Batterien für Seilwindenfunk

Antworten: 9
KaGs 16-11-2013 21:39 - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Frage,
gebt ihr nach längerem Nichtgebrauch, oder überhaupt über Nacht die Batterien heraus? Haben auf der Tajfun den Somafunk ET, (rotes Senderkastl) drauf, und mir kommt vor, als würde sich die Batterien von selbst entladen. Kaum sind neue Batterien drinnen, fängt es auch nach Abschaltung des Senders rot zu blinken an. So kalt ist es ja noch gar nicht, dass man der Kälte die Schuld geben kann.
Generell, wie seit ihr mit diesem Funk zufrieden?


rbrb131235 antwortet um 16-11-2013 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Habe den gleichen Funk wie du. Mir geht es auch so. Habe ständig Ersatzbatterien dabei, die ich auch dauernd brauche.
Seid ich aber nach jeden Gebrauch die Batterien herausnehme, ist es besser.
Ansonsten ist er mir aber wegen seiner Größe ( Kleine ) sympatisch.
Da ich aber in Kürze auf Seilaustoss umsteige, reicht er ohnehin nicht mehr aus.

rbrb13


textad4091 antwortet um 17-11-2013 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Die Batterien geben wir bei Nichtgebrauch auch raus- Allerdings nicht wegen des Entladens sondern eher wegen des Gedankens, wenn die Batterien "ausrinnen" is das Modul hinüber, kommt wohl von einigen leicht traumatisierenden Kindheitserinnerungen;
Aber auch wenn die Batterien einmal drinnen bleiben für 2, 3 Wochen, gibt's danach kein Problem von wegen Entladung, so zumindest meine Erfahrungen;

@ rbrb13: Wieso brauchs't du beim Seilausstoß ein andres Bedienteil? Wir haben den vom SOMA (CAD-Funk) mit Kippschaltern mit Ziehen/Lösen, Gas+/- (nicht in Verwendung) und Ein/Aus;
Ziehen/Lösen geht ja mit dem Seilausstoß mit- Oder hast auch eine Stotterbremse oder sowas drauf?



Heitzi5 antwortet um 17-11-2013 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Hatte auch den gleichen Funk auf meiner KMB-Winde , machten nur Probleme entweder waren die Batterien leer oder er schaltete koplett aus auch während des ziehens!!! (OLP-Funk)
Habe jetzt den neuen Telenot F 1o und bin sehr zufrieden lauft auch mit Batterien.


rbrb131235 antwortet um 17-11-2013 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Ja textad, du wirst recht haben, trotzdem ist der kleine Funk ein bischen " schma-fu "


rbrb13


speedy2 antwortet um 17-11-2013 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Hallo,
ich gebe nie die Batterien heraus, der Funk kugelt bei mir das halbe Jahr in der Kabine herum,
im Frühjahr gebe ich ihn dann heraus, außer bei Minusgraden, wenn ich nicht vergesse, dann nehme ich ihn mit in die Garage, bis jetzt sei 2-3 Jahre keine Probleme. Hab noch die ersten Batterien drinnen,
da ich die Winde relativ wenig brauche, da ich, was geht mit dem 3 Punkt Kran mache und dann mit Anhänger hinaus fahre, geht viel schneller als streifen.



 


Fendt312V antwortet um 17-11-2013 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Wir haben schon seit 2007 den Telenot F 9. Keinerlei Probleme. Bei Akku tauschen muß allerdings das Teil eingesendet werden zur Umstellung auf die neuen Ni Akkus. Werden wir dann im Jänner machen da wir jetzt merken dass nach ca. 10 Std. Feierabend ist.


K110 antwortet um 18-11-2013 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
Hallo miteinander!

Ich habe seit 2 Jahren den Seilwindenfunk von Holzleitner aus Oberösterreich. Die Type lautet "Ameise"´, mit den Funktionen Ziehen, kurz lösen, dauerlösen, Gas +-. Die Akkustandzeit ist erstaunlich, also wenn man so wie ich nur Freitag und Samstags, sprich Wochenends arbeitet, reicht es aus wenn man einmal im Monat den Akku ladet.
Bin sehr zufrieden damit, außerdem ist die Firma sehr kompetent und hilfsbereit bei technischen Fragen.

Mfg K110



Seetaler antwortet um 19-11-2013 09:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
wir haben seit 2002 eine Holzknecht Winde mit GROSS-FUNK kenn das Problem überhaupt nicht da der Akku aufladbar ist und daher sowieso jeden Abend in die Ladestation kommt.
Was mir auffällt ist dass es immer mehr Firmen gibt die solche Steuerungen anbieten.
daher meine Empfehlung die vor Anschaffung eine Funksteuerung sind, gute Firmen suchen.
mfg Seet.
 


FraFra antwortet um 19-11-2013 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Batterien für Seilwindenfunk
habe einen original igland funk

seit drei jahren den gleichen 9v block drinnen
funk schaltet sich selber ab nach einiger zeit (kein ausschalten vergessen)

holzleitner ist auch wirklich eine empfehlung
ählich dem HBC


Bewerten Sie jetzt: Batterien für Seilwindenfunk
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;420894




Landwirt.com Händler Landwirt.com User