Antworten: 9
ehoe11 23-11-2013 23:20 - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
Ist für ein landwirtschaftliches Gebäude (Abstellraum für landw. Maschinen, Hackschnitzellager, Heizraum) ohne Entwässerung in die öffentliche Kanalanlage eine Kanalabgabe zu bezahlen? (in der Steiermark)
Wie wird das in eurer Gemeinde gehandhabt?


fgh antwortet um 24-11-2013 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
Für Gebäude wo kein Abwasser anfällt und folglich auch kein Anschluss vorhanden ist, muss man auch nichts bezahlen.


DJ111 antwortet um 24-11-2013 14:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
Das wird bei uns leider anders gesehen.

Die Gebühren für Kanal und Wasserleitung werden als eine Art Bauabgabe zum Erhalt des Leitungsnetzes eingehoben, egal ob du nun angeschlossen bist oder nicht!



schellniesel antwortet um 24-11-2013 15:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
in unserer Gemeinde is es ebenfalls so das für Gebäude ohne Anschluss keine Gebühr eingehoben wird...
Nur darf da dann drinn net a Wirtschaftsküche oder Schmutzschleuse oder dergleichen sein wo dann Abwasser einfach in Kanal eingeleitet wird...bzw kannst das Abwasser dann auch net einfach über die Wiese laufen lassen...

@tria

das Wasser der thermischen ablaufsicherung wird bei mir zum Rasen sprenkeln verwendet ;-)

Mfg Andreas


rotfeder antwortet um 24-11-2013 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
Hallo schellniesel.
Das würde bei mir nict funktionieren, denn im Sommer wird nicht geheizt, wodurch die Ablaufsicherung nicht anspricht, und im Winter wird der Rasen nicht gegossen, wohl aber ist die Heizung in Betrieb.
Bei uns in NÖ ist es so: Sind die Abstellräume usw. im Wohnhaus integriert, so werden sie mitberücksichtigt, ist das aber ein Nebengebäude ohne Anschluß, so wird keine Abgabe anfallen.


po17g antwortet um 24-11-2013 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
Hallo

Bei uns ist es so das wenn zb. in gerage ein wasserhahn ist man auch für die garagen zahlen muß, das gleiche mit kellerräumen. Die Bereitstellungsgebühr wird genau nach m² berechnet plus der Wasserverbrauch, egal ob nun einer auf 300qm wohnt oder 5 die Bereitstellunggebühr ist immer gleich (und wird natürlich alle jahre höher). Da ist somancher mit einem großen alten Haus alleine und zahlt ein heiden geld, nicht sehr sozial gemacht bei uns (SPÖ-Gemeinde).

Mfg


2009 antwortet um 24-11-2013 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
hallo ehoe11
am besten am gemeindeamt nachfragen,denn dies wird sehr unterschiedlich gehandhabt !
bei uns (oö)
wird die einmalige anschlussgebühr nach wohnraumfläche berechnet (ohne vorhaus,keller,dachboden )....in der nachbargemeinde werden die aussenmaße des wohnhauses genommmen ,bei gleichen tarifen !!!!!!!!
nebengebäude werden nicht zur berechnung herangezogen !

die jährliche kanalgebühr wird entweder mittels wasseruhr (ortswasseranschluss) oder wie in meinen fall pauschal nach personen im haushalt berechnet.........ich wohne in dieser hinsicht in einer sehr guten gemeinde

schöne grüsse 2009


heilei antwortet um 24-11-2013 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
Hallo 2009,
freue Dich über deine kulante Gemeinde!
Bin total verwundert, ich dachte immer es ist Landesgesetz und es wird immer die verbaute Fläche gerechnet!
Gruß,
heilei


2009 antwortet um 24-11-2013 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kanalabgabengebühr
hallo heilei
meines wissens haben gemeinden in punkto abwasser und müll gewissen spielraum, solange es kostendeckend ist.allerdings weiß ich auch,daß sich unser bürgermeister damit in der landeszentrale nicht unbedingt freunde gemacht hat !

schöne grüsse 2009


Bewerten Sie jetzt: Kanalabgabengebühr
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;421680




Landwirt.com Händler Landwirt.com User