Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?

Antworten: 19
Viehfix
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Habe arge Probleme, gute Mitarbeiter für die Milchviehwirtschaft (Melken, Füttern, Misten, usw.) zu finden. Woran liegt das? Ist der Job zu unattraktiv? Habe mich auch schon beim Arbeitsamt erkundigt. Da haben sich zwar einige vorgestellt, aber wirklich arbeiten wollte keiner. Wie sind eure Erfahrungen?

rossz
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
@Viehfix, vielleicht liegt es am Betriebsführer. Und an der Entlohnung. Oder am Betrieb überhaupt. Ich kenne auch ein paar wo ich nicht anheuern würde.

L. Gr. v.
Rossz

1Hansi
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Das kommt meist nur drauf an wie viel man bezahlt und wie man zu seinem personal ist . (so wie man in den wald hinein ruft so kommts zurück) Wenn du den netto lohn wo bei 2000 euro ansetzt dann bekommst auch jemanden der was mit denkt bei der Arbeit bzw. der was auch was leistet und nicht immer auf die Uhr kuckt wenn das drum herum auch noch passt also Unterkunft oder noch besser wäre es wenn du jemanden bekommst der dort in der ecke wohnt . Übern Maschinenring mal fragen bei denen bekommt man im normal fall ganz vernünftiges Leasing personal was du ja dann abweben könntest wenn du mit dem jenigen zufrieden bist.

Hirschfarm
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
@viehfix. Das liegt daran das man in Österreich auch ohne zu arbeiten gut leben kann - Sozialstaat. Und wir uns das gefallen lassen. Die paar die noch arbeiten werden immer weniger - bald gibts keine mehr - und die Bürokraten und Nichtstuer mehr.
mfg
p.s.: In anderen Ländern siehts anders aus.


Fallkerbe
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?


@viehfix
erzähl mal die eckdaten.
Was soll der Mann leisten? Wieviele Stunden, Wochenende usw.
Und was würdest du deinem Mitarbeiter bieten?

Dann kann man leichter einschätzen, wiso du kein Personal findest.

@hirschfarm,
andere Unternehmer finden aber schon noch Arbeitnehmer in Österreich.
Man muß halt auch hier sich dem (arbeits)markt stellen.


mfg





Lammperl
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
In der Zukunft wird es immer weniger Landwirtschaftliche Betriebe geben aber dafür größere Betriebe. Hier braucht es eben dann Arbeiter! Ich hab zwei Bauernbuben beschäftigt bin zufrieden.
Aber nichts ist ewig, und man muß trotzdem oft ein Auge zudrücken.
Würde ihnen auch gerne 2000 netto Zahlen aber das ist mit den Nebenkosten einfach nicht drinnen! bis netto 1500 im Monat sind die Kosten erträglich dann wirds eng.
Aber auch die Sorgen werden mehr: Diäten, Uberstunden- Pauschale?, Krankenstand, Unfallverhütung- Arbeitsinspektor! Viele Arbeiten macht man gerne trotzdem selber, ...
Unfälle, Verschleiß an Maschinen, Sachschäden. Man hat ganz schön zu schlucken.

Aber habt ihr selber auch 2000 netto im Börsel für null Verantwortung? und Risiko?
Zahlt euer Mitabeiter den großen Traktor wenn er im Straßengraben liegt?

Wenn es sich Finanziell ausgeht ist es schön mit Fremdarbeitskräften zu Arbeiten, aber es gibt auch schlechte Jahre, wo man richtig beissen muß. Hier stellt sich dann die Frage kündigen und ihn nie wieder sehen oder durchbeißen und auf besserung warten?

Wir bräuchten mehr Planungssicherheit in der Landwirtschaft damit sich jeder Betrieb seine Österreichischen Mitarbeiter selbst ausbilden könnte! Und nicht den nächsten billigen Rumänen oder Ungarn, Slovaken anstellt(so billig sind die auch nicht).

Aber es dauert und die Zeit läuft!.....



1Hansi
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
genau das ist das was man um 500 euro also 2000 euro mehr bekommt einen arbeiter der den kopf bei der arbeit hat und ned wo anders bzw. auf Maschinen schaut und nicht fähr auf teufel kom raus bzw. für solche unfälle würde es so gar eine Versicherung geben habe ich mal gelesen aber ich weis leider nicht mehr wo die 500 euro mehr würde ich in offiziel bezahlen . Der arbeiter ist froh wenn er was neben bei bekommt und von der steuer klasse bleibt sich das dann für dich gleich. Und bezüglich schlechte jahre entweder der betrieb ist groß genung für 2 Fremd Ak oder du beschäfftigst nur einen und in rest machst dann über aus hilfe vom MR zu Arbeitsspitzen .
Mfg.

179781
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
du ist ein kleiner Träumer Hansi. Dem Arbeiter einen wesentlichen Teil seines Lohnes schwarz auszahlen, und dann selber dafür die Einkommenssteuer brennen? Glaubst du das Arbeitgeber die Dodel der Nation sind? Die sich abstrampeln sollen, damit es ihren Beschäftigten gut geht.
2000 Euro netto im Monat sind ein gerechtfertigter Lohn für jemanden, der wirklich etwas kann und auch etwas leistet. Für einen der nur mit dem Traktor herumfährt oder im Stall herumbuddelt ist das reichlich überzogen.
Rechne dir einmal aus, was ein Beschäftigter, der diese 2000 Euro im Monat ausbezahlt bekommt, in einem Jahr insgesamt kostet. Und dann überlege einmal, wieviele Bauern es wohl gibt, die pro Beschäftigten so viel Gewinn machen.

Gottfried

Viehfix
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Wir haben geregelte Arbeitszeiten. Überstunden werden ausbezahlt oder Zeitausgleich. Zahle auch zirka 10% über dem KV. Möchte dem MA möglichst viel Verantwortung überlassen, aber meistens wollen sie das gar nicht. Vielen ist die Stallarbeit oft zu dreckig.

rossz
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
@Gottfried, ärgere dich nicht. So stellen sich viele Hansis das Erwerbsleben vor.

L.Gr.v.
Rossz

Gigasgagasmann
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
1000€ netto (14x) = 21.500€ Kosten pro Jahr für den Dienstgeber
2000€ netto (14x) = 59.000€ Kosten pro Jahr für den Dienstgeber

mitmart
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Nun mal Butter bei die Fische wieviel bist du bereit zu bezahlen?

Rotax
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Das ganze hat mit der Bezahlung nichts zu tun. 2000 Euro netto, wo gibt es das (bei 40 Std./ Woche), da sind 1500 realistisch. Ich bin auch der Meinung das man in Österreich fürs nichts tun zu viel bekommt. Mitschuldig sind auch die Betriebe, früher haben sich Betriebe mit der Zeit entwickelt und mit dem Betrieb jeder Mitarbeiter. Heute macht sich jeder Selbstständig ( ob fähig oder auch nicht) nur damit er sein eigener Chef ist, stellt um jeden Preis Arbeiter ein funktioniert das ganze nicht nach Wunsch wird die "Bude" zugesperrt bzw. in den Konkurs gegangen. Einen "richtiger" Unternehmer währe das peinlich.Den Leuten geht's einfach zu gut

Fallkerbe
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
you get what you pay for
Man bekommt, was man bezahlt.




Viehfix
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Ich bin bereit für Mitarbeiter auf die ich mich verlassen kann, bereit um die € 1500,00 netto freier Station zu bezahlen. Stelle auch die Arbeitskleidung. Aber es spießt sich ja da auch schon, wenn es um die Wochenenddienste geht. Die Kühe geben halt "leider" auch am Sonntag Milch. Manche sind auch schon mit der Brunstbeobachtung überfordert, trotz Fachschule.

Flachlandindianer
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Ich weiß jetzt nicht wie man die freie Station berechnet, aber um 1500 netto oder rund 2200 brutto für einen jungen Menschen bekommt man den Durchschnitt, denn genau das bezahlt man auch.
Ausnahmen bestätigen die Regel, aber mehr darf man sich auch nicht erwarten. Was wollt ihr? Jemanden, der mit dem gleichen Herzblut an die Arbeiten herangeht wie ihr selber? Dann denkt mal an eure Motivation genau das für jemanden anderen zu tun und was es dazu für euch ganz persönlich braucht. Wie kann man etwas von einem Fremden erwarten, dass man selbst nicht bereit wäre bei einem anderen zu machen.

znare
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
In Welcher Gegend liegt der Betrieb???
Österreich ist groß!!

pluto.
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Wenn ich deinen Beitrag richtig deute, suchst du einen Mitarbeiter, der fest angestellt werden würde. Wenn du, ich nenn mal bewusst einen sehr geringen Bruttolohn, 11 € Stundenlohn bezahlst, kommen auf dich pro Monat etwa 3200 - 3400 Euro Personalkosten zu. (bei einer 40Stunden-Woche). Ziehst du das \"Kostgeld\" in Höhe von ca. 400 Euro davon ab, reduzieren sich natürlich die monatlichen Kosten um diesen Betrag. Aber mit 2800 - 3000 € wirst du auch dann rechnen müssen. Hast du solche Ausgaben in dieser Höhe in deine Überlegungen einbezogen?

Viehfix
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Richtig, ich suche einen fixen Mitarbeiter, den ich als eine Art Herdenmanager (Milchvieh) aufbauen möchte. Gibt es dafür eigentlich in Ö eine Ausbildungsmöglichkeit?

Manfred_Kampusch
Gutes Personal für die Landwirtschaft zu finden?
Tipp:
Schau mal nach unter Kleinanzeigen - Stellenmarkt (https://www.landwirt.com/Kleinanzeigen/angebote-Stellenmarkt,11.html) s. Link