Buchweizen nach Gerste

Antworten: 10
ManuelP 23-11-2017 13:39 - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
In unserer Gegend (Wels-Land) haben schon mehrere Landwirte die Buchweizen Aussaat nach Gerste probiert - mit durchaus gutem Erfolg.

Gerste wird bei uns üblicherweise anfang Juli bis Mitte Juli gedroschen.

Hat jemand Erfahrung mit Buchweizen als Zweitfrucht? Irgendwelche Tips bezüglich Düngung, Saatstärke, Pflanzenschutz...?
Preis pro t?
Wann ist der Buchweizen dann ca. Druschreif?




georg.l(38h15) antwortet um 23-11-2017 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
Bei uns im Innviertel Gang und Gebe.
Normal nach WG Ernte Mist drauf, Pflug und anschließend alsbald Aussaat mit 40-50 kg je ha in ca 2 cm Tiefe.
Wichtig ist nicht zu nass säen, lieber eine Woche später, denn Buchweizen ist sehr trockentolerant.
Keine Düngung ansonsten reift er nicht ab.
Pflanzenschutz wird bis jetzt auch keiner benötigt da er relativ schnell aufläuft und der Boden somit gut bedeckt wird sodass kein Platz für andere Pflanzen bleibt. Fungizide sowie Insektizide sind auch kein Thema!
Zum Druschtermin kannst ca 100 Tage nach Aussaat annehmen. Kann aber abweichen und trocknen musst du sowieso! Heuer haben wir am 26. 10. mit 16% geerntet. Erträge von 1500- 3000 kg.
Wichtig ist dass du einen Abnehmer hast.




einfacherbauer antwortet um 23-11-2017 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
Hat Buchweizen schon jemand für die Viehfütterung versucht? Silage oder Körner?


ANDERSgesehn antwortet um 23-11-2017 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
Buchweizen bedankt sich mit einer bordüngung im kornertrag.

3mal zur blüte übers blatt kann bis zu 260% Mehrertrag sein.



ijl antwortet um 23-11-2017 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
@Anders.....
Hast dich da verschrieben mit den 260% oder ist das mit ein paar Kilo Bor wirklich machbar?
Währe ja fast ein Wundermittel da es ja doch relativ günstig ist


ManuelP antwortet um 23-11-2017 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
Mit wie viel € pro t Buchweizen kann man im Verkauf ca. rechnen?


ManuelP antwortet um 23-11-2017 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
In welchen Abstand soll man die Bordüngung in etwa geben?


FeSt antwortet um 24-11-2017 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
@ijl

Zitat aus https://kakforum.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=89181985nx62358 Bor von Prof. M. W. Katalymow und weiteren Wissenschaftlern:

"cerling stellte fest, das ohne bor körner kleiner sind (klee, Weizen, roggen)
pisarev stellte fest, besprüht 1x wöchentlich mit 0,05% Borsäure die
kornanlage sich vergrößert, sowie die kornanzahl.
modilevski stellte fest, das durch 3x besprühen (0,01%) der blüte von
Buchweizen das samengwicht um 282% erhöht."

Bor ist kein Wundermittel, sondern ein essentieller Mirconährstoff und genau auch so zu handhaben, um keine Toxitität hervorzurufen, dafür ist Ca Grundvoraussetzung.

Eine Bodenprobe dazu bewirkt oft das Wunder.


FeSt antwortet um 24-11-2017 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
@einfacherbaeuer

Fütterungsversuch
http://www.lwk-niedersachsen.de/download.cfm?file=328,6FE1F844-A4B4-AC26-D0F4C9B832E46A81~pdf

Buchweizen hat eine sehr hohe Proteinqualität und hohen Eisengehalt und ist glutenfrei, also heutzutage schon zu schade um zu verfüttern.
Was man von Praktikern hört, soll Buchweizensilage für Zuchtschweine sehr gut sein.

- - - - - - - - - -

Auch noch zu erwähnen:
Buchweizen ist eine der weinigen Pflanzen, die Phosphor im Boden gut aufschließen kann, also dementsprechender Vorfruchtwert.


ANDERSgesehn antwortet um 24-11-2017 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
@fest

danke fürs reinstellen aus dem Kationenaustauschkapazität-Forum.
... ups, nicht 260% sondern 282% ... :-D

@manuel
generell sind bei jeder pflanze immer Zeitpunkte
rundum die blüte der borbedarf am höchsten,
sprich blütenbildung (ec29), ährenschieben
und befruchtung.

leider ist bor in der pflanze nicht beweglich/wird
nicht umgelagert, so haben blattdüngungen hier
großen Nachteil gegenüber von bodendüngung.

wie @fest schon sagte die calziumversorgung
und der borgehalt im boden ist relevant für
(hohe) bordüngung generell, also ohne ausführlicher
Bodenprobe will/kann ich hier keine Empfehlung
ausgeben.

falls die bodenwerte passen können hier bis zu
4x 1,5 Liter 150er bor als blattdüngung auch fallen,
oder auch über 10 kg Borsäure vor der Aussaat.

aber wie gesagt ohne Bodenprobe ist es kaffeesudlesen ...






springsa antwortet um 24-11-2017 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Buchweizen nach Gerste
Baue immer Erbsen an die ich zeitig siliere danach wird Buchweizen angebaut wird dann Mitte Okt gedroschen . Buchweizen wird geschrotet und den Kühen gegeben , Begrünung baue ich Buchweizen mit Senf und Klee an , das Gemenge siliere ich in Rundballen fressen die Kühe auch recht gerne
mfg Springsa


Bewerten Sie jetzt: Buchweizen nach Gerste
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;546927




Landwirt.com Händler Landwirt.com User