kleiner Kommentar:

Jemand, der üblicherweise einem großen Teil der Forumsteilnehmer die geistige Reife, die Bildung oder gar die Zurechnungsfähigkeit abspricht, startet eine "Abstimmung" und schließt nach 61 Stimmabgaben darauf, dass die Mehrheit der 174 000 User von landwirt.com (nicht der Forumsuser) gegen ein Gly-Verbot sind.
So muß Objektivität und Sachlichkeit!!!!

Ich hätte mit einer viel höheren Ablehnung des Verbots gerechnet, weil es ja auch gute Argumente dafür gibt. Diese Argumente hat der Experte aber scheinbar nicht einmal im Forum durchgebracht.

mfj antwortet um 16-12-2017 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Warum macht ihr nicht eine neue Umfrage oder Abstimmung – und belegt mir mit Fakten wie man sowas richtig macht ?

Aufgeht´s ihr zwei Jungs, Arbeit und Aufgaben helfen gegen Depressionen !

P.S.
Schon mal was von Logarithmen gehört, Walter ?





eklips antwortet um 16-12-2017 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Du hast ja nichts falsch gemacht bei der Abstimmung mfj. Du hast nur Interpretationen produziert wie ein Arbeitskreis aus Monsanto und Greenpeace zusammen.

Logarithmen - das ist was mit Musik, oder?

Efal antwortet um 16-12-2017 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
"Religiösen Fanatismus kann man nicht mit Fakten therapieren"
Fakten werden in der Gesetzgebung beschlossen, da kannst winseln wie du willst, es ist so!

"das es hier jetzt einige gibt - die schwer enttäuscht und deprimiert sind",
mfj du hast geschrieben am 30.11.2017:
"Molkereien verbieten Glyphosat, Leute das ist wohl die TRAUIGSTE BOTSCHAFT im Jahr 2017 für die Landwirtschaft".
Lieber Deprimierter, dir werden Landwirte bestimmt Beipflichten die im Jahre 2017 Schicksalsschlägen wie schwerer Krankheit in der Familie, Unwetterschäden usw. gehabt haben.

Und ja, ich muss dich enttäuschen in deiner Vorgefassten Meinung über mich:
1.Hab kein Problem wenn das Volk mit Hilfe der neuen "Direkten Demokratie" darüber abstimmt

2. Selbstverständlich Akzeptiere ich es, wenn eine Entscheidung zu Gunsten von Glyphosat ausgehen sollte, nur das Bild für Konventionale Landwirtschaft wird dadurch hervorgehoben, auch zum Schaden von Konvi - Landwirte die sorgsam damit umgehen oder es gar nicht verwenden.

3. Zu Eurem Vorteil, mach(t) weiter so, stell(t) alle die nicht deiner Meinung sind, ZUERST als Volltrotteln und Psychopaten hin, hau auf alle Vereine, Vereinigungen die sich in der Öffentlichkeit für ihre Mitglieder einsetzen und Leute die sich einer Wahl stellen mit all ihren Konsequenzen, DANACH bring(t) bitte deine Forderung vor!

4. Mach ich mir keine Sorgen, den als bloßer anonymer Schreiberling wie du( für mehr fehlt der Mut,) halten sich mögliche Schäden eh in Grenzen

mfj antwortet um 16-12-2017 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Schon bemerkenswert wie sich zwei aufregen, die "nicht im Stande" waren, bei der Abstimmung mitzumachen - und sich jetzt über das Ergebnis aufregen.

61 Usern war es auf alle Fälle recht, hier ihre Meinung kundzutun.
Mit dem "abwerten" und der "Verniedlichung" dieser Abstimmung - beleidigt ihr nicht mich - sondern die anderen 60 User.
Euer Problem !

Die deutliche Mehrheit der Forums-User von landwirt.com will kein nationales Glyphosat-Verbot. Ich wiederhole es gerne nochmal !



may antwortet um 16-12-2017 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein
es ist in meinen Augen bedenklich, wenn eine private Organisation mit einer excellenten Medienabteilung wichtiger genommen wird als wissenschaftliche Stellen.
Fachwissen, Alternativen und Hintergründe sind zweitrangig
Ohne entsprechende Möglichkeiten werde ich die Kulturbegleitpflanzen und besonders den Boden mit Ferrum sowie einem Gemisch aus Alkanen, Cycloalkanen und aromatische Kohlenwasserstoffe sowieTetranitromethan, Amylnitrat oder Acetonperoxid malträtieren. müssen.

mittermuehl antwortet um 16-12-2017 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Dank der von der von der neuen Regierung geförderten "direkten Demokratie" wird "Rauchen", "Glyphosat" in nachher Zukunft von der Bevölkerungsmehrheit so oder so stark eingeschränkt.

Aber 1/3 der Landwirte die für ein Glyphosatverbot sind finde ich beachtlich. Denke das dieseses Forum mehr Bio ist als uns bewußt ist.

Efal antwortet um 16-12-2017 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Lieber Trotzkopf mfj
"Die Mehrheit der Forums-User von landwirt.com will kein nationales Glyphosat-Verbot. Ich wiederhole es gerne nochmal !"

Du kannst es Tausendmal wiederholen, es wird nichts ändern und wenn es 39 Stimmen wären ist es mir auch wurscht

"Mit dem abwerten und der Verniedlichung dieser Abstimmung bla bla bla...."

Zur Aufwertung deiner Schlauen Abstimmung ein kleiner Tipp:

Nachdem die neue, von dir so beworbenen Bundesregierung mehr frauliche Züge angenommen hat als je zuvor,
deine erste Ansprechpartnerin jetzt eine Landwirtschaftsminister"in" ist,
kannst zum gelingen deiner Anliegen, deine Einstellung und Respekt gegenüber das weibliche Geschlecht mit einbringen:

mfj schreibt am 09-12-2017 14:45
Weibliche Züge… es gibt ja genügend Studien wo klar belegt ist, dass Frauen prozentual deutlich mehr Herzinfarkte als Männer haben. Die Medizin hat lange gerätselt warum das so ist.
Es gab viele Ansätze, aber letztlich hat sich eine Antwort durchgesetzt.
Die Symptomerkennung bei Frauen ist schuld.
Warum ?
Frauen erzählen G´schichteln bei Arzt, Männer Fakten.
Untersuchungen haben ergeben, dass Männer Symptome klar und deutlich beschreiben, während Frauen immer alles in eine Geschichte packen.
Nach dem dritten Satz hört der Arzt der Frau nicht mehr zu, weil die Geschichten zu langatmig und langweilig sind.
Die Frau bekommt eine Salbe oder Tablette, der Mann mit seinen Fakten einen Termin zur EKG-Untersuchung…

mfj, auf welches Krankheitsbild deutet es hin, wenn man so einen Schmarrn verfasst????


eklips antwortet um 16-12-2017 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Ich möchte nur höflich um eine Rätselauflösung bitten: Was es nämlich mit der Logarithmus-Anspielung auf sich hat. Ich habs nicht verstanden. Vermutlich sonst auch niemand, ohne jemandem nahetreten zu wollen.

falkandreas antwortet um 16-12-2017 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Wie wärs mit einer Abstimmung ob Kupfer in der Biologischen Landwirtschaft verboten werden soll? Die Frage ob es gesundheitsschädlich ist stellt sich da ja nicht! Dürfen auch die konventionellen über die Zukunft der Biobauern mit abstimmen?



 

Fallkerbe antwortet um 16-12-2017 14:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Zitat Mittermühl,:

Aber 1/3 der Landwirte die für ein Glyphosatverbot sind finde ich beachtlich. Denke das dieseses Forum mehr Bio ist als uns bewußt ist.
Zitat ende,

Ich denke, das hat wenig mit Bio zu tun. Es ist zum Großteil schlichter Egoismus und Populismus von jenen Bauern, die am eigenen Hof kein Glyphosat brauchen, weil sie z.b. reine Grünlandbauern sind. Oder es sind Bioackerbauern, die damit ihre konventionelle Konkurenz schwächen können. Wenn ich als Biobauer Glyphosat nicht darf, dann soll der Konvi ja auch nicht dürfen.



MM nach ist dein Nationales Glyphosatverbot ein weiterer schritt weg von einer einigermaßen konkurenzfähigen Landwirtschaftlichen Produktion in Österreich-














mittermuehl antwortet um 16-12-2017 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@ . Vielleicht hast du recht. Aber nach deiner Denkweise müßte ich als Biobetrieb in jedem Fall für Glyphosat sein weil es mich Konkurenzfähiger macht. Je mehr von dem Zeug verwendet wird, desto besser kann ich Bioware verkaufen..... Ich denke das diese Frorum verhältnismäßig viele Biobetriebe oder Grünlandbetriebe hat. Und für die ist Glyphosat kein bzw. kaum Thema. Aber eine echte Umfrage wäre ein Hit.

Efal antwortet um 16-12-2017 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Falkandreas, mach was du nicht lassen kannst, mach es auch so Professionell wie mfj oder dein reingestelltes Bild.
Da brauchts a Menge Hirn wenn du glaubst das sich dadurch für die der Konventionelle Landwirtschaft etwas verbessert.

Passt aber genau in das Schema von Fallkerbe,
wird den Konvi - Bauern etwas von der Gesellschaft verboten, müssen für die Biobauern auch irgendwelche neue Hürden geschaffen werden.



mittermuehl antwortet um 16-12-2017 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@ Efal zitat : "Wird den Konvi - Bauern etwas von der Gesellschaft verboten, müssen für die Biobauern auch irgendwelche neue Hürden geschaffen werden. "

Da wirst du sicher Recht haben. Mit der Logik hilft es jedem Biobetrieb ungemein je mehr sich andere Bauern gegen einen Glyphosatverzicht aussprechen. Vielleicht haben alle Biobetriebe für Glyphosat gestimmt um besser dazustehen. Oder ich hab zuviel Inländer im Tee ;)

thomas.t3 antwortet um 16-12-2017 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Fallkerbe redet ja so als wären alle Spritzmittel verboten worden. Macht dir nicht ins Hemt, nächstes Jahr gibt es Glyphosat 2.0!

Da gleich auf die Bio-Bauern hinspucken, zeigt, dass du so bist, wie du gerade andere hinstellen wolltest.

Vollmilch antwortet um 16-12-2017 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Hallo!

Mich überrascht die hohe Zustimmung zum Glyphosatverbot auch.
Ich sehe das weniger als Bio vs. Konvi-thema sondern denke eher, daß die "Werbung" wirkt.

LG Vollmilch



mittermuehl antwortet um 16-12-2017 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Vollmilch .... ich denke das 1/3 der Betriebe einfach nicht betroffen sind und ihnen der Streit einfach auf die Neven geht.

mfj antwortet um 16-12-2017 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

@Vollmilch – ich bin von deiner Wahrnehmung hier überrascht, weil du ja sonst immer relativ weitsichtig bist.

Fanatismus hat längst in der Landwirtschaft Einzug gehalten, und bestimmte Bauern sind ja besonders anfällig für „Grusel- und Schauermärchen“ und wenn sich dann noch Geld damit verdienen oder abschöpfen lässt, sind alle Stricke gerissen.

Mit Glyphosatfrei – wird gerade suggeriert - steigt der Absatz, der Preis und das Ansehen.
Diese drei Faktoren sind wie ein Lottogewinn für die „geschüttelten Bauern“.

Dass Forum hier ist von mir geschätzt mit mind. 1/3 Biobauern besetzt, aktiv - schätze ich 50% Bio/50 % Konv.

Vielleicht mache ich nächste Woche nochmal eine Abstimmung zu einem anderen Thema, das zahnlose Gebrüll und die hasserfüllte Missgunst mir gegenüber– gefällt mir...und lässt meine Untersuchungen erweitern.



@Walter – mit der Umkehrfunktion des Logarithmus – der Exponentialfunktion lassen sich Erhebungen hochrechnen…schau halt auf Google…was soll ich mich mit dir abmühen, wo du eh nicht mit abgestimmt hast bzw. durftest ;-)




eklips antwortet um 16-12-2017 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Allein die Formulierung: "mit der Umkehrfunktion des Logarithmus – der Exponentialfunktion lassen sich Erhebungen hochrechnen" macht mich wahnsinnig neugierig, wie du eine Extrapolation der Umfrageergebnis auf eine größere Gesamtheit per Logarithmus- und Exponentalfunktion durchführen würdest. Ich würde glatt alte Hefte hervorkramen und mich anstrebern, um mit leuchtend roten Ohren deinen konkreten Ausführungen folgen zu können.

mfj antwortet um 16-12-2017 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !


Sowas läßt man rechnen, Walter

...für 170 € bekommst du eine Hochrechnung.
Machst mit ?

Und...



eklips antwortet um 16-12-2017 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
mfj bei Sora würden die Damen und Herren, die ich sehr schätze, wohl auch rote Ohren, vielleicht auch dicke Hälse bekommen, wenn du mit deinen Rohdaten antanzt und daraus was ordentliches extrapoliert haben willst.
Du bist wirkich mein Lieblingskasperl hier.

Efal antwortet um 16-12-2017 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Guter Hinweis, Zitat mfj:
"Fanatismus hat längst in der Landwirtschaft Einzug gehalten bla bla bla bla....."

Es gibt in diesen Forum keinen anderen als dich, der derart viele fanatische Beiträge (mind. 73) für den Einsatz von Glyphosat geschrieben hat.

Was hat dein Fanatismus gebracht?

Das Glyphosatverbot, bestimmen nicht die Biobauern, keine einzelne Partei, nicht ein anonymes Forum und kein Efal, es kann nur durch ein Tollpatschiges Verhalten wie du es an den Tag legst (Siehe vorletzten Satz unten) oder unserer gewählten Politiker, beschleunigt werden!

Fakt wird sein, Glyphosat wird bei uns früher oder später verboten!


Fanatismus in Wikipedia:
Fanatismus im engeren Sinn ist durch das unbedingte Für - Wahrhalten der betreffenden Vorstellung und meistens durch "Intoleranz gegenüber jeder abweichenden Meinung" gekennzeichnet.

Der Fanatiker will häufig andere von seinen Ansichten überzeugen („missionarischer Eifer“), lässt jedoch seinerseits keinerlei Zweifel an der Richtigkeit und dem besonderen Wert seiner Überzeugungen zu.
Vielmehr verteidigt er sie gegen jede Infragestellung und ist dabei einer vernünftigen Argumentation nicht zugänglich. Die betreffende Vorstellung ist seinem kritischen Denken bzw. Reflexionsvermögen entzogen.
"Damit verbundene negative Konsequenzen für sich selbst oder andere werden als solche nicht erkannt bzw. anerkannt." Wikipedia Ende.

mfj schrieb: "Vielleicht mache ich nächste Woche nochmal eine Abstimmung"
dir trau ich den 24.Dezember auch zu!

Vollmilch antwortet um 17-12-2017 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Guten Morgen!

Mit dieser Stichprobe hier, die keine zufällige ist, lässt sich auf keine Grundgesamtheit schließen.

Überrascht vom Ergebnis bin ich deshalb, weil (mehr oder weniger) aktive Nutzer dieses Forums trotz mehrmaliger intensiver und ausführlicher Diskussion noch Vorteile am Glyphosatverbot erkennen können.

Im Regierungsprogramm steht auch nur "Machbarkeitsstudie", vielleicht wurde das von den Medien gleich als "geplantes Verbot" überinterpretiert!

LG Vollmilch

mfj antwortet um 17-12-2017 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

Dass Gram und Groll nur zu einer psychischen Blockade führt – zeigt sich bei Walter und Efal deutlich.
Da wird die einzige politisch unabhängige und transparente Umfrage unter Landwirt.com Usern – zum Thema „nationales Glyphosatverbot“ gestartet, und die zwei können wegen „persönlichen Hemmungen und Befindlichkeiten“ nicht mitmachen.
Da ist der Threadersteller nicht passend, die Frage dumm, die User wo mitmachen zu wenig, das Ergebnis falsch usw.
Man "kartet" nach, will oder kann es aber selber nicht besser machen.
Medizinisch betrachtet - leiden beide einfach am "Porzellan-Syndrom".

Letztlich ist überhaupt nicht entscheidend ob sie mitabgestimmt haben oder nicht, weil logarithisch die Zahlen hochgerechnet werden können.
Im Grunde sind die beiden in der gleichen Situation, wie der Pudelmützenverein – die jetzt vor dem Ballhausplatz gegen die neue Regierung lauthals demonstrieren.
Demokratie ruft eben bei manchen „Schluckbeschwerden“ hervor, weil man das vorgesetzte nicht akzeptieren will.

Ich schreibe nicht nur zu Glyphosat viel, sondern auch zur Gentechnik – was hat das Fanatismus zu tun ? Ausschlaggebend ist die Art und Weise, und letztlich die Argumente.

Ein sehr bekannter Schweizer Bio-Pionier der wissenschaftlich tätig ist, hat letztes Jahr eine Neubewertung der Gentechnik gefordert – der Shitstorm darüber war gewaltig – in Österreich totgeschwiegen, weil was nicht sein soll, darf nicht sein…


@Vollmilch – Vorarlbergs Agrarlandesrat hat angekündigt, wenn Österreich das Glyphosatverbot national nicht durchbringt, wird Vorarlberg einen eigenen bzw. den gleichen Weg wie Kärnten gehen.
Und dann sind wir wieder beim Thema. Die Landwirtschaft wird nicht gefragt.
Es wird populistisch über die Köpfe der Betroffenen hinweg entschieden.
Wenn Landwirte das für richtig empfinden, weiß ich auch nicht mehr was mit dem Berufstand los ist ?




hanesko antwortet um 17-12-2017 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
ja

dietmar.s(2cz6) antwortet um 17-12-2017 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@mfj

wie bereits geschrieben gehört das genau ausformuliert was mit Glyhpsatverbot gemeint ist.
Nachdem das nicht genau definiert war, hatten auch alle unterschiedliche Vorstellungen was da genau gemeint war.

mfg


mfj antwortet um 18-12-2017 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

@ dietmar – es macht keinen Sinn, bei einer Umfrage auf politische Konservation zu warten oder gar Absichten einzubauen.

Politik hat es so an sich - nicht „Ja oder Nein“ zu sagen.
In der Politik gibt es nicht schwanger also ja, oder Nichtschwanger – nein, da gibt es überwiegend Vielleichtschwangerschaften, Möchtegernschwangerschaften, Gefälligkeitsschwangerschaften, Lobbyismus Schwangerschaften, Sinnlosschwangerschaften usw.

Österreich wird kurz oder lang das nationalen Aus für dieses gute und relativ sichere Mittel einleiten. Man hat sich bereits zu weit aus dem Fenster gelegt, und muss springen – alle warten darauf…auch interessanterweise die Biobauern.

Mir ging es einzig darum, was aktive Bauern von einem nationalen Verbot halten. Was die beeinflusste Gesellschaft und die willige Politik dazu sagt – ist sachunkundig.
Die Wissenschaft hat bereits ihr Stellungnahme abgegeben. Will aber auch niemand hören, die Politik schon gar nicht.

Wie schon gesagt, ein nationales Verbot kann keine Importware mit Glyphosat behandelten Waren stoppen, weil es sich um ein rechtmäßig zugelassenes Mittel handelt.
Man kann eigene Waren kennzeichnen, was aber kostet und eine Zertifizierung nachzieht - die wiederum kostet…

Für meinen Betrieb ist Glyphosat unbedeutend – ansonsten würde ich ernsthaft überlegen, hier eine Klage gegen Österreich wegen Wettbewerbsverzerrung am EU-Gerichtshof vorzubereiten.

Das Gentechnik-Anbauverbot in Österreich ist im Gesetzestext so vermerkt – dass keine Co-Existenz mit dem Biolandbau möglich ist.
Nur dieser Grund ermöglicht es ein Anbauverbot rechtlich durchzusetzen. Alle anderen Gründe wären irrelevant und unbegründet.
Es verhindern also die Biovereine/Lobby eine gute und moderne Entwicklung in diesem Bereich.

Eine Minderheit macht und diktiert also die Regeln, darüber kann sich kein „normaler Landwirt“ freuen…




dietmar.s(2cz6) antwortet um 18-12-2017 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@mfj

Ab-stimmung

>Eine Abstimmung dient der gemeinschaftlichen Willenserklärung einer Versammlung oder einer Personengruppe über eingebrachte Vorschläge durch Abgabe einer Stimme. Sie dient der Entscheidungsfindung und Beschlussfassung.

Nachdem der Umfang und die Ausgestaltung des Vorschlages nicht genau ausformuliert war gab es hier keine gemeinschaftliche Willenserklärung.

mfg










thomas.t3 antwortet um 18-12-2017 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Was mich interessiert ist, wie ehrlich die Molkereien jetzt handeln.
Da sie ja gleich mal mit dem Verbot vorgeprescht sind, verzichten sie jetzt auf den Zukauf von anderen Molkereien, wo Milch oder deren Erzeugnisse sowie ander Zutaten (welche sie kaufen) aus keiner glyphosatfreien Herkunft stammen?

mfj antwortet um 18-12-2017 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !

@dietmar – weißt du ernsthaft was dieses Forum ist ?

Glaubst du, wir haben hier eine Gemeinschaft, eine Versammlung, eine gleichgesinnte Personengruppe ?
Glaubst du, hier kann man irgendwelche grundsätzliche Sachen abklären oder auch nur antasten ?
Glaubst du, hier hält sich irgendwer an Regeln, Normen bzw. Absprachen ?

Es gab bisher zwei Abstimmungen in diesem Forum, soweit ich mich zurückerinnern kann.

Eine hat FrankFrei vor ca. 10 Jahren gemacht – zum Thema „Mohammed Karikaturen“.
Weißt du wieviel damals abgestimmt haben: Genau NULL !!
Ergebnis – anschließende Sperrung von FrankFrei...


Und jetzt die Abstimmung über Glyphosat mit 61 Teilnemern.
Motiviere mal 61 User hier irgendwas zu tun…

Stänkern, Klugschwätzen, Störfeuer und Blöcken sind die Hauptbeiträge in diesem Forum.
Ich mache da auch mit, weil ein Forum im Grunde ein Stammtisch ist, wo jeder jeden blöd anredet - um Spaß zu haben. Passt ja auch. Jeder der das nicht will, kann mit klugen Beiträgen entgegenwirken !

Probiere doch mal hier eine ernsthafte und detaillierte Abstimmung hier zu machen…
…Themen gibt es genug !




Riiitsch antwortet um 18-12-2017 11:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Thomas mittlerweile kann mans schon nachlesen wie ehrlich die Hüftschüsse der Molkerei gemeint sind, jetzt geht das große Rudern los. Nur weiß keiner wohin Rudern. Zurück geht nicht, also wird momentan gerudert um nicht abzusaufen und von "vorgegebenen Richtungen" geschwafelt (siehe Link, etwas weiter unten):

"Als nächsten Schritt braucht es also ein „Glyphosatfrei“-Zertifikat vom Mischfutterwerk…?"

"Wir können nur einen Schritt nach dem anderen machen. Die Richtung haben wir vorgegeben."


thomas.t3 antwortet um 18-12-2017 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Danke für den Link Riiitsch!
Das zeigt, die Werbung mit dem Glyphosatverbot wird nur am Rücken der Bauern ausgetragen. Ins eigene Haus will man sich so ein Verbot nicht holen, damit seitens der Molkereien, immer und alles mögliche zugekauft werden kann.

Wie wollen Molkereien dies gegenüber den Konsumenten rechtfertigen, dass trotzdem Material weiterverarbeitet wird, welches aus nicht glyphosatfreier-Herkunft ist.

Riiitsch antwortet um 18-12-2017 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Der Konsument isst das Fru Fru mit Marmelade und Müsli drin, denkt aber nur ob ja die Milch aus Österreich kommt... Die Bauern vergessen auch, dass solche Materialien im Preis gar nicht so unerheblich sind fürs Betriebsergebnis der Molkerei... Deshalb kann man dieses Thema totschweigen.

Arg finde ich, dass diese absehbare Entwicklung den Vorständen und Obleuten durch die Lappen ging. Sich jetzt hinstellen, abputzen, Richtungen vorgeben und weg ducken zeigt ja, dass man sich eigentlich schon aus der Verantwortung stehlen will. Sollen sich die Bauern damit beschäftigen.



fgh antwortet um 18-12-2017 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Riiitsch:
Und genau dann sind wir dort, dass in Österreich großteils ausländisches Obst verarbeitet wird, obwohl z.B. Rauch/Pfanner fett von der AMA kassieren...

dietmar.s(2cz6) antwortet um 18-12-2017 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@mfj

:-) Mahlzeit. Ich stimm mich hier insofern öfter ab in dem ich mir die Beiträge mancher hier anseh. Und das dann mit meinem Wissen abstimm. Manche versuchen erst garnicht sachliche Kommentare abzuliefern und tarnen es halt sehr geschickt .
Das was du hier abgezogen hast ist halt im Prinzip das selbe dass auch ein biolix schon xmal hier gemacht hat.
Hi und da juckts mich halt und stell eure Argumentationskette bloß in der Hoffnung mal einen neutraleren Blick drauf zu bekommen. Ansonsten wärs ja unproduktive Zeitverschwendung.
mfg




mittermuehl antwortet um 18-12-2017 13:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@ Riiitsch ..... Ich hab auch noch was anderes in dem Beitrag gelesen.

"von Ankara wird die Zweinutzungsstrategie mit der Rasse Fleckvieh politisch vorgegeben. Wir arbeiten deshalb an Kooperation und einem Know-how-Transfer. So werden wir erstmals österreichische Stiere in eine türkische Besamungsstation stellen."

Damit schießen wir uns den Markt für die Zukunft eh selber ab. Die Vöst hat auch Stahlwerke und Know-How nach China verkauft. Jetzt machen die Chinesen den Stahl viel billiger als wir und schicken ihn zu uns. Das kann die Türkei vielleicht auch in 15 Jahren.

Riiitsch antwortet um 18-12-2017 13:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
Das ist ein wichtiges Thema! Ich in meiner Naivität bin ja gegen solchen Export, gegen den Verkauf von Wissen an unsere zukünftigen Konkurrenten. (die würden ja zum Stier am liebsten die gesamte ZAR mitverkaufen).
Aber wir können uns ja in 10 Jahren hier wieder treffen, sollte uns zu viel türkisches Joghurt guter Qualität ein Dorn im Auge sein - sorry, aber die Ironie dieser völlig absehbaren Geschichte schreit zum Himmel. Der freie Markt wirds schon richten! Auweia, fast schon zuviel ironische Kommentare - jetzt wirds zynisch XD

@fgh: bin mir nicht sicher ob Rauch und Pfanner noch Förderungen bekommen, dazu gabs ja mal einen Aufreger. Darbo hat sich darauf hin auch aus den AMA Förderungen ausgeklinkt. Natürlich ist uns nicht geholfen, wenn wir dafür ausländisches Obst verarbeitet in Ö aufgetischt bekommen.

fgh antwortet um 18-12-2017 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
@Riiitsch:
Es ist nur der Wind um die Transparenzdatenbank verflogen, jetzt ist's nicht mehr so medial breit getreten...

Riiitsch antwortet um 18-12-2017 13:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
oh, ja dann machen sicher wieder alle die Hosentaschen auf wenn keiner hinschaut. Warum wundert mich das nicht...

qwertz antwortet um 18-12-2017 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Glyphosatverbots Abstimmung !
nein

Bewerten Sie jetzt: Glyphosatverbots Abstimmung !
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;549115
Login