Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?

Antworten: 37
edde 26-10-2013 21:59 - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
weiss das eigentlich jemand ?



Fendt312V antwortet um 26-10-2013 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Kann nur sagen: Die Bürger haben nichts anderes verdient. Das verteilen von unserem Geld in andere Staaten geht damit munter weiter.


Restaurator antwortet um 26-10-2013 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
das ist sein meisterstück, auf die art kann er die roten zahlen einschwärzen.



Woodster antwortet um 26-10-2013 23:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?

Vielleicht spinnt er, der Spindi??
Oder will er nur die Roten damit eggen?? (legen?)
Duracell einlegen und los gehts...



edde antwortet um 27-10-2013 05:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
zugegebenermassen eine schwierige Frage, aber ich hab da so einen ganz dringenden Verdacht!

da gibt es einen ganz ganz grossen, bis an den Rand gefüllten Trog,
ein Trog, in den die europäischen Länder ganz ganz viel Geld bei Bedarf reinschütten müssen,also echt viel Geld,viele hundert Milliarden Euro und nennt sich E,S.M

dieser ganz ganz grosse, mit Euros gefüllte Trog muss auch befehligt werden, und diese Leute nennen sich Gouverneure.

diese Gouverneure sind die Finanzminister eines jeden europäischen Landes, aber eben blöderweise die Finanzminister und nicht die Aussenminister- echt zum aus der Haut fahren!!!

wieviel diese Gouverneure einsacken ist nicht bekannt, so wie dieser E.S,M angeblich auch ausserhalb jeglichen Rechts steht,aber ich vermute es ist sehr sehr viel Geld-nach EU-Recht mit bloss 25 % endbesteuert.
der allerwerteste Herr Spindelegger, seinesgleichen Obmann der Christdemokratischen Volkspartei wird schon mehr darüber wissen.
es gilt die berühmte altbewährte Unschuldsvermutung ;-)

mfg


soamist2 antwortet um 27-10-2013 07:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
wie qualifiziert spindl ist ein ministerium zu führen hat man während der letzten 5 jahre als außenminister gesehen.




helmar antwortet um 27-10-2013 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Stimmt...allzu viel hat er ja nicht zuwege gebracht...naja, stimmt auch wieder nicht....wir haben das Saudische Informations- Zentrum nach Wien bekommen, und die Exministerin Bandion-Ortner einen Job dort. In einem Zentrum welches die rabiateste Form des Islams vertritt.
Mfg, Helga



sturmi antwortet um 27-10-2013 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Seit dem EU-Beitritt hat das Aussenministerium an bedeutung verloren. Nach dem Bundeskanzler ist der Finanzminister heute das wichtigste Ministerium auf EU-Ebene!
Daher ist es logisch das der Vizekanzler auch den Finanzminister stellt.
Fekter ist leider durch ihre undiplomatischen, tw. deftigen Sager ungut in der EU aufgefallen und hat somit Österreich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
MfG Sturmi


50plus antwortet um 27-10-2013 08:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Eher gäbe ich einem Hund eine Knackwurst zum Aufpassen, als einem Roten das Finanzministerium.
Man kennt doch die Lebenseinstellung eines eingefleischten Sozialdemokraten.


Fallkerbe antwortet um 27-10-2013 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Weil Geld immer der entscheidende Punkt ist, Mit der finanzierung steht und fällt jedes projekt.


Christoph38 antwortet um 27-10-2013 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
wegen dem Zugriff auf die staatlichen Finanztöpfe


soamist2 antwortet um 27-10-2013 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@50+

unsere enkel werden unsere generation noch einmal (zu recht wohlbemerkt) verfluchen für das schuldenpackerl dass wir ihnen dann umgehängt haben werden.

und auch wenn du auf deinem rechten auge parteiblind bist, benütz dein linkes um zu googeln aus welchem parteiloch die letzten finanzminister gekrochen kamen


biolix antwortet um 27-10-2013 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
;-))) Ein SCherzerl von 50 plus am Sonntag.. ;-)) Die Lebenseinstellung der SChwarzen inkl. Grasser kennst du nicht 50plus.. ;-()((

lg biolix


Fallkerbe antwortet um 27-10-2013 09:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?

Hallo,
ihr schimpft alle über Leute, die in die Staatlichen Finanztöpfe greifen.
Wie viele Tage oder Wochen ist es denn her, das ihr einen Geldregen aus den Staatstöpfen genossen habt?
Wie viele Tage oder Wochen ist es her, das ihr den letzten Antrag auf Unterstützung aus den Staatstöpfen gestellt habt?
Wann war der Abgabetermin für den Herbstantrag?




walterst antwortet um 27-10-2013 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@fallkerbe

Dass man den "Griff in den Finanztopf" als hier mitlesender Bauer nicht geniessen kann, dafür sorgst eh Du mit großem Einsatz.
Ich gehe durchaus mit Dir konform, dass ein System wünschenswert wäre, das völlig ohne "Subvensionen" wie Du sie nennst für die Lebensmittelproduktion und Vorratshaltung auskommen könnte. Ein Wirtschaftsnobelpreis wäre uns sicher, wenn wir einen Ansatz finden könnten. Gibt es weltweit irgendwo so etwas?


biolix antwortet um 27-10-2013 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Mahlzeit !

das gefällt mir immer wieder walter... genauso wie ers ohne Schulden der Staaten schaffen würde.. sollte sich in den USA mal ordentlich engagieren.. ;-)

lg biolix



sisu antwortet um 27-10-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Hallo!
soamist vergiß das mit der 50gerl, die streitet auch wahrscheinlich ab das die es die letzten 14 Jahre schwarze Finanzminister gegeben hat bzw. kurz einen blauen der aber dann zu den schwarzen übergelaufen ist.
50gerl um wieviel sind die Schulden seit damals gestiegen? Obwohl Asfinag ausgegliedert die Tabak Regie verkauft worden ist usw......
Egal wer von den beiden Parteien den Finanzminister übernimmt. der ist der große Verlierer bei der nächsten Wahl, das ist sicher einer der unangenehmsten Ministerposten in den nächsten Jahren.
Der kann die Unfähigkeit der letzten 14 Jahre ausbaden von den Hilfspaketen für andere Länder ganz zu schweigen. Auch wird er/sie ein Sparpaket verkünden müßen.



MF7600 antwortet um 27-10-2013 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@sisu
du hast absolut recht, die roten sowieso aber auch die schwarzen können nicht wirtschaften. beide sind zu sehr an ihren bürokratieapparat gefesselt.
man bräuchte eine totale systemänderung und eine währungsreform um aus dem schlamassel rauszukommen.
stärkung der realwirtschaft und radikale zusammenstreichung der finanzwirtschaft und der bürokratie auf das allernotwendigste...


Fendt312V antwortet um 27-10-2013 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Hallo MF, hast den Nagel auf den Kopf getroffen, bin genau deiner Meinung!


321 antwortet um 03-11-2013 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Soll man es vielleicht einem AK-Muhm oder Mazneter überlassen????
Berufskollegen, na dann "gute Nacht" und träumt weiter!


321 antwortet um 03-11-2013 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
????????????????????????????????????


edde antwortet um 03-11-2013 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@durch welche Leistung hat sich deiner Meinung nach Spindelegger für das Finanzministerium qualifiziert ?

durch das schlechteste ÖVP-Ergebnis der Nachkriegszeit bei Nationalratswahlen in seiner Funktion als Bundesparteiobmann?

durch eine nicht mal ansatzweise wahrnehmbare österreichische Präsenz in der internationalen Politik in seiner Funktion als Aussenminister ?

durch seine Funktion als Vizekanzler, gemessen an der Entwicklung wesentlicher Kenngrössen wie Staatsverschuldung, Arbeitslosenentwicklung,Abgabenquote,Nettolohnentwicklung niedriger Verdiener,ausländische Investitionen in Österreich,Budgetdefizit allgemein,durch den direkten Vergleich mit unseren Nachbarländern Deutschland und Schweiz?

also, womit kann Spindelegger punkten ?

im übrigen zähl ich die versuchte Demontage von Mitterlehner , Fekter und des gesamten Landwirtschaftsministeriums nicht als Erfolg an, schon gar nicht das Einsacken von sehr viel Geld mittels einer offensichtlich riesigen Sauerei mit der Dienstversetzung der eigenen Frau --ausgerechnet NACH HAUSE!

mfg


hp1 antwortet um 03-11-2013 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@mf7600

wenn man die Bürokratie einkürzen möchte, frage ich mich schon länger was dann mit al den arbeitslosen Bürokraten wird?


Hirschfarm antwortet um 03-11-2013 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@hp1: 20 davon kann ich brauchen! ich beschäftige jetzt zwei Arbeitskräfte aus Osteuropa und die würd ich dann heimschicken.
mfg


senf antwortet um 03-11-2013 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Preisfrage:
Wer ist schlimmer der
ÖGB, ÖAAB oder alle zusammen in der AK???


biolix antwortet um 03-11-2013 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Das fragen sich die AKler auch, über die Wirtschaftskammer und Industrilellenvereiniigung....

Ach so manch Bauer wünscht sich die Zeiten zurück ohne rechte für Arbeiter, ich nicht...

Kann das sein das das immer schürt wird, das sind die Bösen, ich erinnere mich an die Wintertagung mit dem Muhm glaub ich, also da sah der Wlodowsky wirklich alt aus, weil er keine Argumente hatte.. also hatte der Muhm da irgendwo auch recht ?

lg biolix


321 antwortet um 03-11-2013 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@edde
http://www.noebauernbund.at/index.php?id=42&tx_ttnews%5Btt_news%5D=681&cHash=6ec54b6de77dca765bf297d925287ec4
Ach Biolix, was kann ich mir noch wünschen; für ein paar Jahre
in Zukunft, eine gesicherte Pension?



MF7600 antwortet um 03-11-2013 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@biolix
du weisst aber schon wer die arbeitsplätze schafft...

@hirschfarm
ja mindestens 20 wirst brauchen...

@hp1
1. wer fragt um die arbeitsplätze di in der landwirtschaft verloren gehen?
da heisst es nur flexibel sein, 2. standbein suchen...

2. ist arbeitslosengeld billiger und arbeitslose belasten nicht durch wahnwitzige vorschriften,... die realwirtschaft.


321 antwortet um 03-11-2013 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@biolix
Ich kenne keinen Bauer, der sich der Rechte des Arbeiters anmaßt, aber
jene Vorgenannte, sich an dem Einkommen der Bauern sehr wohl!
Nicht alle in diesem Forum sind Bauern mit Leib und Seele,
aber einige darunter sind schon arge Nestbeschmutzer!
Dieses Forum ist es oft nicht würdig, sich als landw. Forum zu bezeichnen!
http://www.noebauernbund.at/aktuell/news/news-einzelansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=439&cHash=84470ecb63c26f55a0a371b37d93594c


sisu antwortet um 03-11-2013 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
321!
Mann/Frau sollte die "Feinde" in den eigenen Reihen suchen und nicht bei den anderen. Für die ewig Gestrigen ist noch immer "der Rote" sein Erzfeind bzw. die Arbeiterkammer. Warum sollte der Matznetter schlechter sein als andere? Er ist Steuerberater und beeideter Wirtschaftsprüfer.
Was konnten die vorherigen Finanzminister als berufliche Laufbahn vorweisen?
Edlinger, Grasser, Molterer, Pröll, Fekter und jetzt der vielleicht zukünftige Spindelegger.


biolix antwortet um 03-11-2013 16:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
;-)) der war gut.. wer ist dem Kollegen im anderen threat mit seinem 10 ha sein "Einkommen" neidig ?

Du hast mir die Frage nicht beantwortet, warum hat der Muhm so gut abgeschnitten bei den Wintertagen.. warum hatte er recht das es komisch ist die Pauschalierungshöhe sogar noch rauf zu setzen, kein Wunder das die dann auf das los gehen etc.

Arbeitsplätze schafft der der was verdienen möchte, das grenzt dann leider schon in "Ausbeutung".....

Aber andererseits hat sich das alles schon "überlebt", den kleinen Gewerbetreibenden mit ein paar Angestellten und Arbeitern, den gibts ja fast nicht mehr, der hats genauso schwer wie der kleine Bauer...

lg biolix

p.s. 321 direkt aus der PArteizentrale ? leider geht dein link nicht mit der "Einzelmeinung".. ja klar, es sind immer "Einzelmeinungen", ich kann nur für mich reden.. du für Alle.. ;-)


321 antwortet um 03-11-2013 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?

lix, nicht fähig einen link zu öffnen........................?
wer ist wem neidig ?
Dass Du nur für Dich sprichst, kann man nicht aus Deinen Beiträgen herauslesen.
sisu, na ja..............................................................?
Muhm / Mazneter, (beeideter Steuerberater/Wirtschaftsberater und Politiker, auch die schwören ihren Eid und wie oft haben die schon ihre Versprechungen gebrochen?) manche haben keine Ahnung (oder wollen keine) von der Landwirtschaft,
Schade, dass hier die Schrift der Antworten nur in Schwarz ist, es würden die beiden Einträge
in Rot und Grün leuchten, aber mit dieser Koalition hat auch der Häupl keine Freude mehr.
Ich traue keinem Farbenspiel, aber ich vertraue auf das nachweislich kleinere Übel!


edde antwortet um 12-12-2013 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Gratulation an die ehrenwerte Familie Spindelegger-

sie haben es laut Medienberichten nun tatsächlich geschafft, einen neuerlichen XXL-Happen einzusacken.



darauf dürfen sie mit Stolz anstossen, trotz neuer Schaumweinsteuer :-))

und Herr Kurtz wird Chef der gesamten österreichischen Diplomaten--immerhin hat er ja Matura.

mfg


Christoph38 antwortet um 12-12-2013 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Gratulation an den Spindelegger, wieder einmal hat sich (fast) der Fähigste durchgesetzt, ein Parteibuch darf dabei kein Hindernis sein. Nach seinen Glanzleistungen als Aussenminister, mit beachtlicher internationaler Reputation, war der Michi einfach für höheres prädestiniert. ;-)

Die Blamage für den Spindelegger wäre zu gross gewesen, wenn er im zweiten (?) Anlauf den Posten wieder nicht gepackt hätte.
Wohin schiebt man jetzt die Fekter ab, wo der Kopf schon 2.NR-Präsi ist ?


soamist2 antwortet um 12-12-2013 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
nachdem unser lieber andreas, nach erfolgreichem entzug der leistungssteigenderen chemikalien, die er vor allem in der hochphase des letzten wahlkampfes, im übermass konsumiert hatte, blieb angesichts des eher bescheiden ausgefallenen erfolges wenigstens die zeit in der er sich in einer stillen stunde die frage stellen konnte:
wo war meine leistung im aussenamt und hat in einem bemerkenswerten akt von selbstreflexion erkannt : aussenminister war nicht so das ganz richtige - das nächste sollte ich irgend etwas anderes probieren - dieses mal eben das finanzressort







walterst antwortet um 12-12-2013 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
der Andreas?


Christoph38 antwortet um 12-12-2013 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
sowas nenn ich einen echten Neustart: neues Ministerium, neuer Vorname ;-)

Ich gebe offen zu, dass der Spindi so farblos ist, dass mir auch der Vorname manchmal auf die Schnelle nicht einfällt.
Ist an sich selten, dass man beim einem Politiker in seiner besten Aktivzeit, wenn er voll im Saft steht, schon den Namen nicht weiss.

Bruno Kreisky kein Problem, Wolfgang Schüssel passt, sogar einen Leopold Figl packen noch viele.
Aber jeden aktuellen Kurzzeitobmann kennen, wäre eh zuviel verlangt.



golfrabbit antwortet um 12-12-2013 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
@Walter
Die einen wechseln ihr Amt, andere lieber gleich die Partei, da ist ein Vornamentausch wohl auch nichts Ungewöhnliches - oder der @soamist hat sich einfach nur geirrt - aber man soll ja nicht immer gleich das worst case Szenario an die Wand malen.


Bewerten Sie jetzt: Warum will Spindelegger unbedingt das Finanzministerium ?
Bewertung:
3.67 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;418475




Landwirt.com Händler Landwirt.com User