Andrä Rupprechter ?

Antworten: 119
falkandreas 12-12-2013 22:32 - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
? Wer ist das?


brr antwortet um 12-12-2013 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Einer der vom Fach ist und von dem man erwarten kann, dass er komplexe Dinge - von denen wir in der Land- und Forstwirtschaft genug haben- mit Sachverstand beurteilen und entscheiden kann.
Durch seine jahrzehntelange Tätigkeit im LW-Ministerium und in den Gremien der EU, hat er bestimmt viele Erfahrungen und ist damit befähigt durch eigene Vorstellungen seine Arbeit zu gestalten.
Als Tiroler hat er sicher auch den nötigen Dickschädel um für die österr. Landwirtschaft positive Ergebnisse zu erzielen.


krampus antwortet um 12-12-2013 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?




Hatten wir nicht schon einmal einen "Tiroler" als LW-Minister?

War der wirklich das gelbe vom Ei?

Unter den Folgen von seinen Fehlern und Bürokratiesierungswahn, aber dafür umso mächtigen wortgewaltigen und wichtigtuerischen Gehabe haben viele Bauern noch heute zu leiden!

Ich wünsch mir vom neuen LW-Minister dass er wirklich so ist wie brr ihn beschreibt!









textad4091 antwortet um 13-12-2013 00:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Haha, schlechter als untem Niki Bärlibär kann's wohl nicht mehr gehen^^
Mal schaun was er macht, erst dann kann man seine Taten beurteilen- Schließlich meinten beim Niki auch viele (u.a. hier im Forum, walterst war gar einer von ihnen) der is "neu" der bringt was weiter, thahahha ...
Aber ich geb ja zu, in den ersten Amtstagen des Burgenlandler dachte auch ich, der reisst was ...


walterst antwortet um 13-12-2013 07:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich hab ja eh noch die Visitenkarte vom Rupprechter, als er beim Fischler Ministersekretär war.
Da gab es noch nicht einmal eine email-Adresse.

Der Arme muß jetzt alle Versäumnisse seiner Vorgänger aufarbeiten.

Ich habe mir zwar in einem anderen Thread vorgenommen, kein Vorschussvertrauen mehr zu vergeben, aber in diesem Fall werde ich wackelig.


joholt antwortet um 13-12-2013 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Welche versäumnisse soll der Arme nachhohlen? Oder glaubt ihr der Nicki hat was versäumt der hat das besste gegeben und hat alles für uns bauern getan. Nur war halt nicht mehr zu hohlen weil es ja noch genügend andere gibt bei dennen halt nichts zu hohlen gibt aber die dafür umso mehr fordern. siehe Lehrer und Beamte.
Und so wird es auch bei dem Neuen der mit sicherheit jetz mehr hintergund wissen hat als wie der nicki jetzt bei seinem abschied hat sein.
Mfg Hans


krampus antwortet um 13-12-2013 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?


Den Niki habens zum "Anrennen" gezwungen wo es nur irgenwie möglich war:
3 Beispiele:

Paris:
Eine untätige Botschaftstussi vermasselte den möglicherweise möglichen Weiterflug der österr. Delegation ...Kosten dafür ca 65.000€............!
Sein Wutausbruch wundert mich nicht!

Die Bienengeschichte:
"Niki achte ja drauf dass diese Spritzmittel ja nicht verboten werden sonst ists aus mit dem Maisbau!"

Die andere Seite:
Ja ist denn der deppert..der kämpft für möglicherweise bienengefährliche Pestizide!

Almvermessung:
Hier sieht doch jeder dass der ganze Kram aus Fischlers Kommisarzeit stammt!
Und sogar Fischler kann mit dem von ihm verursachten Durcheinander nichts mehr machen, er hat über die von Ihm gerufenen Bürokratiegeister keinerlei Einfluß!






Der Niki war fast pausenlos der Prügelknabe!


baerbauer antwortet um 13-12-2013 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@brr zustimmung
fachkompetenz hat er,
dickschädl glaub ich auch und er kann glaub ich auch mit vielen (so kenne ich halt tiroler - mit allen vor und nachteilen dieser eigenschaften)

@karmpus zu niki:
paris: wutausbrüche muss man unter kontrolle haben wenn man vor journalisten /in der öffentlichkeit steht
bienen: bei solchen themen kann man nur verlieren, egal was und wie man es macht.
almen: alte relikte die nie korrigiert wurden von seiten der politik+behörde, obwohl jeder es wusste UND ganz unschuldig können die betroffenen auch nicht sein. wenn die almflächen um mehr als die hälfte bei einem gekürzt werden , dann muss er das system schon richtig ausgereizt haben oder die alm selbst jahrelang nicht betreten haben.




golfrabbit antwortet um 13-12-2013 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Versuch im tria-style:

....."Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, daß man zu ihm Vertrauen hat."........

Matthias Claudius
(deutscher Dichter, 1740 - 1815)


Christoph38 antwortet um 13-12-2013 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Überrascht hat mich die Art und Weise wie der Spindelegger den Berlakovich öffentlich abserviert hat und als Redner dem im Publikum sitzenden ausgerichtet hat, dass er nicht mehr dabei ist.

Wer 1+1 zusammenzählt hat sichs freilich schon vorher denken können.


43613 antwortet um 13-12-2013 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich glaube auch, dass der Herr Berlakovich nicht der schlechteste Landwirtschaftsminister war.

Besonders in Brüssel waren wir meiner Meinung nach gut vertreten. Und bei den Almen und Bienen war er einfach machtlos. Leider. Denn hätte er gesagt bei den Almen passt alles wäre uns wahrscheinlich die EU deutlich auf den Pelz gerückt und hätte alles genauestens kontrolliert. Und dann wäre vielleicht eine noch bösere Überraschung gekommen.


helmar antwortet um 13-12-2013 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Landwirtschaftsminister ist gleich Watschenmann.........egal aus welchem Bundesland er kommt und egal wie sehr er fachlich kompetent ist. Die Agrarpolitik ist EU-Politik, und die in der Vergangenheit gemachten Versuche "mehr" für die Bauern herauszuholen, sind für die jetzt Betroffenen ziemlich ein Schuß in den Ofen gewesen, siehe die etwas eigenwillige Auslegung der österreichischen Agrarpolitik bei Almflächen und vor allem das jahrelange festhalten an Dingen welche bereits seitens der EU als nicht Bedingungs konform mittels Urteile festgestellt wurde.
Man hat seitens der Parteipolitik versucht sein Klientel ruhig zu halten, nur wars nicht von Erfolg gekrönt.
Auch ich bin der Meinung dass Berlakovich der schlechteste Landwirtschaftsminister nicht gewesen ist, und irgendwie hat er fast wie ein Fremdkörper gewirkt wenn er bei den diversen "Granden" der Agrarpolitik gestanden ist. Den hat schon die eigene Partei des Öfteren auch auflaufen lassen......Vor allem sein Parteichef.
Überhaupt interessant wie die ÖVP als Partei mit ihren verläßlichsten Stimmenbringern umspringt....vor den Wahlen die Umschwärmten, nach den Wahlen ein wenige geliebtes Anhängsel.......was auch in manchen Kommentaren von nicht gerade als "bauernfreundlich" geltenden Medien durchklingt.
Mfg, Helga


dorni antwortet um 13-12-2013 08:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Wieder eine Chance vertan, ich hätte gern mal einen roten LW Minister.
mfg


helmar antwortet um 13-12-2013 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Dorni....ein "Roter" würde sich hüten dieses Amt anzustreben...Was anderes wäre es gewesen wenn die Grünen mit in die Regierung gekommen wären.
Mfg, Helga


cyber antwortet um 13-12-2013 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
.......... ich hätt nicht "gern mal" einen roten, sondern deshalb einen roten damit die LW-Kammer endlich in der Lage wäre bei "Interessenskonflikten" (womit sie ja am Rande beauftragt wäre) auch gegen das Ministerium Stellung zu beziehen ohne die eigene Partei oder Freunderln daraus anpatzen zu müssen.........


tomsawyer antwortet um 13-12-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich muß euch leider enttäuschen, auch der nächste LW wird es nicht allen recht machen können !


cyber antwortet um 13-12-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
........ mal einer Meinung mit Helmar ........ ;-)


sturmi antwortet um 13-12-2013 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@helmar
....und den Pirklhuaba als LW-Minister, ein Alptraum für jeden konv. Landwirt!
MfG Sturmi


cyber antwortet um 13-12-2013 09:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Sheriff und Weltenverschlechterers Sturmis einzige Sorge .........


mfj antwortet um 13-12-2013 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?

...da sieht man mal wieder, was für "grünohrige Lausbuben" hier mitschreiben.

Euch müsste man zuerst den Hosenlupf machen, dann die Hosenträger mal richtig nachspannen, und dann am Gartenzaun einhängen...;-)




textad4091 antwortet um 13-12-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Also das mit dem LW- Minister von SPÖ- Seite is nicht von der Hand zu weisen- NoNa geht nix weiter wenn der Minister und die Vertretung von der gleichen Partei sind, man arbeitet ja nicht gegen die eigenen Leuts^^
Mittlerweile sagen schon einige, dass unter'm roten LW- Minister, den ich nie im Amt erlebt habe, am meisten weitergegangen ist und sich die Vertretung natürlich auch am stärksten gefühlt hat, weil "gegen die Roten miass ma jo zaumhoitn" xD
Und bevor jetz wer schreibt, vom Kreisky kommen nur Schulden, sollte mal lieber auf die Jahre mit dem zu schönen Finanzminister zurückblicken ;)

@ sturmi: Ah geh, i hätt des Dreamteam für dich- Peter Pilz für's Verteidigungsministerium, T- Shirts sind eh viel gemütlicher als diese Uniformen, und wie du schon erwähnt hast den Pirklhuber als LW- Minister; Zur Krönung vielleicht noch die Vassilakou für's Verkehrsministerium, damit ma endlich diese viel zu stark befahrene Westautobahn zur verkehrsberuhigten Begegnungszone machen können ;))))



walterst antwortet um 13-12-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Noch schlimmer als den Berlakovich dürfte es MInister Töchterle und LH Platter erwischt haben.
Mit der Auflösung des Ministeriums und dem Jobverlust wurde dem Töchterle "enorme Wertschätzung" aus der Partei zu Teil und dem Platter wird ein Konkurrent um den LH heimgeschickt. Rupprechters Ernennung dient da nur gerade mal dazu, um Tirol und Platter das Gesicht zu wahren.


sturmi antwortet um 13-12-2013 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
In verschiedenen Leserkommentaren wird herumgeläster, doch stellt euch mal vor wenn die Strache´s & Glawischiwaschi´s, Strohsäcke usw. regieren würden, ja dann Gute Nacht Österreich!!!
MfG Sturmi


walterst antwortet um 13-12-2013 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
P.S.: In bin nicht unbedingt enttäuscht, dass der Kärntner Kandidat aus dem Handel nicht zum Zug gekommen ist.
Auf eine Frage an ihn als Handels-Vorstand habe ich eine Antwort bekommen, wo ich sagen muß: "So ein kaltschnäuziger Lügner".


Neuer antwortet um 13-12-2013 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@ Walter

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein honoriger Mann der Wissenschaft wie Töchterle das Populisten- und Machtamterl "Landeskaiser von Tirol" anstreben würde...

Beim Wutscher hast du recht: Dass überhaupt in der VP jemand auf die Idee kommt, einen Handelsmanager als Landwirtschaftsminister einzusetzen....


cyber antwortet um 13-12-2013 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
na siehst, sogar vom mfj ein Kommentar mal nicht unter die Gürtellinie sondern nur an die Hosenträger ...... geht doch .......... ;-)


mfj antwortet um 13-12-2013 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?


Das LW-Forum hier hat eine enorme „prophetisches Gabe“ sensible Themen komplett falsch einzuschätzen...

...bitte macht weiter so !

 


walterst antwortet um 13-12-2013 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@sthuber
Von der Qualifikation her wäre gegen den Wutscher nichts einzuwenden. Kein Nachteil, wenn er weiß, wie der Laden im Handel läuft.


walterst antwortet um 13-12-2013 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
was waren denn die vielen kompletten Falscheinschätzungen des Forums?


Tyrolens antwortet um 13-12-2013 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Kein klar denkender Mensch wird so irre sein und sich als Minister verheizen lassen.


ALADIN antwortet um 13-12-2013 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Jetzt haben wir einen Beamten auch noch als LWMinister. Jene die so über Niki hergefallen sind, werden sich ihn noch zurückwünschen. Im Parlament sind ohnehin schon zwei Drittel öff. Bedienstete, glaube ich.


walterst antwortet um 13-12-2013 13:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@tria

"Adeg kauft völlig unabhängig von den anderen Rewe-Marken ein"


walterst antwortet um 13-12-2013 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich ärgere mich zwar über meine eigene Inkonsequenz, aber ich kann nicht anders und sehe mal einiges positiv: 1. Den Mut von Kurz, das Außenministerium zu übernehmen, wo viel aufzuholen ist. Mit seiner völligen Unerfahrenheit und Unbefangenheit in diesem Ressort könnten durchaus positive Überraschunegn möglich sein. Auf alten Gleisen fährt er sicher nicht in das Außenamt ein.
2. Dass sich die Sophie ein Ministeramt antut und von der Beobachter- und Kritikerrolle zum Subjekt der Beobachtung und Kritk wechselt.

Wie der Mitterlehner Wissenschaft, Forschung und Entwicklung unter dem Dach des WI-Ministeriums betreiben wird, ohne Österreich weiter absandeln zu lassen, wird ein spannendes Projekt.


baldur antwortet um 13-12-2013 16:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Die wichtigen Entscheidungen der Agrarpolitik fallen schon lange in Brüssel und dort sind wir mit Herrn BM N.B. sehr gut vertreten gewesen. Die Verhandlungserfolge sprechen für ihm.
Das mit den Bienen war leider sehr stark von denen betrieben worden. die gerne einen eigenen Mann für diesen Job in Lauerstellung gehabt haben.
Es gibt kaum eine andere Berufsgruppe in Ö die sich untereinander so bekriegt.


cyber antwortet um 13-12-2013 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Baldur, es gibt wohl eher kaum eine Gruppe, in der eine derartige Vielfalt unterschiedlicher Berufsrichtungen wie in der Landwirtschaft unter eine Vertretung zusammengefasst werden ....... nimm die verschiedenen Holzbearbeiter, und jeder Beruf gilt brav für sich selbst, obwohl sie wesentlich die gleichere Arbeit und Interessen haben wie der Imker und Intensivmast,-oder gar Energiebetrieb, meinst nicht?


helmar antwortet um 13-12-2013 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Tria...nein, der Khol ist nicht zuständig, und würde der sich für mich zuständig fühlen und mir das mitteilen, ich würde mich zu wehren wissen.....;-). Ich wiederhole mich, extra für dich mein allerliebster Tria.......ich bin nicht in Pension. Ich habe meine Grünlandflächen verpachtet und meine Milchquote aliquot dazugegeben, und ein paar Kühe auch. Und ich zahle SVB-Beiträge für die von mir bewirtschaftete Waldfläche, welche mir auch gehört. Und bin auch heute, an diesem wunderbar windstillen Tag im Wald gewesen, eine "Spezialfichte" fällen.

Und was Berlakovich betrifft....den hat seine eigene Partei fallen lassen wie eine heiße Kartoffel, gerade in der Bienenfrage, und auch was die Almproblematik betrifft, durfte er seine Watschen abholen........aber vielleicht hat der Spindelegger auch mit Schwarzgrünirgendwas geliebäugelt.

Wie die ÖVP jetzt auf einmal wieder mit dem "Lügenkanzler", so von Innenministerin Mikl-Leitner bezeichnet, kann, ist mir sowieso schleierhaft. Man wird wohl auf die Vergeßlichkeit der Bürger spekulieren......solange die derzeit Handelnden in der Bundes-ÖVP am Werkln sind, wird's von mir kein Kreuzerl mehr für diese Truppe geben. Aber das gab ja bei der letzten Nationalratswahl auch nicht von mir, eben wegen der handelnden Personen...;-).
Mfg, Helga


G007 antwortet um 13-12-2013 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@joholt
Ich glaub Du bist der letzte Mohikaner der dem Nicki eine Träne nachweint.


krampus antwortet um 14-12-2013 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@G007:


Na da bist mächtig weit weg von den Tatsachen!

So blöd sind die Bauern nicht dass sie das Spiel das Einige mit dem Niki betrieben haben etwa nicht durchschaut haben!

Nikolaus Berlakovich stammt aus einer sehr fleißigen, innovativen und tüchtigen Bauernfamilie und ist selbst auch Bauer.
Er kommt aus der bäuerlichen Praxis was man vom Fischler schon gar nicht und auch vom Molterer oder Pröll nur bedingt sagen konnte!

Eines kannst mir glauben: Mir ist ein, mit der Hinterfotzigkeit der Politik nicht so vertrauter Minister der deshalb hin und wieder wo anrennt, aber vom Fach aus der Praxis was versteht, weit lieber als ein bürokratie- und karrieresüchtiger Wichtigtuer wie der Fischler!

Bei mir steht Fischler auf der gleichen Symphatiestufe wie der Neugebauer..... nur der Neugebauer erpresst immer wieder was für die von ihm vertretenen Lehrer und Beamten!











helmar antwortet um 14-12-2013 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Krampus...der Berlakowich war ein Notnagel und wurde auch als solcher behandelt, auch von den Granden des BB. Was durchaus damit zu tun haben kann dass der Niki nicht ausreichend den Glanz des NÖ-BB samt Landesfürsten gehuldigt hat. War der überhaupt mal beim Aufmarsch der Granden in Mariazell dabei? Und ohne den irdischen Segen geht gar nichts, und ohne die innerparteilichen Seilschaften der ÖVP auch nicht.........und dem B. Fehler anzuhängen welche bereits vor seinem Amtszeit ihren Ursprung haben war und ist üblich gewesen.
Glaubt denn wirklich jemand dass der Rupprechter etwas lösen kann, das u.U. er als Beamter nicht verhindern konnte?
Mfg, Helga


Rob1 antwortet um 14-12-2013 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Helmar schreibt : solange die derzeit Handelnden in der Bundes-ÖVP am Werkln sind, wird's von mir kein Kreuzerl mehr für diese Truppe geben. Aber das gab ja bei der letzten Nationalratswahl auch nicht von mir, eben wegen der handelnden Personen...;-).
du als BB- Funktionärin sollst einmal nachdenken ob es nicht besser wäre , wenn Du Deine Funktion an jüngere Leute abgibst, der Voves hat auch sein Amt hingeschmissen , weil ihm was nicht gepasst hat.


helmar antwortet um 14-12-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Rob1.......ja, ich bin noch BB-Funktionärin, auf Gemeinde und Teilbezirksebene, werde aber noch vor der nächsten Kammerwahl meine Funktionen zurücklegen, wenn wieder Ortsbauernratswahlen statt finden......und werde auch weiterhin "meine" Ortsgruppenleute unterstützen. Denn unsere "jungen" Räte rühren den Allerwertesten wenig bis gar nicht. Ich bin aber alt genug zu wissen, warum ich wann und wo mein Kreuzerl mache oder auch nicht........
Mfg, Helmar


rotfeder antwortet um 14-12-2013 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo!
Der Niki B war nicht so schlecht. Er hatte nur Pech. Und zwar weil er Burgenländer war genauso wie der Darabos, wohnhaft in den Nachbargemeinden. Nun hat die ÖVP den Darabos mit der Wehrplflichtproblematik abgeschossen, im gegenzug wurde der nBerlakovic mit der Bienensache abgeschossen. Wie beim Schach, ein klassisches Bauernopfer. Nur was hätte er machen sollen, von vorherein ein Verbot der Neonikotinoide verlangen. Da haben die Maisbauern wieder nicht gutgeheißen. Obwohl die Mehrheit der Bauern, speziell die Biobauern befürworten das Verbot.


freidenker antwortet um 15-12-2013 01:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
hallo,

ist zwar offtopic aber was sollte das bienenthema mit der abberufung von nick p zu tun haben?
für die drahtwurmproblematik wirds eine neue beize geben und bei maiszünsler hilft eine durchdachte fruchtfolge . Für mich als aktiver landwirt ist eher die art und weise wie von oben nach unten diktiert wird etwas ungeschickt, wenn ma bedenkt zu welche nettostundenlöhne in der L%F-wirtschaft gearbeitet wird noch.

mfg


ALADIN antwortet um 15-12-2013 17:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Tria!
Ja ich bin ein Burgenländer!
An alle Niki Kritiker!
Aber ein sehr kritischer. Ich bin auch ein sehr guter Bekannter von Niki Berlakovits. Ich bin auch schon vor Jahren aus der ÖVP ausgetreten. Warum aber so auf den ehem LW Minister herumgehackt wurde und wird, kann ich nicht nachvollziehen. Bitte um Fakten. Was haben andere LW Minister besser gemacht?
Ich glaube ihm wurde zum Verhängnis, dass er kein "Vollblutpolitiker" ist. Soll heißen, er hat sich ein Mindestmaß an Ehrlichkeit bewahrt. Daher war er auch kein guter Schauspieler.


freidenker antwortet um 15-12-2013 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@Tria
Servus, ich glaub trotzdem dass für den Maiswurzelbohrer eine sinnvolle Fruchtfolge ein No-Go ist.
lg


helmar antwortet um 16-12-2013 07:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Aladin.....Zustimmung. In Wirklichkeit gehörte Berlakovich nicht zum "inneren Zirkel" und es hätte vielleicht ein Mann aus dem Umfeld von Niessl oder Häupl noch leichter gehabt. Und Spindelegger hat ihn öfter fallen lassen. Und eines sollte man nicht vergessen.......die Almproblematik begann vor B.s Amtszeit.
Mfg, Helga


Tyrolens antwortet um 16-12-2013 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Jedenfalls wird Rupprechter als absoluter Konservator agieren. Veränderungen wird es unter ihm maximal im Jagdwesen geben, das ja seine große Passion ist. Wieder keine Erholung für die Wälder.
Er war übrigens Fischlers Redenschreiber.
Landeshauptmann Platter hofft, das Rupprechter die Leiter der Umweltabteilungen in den Griff bekommen wird, damit er endlich seine lang ersehnten Kraftwerksprojekte realisieren lassen kann.
Landwirtschaft scheint da als Thema ziemlich unter zu gehen.


krampus antwortet um 16-12-2013 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?



Oje................Jäger ist er auch?


..........und Fischlers große Sprüche hat er formuliert...................?






walterst antwortet um 16-12-2013 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
die erweiterte Gelobungsformel irritiert mich ein wenig:

Bei der Angelobung selbst sorgte der neue Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter für Aufmerksamkeit, indem er sein mündliches Gelöbnis ausschmückte: „Herr Bundespräsident, ich gelobe, so wahr mir Gott helfe und vor dem heiligen Herzen Jesu Christi.“


joholt antwortet um 16-12-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Mal schaun ob sich der Neue so net vorstell wie sich der alte jetzt mittels meail verabschiedet hat. Ich glaube damals beim pröll kam überhaupt nichts.
Der Rupprechter wird sich hüten sich bei der almangelegenheit sich voll ins zeug zu legen weil er sonst den mächtigen fischler am hals hat.
Mfg Hans



Tyrolens antwortet um 16-12-2013 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Wo soll es zwischen Rupprechter und Fischler in dieser Sache zum Konflikt kommen?
Bin eher interessiert, wie sich der Ex-Sektionschef Rupprechter nun mit seinen alten Kollegen, deren Chef er nun ist, stellt.

Was sein Verhalten betrifft... vom Charakter her war Niki hundertmal harmloser als Rupprechter auftritt. Der ist nicht mal einen Tag im Amt und lässt schon voll die Sau raus.


akut antwortet um 16-12-2013 14:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Vorsicht! er hat das Herz Jesu bei der Angelobung verwendet!
klingt ein wenig schleimig!


Christoph38 antwortet um 16-12-2013 15:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Normal sind es die Amerikaner, wo bei Politikern bald einmal von Gott dem Herr usw. die Rede ist.
Wobei ich den Passus "so wahr mir Gott helfe" vollkommen akzeptiere, während die weitere Ausführung nach westeuropäischer Tradition gewöhnungsbedürftig erscheint.


Interessierter antwortet um 16-12-2013 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Für viele Tiroler hat das heiligste Herz Jesu eben noch eine besondere Bedeutung, leider nicht mehr für alle Österreicher
Viele halten nicht nur dem Land sondern auch noch dem Herzen Jesu die Treue.

Lied  


golfrabbit antwortet um 16-12-2013 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Die Tiroler haben schon im Kriegsjahr 1796 ihr Land dem Herzen Jesu geweiht, Andreas Hofer erneuerte das Gelöbnis dann am Bergisel und seitdem wird alljährlich der Herz Jesu - Sonntag (die Weerberger blieben traditionell beim Freitag) groß gefeiert und auch das Gelübde erneuert.
Wenn jetzt ein Brandenberger sich bei seiner Angelobung darauf besinnt und den Beistand Gottes erbittet, finde ich das weder schräg noch hinterwäldlerisch, eher zeigt das den Respekt vor der Syssiphus-Aufgabe.
Daß der Großteil aber sich heute schon selber für unfehlbar hält kann man ja hier im Forum tagtäglich nachlesen.

Möglichkeit 2 wäre evtl. noch daß er es der Helga, dem Bergdoc, Fallkerbe usw. rein zufleiß dazugesagt hat - dann hat er wenigstens Humor bewiesen.


edde antwortet um 16-12-2013 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
zweifelsfrei bedarf es heutzutags Mut,sich klar christlich-konservativ zu bekennen in einem politischen Spitzenamt.
vermutlich hat er damit gleich die ganzen Heerscharen von linken Tintenstrolchen gegen sich aufgebracht.
wenn er sich auch noch getraut, die traditionelle Mehrkindfamilie zu loben und die Massenzuwanderung von zweifelhaften Kulturbereicherern zu kritisieren ist er endgültig zum medialen Abschuss freigegeben.

PS:ich hab gestern echt eine skandalöse Beobachtung gemacht.
da ging ein heterosexuelles österreichisches Ehepaar mit ihrem vierten Kind einfach so auf der Strasse spazieren !





joholt antwortet um 16-12-2013 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Im Tiroler obersuderre Forum geht es auch schun rund.
http://www.dietiwag.org/phorum_2/read.php?f=2&i=202310&t=202310
 


helmar antwortet um 16-12-2013 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Eigentlich hätte unser wohl ähnlich eingestellter Vizekanzler "Oh, Maria, hilf" dazu singen können.............andererseits, wenn er aus seiner Weltanschauung kein Hehl macht, von mir aus.......aber gilt nicht formell die zumindest offizielle Trennung von Staat und Kirche?
Spannend wird's aber jetzt ob all die vorhandenen Probleme sich mit Hilfe von "oben" in Luft auflösen....
Mfg, Helga


walterst antwortet um 16-12-2013 17:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
zur Klarstellung: Ich mache mich über die Gelöbnisformel nicht lustig, ich konnte und kann sie aber nicht einordnen. Die Hilfe von oben kann er auf jeden Fall gut gebrauchen, um die geerbten harten Nüsse zu knacken.


helmar antwortet um 16-12-2013 17:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Walter...warum solltest du denn auch dich lustig machen? Warten wir mal obs was nützt...Auf Krone-Online ist u.a. im Bericht von der Angelobung zu lesen, dass Niki Berlakovich von seinem Nachfolger eine "Prügeltorte" bekommen haben soll. Was aber viel interessanter ist, Rupprechter hat sich Magdalena Weber-Rauscher als Sprecherin geholt. Keine ganz Unbekannte für Leser der Bauernzeitung........
Mfg, Helga


walterst antwortet um 16-12-2013 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Der Gatte von der Rauscher Blickt ins Land und auch mal hier herein....


helmar antwortet um 16-12-2013 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ja dann, lieber Walter wird interessant was man so in Zukunft beim Landblicken so lesen kann...
Mfg, Helga


FraFra antwortet um 16-12-2013 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
zitat"Daß der Großteil aber sich heute schon selber für unfehlbar hält kann man ja hier im Forum tagtäglich nachlesen."


wie wahr


lasst den mann doch zuerst arbeiten und gebt dann ein urteil ab!!


Tyrolens antwortet um 16-12-2013 18:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
In den Dreck ziehen sie das Gelöbnis schon selbst, keine Sorge.

http://www.youtube.com/watch?v=i_Twb9URV8k

Was das in der heutigen Zeit zu suchen hat, wird mir vermutlich auf Ewig schleierhaft bleiben. Ich halte es da mit Dostojewski, der ja bekanntlich einer der christlichsten Menschen überhaupt war.

Wie sich Rupprechters Bigotterie mit seinem Eheverständnis vereinbaren lässt, würde ich gerne erklärt bekommen.

Im Übrigen ist der Mann selbst in Brandenberg längst nicht so unumstritten wie gerne dargestellt wird. Dazu hat er sich zu viele Fehltritte geleistet.

Die Alm-Problematik wird er wohl schnell lösen. So viel Geld wird sich im Budget schon auftreiben lassen.
Strukturelle Verbesserungen erwarte ich mir von ihm nicht.


mfj antwortet um 16-12-2013 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?

Tyrolens - könnte es sein, dass Knecht Rupprecht den LW-Ministerposten als "Abbitte/Novenne vor Gott" leisten will, aufgrund seiner privaten Verfehlungen ;-))

@tria
Zu den "grünohrigen Lausbuben" gehört auch der Ändrä...


MF7600 antwortet um 16-12-2013 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
jetzt bin ich aber auf sturmis reaktion gespannt...
da werden träume wahr...

http://kurier.at/politik/inland/landwirtschaftsminister-andrae-rupprechter-bin-ein-gruener-der-ersten-stunde/41.268.899

...Ich bin ein Grüner der ersten Stunde! Ich habe in Hainburg als Student gekämpft mit Günther Nenning, Gerhard Heiligenbrunner und Wolfgang Pirklhuber...



MF7600 antwortet um 16-12-2013 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
schlimmer gehts immer...
hoffentlich täusch ich mich diesmal...



MF7600 antwortet um 16-12-2013 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@sturmi
stell dir vor die glawischiwaschis würden regieren ;-)




Fallkerbe antwortet um 16-12-2013 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@golfrabitt ;-)

Humor ist in dem Job sicher gefragt.






soamist2 antwortet um 16-12-2013 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
nachdem ich schon mehr als einmal das vergnügen hatte - das bergdörfl brandenburg samt umgebung dürfte wohl zu einem der schönsten fleckerln erde in österreich zählen.
die leut dort allerdings ticken, speziell bzgl. diverser im rest des landes längst vergessenen riten und bräuche, doch ein bisserl anders

täusch ich mich golfrabbit?

ps: die (namens) verwandschaft rupprechter dürfte in brandenburg auch nicht unbedingt vom aussterben bedroht sein..


Tyrolens antwortet um 16-12-2013 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Kenne einige Brandenberger. Anders als andere Tiroler sind die nicht, vielleicht etwas mehr untereinander zerstritten, aber der Witz ist ja, dass Brandenberg in den Medien als abgelegenes Bergbauerndorf dargestellt wird.
In Wirklichkeit ist man in ein paar Minuten im Inntal und die meisten Brandenberger arbeiten ohnehin bei Sandoz. Die stellen sich also unter'm Tag in die Dienste eines multinationalen Hightechkonzerns. Und am Wochenende spielen's Lederhosenjangos. ;)


golfrabbit antwortet um 17-12-2013 00:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Vielleicht sollte man für Brandenberg gleich einen eigenen Thread aufreißen.
Selber kenne ich gar nicht mal viele Brandenberger, aber die teils recht intensiv( weiblich, von früher - seeehr viel früher!;-).
Standort:
Je nach Vorlieben: für den einen am Arsch der Welt - für den anderen am Busen der Natur.
Menschen:
Eigentlich stinknormale Unterlandler( je nach Lage gesellig bis stur, zsommtoanat(auf Gewinnmaximierung bedacht), stocktraditionell - aber mit Glasfaseranschluß, Vereinsmeier - im Guten wie im Schlechten, Sippen- und Standesbewußtsein stark ausgeprägt.
Aussehen:
Ureinwohner bis auf Ausnahmen kurzgestellt, rassig(männlich und weiblich),gerne auch stiergnaggat und kurzhoisat
Hobbys:
Wald, Waldnutzung, Forstwirtschaft, Brennholzbereitung, Fichtenmoped,Traktorwinden, Polterschilder, Almwirtschaft/Viehzucht(Gfleckate mit Heandln) - Kuhhandel, Schützen und Musik, Weiberleut - in etwa dieser Reihenfolge.
Sprache:
Recht verständlich, gerne mit -ei als Verkleinerungsform am Schluß
Natürliche Feinde: Kramsacher (vulgo Saureiter)

Ps: mein geliebter 3er-Golf kam auch von dort (kurz vorm Kaiserhaus = Talschluß - ca. 8 MonateSalzfahrbahn im Jahr - der Rost hab ihn selig)

MfG Hannes ------ bitte nicht immer alles von mir ernst zu nehmen






walterst antwortet um 17-12-2013 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Soll er sich doch selber vorstellen:
 


walterst antwortet um 17-12-2013 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
sturmi - fürchte Dich!

"Bin ein Grüner der ersten Stunde!"
 


golfrabbit antwortet um 17-12-2013 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@tria
Titel sind nur Schall und Rauch, außerdem sind die H. C.s heutiger Prägung keine Dr. mehr, weit eher Zahntechniker und als solche zwar perlweißgestählte Wadlbeißer erster Güte, aber auch nicht viel mehr.

Wenns dem einen oder anderen aber gefällt was mir bisweilen durch den Grint(oststeirisch: Bluzer) geistert: dann Dankeschön!


Tyrolens antwortet um 17-12-2013 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Juh, wir sind Biobauern!

http://www.tt.com/politik/innenpolitik/7632011-91/rot-schwarz-und-grün-als-programm.csp

"Rupprechter: In Tirol ist meines Erachtens fast jeder Landwirt ein Biobauer. Überhaupt sehe ich die Bauern als die eigentlichen Grünen im Lande."

*ggg*


Tyrolens antwortet um 17-12-2013 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ein Grüner bist du ja schon, das mit dem Bio wird schon noch.
Zuständig fühlt sich Rupprechter laut Interview für Tirol, das Ländle und die Erzdiözese Salzburg bis rein in die Obersteiermark. Weiß nicht, ob er den Osten bewusst ausgeklammert hat. Hab aber schon den Eindruck, dass er ein ausgeprägter Hörndlmensch ist.


krampus antwortet um 17-12-2013 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?


.....und so verarschen die Tiroler selbst ihr neuestes Aushängeschild:


Autor: charly
Datum: 17-12-13 10:53

amtliche verlautbarung des landwirtschaftsministers:
die herz jesu prozession in schwaz findet am 29. juni 2014 um 9.00h statt.
die auszahlung der almförderung erfolgt nach der heiligen messe.
Andrä (lebensminister)







Trulli antwortet um 17-12-2013 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@krampus
Ich finde das eher weniger aussagekräftig für die Tiroler, wenn du hier ein ein einzelnes Posting eines Forumsteilnehmers hereinstellst!
Pauschal sagt das wenig aus, eher mehr über den Verfasser oder Verbreiter des Beitrags...

mfg


helmar antwortet um 17-12-2013 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Und der Engelbert im Himmel schaut runter auf Wien..........und wartet darauf dass der Erzbischof auch noch seinen Senf dazu gibt. Manche Tiroler werden stolz sein, andere eben nicht....
Mfg, Helga


Tyrolens antwortet um 17-12-2013 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Die Tiroler leiden ein wenig, weil der neue Minister ein unbeliebtes Klischee hervorgeholt hat.
Besser gesagt, gibt es in Tirol gerade eine sehr breit angelegte Diskussion über die sogenannte Volkskultur.
Auf der einen Seite wird gerade seitens der Politik alles, was irgendwie nach Identität riecht, bis auf's letzte ausgeschlachtet, ohne Rücksicht oder Nachdenken, sodass zum Beispiel noch vor kurzem einem strammen Nazi öffentlich gehuldigt wurde, auf der anderen Seite stehen halt jene, die sich so sehr eine Öffnung des Landes wünschen, oder wenigstens eine Anpassung an die faktische Situation.
Rupprechter hat da ein wenig ins Wespennest gestochen. Aber ich denke, bei den meisten Tiroler Bauern kommt das gut an. Die meisten Tiroler Bauern arbeiten im Nebenerwerb, die Landwirtschaft hat für sie eher Hobbywerte und da scheint Tradition und Brauchtum eine größere Rolle zu spielen als Geldverdienen.


edde antwortet um 17-12-2013 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
mir persönlich gefällt es durchaus, wenn sich jemand weltanschaulich christlich bekennt.
ein bundeslandspezifischer Nachsatz ,eben dass das Land Tirol dem "Herzen Jesu" geweiht ist sollte allerdings meiner Meinung nach nur bei Angelobunges des Bundeslandes Tirol verwendet werden.

Rupprechter ist Minister für ganz Österreich und somit hätte der Nachsatz "so wahr mir Gott helfe" alleine auch genügt.

dieses "so wahr mir Gott helfe"hatte übrigens heute auch Merkel verwendet.

mfg


mfj antwortet um 17-12-2013 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?

Seine „Religions-Intimsphäre“ für eine Ministergelobung so an die Medien zu bringen – ist nicht nur sehr provokativ sondern auch lächerlich. Kein guter Start...

...und er provoziert da natürlich, dass in seiner Privatsphäre nachgebohrt will, ob das „Herz Jesu“ tatsächlich sein bisheriges Leben begleitet hat.
Mehr will ich mal nicht dazu schreiben, weil private Sachen nichts mit der Person Rupprechter als Landwirtschaftsminister zu tun hat.

Religion und Staat – sind eindeutig getrennt, dass sollte jeder Staatsbeamte mittlerweile wissen. Seine persönliche Liebe zu christl. Symbolen wäre entbehrlich gewesen, so ist es ein gefundenes Fressen für unsere grünen Bolschewisten.

Du lieber Himmel, kann man da nur sagen – vielleicht kann der hl. Hubertus noch was richten...



Fallkerbe antwortet um 17-12-2013 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@mfj
zustimmung





Christoph38 antwortet um 17-12-2013 18:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Danke den Tirolern für die Erläuterung des "Herz Jesu".
Man lernt nie aus. :-)


helmar antwortet um 17-12-2013 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Fallkerbe...ich schließe mich deiner Zustimmung zu Mfjs Beitrag an.
Mfg, Helga


edde antwortet um 17-12-2013 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@mfj

ich kann deine Einstellung durchaus verstehen, dennoch darfst du auf einen wesentlichen Aspekt nicht vergessen, nämlich dass Freiheit auch die Freiheit des Bekenntnisses zu einer religiösen Gemeinschaft bedeutet .
wenn jeder Mensch aus Angst vor diesen wie du schreibst grünen Bolschewisten oder linksradikalen Tintenstrolchen in die Knie geht, dann haben gerade diese Gruppierungen ihr Ziel erreicht !!

mfg




sturmi antwortet um 18-12-2013 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@walterst & MF
Nachdem ja unser BB-Präsident Auer aus Tirol abstammt wird er dem neuen LW-Minister schon sagen dass nicht alle Bauern dem Bio huldigen! ;-))
Übrigens, der Niki hat uns gegen die radikalen Tieraktivisten damals beigestanden, Danke dafür und alles Gute weiterhin für seinen beruflichen Weg bzw. seiner politischen Karriere!
MfG Sturmi




 


walterst antwortet um 18-12-2013 10:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
ganz interessant, dass man, wenn man die Gelöbnisformel mit dem "Herzen Jesu" hinterfragt, weil man damit noch nie konfrontiert wurde und unsicher ist, was damit ausgedrückt werden soll, schon zum "grünen Bolschewisten" erklärt wird.
Noch spannender ist das Nachdenken darüber, wer den Begriff "Bolschewismus" am meisten als Begriff der Verächtlichmachung gebraucht hat. Aber Helmar, Fallkerbe und mfj werden gerne darüber Auskunft geben.


Interessierter antwortet um 18-12-2013 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
also das klingt alles sehr gut


soamist2 antwortet um 18-12-2013 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
kurz zu etwas anderem:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2052412/J%C3%BCngster-Au%C3%9Fenminister-Europas



walterst antwortet um 18-12-2013 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Wenn es über die bald von den neuen Ministern erledigten Aufgaben ebenso viel zu berichten gibt, wie über die Kuriositäten in den ersten Tagen nach der Angelobigung, dann gehen wir einer hervorragenden Zukunft entgegen.


helmar antwortet um 18-12-2013 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Wo du recht hast, hast du recht, lieber Walter.....
Mfg, Helga


rbrb131235 antwortet um 18-12-2013 17:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@mfj.

Meine Zustimmung hast du nicht, denn ich werde bestimmt noch im Forum sein, wenn der erste Minister einen Teppich unter den Arm hat und ihm während der Angelobung in Richtung Mekka ausrollt.
Dann wird man ja auch nicht so kritisch sein. Oder ?


rbrb13


helmar antwortet um 18-12-2013 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Rbrb13....dir ist aber schon bekannt dass unter der ruhmreichen Leitung unseres damaligen Außen und heutigen Finanzministers in Wien ein von Saudi-Arabien finanziertes islamisches "Dialogzentrum" eröffnet wurde......und da scheint selbiger nichts dagegen gehabt zu haben dass gerade in Saudi-Arabien das Christentum, wie alle anderen nicht islamischen Religionen offiziell verboten sind, und dass das Tragen eines Kruzifixes bereits bestraft wird. Den wohl einzigen Sinn für Österreich wird das ding wohl darin haben dass Mag. Bandion-Ortner dort einen Job gefunden hat.
Was aber den Minister mit dem Teppich unterm Arm betrifft.....auch den hättest du schon haben können.....hat nicht auch eben Spindelegger auf der Bundesliste einen bekennenden Muslim gehabt? Oder sollte der nur als Lockvogel dienen? Denn der war noch vor dem Bauernbündler Auer gereiht....,-).
Mfg, Helga


joholt antwortet um 18-12-2013 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Wäre eigentlich interesant zu wissen wieviele absagen von potenziellen kanditaten es gegeben hat bis der herr Rupprechter zugesagt hat? Da er anscheinend nur noch 5 Minuten Zeit hatte um eine Endscheidung zu treffen. Oder war die drohung so zu sehn das sonst ein Roter Landwirtschaftsminister geworden wäre?
Mfg Hans


walterst antwortet um 19-12-2013 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Wenn der neue Minister die christliche Tugend der Bescheidenheit weiter so aufrecht hält, wie in den bisherigen Interviews, dann wird er sich noch viele Freunde machen, nicht zuletzt in der eigenen Partei. Mal sehen, was das für die Verhandlungsergebnisse bedeutet.


helmar antwortet um 19-12-2013 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Joholt und Walter....Vom Herrgott himself gesandt, da kann ja gar nichts schief gehen....
Mfg, Helga


MF7600 antwortet um 20-12-2013 16:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
@sturmi
du sprichst von diesem jakob auer?
 


walterst antwortet um 20-12-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Den Bekanntheitsgrad von 0 auf bald 100% in kurzer Zeit zu bringen, hat Rupprechter fast rekordverdächtig geschafft. Der Kurier weist ihn als "besten Newcomer" im Vertrauensindex der Politiker aus.
Presseaussendungen vom Ministerium gab es in den letzten Tagen wahrscheinlich auch mehr, als beim Niki in einem halben Jahr.
Dass die Pressesprecherin 20 Jahre beim Kurier war, wird kein Nachteil sein. Rupprechters rechte Hand kommt mit viel Routine direkt aus dem Club und hat eine harte Zeit an der Seite des ehem. BB-Präsi hinter sich.
Dieser Teil der Arbeit funktioniert.


Tyrolens antwortet um 20-12-2013 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Die letzten Tage lies er ja täglich immer so drei bis fünf Presseaussendungen raus. Will er uns mürbe machen?
Jedenfalls kommt er gut an. Hätt' ich auch nicht erwartet.


Tyrolens antwortet um 20-12-2013 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
.


helmar antwortet um 21-12-2013 07:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Heute wird Rupprechter auf der Leserbriefseite der Kronenzeitung von seinem ehemaligen Pfarrer hoch gelobt......und was die Presseaussendungen betrifft......geht sicher einfacher als die anstehenden Probleme zu lösen, welche z.t. ihren Anfang in Fischlers Amtszeit als EU-Kommissar genommen haben. Oder besser in der Auslegung der Vorschriften der EU in Österreich durch die (Partei)Agrarpolitik........das Wiener politische Pflaster ist immer sehr glatt, und Spindelegger hat Berlakovich darauf öfter als einmal ausrutschen lassen........aber vielleicht war der Berlakovich ganz einfach nicht katholisch genug? Denn zumindest in dieser Frage scheint für den Ritter der RK Spindelegger Rupprechter der ideale Mann zu sein.
Mfg, Helga


walterst antwortet um 21-12-2013 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Öffentlichkeitsarbeit geht rasant weiter: Rupprechter will den in Ungarn tätigen Bauern medienwirksam helfen:

Man man fragt sich: Hat Niki nichts getan oder nur so schlecht kommuniziert?
 


Tyrolens antwortet um 21-12-2013 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Kann auch daran liegen, dass sich Rupprechter als Multiminister sieht. Landwirtschaft, Umwelt, Leben, Europa, Frieden sind seine Ministerien.
Vielleicht stellt er sich das alles auch zu einfach vor. Die Ungarn wissen, worum es da geht, die EU auch, Niki hat da sicher oft genug interveniert.
Er versucht halt derzeit mit seinen Verbindungen in die EU zu punkten. Und! es derzeit allen recht zu machen. Reden kann man viel, keine Frage.


Interessierter antwortet um 21-12-2013 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich weiß nicht ob einem die 200 Bauern, von denen jeder im Durchschnitt 1000 Hektar bewirtschaftet leid tun sollen ;-)
Mit solchen "Nutzungsverträgen" konnte man jene Gesetze umgehen, welche die ungarischen Bauern vor dem Ansturm der ausländischen "Unternehmer" schützen sollten.
Es würde im Inland Betätigungsfeld genug geben für unsere Politiker.


payment antwortet um 21-12-2013 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
ich tät sagen, jetzt laostsn amoi........


helmar antwortet um 21-12-2013 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hallo Payment...würd ich auch mal jetzt sagen.....und dann kann man ihn ja nach seinen Erfolgen bewerten. Vielleicht punktet er ja als katholkonservativer Schwarzer beim Orban.........allerdings hat es auch hier den Haken, dass der Orban in erster Linie bei seinen Landsleuten punkten muß damit ihn diese wieder wählen. Und wenn der Orban halt dann die "bösen Bauern aus Österreich" verscheucht, wird er vielleicht so manche Stimme einfahren können.
Mfg, Helga


Cirsium antwortet um 22-12-2013 15:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Er sagte ja - notfalls setzt er die Schützen ein -
da hat er ja schon ein Betätigungsfeld dafür.


helmar antwortet um 03-01-2014 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich zitiere aus "Hans Kudlich hätte dazu gesagt"/BLW/1/3.1.2014......
"Mit seinem Schwur auf das heilige herz Jesu sicherte sich der Tiroler aus Brandenberg im Rahmen der Vereidigung der neuen Bundesregierung am 16.Dezember 2013 in der Hofburg die medialen Schlagzeilen und wurde über Nacht im ganzen Land bekannt. Dieses in der zweiten Republik einmaliges Gelöbnis, das auch den sozialistischen und konfessionslosen Bundespräsidenten überraschte, hat Andrä Rupprechter allerdings bei der Amtsübernahme im traditionellen Haus am Wiener Stubenring vergessen. Selbst erfahrene Spitzenbeamte und abgebrühte Bürokraten waren irritiert, als die Mannschaft von Niki Berlakovich fluchtartig ihre Büros verlassen mußte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ratlos auf den Gängen standen. So ein chaotischer Ministerwechsel im Agrarressort fand nicht einmal zwischen SPÖ und ÖVP 1987 statt. Christlich und menschlich war er jedenfalls nicht, respektlos gegen seinen Vorgänger allemal...."
Sowas wird man in der Bauernzeitung natürlich nicht zu Lesen bekommen........aber es ist irgendwie bezeichnend. Berlakovich wird vielleicht im Stillen froh sein, nicht mehr zu Spindeleggers Team zu gehören.
Mfg, Helga


Hirschfarm antwortet um 25-11-2014 00:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Ich war heute auf einer Abendveranstaltung bei der unter anderem unser Minister referierte. Thema war die Chancen des ländlichen Raumes.
Der Minister hat eigentlich nur gesagt wie gut Sie nicht verhandelt hätten, wieviele Millionen Sie nicht für die Bauern herausgeholt hätten, wie schlecht doch die anderen Parteien für die Bauern wären und das wir in Zukunft nicht mehr damit rechnen brauchen so hohe Unterstützungen wie in der Vergangenheit zu bekommen weil ja bekanntlich hinten und vorne das liebe Geld fehlt und wir sollten gefälligst wie Unternehmer agieren und uns am Markt orientieren. Weiters erwähnte er wie toll doch das Öpul ist und wie schlecht das bayerische Umweltprogramm ist und das die Investitionsförderung um 25% aufgestockt wurde.
FAKTEN:
1.: Bioprämie Öpul Acker sinkt von 285 auf 230 €/ha
Bioprämie Bayern steigt von 200 auf 270€/ha
Welches Programm ist jetzt besser?
2.: Wodurch profitieren die Bauern von einer Investitionsförderung wenn es in allen Bereichen Überschüsse und Dumpingpreise gibt? Ich sehe da nur zwei Profiteure: Banken und Industrie.
Wir würden von Unterstützungen für Abrisse von Ställen profitieren oder Stallbrachen.
3.: Es gibt einen öffentlichen Haushalt aus dem unter anderem auch die Landwirtschaft bedient wird. Mir ist schon klar daß dort kein Geld mehr für uns über ist weil sich der Beamtenmoloch , zu dem ich unseren Herrn Minister auch zähle, in unverfrorenster Weise die Taschen vollstopft.
Beispiel: Beamtengehalt LW Minister Rupprechter: 17000€ Betriebsprämie /ha Ö 284€
LW Minister Ungarn: 4000€ Betriebsprämie /ha HU 250€
Während bei den Ausgleichszahlungen sich Österreich dem Niveau der Oststaaten annähert ist das Gehalt unseres Alpenministers mehr als 4 mal so hoch wie das des Ministers der Agrarnation Ungarn - Wieso funktioniert hier der Markt nicht? Ich bin mir sicher daß wir auch in Österreich einen höchstqualifizierten Minister finden würden der den Job um 4000€ erledigen würde.
4.: Die Millionen die verteilt werden mögen viel klingen, faktisch kommt bei den Betrieben immer weniger Geld an. Modulation , Haushaltsdisziplin, Wegfall der Dieselsteuer -Rückzahlung, massive Kürzungen im Öpul, Abschmelzung der ZA, Erhöhung der Grundsteuer, Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge etc. etc.
Grüner Bericht Agrareinkommen: 2012 minus 8%, 2013 minus 6%, 2014 ist sicher ein zweistelliges minus und 2015 wird aufgrund der fallenden Ausgleichszahlungen so weitergehen.
Resümee: Dieser Minister steht nicht hinter der bäuerlichen Bevölkerung.
Note: Nicht genügend
mfg




ast99 antwortet um 25-11-2014 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Hirschfarm, volle Zustimmung, dem ist nichts mehr hinzuzufügen!


Haa-Pee antwortet um 25-11-2014 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
hirschfarm präzise herausgeschrieben!

diese sachlage ist für jeden halbwegs mit "hausverstand" ausgestatteten landwirt zu erkennen!

ob rupprechter oder hasenfurzer der name des ministers ist absolut egal weil er ein durchlaufposten ist!
ich kann es nicht oft genug wiederholen die marschrichtung wird von langjährigen kabinetts und resortleiter vorgegeben die sind mitunter schon mehr als 20 jahre am selben posten.

es wäre wichtig diese posten mit qualitativ guten leuten zu besetzen die den fühler an der basis landwirtschaft und ihren familien haben dann würde einiges besser und praktikabler laufen!


Hirschfarm antwortet um 25-11-2014 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Noch so eine Aussage von Ihm nachzulesen in Blick ins Land 10/2014 Seite 7:
Zitat Rupprechter: "Politisch versuchen wir Anreize über Auflagen zu stellen".
Meine Meinung:Wir haben die Schnauze voll von Auflagen! Auflagen sind wie Strafen. Diese wirken nichteinmal bei kleinen Kindern. Wenn man etwas erreichen will sollte man auf ein Belohnungssystem setzen.
Den österreichischen Bauern macht man durch Auflagen das Leben schwer aber importieren können wir jeden Schmarrn egal wie er produziert worden ist. Das wird nicht lange gutgehen.

Am meisten stört mich am Minister daß er in der Diskussion die Bauern mit "IHR" anspricht. Das alleine verdeutlicht daß er sich nicht zugehörig fühlt und auch gar nicht Teil der Bauernschaft sein will. Wollte er das, würde er mit "WIR" antworten.
mfg




Rescha1 antwortet um 25-11-2014 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Andrä Rupprechter ?
Mir gefällt der Rupprechter gut, den er hat die Problematik betreffend der Almfutterflächen innerhalb eigentlich kurzer Zeit recht gut gelöst und es hat sogar Rückzahlungen an Bauern gegeben. Sein Vorgänger Berlakovic konnte oder wollte dies nicht machen, für mich war er der bisher schlechteste Landwirtschaftsminister


Bewerten Sie jetzt: Andrä Rupprechter ?
Bewertung:
3.64 Punkte von 14 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;424266




Landwirt.com Händler Landwirt.com User