rotorstriegel von hatzenbichler oder einböck

Antworten: 1
User Bild
208 29-12-2013 13:03 - E-Mail an User
rotorstriegel von hatzenbichler oder einböck
Hat schon jemand erfahrung mit diesen maschinen ? Wenn man die videos im internet sieht wäre das eine echte alternative zum hackgerät und man hätte eine enorme flächenleistung!
Aufgrund der großen flachenleistung könnte man ja alle paar tage fahren ohne viel aufwand.

User Bild
baerbauer antwortet um 29-12-2013 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
rotorstriegel von hatzenbichler oder einböck
hab beide schon bei vorführungen gesehen und war eigentlich von den maschinen enttäuscht. diese rotorstriegel (oder auch als krustenbrecher verkauft) ersetzen keinen striegel, sondern sind meiner meinung nach nur eine ergänzung zum striegel. meiner meinung nach sind sind die anschaffungskosten zu teuer. und man braucht einen relativ starken traktor bzw. einen stufenlosen damit man auch die geschwindigkeit fahren kann (12-15kmh).
hatzenbichler: hab ich im einsatz in gleisdorf bei mais gesehen. wenn unkraut gr. als keimblattstadium ist wird wächst es weiter. weiters wurde vorher schon gehackt, und da gabs zu große kluten - wirkung danach nicht wirklich sichtbar. ausserdem ist mir das gerät zu weit inten angebaut, dann brauchst vorne wieder ein gegengewicht. bei kleinen feldstrukturen auch nicht einsetzbar nach meiner meinung.
einböck: einsatz im soja in oö zentralraum: es war zu trocken. der striegel ging ev. gerade noch, aber für den rotorstriegel zu trocken. unkraug > kemiblattstadium wurde nicht entfernt. wegen der trockenheit wurde auch das unkraut im keimblattstadium auch nicht vollständig entfernt. mein fazit u.a. auch nach gespräch mit den einböck entwicklern:
einsatz früher möglich als mit striegel wenn es auftrocknet (wenn es zu nass ist) aber nicht so lange wie mit striegel
gekeimtes und keimblattgr. unkraut kann entfernt werden wenn es nicht zu trocken ist.
fester verwurzeltes und gr. unkraut (nach keimblatt) wird nicht mehr entfernt.
traktror braucht schon 90ps bei 4m, da man ansonsten auf der ebene nicht die geschwindigkeit erreicht/halten kann - lastschaltgetriebe mm nach notwendig
diese rotorstriegel (oder auch als krustenbrecher verkauft) ersetzen keinen striegel, nur eine ergänzung zum striegel.
anschaffungskosten zu teuer (hatzenbichler 4m kostet um die 16tsd wenn ich mich richtig erinnere)
lt. einböck sollen gute ergebnisse in de und fr bei getreide erzielt worden sein.
für reihenfrüchte würde ich ein gps+reihenerkennung gesteuertes hackgerät nehmen um sehr genau hacken zu können.
lg



Bewerten Sie jetzt: rotorstriegel von hatzenbichler oder einböck
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;426693





Landwirt.com Händler Landwirt.com User