Antworten: 9
User Bild
JD6810 28-04-2014 15:42 - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
Hallo!
Wer von euch hat schon mal Ackerschachtelhalm gehabt und Bekämpft???
Bitte um Vorschläge bezüglich Bekämpfung.
Bedanke mich schon im voraus für eure Beiträge!

mfg



User Bild
Vollmilch antwortet um 28-04-2014 16:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
Hallo!

Ja den haben wir!

Bekämpfung : mechanisch!

Lg Vollmilch

User Bild
frank100 antwortet um 28-04-2014 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
dicopur m

User Bild
ANDERSgesehn antwortet um 28-04-2014 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm

kyleo nach hochschnitt


User Bild
179781 antwortet um 28-04-2014 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
http://de.wikipedia.org/wiki/Acker-Schachtelhalm
Bitte lesen, was da in der Rubrik Unkraut steht. Daraus lassen sich Rückschlüsse ziehen, wie das Problem zumindest in Zukunft in den Griff zu kriegen ist.

Gottfried

User Bild
ANDERSgesehn antwortet um 28-04-2014 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
gotti hättest einfach auch sagen können:
bodenverdichtung, schlechte bodenstruktur
und saure böden.

was will eigentlich jede pflanze?

den idealzustand der natur wiederherstellen,
neben sicherstellen der nachkommen,
deswegen holt jede pflanze auch die
(vermeindlich) verlorengegangen nährstoffe
zurück zur oberfläche sowie bodenstruktur-
verbesserung bzw. -erhaltung.

kalium ist mengenmäßig im getreide neben/parallel
zu stickstoff mengenmäßig der wichtigste nährstoff.
kalium ist ein kation und ist basisch, also den sauren
boden ins neutrale zu bringen. da die rund 200 kg kalium-
bedarf pro jahr zu wenig ist, ist es sinnvoll den boden
aufzukalken, sowie auch weitere kationen in die
versorungsstufe c zu bringen. dabei sollte man auch
nitrathältige dünger durch ammoniumhältige zu ersetzen.

bodenverdichtungen erklärt sich hoffentlich von selbst.

interessant ist auch das Ackerschachtelhalm/Zinnkraut
sehr viel kieselsäure enthält. also eine sauerstoff-silizium-säure.
diese wird für das lösen des fixitierten p-vorkommen benötigt.
also wird phosphor-versorgung zuvor auch schlecht sein.
bedenklich dabei ist, wenn im boden der siliziumwert
steigt, ist die folge eine verwüstung. die kolide werden zu sand.

bei der psm-wahl hat derzeit kyleo die beste vollkommende
absterbende wirkung, wenn die richtige arbeitsweise vor
und nach der ernte fehlerfrei gemacht werden, dazu frage
einen sehr gut versierten landhandel in sachen psm.
(ersetzt aber nicht die fehlenden korrekturmaßnahmen für den betroffenen boden !!! )



User Bild
NikoKlaus antwortet um 28-04-2014 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
Hallo.

Meiner Erfahrung nach bringt die Chemische Behandlung gar nichts.
Es wird nur der sichtbare Teil der Pflanze bekämpft.
Es nützt einzig und alleine die richtige Bodenbearbeitung zur richtigen Zeit was und natürlich Bodenverbessernde Maßnahmen

Es werden jetzt viele hier im Forum meckern aber diese dauernde Begrünung und das so tolle System Immergrün haben das den Schachtelhalm gefördert. Begrünung ja aber erst später im Herbst und ein Grubberstrich im Frühjahr.
Mein Onkel ist für mich der beste Vergleich. Er hat nur begrünungsvariante a1 und pflügt spät im Herbst seine felder wiedee. Er hat vergleichbare Böden wie ich aber von Schachtelhalm keine spur

User Bild
ANDERSgesehn antwortet um 28-04-2014 23:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
kyleo ist neu. die bisherigen mittel konnten die wurzeln nicht komplett
abtöten. bei optimierter und richtiger strategie bringt kyleo
ackerschachtelhalm komplett um.

ackerbau ohne einmal pflug pro jahr braucht viel wissen!



User Bild
NikoKlaus antwortet um 29-04-2014 06:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
Hallo ANDERSgesehen.

Schau mal aufs Etikett von Kyleo....

Wie wir alle wissen wurde seit Jahren kein neuer Wirkstoff gefunden.
Kyleo ist nichts anderes als das gute alte Dicopur M und Glyphosat gemischt. Das kann ich billiger selber mischen anstatt es teuet zu kaufen.
Nur Zugelassen ist das dann nicht denn da würde kein Lobbyist was mitschneiden.

Lg

User Bild
NikoKlaus antwortet um 29-04-2014 06:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerschachtelhalm
Ps..

Etschuldigung.. es ist 2,4D drinnen... Das is vom Dicopur 500

Bewerten Sie jetzt: Ackerschachtelhalm
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;442642





Landwirt.com Händler Landwirt.com User