Melkroboter

Antworten: 9
atlas 07-12-2017 15:21 - E-Mail an User
Melkroboter
Kann man einen Lely 2 Generalüberholt noch Kaufen wegen der Ersatzteile?
mosti antwortet um 08-12-2017 00:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
möchtest nicht neuen kaufen, dann ist´s gewiss, wo milchgeld hingeht !?!

c394cfe antwortet um 08-12-2017 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
ich würde mir um einen gebrauchten A 3 umschauen. Sind auch schon günstig zu haben.
Weiters können sie auf den neuesten technischen Stand aufgerüstet werden.
zu mosti: Natürlich melkt man mit Roboter teurer als mit der Hand aber auch einen Bauern soll ein vernünftiger Lebensstandard vergönnt sein. Um die paar Euros, die ein Robi teurer ist als ein Melkstand darf es einen Bauern mit Zukunftsvisionen nicht ankommen.

ijl antwortet um 08-12-2017 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
@Mosti
Wie melkst du?
Mit Kübel und Schammerl
Alles andere währe zu teuer oder!

jakob.r1 antwortet um 08-12-2017 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
@c394cfe... Mosti und Du -- Ihr habt beide recht. Besonders gefällt mir Deine Erkenntnis, das einem (Milch) Bauern ein vernünftiger Lebensstandart vergönnt sein soll.
Leider ist der Robi allenfalls eine Vision für die nächsten Jahre, damit man sich die defizitäre Milchviehhaltung überhaupt noch leisten kann. (Man braucht ja Zeit um anderweitig Geld zu verdienen) -- deshalb hat Mosti recht mit Finger weg vom gebrauchten Robi ....
Weil -- die Zukunftsvision sieht nämlich eher so aus:
Große Konzerne kaufen während der Niedrigzinsphase tausende von Hektars auf, weil in Grund und Boden vieeeel Geld sinnvoll geparkt werden kann. Diese Milchviehbetriebe werden industriell betrieben ---- dabei ist es völlig egal ob die Milch noch einen Cent kostet oder 40 Cent. Wichtig ist, das die Milch oder Produkte davon immer schön in den angegliederten Märkten als Lockvogelangebote herhalten kann, damit der Kunde dann anschließend die Dinge kauft mit denen Geld verdient werden soll. Für die Milchbauern bedeutet diese Zukunftsvision ganz einfach, -- entweder bereit sein die Milchproduktion im eigenen Betrieb quersubventionieren und auch für den einen Cent noch liefern.... oder das sinkende (Milch)-schiff noch rechtzeitig verlassen bevor die Investition in Robi (egal ob gebraucht oder neu) getätigt wird. Schaut Euch einfach die Entwicklung in den Gunstlagen an mit Tausenden von Kühen auf einer Anlage...
Hoffe trotzdem für die Milchbauern das alles besser wird.
Beste Grüße
Jakob

Vollmilch antwortet um 08-12-2017 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
... noch besser? :-)

LG Vollmilch

jakob.r1 antwortet um 08-12-2017 19:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
...tschuldige, war in Gedanken schon im Sommer 18.
LG.Jakob

atck antwortet um 09-12-2017 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
Guten Morgen Atlas,
Nachdem du auf deinen Eintrag nur das Gequassel der "Neugscheiten" aus diesem Forum bekommen hast, möchte ich dir eine genauere Auskunft geben. Wir waren vor der gleichen Überlegung und haben uns aber für einen aufbereiteten A3 entschieden. Der A2 arbeitet mit der Technik, die doch schon 25 Jahre alt ist und die Servicetechniker nehmen in Österreich keinen A2 mehr zusätzlich in Betreuung. Deshalb werden diese jetzt recht billig von verschiedenen Händlern abgegeben. Am A3 läuft auch die neue Software von den A4 und ist absolut ein top Gerät.
Wünsche dir noch einen schönen Tag.
atck

atlas antwortet um 09-12-2017 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
Hallo darf ich fragen was du bezahlt hast und von wo bist du lg

hatse.b(f561) antwortet um 09-12-2017 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Melkroboter
Haben letzten Herbst einen A2 in Betrieb genommen und sind damit zufrieden. Wegen Ersatzteile braucht man sich nicht wirklich Sorgen machen, viele Teile sind Normteile und auch identisch mit A3, manche auch mit A4. Wichtig ist nur, dass es einer der letzten der Serie aus A2 ist (A2 wurde bis 2008 gebaut), ein Evolution oder ein gepflegter A2-30, auf jeden Fall mit dem neuen Laser (wie er auch auf A3 und A4 drauf ist). T4C-Software am Stallrechner ist die selbe wie bei A3 und A4. Wir haben einen Servicetechniker von Lely und sind mit dem sehr zufrieden.

Bewerten Sie jetzt: Melkroboter
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;548438
Login