Hilfe bei Holzspalter-Hydraulik

Antworten: 2
thomas.m(zsi32) 11-09-2016 08:01 - E-Mail an User
Hilfe bei Holzspalter-Hydraulik
Hallo an alle Experten hier im Forum !

Ich bin gerade dabei einen liegend- Holzspalter zu bauen und benötige etwas Hilfe dabei.

Bis jetzt habe ich wenig Erfahrung im Umgang mit Hydraulik.
Vor allem besteht die Frage nach der richtigen Auslegung der Größe der Hydraulikschläuche.

folgende Teile sollen verbaut werden:

E-Motor: 7,5 kW/1450 U/min
Pumpe: Orsta A40 - 40l/min bei 1450 U (27,6 ccm³!?)
(Anschluss: M27x2 mm) (Saugseite der Pumpe zum Tank schon fest Verbaut. War früher ein Aggregat eines Autodrehkran)
Tank: 50 l

Zylinder: Doppelwirkend mit Bypass
(Anschluss 1/2", -Bypass 10 mm Leitung)
Durchmesser 80
Kolbendurchmesser 70 mm

Kann mir jemand sagen welche Schlauchgrößen ich verwenden muss zum Ventil, Rücklauf zum Tank und zum Zylinder?
Und welche Litergröße eines einfachen Handhebelventils?

Über Tipps wäre ich sehr dankbar!

Gruß
Tom



beglae antwortet um 11-09-2016 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hilfe bei Holzspalter-Hydraulik
bei uns gibt´s Spezial firmen die machen nur Hdy. die haben alles

siehe link

 


JimT antwortet um 11-09-2016 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hilfe bei Holzspalter-Hydraulik
Mach doch mal eine ordentliche Berechnung. z.B. hier

http://www.laizer-spalter.de/Hydraulikberechnung/hydraulikberechnung.html

Meiner Meinung ist entweder dein Motor zu schwach, deine Pumpe zu groß oder dein Zylinder zu klein um einen vernünftigen Spalter zu haben.


Bewerten Sie jetzt: Hilfe bei Holzspalter-Hydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;516251




Landwirt.com Händler Landwirt.com User