Antworten: 13
Holzwurm357 15-11-2013 10:14 - E-Mail an User
Ohrmarken
Grüss Euch, Kollegen :-)

hat schon jemand die Kontoaufstellung der heurigen Herbstauszahlung angeschaut? Da ist heuer erstmals ein Posten: \"Ohrmarken\", und dabei wird ein Geldbetrag abgezogen.

Nun meine Frage: hab ich da was übersehen, wurde in irgendwelchen Medien mal davon berichtet, das die Ohrmarken nun selber zu berappen sind, bzw. wurde uns irgendeine \"Zahlungsbereitschaftserklärung\" (hihi - schönes Wort, ganz im Sinne von AMA-Deutsch) zur Unterschrift vorgelegt??
Weil: Ich kenne meine Tiere beim Namen, i brauch die gelben Propeller nicht...wenn sie die AMA haben will, dann soll sie sie auch bezahlen!

So schauts aus
LG, Gerhard


Trulli antwortet um 15-11-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken

Erstmals?

Ist das nicht für alle gleich?
Ich könnte mich nicht erinnern, das die Ohrmarken jemals von der AMA bezahlt wurden!
Sowohl die zugeteilten, als auch nachbestellten Verlustohrmarken wurden jedesmal in Rechnung gestellt, bzw. von den Ausgleichszahlungen abgezogen!
Wenn hier von Ohrmarken für Rinder die Rede ist.....

mfg


DA CHEF antwortet um 15-11-2013 10:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Ohrmarken für Schafe musst auch selbst bezahlen. Ist aber nicht in allen Ländern so soweit ich das von anderen Ländern weis.



Holzwurm357 antwortet um 15-11-2013 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Sorry, meinte die Ohrmarken von Rindern.

@Trulli, auf welcher Kontoaufstellung/Abrechnung sollten die Ohrmarken in Rechnung gestellt worden sein?

GlG


kraftwerk81 antwortet um 15-11-2013 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Die wurden immer schon mit der Herbstauszahlung - pkt Ohrmarken abgerechnet. Bei mir im Schnitt € 250,-. Seid's froh dass Ihr die gelben habt. Die scheiss BVD Marken (die weissen in Sbg und T) sind noch teurer!


Hofknecht antwortet um 15-11-2013 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Ohrmarken für Rinder wurden bei mir auch schon immer die letzten Jahre im Herbst abgerechnet. Ist im eAma schön aufgelistet. Hast vermutlich selten Ohrmarken gebraucht das es dir erst dieses Jahr auffällt ;-)

mfg


grasi1 antwortet um 15-11-2013 15:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Ja die Niederösterreicher sind näher bei Wien und haben bisher für die Ohrmarken nichts berappen müssen, hat der Erwin erledigt. So viel zur Gleichbehandlung, die Länder zusammen legen und sparen wäre angesagt!


Koglhof antwortet um 15-11-2013 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Hallo miteinander auch wir in Niederösterreich bezahlen unsere Ohrmarken selber und das schon immer LG


gerry333 antwortet um 15-11-2013 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Ich habe erst vor drei Wochen wider mal beim Nö Landeszuchtverband für Schafe und Ziegen 12 Ohrmarken bestellt durfte 35 euro bezahlen!


Holzwurm357 antwortet um 16-11-2013 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Hallo,

also, habe 6 Kühe, folglich also 10 Kälber/ Jahr ;-) (die letzten drei Jahre war's wirklich so), dazu noch 1-2 Verlustohrmarken...aber zu bezahlen war bisher noch keine!

LG


KaGs antwortet um 16-11-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Schau mal in den ÖPUL-Mitteilungen der vergangenen Jahre nach, wirst sicher auch den Posten "Ohrmarken" finden! Dass die AMA das übersieht, das wäre ein Wunder!


Trulli antwortet um 17-11-2013 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Jährlich kommt mit den AMA Bescheiden auch ein Kontoblatt.......
Auf jeden Fall bis 2003 zurück ist immer ein Posten "Ohrmarken" mit den Abzügen drauf!

mfg

Kostenverrechnung

§ 12. (1) Ohrmarken sind gegen Kostenersatz auszugeben. Der Kostenersatz beträgt für ein ausgegebenes Ohrmarkenpaar 2 €. Der Kostenersatz beträgt für ein ausgegebenes Ohrmarkenpaar mit einer Vorrichtung für die Entnahme von Gewebsproben 3,60 €.

(2) Meldungen an die Rinderdatenbank sind gegen einen Kostenersatz von 0,35 € pro Meldung durchzuführen, sofern sie nicht in der von der AMA vorgegebenen elektronischen Form durchgeführt werden. Der Kostenersatz ist vom jeweiligen Meldepflichtigen zu entrichten.

(3) Wird durch einen Tierhalter ein erhöhter Verwaltungsaufwand verursacht, sind die Kosten dieses erhöhten Verwaltungsaufwandes vom Tierhalter einzufordern.

(4) Die AMA ist berechtigt, Ohrmarken nur gegen vorherige Zahlung auszugeben. Wenn die AMA Ohrmarken ohne vorherige Zahlung ausgibt, wird der Kostenersatz 14 Tage nach Rechnungslegung fällig, sofern die betreffenden Ohrmarken nicht vom Empfänger an die AMA rückübermittelt wurden.

(5) Die AMA ist berechtigt, im Interesse der Raschheit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit einen fälligen Kostenersatz gemäß dieser Verordnung unter Anwendung des § 1438 ABGB aufzurechnen gegen von der AMA auszubezahlende Förderungen, die dem Tierhalter gewährt werden, soweit nicht nach anderen Vorschriften eine Aufrechnung ausgeschlossen wird.

(6) Wenn der Kostenersatz nicht oder nicht in der richtigen Höhe bezahlt wird und eine Kompensation nach Abs. 5 in angemessener Frist nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich ist, erfolgt eine bescheidmäßige Vorschreibung des Kostenersatzes. Die BAO ist anzuwenden.

(7) Bei gemäß § 3 Abs. 6 zurückgesandten Ohrmarken kann eine Rückerstattung des geleisteten Kostenersatzes erfolgen, sofern die Kosten für den Verwaltungsaufwand nicht den rückzuzahlenden Betrag übersteigen.

(8) Verfügungen und Entscheidungen betreffend den Kostenersatz trifft die AMA in erster und auch letzter Instanz.



kali antwortet um 18-11-2013 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
in Oberösterreich übernimmt die Kosten für die OM das Land. auch für Nachbestellungen,
wer weiß wie lange noch?



Holzwurm357 antwortet um 19-12-2013 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ohrmarken
Hallo,

zur Aufklärung: nach langwieriger, schwieriger Recherche bin ich zum Ergebnis gekommen, das die Rinder-Ohrmarken in Kärnten bisher ebenso vom Land bezahlt wurden und deshalb heuer erstmals auf dem AMA- Konto abgerechnet wurden.
Leider wurde weder vom Kärntner Bauer, der Homepage der LK-Kärnten, noch irgendeinem anderen ländlichen Medium die Notwendigkeit empfunden, auf diese Änderung hinzuweisen.

Traurig, aber so schauts aus...naja, vielleicht kommts ja noch schlimmer...

Warum brauchen eigentlich Pferde keine Ohrmarken?



Bewerten Sie jetzt: Ohrmarken
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;420748




Landwirt.com Händler Landwirt.com User