Antworten: 23
crazychicken 15-11-2013 08:28 - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
da fahr ich auf die Agritechnica und bin schon volle gespannt auf die Präsentation vom neuen Lintrac. Dann komm ich zum Stand und musste erst mal das gute Stück suchen. Im hintersten Eck "versteckt", hinter einer ganzen Reihe von Geotracs. Ein Besuchermaknet war er zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall nicht.
Vorab wurde der Lintrac in den Medien volle gepuscht und dann bei der weltgrößten Agrarmesse geht er quasi unter. Hat man sich leicht nicht getraut ihn direkt gegenüber von den großen Case Traktoren zu stellen???
nur ein kleines Podestchen hat er bekommen. Es war ja nicht mal jemand vom Standteam allgegenwärtig un mir den Lintrac schmackhaft zu machen. Muss sagen von der Präsentation bin ich echt enttäuscht.


biozukunft antwortet um 15-11-2013 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Muss sich halt mal zuerst bewähren. Die warten halt mal auf die ersten Bestellungen, die sie sowieso noch nicht liefern können. Es wär halt besser gewesen, ein CVT - Triebwerk mit elektrischem Teil statt hydraulischem - ähnlich wie beim Toyota Prius, wo es schon 14J. bestens bewährt ist - zu bauen.


mostilein antwortet um 15-11-2013 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
25 sind scho verkauft



patrick768 antwortet um 15-11-2013 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@mostilein

Und wast a wo hi ?


gasgas antwortet um 15-11-2013 17:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Hallo
@ crazy
Muss dir vollkommen recht geben, habe den Neuen zuerst auch nicht gesehen, zuerst die ganze Geo Reihe und dann hinten etwas Versteckt der neue. Für das was im Vorfeld geworben wurde ,war das eher schwach da draußen. Habe selbe auch einen Geo 70 ,mit dem ich sehr zufrieden bin, und mich hat der Lintrac aber nicht Überzeugt, der wird sicher seine Freunde finden, aber der richtige Allrounder für den normalen Grünland( bisschen Forst) klein Betrieb wird er wohl zu klein sein. war ganz überrascht wie kompakt und klein der Lintrac in Natura ist, in den Videos kam dieser viel Wuchtiger rüber .Aber für den Gebirgs Bauern sicher eine Alternative . In der Schweiz erhoffen sie sich viele Stückzahlen die zur Zeit der Fendt der 200 Serie macht . Schau ma mal ob er sich bewehrt und hält .




 


schellniesel antwortet um 15-11-2013 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@ biozukunft
????
Du verwechselst den Hybridmotor mit einem stufenlos Getriebe!

So ein Prinzip wie du es dir wünscht gibt's bisher meines Wissens nur beim kleinen amerikanischen Autobauer Fisker!

Da wird mit einem kleinen Dieselmotor nur ein Generator betrieben der Antrieb ist rein elektrisch!
Also ein Plug in Hybrid in Reinkultur!

MfG Andreas


Josefjosef antwortet um 18-11-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Serwus,
warum kritisiert ihr, dass ein Traktorhersteller diesmal nicht alle Register zieht, und die Werbung für neues Modell auf einer Messe eher im Kleinen lässt?
Wißt ihr, wie hoch die Standkosten bei iner Messe sind?
Wißt ihr, wer die ganze Werbung letztendlich bezahlen muß?
Ist doch gut so, wie sie es machen. Dadurch ist kein riesen Menschanauflauf, man kann sich das Gerät anschauen. Es sollen eh nur diese Leute das anschauen, die ev. Interese an einem Kauf des Gerätes haben.
Alle Informationsflüsse eines Vertreters an Leuten, die sowieso keinen kaufen würden, ist verlorene Zeit und somit verlorenes Geld. Das ist so. In der Hinsicht möchte ich Lindner nicht kritisieren.
Eines bedenkt mal: Werbung und gr. Aufmachung ist kein Garant, dass es sich um ein gutes Produkt handelt.
Ofmals "im Gegenteil"
grüße
Josef




Steyrdiesel antwortet um 18-11-2013 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@schellniesel
in der vorletzten "Profi" Ausgabe war ein Bericht das Fendt einen Traktor mit elektr. Antrieb entwickelt hat. (150PS Dieselmotor treibt Generator an) Ich finde das sehr interessant, da vor allem die elektr. Leistung auch für Anbaugeräte genutzt werden kann. (Bis 140PS)
Da kann man sich doch sehr viel Getriebe, Wellen und Lager ersparen wenn man auch das Anbaugerät elektr. antreiben kann....
Den Beitrag gibts leider noch nicht im Internet.

mfg
Steff


joholt antwortet um 18-11-2013 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Eher ist es so das der Getriebehersteller da ein wenig bremst. weil erst wenn ein namhafter hersteller dises system bei seiner flotte vorstellt es groß beworben wird.
Zum elektrischen fahrantrieb Rigitrac hat so einen im angebot. ist eine interesante alternative nur fängt der Rigitrac sehr leicht zu brennen an was wieder ein nachteil ist.
mfg Hans


ducjosi antwortet um 18-11-2013 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Wenn der Traktor schon auf der Messe steht wurde auch der Stand bezahlt, dann sollte man wohl das Beste draus machen.


schellniesel antwortet um 18-11-2013 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@steff

Das ganze x1000 Projekt von fendt wurde sogar hier auf lw.com schon vorgestellt!

John deere hatte in etwas leistungsschwächerer Form auch schon vor jahren soetwas vorgestellt!

Allerdings allesamt soviel ich weiß noch ohne "Plug in" Option!

Wie ich finde beim Traktor eine Technologie mit Potential und sicher in weiterer Zukunft wohl eine gängige Technologie um weitere abgasnormen zu erfüllen!

Allerdings sind das alles Antriebe die nach wie vor über ein Getriebe laufen was bei einem rein elektrischen antriebsstrang der über dieselgenerator geladen wird nicht notwendig wäre...

MfG Andreas


golfrabbit antwortet um 18-11-2013 13:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@schellniesel
Das x1000 Projekt ist der neue Fendt Großtraktor mit dem 7-Zylinder Sisu und ca. 500 Ps.(Erlkönig auf Youtube)
Concept X lautet der Arbeitstitel bei dem in Zusammenarbeit mit einer Uni ein 700er Fendt ausgeschlachtet und stattdessen ein 4-Zylinder mit Stromgenerator eingebaut wurde - dzt. reines Versuchsfahrzeug.


Steyrdiesel antwortet um 18-11-2013 14:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Hallo,

ja ich glaub Concept X hat das Projekt geheissen. Ja ich glaub auch das in Zukunft das eine große Rolle spielen wird. Warum glaubst du kann man damit Abgase einsparen, es wird doch der selbe Motor verwendet der den Generator antreibt oder? Und gibts nicht schon eine "finale" Stufe der Abgasormen? Quasi eine Endausbaustufe?

Ja vielleicht können sie das in Zukunft auch noch weiterentwickeln das es dann "ohne" Getriebe funktioniert. Stufenlos mit guten Drehmoment... Und auch die ganzen Nebenagregate könnten elektr. Antgetrieben werden und auch weggeschalten wenn sie nicht gebraucht werden. Ich denke da z.B. an den Druckluftkompressor, der bei wochenlangem pflügen sinnlos mitläuft...

mfg
Steff


schellniesel antwortet um 18-11-2013 16:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@ golfrabbit

Ja stimmt!

http://www.ufarevue.ch/deu/neuer-grosstraktor-von-fendt_641140.shtml

MfG Andreas


schellniesel antwortet um 18-11-2013 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@steff23

Die tier4 is vorerst die letzte Stufe für Traktoren allerdings wird es nicht dabei bleiben den auch bei den Euro Stufen sollte bei 6 Schluss sein... Allerdings wird da auch schon fleißigst an anderen normen getüfftelt...

Was der elektrische antrieb zwecks emissionen bringt...

jede menge wenns gut umgesetzt ist,denn ich kann durch z.b Schubfahrten die Batterien ja wieder aufladen .....
Und da die Emissionwerte über einen Fahrzyklus ermittelt werden spart sowas schon jede menge! Weit mehr als jede AGR oder DPF oder Harnstoff....

Außerdem wenn dann ein Generator mittes Dieselmotor Angetrieben wird läuft der immer in seinem Optimum sprich teillastbereich und kann somit auch über den ganzen fahrzyklus immer optimale Verbrennen...

Die Hybridautos sind auch eher eine Notgedrungene Lösung"gewesen" um Abgaswerte für die jeweilige Leistungsklasse zu erreichen...

Mfg Andreas

und PS: so Luftkompressoren sind grad im kommen und teilweise werden diese auch automatisch wegschalten.... Wenn der Druck erreicht ist schalten alle ja so das diese nur leerhube machen....
in Manchen LKWs funkt das wie bei klimakompressoren die eine Kupplung zusätzlich auf der Riemnscheibe drauf haben und den Kompressor ganz wegschalten...

Volvo? tüftelt an einer Wasserpumpe die bedarfsmäsig arbeitet!

Im Pkw bereich sind sogar schon (Motor)Ölpumpen Mengengeregelt zwecks Emmisionswerte und Kraftstsoffersparnis...




Steyrdiesel antwortet um 19-11-2013 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
Morgen,

oje das heißt also der Zauber ist noch nicht vorbei? Dann werd ich meinen alten besonders gut Pflegen müssen damit ich noch lange einer Freude habe damit... ;-)

Ah, du meinst eine Art Energierückgewinnungs System. Ja das wäre sicher eine gute Sache. Aber dieser Fendt hatte noch keine Batterie verbaut oder?
Ja genau solche Luftkompressoren bräuchte ein Traktor auch, dann würde so einer wahrscheinlich 3 Traktoren überleben.

Da wird meiner Meinung nach viel zu wenig Entwickelt und auf den Markt gebracht in diesen Bereichen.

mfg
Steff


schellniesel antwortet um 19-11-2013 10:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@ steff

Ich Denk auch schon über das Concept von fendt hinaus und überlege welche Vorteile so fast rein elektrische Antriebe mit sich bringen...

Beim fendt kann man auch so sagen dass der Generator quasi die hydraulikpumpe der Zukunft werden soll...

Ganz ohne Batterie fehlt mir da aber irgendwie der Puffer..
Einsparung nur durch die Effizienz der elektrischen antrieben gegenüber ölbetriebenen...

Deshalb auch mein gedanke für weitere concepte in diese richtung weg mit den getrieben und hin zu dem elektrischen fahrantrieben!

Meiner Meinung nach selten so gut umsetzbar wie im Traktor Segment weil Gewicht hier nur sekundär eine Rolle spielt...

MfG Andreas


mfj antwortet um 19-11-2013 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover

International ist die Erscheinung "Lintrac" eben nur ein Windhauch. Da muss man keinen großartigen Zirkus um dieses Kleintraktörchen machen.
Das hat nur in Österreich funktioniert. Ösigerecht eben.
Dort ist ein "mechanischer Stufenloser" eben eine Weltsensation.

In Hannover zeigt eben der Bartl - wo der Most geholt wird....




Aigner1990 antwortet um 19-11-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
abgesehen davon wundert es mich dass teilweise nur werbung mit fotos eines "simulators" gemacht wird, siehe neue landwirt-ausgabe..... sieht mehr aus wie der neue "landwirtschafts-simulator"...:D
...in dieser hinsicht bin ich etwas enttäuscht von denen und frage mich ob es nicht besser gewesen wäre etwas abzuwarten bis richtige fotos und mehr prototypen exestieren, will aber dennoch jetzt nichts schlecht machen am lintrac da das konzept ansich gut ist...;)

mfg


FraFra antwortet um 19-11-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
kirovets hatte doch schon vor 2 jahren einen dieselgenerator der elektisch betrieben wurde auf dem acker

ohne getriebe
das ganze gibts auch lange schon im tagebau und untertagebau dann halt rein elektrisch
auch fendt macht nur in westeuropa die stückzahlen
auf großbetrieben gibts full powershift




schellniesel antwortet um 19-11-2013 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@ frafra

Ja stimmt an die Untertagebau Maschinen hab ich so gar nicht gedacht!

Echt die Russen schicken solch eine Technologie schon ins rennen???

Und was fendt betrifft absolute Zustimmung! Ein paar Stückzahlen sind in canada da gibt's viele Auswanderer von Europa. :-)

MfG Andreas


soamist2 antwortet um 19-11-2013 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@mfj

im ersten punkt geb ich dir recht - der stufenlose zwerg aus dem ösiland hat mmn auf einer internat. lw-maschinenmesse wenig verloren.

dein schlussatz ist aber ein ziemlich dumm ausgefallen.




Chrispitino antwortet um 19-11-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@ mfj

Ist es wirklich so ein Windhauch wie du zu behaupten vemagst???
Also für mich spricht die Prämierung mit einer Silbermedaille auf der Agritechnica eine andere Sprache und
obendrein ist er auch zur Maschine des Jahres bei bei den Kompakttraktoren gewählt - da wird ja anscheinend doch ein bisserl viel Zirkus drum gemacht oder etwa nicht????

Auch in anderen Foren wird übern Lintrac ja bekannterweise intensiv diskutiert, wie beispielsweise auf der Webseite AGRARWEB wo der User Stressfrei folgendes schrieb:

" Als Fendtfahrer hat mich der Fendtstand dieses Jahr am wenigsten beeindruckt. Null Innovation zu sehen. Beim Preis drehen sind sie aber Weltmeister. Sehr nervös waren´s aufgrund vom Lintrac und noch mehr wegen dem neuen Cimatic Claas Getriebe."

Also wohl doch kein Lüfterl für den, von dir so verachtend bezeichneten, Ösi Traktörchen .....




Chrispitino antwortet um 19-11-2013 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lintrac in Hannover
@ mfj

Ist es wirklich so ein Windhauch wie du zu behaupten vemagst???
Also für mich spricht die Prämierung mit einer Silbermedaille auf der Agritechnica eine andere Sprache und
obendrein ist er auch zur Maschine des Jahres bei bei den Kompakttraktoren gewählt - da wird ja anscheinend doch ein bisserl viel Zirkus drum gemacht oder etwa nicht????

Auch in anderen Foren wird übern Lintrac ja bekannterweise intensiv diskutiert, wie beispielsweise auf der Webseite AGRARWEB wo der User Stressfrei folgendes schrieb:

" Als Fendtfahrer hat mich der Fendtstand dieses Jahr am wenigsten beeindruckt. Null Innovation zu sehen. Beim Preis drehen sind sie aber Weltmeister. Sehr nervös waren´s aufgrund vom Lintrac und noch mehr wegen dem neuen Cimatic Claas Getriebe."

Also wohl doch kein Lüfterl für den, von dir so verachtend bezeichneten, Ösi Traktörchen .....




Bewerten Sie jetzt: Lintrac in Hannover
Bewertung:
3 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;420739




Landwirt.com Händler Landwirt.com User