Antworten: 11
herbi35 12-06-2017 14:02 - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Habe von einen Viehhändler im Dezember einige Kalbinen zur Mast gekauft.
Vor kurzen hat eine davon im Alter von 15 Monaten gekalbt und es ist schiefgegangen.
Der Viehhändler putzt sich natürlich ab, wie kann ich dagegen vorgehen?




meki4 antwortet um 12-06-2017 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Hallo!
Hab ich auch zum Jahreswechsel gehabt, aber zum Glück beim Einstreuen vorher gesehen und in die Krankenbox gesperrt und ist gut gegangen. Wie ist das aber rechtlich, gibts da eine Gewährleistung oder Schadenersatz, das tät michauch interessieren! - aber wahrscheinlich ist das halt nur ein gutes Geschäft für die Rechtsanwälte, als Geschädigter wirst halt über bleiben.
Ich bin beim Arbeitskreis der Kalbinnenmäster, das kommt hin und wieder vor, wenn die Einsteller von so wilden Mutterkuhbetrieben stammen, wo alles durcheinander läuft.
Da wär halt die Mast ab Fresser sicherer, aber da bekommst nur Fleck, und da bring ich nur mit Grassilage keine gute Mastleistung zam.
LG M.


herbi35 antwortet um 12-06-2017 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Ich habe sie auch vor 2 Wochen in die Krankenbox gesperrt aber sie war einfach noch zu jung, die war beim belegen ca. 7 Monate alt!


179781 antwortet um 12-06-2017 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Wenn man den Betrieb wo die Tiere herkommen nicht kennt, besteht die Gefahr, dass die von so einer Schlamperei kommen, wo der Stier oder die männlichen Geschwister mit dem Alter noch mitlaufen. Deshalb sollte man sich auf dem Lieferschein immer bestätigen lassen, dass die Tiere nicht tragend sind.

Gottfried


david.b4 antwortet um 12-06-2017 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
HAllo,

wir sind selber Viehhändler und hatten diese Fälle auch schon einigemale in der Vergangenheit.
Dieses Problem trat bei uns meist bei wbl. Mutterkuhkalbinnen aus Betrieben wo die ml u. wbl. Einsteller spät oder gar nicht getrennt wurden oder gemischt auf den Almen waren.

Die Schuldfrage ist so:

FALL 1:
Der MK - BAuer versichert dass die Einstellkalbinnen NICHT trächtig sind (obwohl tragend) und der Viehh. kauft diese mit der zugesicherten Nichtträchtigkeit und liefert sie dem MAstbetrieb und dort kommt es dann zu einer Abkalbung wo das Kalb verendet oder sogar die Kalbin verendet. Haftet zumindest bei den meisten Fällen der MK - Bauer.

Fall 2:
Der MK - Bauer verkauft die Einstellkalbinnen mit einer wahrscheinlichen bis garantierten Trächtigkeit und der Viehh. verkauft sie dann als nichttragende Einsteller. Haftet ganz allein der Viehhändler. ( Wobei dass eigentlich selten vorkommt, denn wer möchte eine tragende Kalbin in die Mast verkaufen)

!! Es kommt aber auf verschiedene Faktoren in einem gerichtlichen Urteil wie Schuldfrage des MK - Bauern oder der die Einsteller dem Händler verkauften, dem Händler selbst und des Mästers denn eine Kalbin macht ja Anzeichen bevor Sie kalbt!!

Wir haben persöhnlich haben einen befreundeten Tierarzt, denn wir anrufen wenn Einstellkalbinnen aus solchen gemischten MK Herden kommen. Pauschal ab einem Alter von 9 Monaten somit kann sichergegangen werden, ob tragend oder leer. Und somit alle Beteiligten Bescheid wissen.

P.S: Vielleicht können wir ja die nächsten Einstellkalbinnen bringen;-)


meki4 antwortet um 12-06-2017 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
@ david.b4 - Hallo, wo bist Du dahoam, und was könntest Du liefern?
Ich mäste Kalbinnen (Verwertung für mein Grünland - kein Silomais), in 5er Gruppen auf Lochboden und 9er Gruppen auf Stroh. Ich bräuchte noch Einsteller oder Fresser, mein Viehhändler hat nicht genug.
Ist eh eine gute Lösung wie ihr das handhabt.
Sicher siehr man es vor dem Kalben (auch nur im Strohstall beim Einstreuen), können aber zu klein sein zum gebären und dann können beide verenden, was ein großer Schaden für den Mäster ist.
LG M.


Volvo Fh16 antwortet um 12-06-2017 23:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Hallo ich suche auch laufend Mastkalbinnen
Bin aus dem untereb Mühlviertel


siegi5 antwortet um 13-06-2017 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Hallo! An die Kalbinnenmäster. Ab welchen Alter und welche Rassen werden gesucht.

Mfgr


david.b4 antwortet um 13-06-2017 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Wir sind von Bayern. Aber da meine Freundin im Pinzgau ist, haben wir auch ständig AT - Qualitäten. Fresser gibt es gerade:
MÄnnlich - WBB x FV, FV und enorm starke Pinzgauer Stier EInsteller

Weiblich: FV, PI, und BV x CH

Bei den ml. + wbl. Pinzgauern kann die Abnahme von uns garantiert werden.

Bloß noch 1 von wo warats ihr TEl.: 0049 90744962

LG D



david.b4 antwortet um 13-06-2017 11:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
HAllo, einfach melden unter Tel.: +49 9074 4962

dann werden wir was finden;-) Volvo FH 16


herbi35 antwortet um 13-06-2017 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
Suche ständig ca. 6 Monate alt, Fleischrassen, 6 oder12 Stk. Partien


david.b4 antwortet um 13-06-2017 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Trächtige Kalbin
OK.
hätten wir ml und wbl.

einfach melden oder kurz schreiben Handy Nummer: 0049 152 37302975


Bewerten Sie jetzt: Trächtige Kalbin
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;537922




Landwirt.com Händler Landwirt.com User