NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher

Antworten: 5
User Bild
sturmi 15-05-2014 09:46 - E-Mail an User
NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
GsD reagiert jetzt der Gesetzgeber und bietet mehr Schutz gegen radikale Tieraktivisten, zumindest in NÖ! Auch bei den Jägern gibt es Verbesserungen, Tieraktivisten dürfen keine Treibjagten mehr in OÖ, NÖ, und der Stmk. filmen.
MfG Sturmi



 

User Bild
Tropfen antwortet um 15-05-2014 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
So man diesen Strang:"https://www.landwirt.com/Forum/443780/NGO-Tierschutz-muss-doch-nicht-sein---oder-doch-.html#443936" durchliest- und nun noch diese Verordnung aus dem "Pröll alles ist möglich Land", auf welche @sturmi aufmerksam gemacht hat-, kann man nur noch zu dem Schluss kommen, dass ein Großteil der heutigen Bauerngeneration ein Gefühl gegenüber den Ihnen anvertrauten Lebewesen entwickelt hat, welches dem tiefgefrorenen Inhalts eines Eisschrankes gleichkommt! Und das Hirn hat wohl inzwischen die Fülle und Struktur eines Nesteies aus Gips erreicht!

Anstatt das man diese Berichte als Mahnung für das eigene Verhalten betrachtet, wird überlegt wie man dieses "vermeintliche Gschmeiß" endlich von den Ställen vertreiben kann um die Gewinnmaximierung mit fraglichen Mittel in die Höhe zu treiben!

Hoffe nur, dass diese fragwürdige Gesetzesänderung vor dem Verwaltungsgerichtshof ihr Ende findet! Oder irgendeiner andere übergeordneten Behörde!
Ansonsten muss es halt die vielgescholtenen EU richten!

Das das Pröll Land neue Jagdgesetze braucht, ist wohl vergangenes Jahr klar ersichtlich geworden, als ein Jäger aus Ihren Reihen, Polizisten und einen Sanitäter mit Niederwild verwechselt hat und diese in Wildwestmanier kaltblütig erschossen hat!
Aber solange einer aus der gleichen Namensdynastie-, der schon dem Land Österreich mit seinem "irrwitzigem Handeln" bei der HAA massiv geschadet hat-, das Sagen hat, braucht man sich nicht wundern, dass in diesem Vetternfilz solche Fragwürdigen Verordnungen entstehen können!

User Bild
Ziegenbua antwortet um 15-05-2014 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
Gibt natürlich immer 2 Seiten der Medaille. Mit dem link zum Artikel und dem Beitrag ober mir hätten wir schon beide geschildert (Y)

Ist zwar auch nicht des Rätsels Lösung, wenn man Hilfssheriffs einsetzt um Extremisten zu vertreiben oder festzuhalten, würde schon reichen wenn dieses Gesindel für den Schaden, welcher im Namen des Tierschutzes, angerichtet wurde, geradestehn müsste.
Das Betreten des Stalles sollte mMn sowieso nicht nötig sein um die Tiere zu begutachten, da diese eigentlich auch Tageslicht sehen sollten. Wenn dies eingehalten werden würde, hätten sich schon viele das Aufbrechen bzw. das Ersetzen einer aufgebrochenen Stalltüre erspart.

Falls sich bei mir einer in der Nacht rumtreiben sollte wäre ich auch nicht grade erfreut, wurscht was er in Gottes oder sonstwelchem Auftrag vor hat

User Bild
helmar antwortet um 15-05-2014 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
Ich finde dieses Gesetz wieder mal populistisch für die Landwirtschaft gemacht. Es würden die diversen Delikte wie Einbruch, Besitzstörung, Rufschädigung uvm., zur Klage gebracht reichen. Die meisten brüsten sie eh mit ihren Taten, also kann man es ja auch nachweisen. Dafür braucht man keinen Mafiaparagrafen.
Mfg, Helga


User Bild
AnimalFarmHipples antwortet um 15-05-2014 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
"Feldschutzorgan" ... wenn ich das schon hör ...
Nicht genug, daß heutzutage schon für jeden Atemzug eine eigene Vorschrift nötig ist, nur damit sich nicht irgendein unterbeschäftigter "Mitbürger" dadurch in seiner einzig richtigen Weltordnung angegriffen fühlt, werden auch noch immer mehr dieser Wichtel mit Dienstausweisen ausgestattet, nur damit sie sich noch wichtiger vorkommen und andere noch mehr schikanieren können.
Mautsheriffs .. Parksheriffs ... Hundstrümmerlsheriffs ... Müllberater ... Jagdaufseher ... wir werden bald nur mehr aus Pseudo-Hoheiten bestehen ...
Aber gut, jedes Volk hat die Rechtsordnung, die es verdient ... und die Regierung, die sie ihm macht (Legislative im eigentlichen Sinn gibt's hierzulande ja nicht).

User Bild
Neudecker antwortet um 15-05-2014 16:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
Hallo Freunde Jedes Ding hat zwei Seiten. Sollten zu unüblicher Zeit (in der Nacht oder auch tagsüber) des Nachbars Tiere in Aufregung sein, dann würde ich sicher nachschauen was los ist. Andernfalls würde ich es vermeiden ohne ersichtlichem Grund des Nachbars Stall zu betreten.
Liebe Grüße vom Neudecker

Bewerten Sie jetzt: NÖ: strengere Gesetze gegen Stalleinbrecher
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;443949





Landwirt.com Händler Landwirt.com User