Antworten: 12
Andreas.S 02-07-2017 14:39 - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Hallo, wollte euch zu eurer meinung zum folgenden Thema fragen. Ich stehe vor der entscheidung mir einen neuen Traktor zu kaufen. Daher wollte ich euch fragen, welche erfahrungen ihr mit folgenden Traktoren gemacht habt und welcher eher zu empfehlen ist. Zur Auswahl steht ein Fendt 209 Vario TMS und ein Valtra A93 HiTech. Er wird hauptsätzlich eingesetzt beim Schneeräumen, Mistladen, Holzarbeiten (10 Tonnen Rückewagen), diverse Grünlandarbeiten (Bergbauernzone 2), sowie andere Arbeiten mit dem Frontlader. Ich bitte euch kein Markenkrieg oder ähnliches anzufangen, denn damit kommt niemand weiter. Mit freundlIchen Grüßen; Andreas


textad4091 antwortet um 02-07-2017 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Bei den beiden Maschinen kommts wohl eher drauf an, WAS du willst und WIE VIEL du ausgeben möchtest ... So viel trau ich mich zu sagen, Komfort hast beim Fendt sicher mehr. Die A-Serie bei Valtra (also die jetzt aktuelle Baureihe, nicht die Zukünftige) hat auch keine Lastschaltung.
Zwecks Hangtauglichkeit kommst es stark auf die Bereifung an, selbst mit unserm N82kann ma gscheidt was fahren, obwohl die Valtras wohl wegen ihrer Bauhöhe nicht so richtig hangtauglich aussehen ...

Also, ich bin mir mal ziemlich sicher, dass Fendt in vielen bereichen dem Valtra, vor allem bei dem Vergleich, überwiegt- Du musst wissen, ob es dir den Mehrpreis (wovon ich beim Fendt jetz einfach mal ausgehe) wert ist.
Ansonsten: Beide zur Probearbeit nehmen und entscheiden ;)
Es gibt beispielsweise etliche Personen, die mit der gewissen Trägheit, ob sie nun vorhanden ist oder nicht, bei den Valtras ihre Probleme haben, anderen ist dies wiederum egal bzw, schätzen die Standfestigkeit durch das höhere Gewicht. Allerdings muss man wieder sagen, im Valtra steigst ein und fahrst, es bleiben recht wenig fragen offen, wofür welche Hebelchen und Knopfala sind (gibts auch nicht wirklich viele). Uuund die aufgeräumte, übersichtliche Kabine wird immerwieder gelobt, und mir kommts ebenso vor. Aber wie gesagt, einsteigen und beide ausprobieren- Geschmäcker sind verschieden ;)


sugus antwortet um 02-07-2017 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
was ist der preisunterschied?
der 211 ist bei strassenfahrten sicher schlner zu fahren mit der vordeachfederung



FraFra antwortet um 03-07-2017 06:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
vorteile valtra besser geeignet in der rückegasse du kannst den sitz drehen und in der kabine bleiben beim holz laden

sicher 20000eur günstiger

ladest du auf der forststrasse und über stehpodest kann das der fendt auch
in allen anderen belangen macht sicher der fendt die bessere figur,vielleicht nicht unbedingt bei der rundumsicht und bei wartungsarbeiten...





meki4 antwortet um 03-07-2017 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Der Valtra A dürfte eh nur ca. die Hälfte von Fendt 200 kosten. Der kleine N würde da schon besser als Vergleich passen.


Andreas.S antwortet um 03-07-2017 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Es tut mir leid wenn ich für eine unstimmigkeit gesorgt habe, aber mit Rückewagen meinte ich eine Seilwinde mit Rädern und keinen Holzanhänger :-(



Richard0808 antwortet um 04-07-2017 07:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Ich würde sagen das ist eine frage ob man sich den Komfort des 2er Fendt leisten will.
Mit Klima, FH, FZ, gefederter Vorderachse/Kabine, DL, 4Steuergeräte und 540ger Michelin Multibib Bereifung kommt man schnell auf 85-90.000Euro für einen 100ps Traktor eine stolze Summe.
Der Valtra erledigt die Arbeit auch um viel weniger Geld.

Zum 2er Fendt wäre der 5R Hirsch besser als vergleich.


Darki antwortet um 04-07-2017 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Hallo

Also wenn du "viel" im Wald arbeitest, ist der Valtra dem Fendt mit Sicherheit vorzuziehen.
Im Grünland kannst den Valtra vergessen, außerdem ist die Kabine vom A relativ klein (Vorteil in Rückegassen), das sieht beim N ganz anders aus. Wenn allerdings alles Forstwege hast, spielt es keine Rolle. Vom Preis ist klar, dass der Valtra dem Fendt weit überlegen ist.
Ich würde einen N nehmen, und für die Differenz auf den Fend kannst 20 Jahre tanken ;-)

mfg


Karli F. antwortet um 04-07-2017 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
hallo,

probier 5608er Massey Ferguson mit Dyna 4, mit Topausstattung maximal 58.000Euro

mfg


textad4091 antwortet um 04-07-2017 14:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Mit dem Rückewagen hast schon du recht, des ist eigentlich die richtige Bezeichnung für so ein Gerät (das andere wär eigentlich ein Holzanhänger ... )

So tragisch wie Darki schreibt steht es um die A-Serie im Grünland auch nicht ... nur gibts definitiv Bessere, ganz klar.

Vielleicht wär ein altes Modell der N-Serie (N82, N92) etwas, da gibt's sowas wie einen "Lagerabverkauf".

Ansonsten kennt sich Darki da scho besser aus- Mehr Wald, eher Valtra, Wald nur beiläufig (was ich bei einem 10To-Rückewagen nicht mehr glaube), dann eher Fendt, sofern dir der Luxus den Mehrpreis wert ist.
Wie gesagt: Probe arbeiten ... Und die beiden zu Vergleichen, fällt eben sehr schwer (und irgendwo muss der Mehrpreis vom Fendt auch versteckt sein)



Andreas.S antwortet um 05-07-2017 16:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Vielen Dank für eure schnellen Antworten, ihr habt mir sehr geholfen ????


sugus antwortet um 05-07-2017 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
ich habe mir diese woche einen 211 vario vollausstattung und den 103 valtra anbieten lassen
valtra hatte keine vorderachsfederung
habe ja bei den 3 zilinder sisu nur bis ende smptember lieferbar
preisunterschied 4000 euro mehr für den vario
den auch gestern gekauft habe


longjohn000 antwortet um 06-07-2017 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fendt oder Valtra
Kostet??


Bewerten Sie jetzt: Fendt oder Valtra
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;538945




Landwirt.com Händler Landwirt.com User