Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...

Antworten: 14
roman.n(wg61) 23-11-2017 10:54 - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Hallo!

Meine Schwiegereltern geben demnächst den Milchhaltungsbetrieb auf. Da wir den Betrieb übernehmen und die Wiesen verpachten, stellt sich jetzt die Frage was wir mit zwei Traktoren tun. Wir werden 16ha Wald bewirtschaften. Mein Schwiegervater will den Steyr 975er (BJ 1998 4000BS) Traktor abmelden, damit wir kein Pickerl machen müssen. Wir haben noch ein Lindner Geotrac 64. Den Lindner Geotrac wollen wir wegen der Wendigkeit behalten und den Steyr 975 verkaufen, da wir demnächst max. 100BS pro Jahr zusammen bringen... Bis jetzt wurden beide Traktoren in der Werkstätte gewartet (alle Services gemacht). Mein Schwiegervater fände es schade, wenn wir den Steyr 975 verkaufen, da er in der Meinung ist, dass man nicht mehr viel dafür bekommt. Da bin ich in andere Meinung, da sich der Steyr noch um gut 25 000€ handeln lässt. Nur fürchte ich, wenn der Steyr kein Pickerl mehr hat, dass der Wert des Traktors rapide abfällt... Alleine wegen Service rechnen sich beide Traktor gar nicht mehr und aufboxen und ÖL ablassen, macht aus meiner Sicht gar keinen Sinn...

Was meint ihr?


Interessierter antwortet um 23-11-2017 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
25 000 Euronen willst du für den Steyr ? Ich bin da eher bei der Hälfte .....


frank100 antwortet um 23-11-2017 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Den wirst aber um die Hälfte nicht bekommen. 20-23 ist ein realistischer preis.



FraFra antwortet um 23-11-2017 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
kommt auf die ausstattung und zustand an

pickerl ist nicht so tragisch
das gibts in 2-3 jahren auch wieder frisch!


2587 antwortet um 23-11-2017 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Wen du den Traktor nicht brauchst würde ich ihn verkaufen du kannst ja schauen in welcher Preisklasse diese Maschinen verkauft werden wen du mit dem Preis zu hoch bist kauft dir den Traktor sowieso keiner ab dann musst du mit dem Preis herunter gehen aber ich würden den Traktor so schnell wie möglich verkaufen um einen guten Preis verkaufen,die Begutachtung würde ich machen den die kostet noch das wenigste und der Käufer kann den Traktor gleich anmelden!



iderfdes antwortet um 23-11-2017 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Also abmelden bringt nichts, das Pickerl kostet beim Traktor meist sehr wenig. Da sparst du mehr, wenn man den Traktor auf Wechselkennzeichen anmeldet, müsste man ev. einmalig ein einzeiliges Kennzeichen typisieren, kostet auch nicht die Welt. Teurer sind natürlich die Erhaltungskosten. Servicearbeiten sind ja trotzdem durchzuführen, und rumstehen taugt der Maschine jetzt auch nicht unbedingt. Ich würd ja sagen verleihen, aber das kann auch schnell mal mehr kosten als es bringt. Warum behält ihn nicht der Schwiegervater? Übrigens: Wenn man eine Maschine stillegen will, ist aufbocken gut gemeint, aber hin wird sie dann so oder so, mit Öl ablassen gehts nur noch schneller ;-)


eklips antwortet um 23-11-2017 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Neues Pickerl ist für den Verkauf mit Sicherheit wertsteigernd und umgekehrt.
Beim 975er kommt es darauf an - ist es noch der MWM-Motor, dann kann bei den - eh wenigen - 4000 Stunden bald einmal das Büchsenleiden auftauchen und das wahrscheinlich auch beim herumstehen. Der Sisu ist immer noch gefragt, aber was ich so beobachte, geht der Preis jetzt doch allmählich zurück. Der Sisu wäre an sich ja der ideale Forsttraktor zum behalten.
25 000 würde ich für einen Privatkauf (was ist denn da alles noch dabei?) auch bei neuem Pickerl kaum ausgeben.


samoth48 antwortet um 23-11-2017 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Servus!
Habe auch ungef. 16 ha Wald und sonst eigentlich nur was halt so nebenbei anfällt.
Habe mir 2007 einen Traktor gekauft und seit dem 2850 Stunden raufgefahren, keine Ahnung wo die hergekommen sind, hab mir auch gedacht, dass ich nur um die 100 Stunden drauffahre…
Wäre manchmal auch froh einen zweiten zu haben…. Man wird bequem…
Wollte damit nur sagen , dass die 100 Stunden pro Jahr schon verdammt wenig sind, glaube da wird mehr anfallen…. Kann mich auch irren.
Lg
Tom



hewolf antwortet um 23-11-2017 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Hallo, ja 25.T erscheint mir auch zu viel, aber sieh mal in den Angeboten nach...
STEYR 975 ist ein super Fahrzeug, wennst sowas gut gebraucht findest, ist wie ein Lottofünfer. im Gewicht für manche Arbeit etwas zu leicht, kann aber auch Vorteil sein, habe selber voriges Jahr meinen 975 privat abgegeben, Bestzustand gepflegt, vor Verkauf Werkstattüberholt und mit Pickerl versteht sich, war schon SISU Bj. 2004 und etwas über 4000 Std.,hätte ihn mehrmals hergeben können, Preis war nicht in erster Linie ausschlaggebend für Käufer. sondern Zustand, Qualität, funktionelles Modell....bei einem 975 SISU brauchst nicht knausern, da hast was Vernünftiges....
meint hewolf



 


roman.n(wg61) antwortet um 24-11-2017 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Danke für eure Rückmeldungen! @Tom: Arbeitet ihr oft zu zweit oder für was wärest du manchmal froh einen zweiten Traktor zu haben? Wir arbeiten auch zu zweit, aber einen zweiten Traktor im Holz brauchen wir selten, da wir ja nur 1 Seilwinde haben. Beim Spalten und Schlichten, haben wir oft den zweiten Traktor im Einsatz, wobei ich überlege, einen Sägespalter zuzulegen. Dann bräuchte man den zweiten Traktor nicht unbedingt, es sei den man hätte zwei oder mehrere Kipper aufzuladen. Jedoch haben wir auch nur einen Kipper...

@eklips: Was meinst du bei MWM-Motor bzgl. Büchsenleiden? Ist da ein Problem mit dem Motor vorprogrammiert? Wir hatten weder Acker noch war mal eine Rundballenpresse angehängt, ich wüsste nicht, wo unser Steyr 975er mal sehr stark ausgelastet war…



samoth48 antwortet um 24-11-2017 12:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Hi!
Ja genau, sind fast immer zu zweit und auch öfters zu dritt unterwegs. Wir haben eine Rückewagengemeinsschaft, oder einen Kipper mit nehmen oder die Kippmulde , geht halt nicht mit einem. Beim Weg instandsetzen, Kipper und Frontlader, eben immer abhängen.
Natürlich ist das Jammern auf hohem Niveau, aber wenn schon ein zweiter da ist und er würde gebraucht.... Wäre ja komisch wenn du in drei Jahren draufkommst dass du dir einen zweiten zulegen möchtest.... Aber das ist deine Sache, wirst schon die richtige Entscheidung fällen die für dich paßt.
lg
tom



eklips antwortet um 24-11-2017 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
@roman

es geht um die O-Ringe bei den Büchsen, die undicht werden und rechtzeitig repariert werden müssen, bevor weitere Schäden folgen. Ob das mit Belastung zu tun hat, weiß ich nicht. Habe davon auch nichts geschrieben. Natürlich muß der Schaden nicht automatisch eintreten, aber ist beim MWM häfig und bekannt, sogar wenn er bei einem fendt eingebaut ist.


ijl antwortet um 24-11-2017 13:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
@Eklips
Wirklich bei einen Fendt sind Schwächen bekannt
Bis jetzt hab ich im Forum immer gelesen das ein Fendt absolut Fehlerfrei und das Non+Ultra sei
Jetzt hätte ich mir fast einen gekauft aber jetzt wo ich das weiß ......... :-)


HERB12 antwortet um 24-11-2017 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Hallo Roman:
Wenn es ein 975 mit Sisu Motor ist nie verkaufen . Habe selber einen, so einen Traktor bekommst Du nicht mehr, eher den Lindner verkaufen ist nicht so gut.


eklips antwortet um 24-11-2017 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
@ijl
Du hast schon recht. Selbstverständlich ist ein Fendt Fehler und Sorgenfrei. Es geht nur um die mit dem MWM-Motor.


Bewerten Sie jetzt: Betriebsaufgabe, was tun mit zwei Traktoren...
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;546913




Landwirt.com Händler Landwirt.com User