Verpachtung von Feldern

Antworten: 9
Tirolerbub 05-11-2013 16:47 - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
hallo vielleicht kann mir jemand weiter helfen??
wie liegt ungefähr der preis/ha für Pacht Felder super Lage und Boden in Tirol bez. Reutte ??
vielleicht kann mir ja wer weiter helfen??
DANKE!!!!


Peter94 antwortet um 05-11-2013 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
600 - 800 € ca.


golfrabbit antwortet um 05-11-2013 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
Aber nicht im Außerfern - da wird viel nur ums Mähen verpachtet.

Wärs nicht einfacher Ortskundige zu fragen - oder gehts um Gewinnmaximierung?



kst antwortet um 06-11-2013 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
Mich würde interssieren, welchen Ertrag ein ha Ackerland in Tirol bringt, wenn man
€ 800 Pacht bezahlen kann.
Mfg. Kst


joholt antwortet um 06-11-2013 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
Die frage ist eher ob man überhaupt eine pachtfläche bekommt. ausgenommem auserfern.
mfg Hans


klw antwortet um 06-11-2013 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
alles über € 350,- ist nicht mehr wirtschaftlich, so der letzte Beitrag der Landwirschaft- Zeitung. Da müßte es schon einen anderen Grund geben um mehr zu bezahlen. Würde auch nicht mehr als die € 350,- für einen schönen Acker bezahlen.


golfrabbit antwortet um 06-11-2013 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
Bei uns gehen die Uhren gerne anders. War man bis vor einigen Jahren mit 1 Schilling/m2 gut zufrieden, hört man jetzt immer öter knapp an den 10 Cent. Gemeindegrund kostet bei uns 7 Cent, egal ob Acker oder Dauergrünland.
Lustig sind jetzt die Zillertaler (Uderner Gegend) drauf, durch den neuen Golfplatz pachten sie von Kramsach bis Buch auf Teufel komm raus - geht bis 13 Cent.
In den Gemüsegebieten bist als Kuhbauer erschossen - da lob ich mir meine Pachtleiten, dort hat man vor dieser Konkurrenz wenigstens Ruhe.


martin2503 antwortet um 06-11-2013 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
@golfrabbit
Wost recht hast hast recht.
Und bei uns sind es die Biogasanlagenbetreiber.


helmar antwortet um 06-11-2013 18:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
Hallo Golfrabbit....wenn man da vorbei fährt, kann man nur den Kopf schütteln......beste landwirtschaftliche Flächen wurden wie Maulwurfshügel zerwühlt, und auf den steilen Wiesen wird jeder Korb Heu geerntet.
Mfg, Helga


Christoph38 antwortet um 07-11-2013 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpachtung von Feldern
Jedes Ding hat zwei Seiten.
Wer Grund besitzt für den ist die Nachfrage nach (seinen) Grundstücken ja grundsätzlich positiv, da auch ihm dadurch mehr (bessere ?) Alternativen eröffnet werden.
Schwierig wird es nur dann, wenn man als Pächter auftritt und selber die höheren Pachten in den eigenen Erlösen nicht unterbringt.

Dass es grundsätzlich und generell eine Sauerei ist, wenn man als Bauer zB 10 ha Eigengrund hat und pro ha € 1.000,- verdient, dazu 2 ha pachtet um € 500,- und nun ein Golfplatz errichtet wird der pro ha € 3.000,- zahlt, was den Wegfall der Pachtfläche zur Folge hat, ist mir nicht ganz schlüssig.


Bewerten Sie jetzt: Verpachtung von Feldern
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;419590




Landwirt.com Händler Landwirt.com User