Antworten: 14
Bobbl 30-04-2015 06:26 - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Was sagt ihr zum aktuellen Mastschweinepreis?


sturmi antwortet um 30-04-2015 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Der Optimist ruft den Stallbauvertreter an, den schlechte Preise gleicht man mit mehr erzeugten Schweinen aus! ;-)
Prognosen gehen ja von einer globalen steigenden Nachfrage aus, nur zu welchem (Dumping)Preis ist die Frage.
Ich als Pesimist hab mir eine Arbeit gesucht! :-)
Immer mehr muslimische Einwohner, immer mehr Konsumenten die auf Fleisch verzichten, Rußlandembargo, usw. sind Fakten bei der man nicht gerade denkt, dass die Schweinebranche eine Zukunftsbranche ist!
MfG Sturmi



JosefP. antwortet um 30-04-2015 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Da bin ich aber froh das wir bei der Steuerreform so gut ausgestiegen sind!
Sonst wärs wirklich schlecht!

lg tschosef



Arni antwortet um 30-04-2015 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Hallo!
Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Wir haben einfach zu viele Schweine. Ich glaube, daß auch sehr viele Landwirte weiter produzieren müssen, weil sie einfach keine Alternative haben. Große Ställe mit sehr viel Fremdkapital werden nie leer bleiben. Im Nebenerwerb zu wirtschaften mag für einige Betriebe eine gute Lösung sein, jedoch ab einer bestimmten Größenordnung ist es einfach nicht mehr machbar. Die politischen Rahmenbedingungen sind oft indiskutabel.
LG Arni


Bobbl antwortet um 01-05-2015 06:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Guten Morgen!

Anscheinend sind fast alle zufrieden. Ich finde das es so nicht mehr weitergehen kann. Alles kostet mehr und der Verdienst wird immer geringer


Aly1 antwortet um 01-05-2015 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Alte Bauernweisheit: ...es wird schon wieder mal Besser !
-gilt seit den 80iger Jahre

Ob wir alle noch solange warten können, oder doch früher sterben ???


hp1 antwortet um 01-05-2015 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Hallo

"Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Wir haben einfach zu viele Schweine."

Stimmt genau so, und der Preis wird noch weiter in den Keller sinken


179781 antwortet um 01-05-2015 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Vielleicht wäre eine Umstellung auf Milchproduktion der richtige Weg? Hier wird von den Verantwortlichen deutlich steigende Nachfrage UND steigende Preise prophezeit.
Die schon erwähnten Stallbauvertreter können auch in dem Bereich Lösungen mit weitestgehender Automation durch diverse Roboter anbieten. Die Finanzierung dürfte dank niedriger Zinsen und großzügiger Investitionszuschüsse auch kein Problem sein.


Gottfried


tristan antwortet um 01-05-2015 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
900 g Tgz, 90% S-Schweine, 99% der Ferkel mit über 90 kg Schlachtgewicht verkaufen, dann passt der Preis schon....

@Gottfried
Die Milcherzeuger tun mir fast schon Leid.
Bisher: regulierter Markt + gute Ausgleichszahlung
Zukunft: freier Weltmarkt + weniger Förderung

Da wird´s für einige ein böses Erwachen geben.....


Halodri antwortet um 01-05-2015 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
Der verlorene Markt in Russland wird uns Schweinebauern weiterhin viel Geld kosten. Auch die Freude an der Schweineproduktion wird auf eine harte Probe gestellt, denn wer will schon etwas produzieren was am Markt immer weniger gebraucht wird.


frank100 antwortet um 01-05-2015 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
der Mastschweinepreis ist doch eh ihn Ortung laut VLV 29€ Deckungsbeitrag


sturmi antwortet um 02-05-2015 07:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
@tristan
Jahr 2020:
1100 g Tgz, 96% S-Schweine, 99,9% der Ferkel mit über 95 kg Schlachtgewicht verkaufen, dann passt der Preis schon....
Die Bäume wachsen doch in den Himmel! ;-)
MfG Sturmi


ANDERSgesehn antwortet um 02-05-2015 08:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis

buuh sturmi, dass sind ja nur
mehr 5 jahre, du machst da
richtig druck ...

1933 kostete das ferkel 8 schilling,
damals waren auch die produktions-
kosten mehr und waren seeehr schwer
verkaufbar und 5 jahre danach ...





MF7600 antwortet um 02-05-2015 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
@sturmi
dafür bleibt die gülle als wertvoller dünger... ;-)
ich wär schon froh wenn die hutschis abgeholt würden- stehen seit 14 tagen, da wünscht man sich eine tageszunahme von 200g. ;-)









tristan antwortet um 03-05-2015 11:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mastschweinepreis
@sturmi
“Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.”
> Wir sind auch nicht perfekt, aber wir arbeiten daran. <

@frank
Die DB-Rechnung vom VLV kann ich derzeit auch nicht nachvollziehen. Die Futterkosten/MS wurden von € 75 im Jahr 2014 auf 58€ heuer gesenkt. Somit hat man in der Schweinemast hohe DB´s, dafür am Acker nur Verluste = Traue keiner Statistik, die du nicht selbst optimiert hast.

@MF
Abnehmerwechsel ??



Bewerten Sie jetzt: Mastschweinepreis
Bewertung:
4.56 Punkte von 9 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;479175




Landwirt.com Händler Landwirt.com User