Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag

Antworten: 19
SspCowboy 19-10-2013 11:44 - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Wir haben eine Eisenhalle vom Lagerhaus aufgestellt. Jetzt der Schock bei der Rechnung........

Die Rechnung ist um 18% teurer als der Kostenvoranschlag, und das weil der Meister einen ganzen Binder vergessen hat.


Wollte fragen ob vielleicht jemand das gleiche Problem hatte, oder Erfahrungen dazu hat.

lg Günter


Josefjosef antwortet um 19-10-2013 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
serwus,
gehts vielleicht a bisserl genauer?



monsato antwortet um 19-10-2013 15:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
hay

ein kostenvoranschlag is eben nur so einer .
dieser darf ganz legal um bis zu 30 % überschritten werden ohne das du wa machen kannst.
leider.



Cooky antwortet um 19-10-2013 16:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Hallo!

Ob du da was machen kannst hängt vom Angebot ab was du bekommen hast. Wenn da nix fixes hast wirst da nicht viel machen können als zahlen. Aber wenn du a verbindliches Angebot hast dann ist der Preis fürs Lagerhaus fix, egal ob sich da wer vermessen hat, außer natürlich du hast irgendwas geändert oder zusätzlich geordert.
Aber das is nur Kaffeesud lesen bei deinen Angaben.

LG Cooky


weili99 antwortet um 19-10-2013 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Hallo,
wie schon geschrieben wurde, hängt es vom Angebot ab.
Wurde ein Angebot erstellt, welches z.B. 1 Stk. Halle mit 10x20m um 20.000,- angeboten wird, kann der Preis nicht höher werden, wenn er dir nicht aus irgendwelchen Gründen ein Nachtragsangebot gestellt hat, weil z.b. jetzt auch ein Dach dabei ist. Generell geht man davon aus, dass der Verkäufer grob gesagt "Ahnung" von dem ganzen hat - dem Kunden kann man es nicht zumuten, da er ja nicht in diesem Geschäft tätig ist. Sollte er die "1 Stk. Halle" angeboten haben, ist es dann sein Problem, wenn er einen Binder zum Kalkulieren vergessen hat. Pauschalangebote können erst ab einer Abweichung von 20% korrigiert werden - D.h. er hat mit 10 Tonnen Stahl gerechnet und brauchte aber aus irgendwelchen Gründe auch immer jetzt 12,5 Tonnen, dann darf er nachverrechnen - mit 11 Tonnen nicht. Würde er mit 9 Tonnen ausgekommen sein, ist das seine Ersparnis und der Minderpreis bleibt dem Verkäufer.
Anders siehts natürlich bei Angeboten nach Kilogramm oder m² oder Stunden oder so aus. Da erfolgt die Abrechnung nach Aufmaß bzw. Aufwand.
In der Baubranche regelt das ganze die ÖNORM B2110.
Ist aber ein komplexes Thema, wer, wann was wo gewusst hat usw......
Das heißt, es müsste im Einzefall geprüft werden, ob die Mehrverrechnung Gerechtfertigt ist.

mfg

Marco


Paul10 antwortet um 19-10-2013 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Ich hatte nun genau das Gegenteil............. Es wurden nicht soviel Stunden zum Dachdecken gebraucht wie im Kostenvoranschlag. Dadurch wurde es ne ganze Ecke billiger........... Ich finde das ich doch fair? Die Firma darf denn auch mal wiederkommen........
Gruß Paul


G007 antwortet um 19-10-2013 20:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Ich schliese Bauvorhaben nach einem Kostenvoranschlag mit genauer Beschreibung der Leistungen grundsätzlich nur zu einem Fixpreis ab.


browser antwortet um 20-10-2013 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Ja aber ganz sicher monsatO warum genau 30%


textad4091 antwortet um 20-10-2013 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Ich hab zwar mit dem Vertraglichen keine Erfahrung- Allerdings sollte denk ich bei einem Angebot über ein Bauvorhaben ein Leistungsverzeichnis aufgelistet sein ... Kleinigkeiten können da schon dazukommen, aber doch bitte kein ganzer Binder bei einer Halle ... Außer es ist so eine feine Firma die wo unbedingt Aufträge haben will und während des Baus mit Mehrkostenforderungen daherkommt ... Welche Erfahrungen haben denn andre Leute in deiner Region mit der Firma?


 


fgh antwortet um 20-10-2013 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Wegen 18% so einen Wirbel machen... ich hatte bei einem Umbau mal fast das doppelte auf der Rechnung und hab sogar wöchentlich nachgefragt, ob die Kosten eh im Rahmen sind.
Grundsätzlich regelt das die Abrechnung von Bauleistungen die ÖNORM und laut der darf 20% (oder gar nur 10%, weiß es nicht mehr genau) ohne vorhergehender Warnung bzw. Nachtrag überschritten werden.



Paul10 antwortet um 20-10-2013 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Ich würde das Angebot einer anderen Firma in diesem Fall als Maß nehmen. Wenn die Firma Lagerhaus sich nicht vertan hätte, wäre sie ja nicht zum Zuge gekommen. Beispiel:Lagerhaus will 20 000 E haben .Plus 18 %.
Macht dann 23600 .Eine andere Firma will 21000 haben .Damit würde ich erstmal drauf bestehen......
Gruß Paul


Drauhexe antwortet um 21-10-2013 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Wenn die Firma etwas vergessen hat, dann hat sie meines Wissens Pech gehabt. Ich würde das vorerst nicht einzahlen. Ich hoffe, dass Du eine Rechtsschutzversicherung hast, im Falle des Falles kannst Du es ja darauf ankommen lassen, dass sie Dich klagen.

@fgh: "wegen 18 % so einen Wirbel machen..." - es freut mich für Dich, dass für Dich sowas nicht erwähnenswert ist. Jedoch soll es auch Leute geben, die nicht alles aus der Portokassa bezahlen. Vielleicht mal kurz nachdenken bevor Du da solchen Unsinn von Dir gibst!


sisu antwortet um 21-10-2013 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Hallo!
Drauhexe!
Das mit der Rechtschutz Versicherung kannst mal ganz schnell wieder vergessen, hier handelt es sich um einen Neubau und der ist nicht zu versichern.
Hier spricht vom sogenannten "Bauherren Risiko" und da gibt es keine Rechtschutz Deckung.
Anders bei Umbau oder Ausbauarbeiten bei bestehenden Gebäuden hier gibt es sehr wohl Deckung vom Rechtschutz.
Spreche aus eigener Erfahrung beim Hallen Neubau.


fgh antwortet um 21-10-2013 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
@Drauhexe: Sarkasmus ist nicht ganz deins, oder?
Leute wie dich, die gleich mal mit der Rechtschutzversicherung drohen kenne ich zur genüge, großes blabla und sowie sisu schreibt im Endeffekt zu 90% keine Deckung. Nur die wenigsten haben das ALL-INKLUSIVE Sorglos Paket bei der Rechtschutz. Die meisten haben sowieso nur Vertrags- und Lenkerrechtschutz bzw. nur für mobile Güter und aber schon gar nichts für Bauangelegenheiten. Ich hab das Sorglospaket, habe sogar auch bei Neubauten Deckung.

Bis zu 30% Mehrkosten sollte eigentlich jeder als Reserve beim Bauen einplanen, in diesem ist es halt blöd gelaufen - wie gesagt ich war mal mit 28000 € statt angebotenen 14000€ konfrontiert - da wird dir warm. In diesem Fall würde ich halt den Weg des Redens gehen, das Lagerhaus soll noch ein wenig nachgeben, für den Scheiß den sie gemacht haben und du zahlst ein paar % mehr und alle sind glücklich. Wennst mit dieser Geschichte nämlich streiten gehst, wie von Drauhexe empfohlen kommt nämlich genau das raus und das müsste ohne Streit auch zum Ausreden sein. Merke wenn du bei soetwas streiten gehst, gewinnst du nie voll - es kommt immer eine 50:50, 70:30 oder ähnliche Regel aus und Rechtsschutz kannst du dann mit dem was du gewonnen hast, deinen Anteil der Verfahrenskosten zahlen.


sisu antwortet um 21-10-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Hallo!
fgh bei welcher RS Versicherung bist Du? Laut meiner RSV gibt es in Ö keine Versicherung die Neubauten abdeckt. Ich habe auch das Rundum Sorglos Paket der DAS aber eben Neubauten deckt es nicht ab.


fgh antwortet um 21-10-2013 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Hallo sisu, jetzt Allianz, vorher ARAG. Bei der Allianz ist es als Sonderklausel drin, gibt es scheinbar wirklich nicht normal als Baustein.
ARAG hat mich damals nach dieser Geschichte mit der doppelt so hohen Rechnung und einer kleinen Dienstrechtsache, darauf hingewiesen, dass ich freiwillig kündigen kann oder gekündigt werde... dabei habe ich in beiden Fällen gewonnen....


Hons antwortet um 21-10-2013 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Servus, wie schon geschrieben gewisse Erhöhungen sind ganz legal. Wenn du bei der Rechtschutz nicht Neubauversichert bist hast sowieso keine Rechtliche Vertretung der Versicherung. Ich Baute 2007 ein neues Gebäude und bereits 2009 im Jänner wurde ein Schwerer Baumangel ersichtlich. Nach langen urgieren bei der Firma sah ich keinen Erfolg und musste einen Sachverständigen Organisieren. Der Stellte fest das es bei einer Ordentlichen Reparatur ca. 30 TS € kosten würde. Der Sachverständige erstellte mir ein Gutachten das ich der Firma Schickte, jedoch ließ sich die Firma wieder zeit und versprochene Termine sausen. Danach kontaktierte ich meine Versicherungsvertreter und er sagte gleich das da die Versicherung nichts Bezahle. Er sagte mir auch wenn nicht unbedingt erforderlich keine Gerichte einschalten den bei einen Streitwert von 30 TS € kommen im Schnitt 20 TS € an Gerichts - Anwalts - usw. kosten zusammen, jedoch zum urgieren brauchte ich schon noch eine Anwalt. Der ganze Scheiß kostete mich jedoch noch ca. 6 TS € ( Anwalt und Sachverständiger ) aber es wurde in Ordnung gebracht!



Michih85 antwortet um 12-11-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Also meine Erfahrungen mit dem Lagerhaus waren sehr sehr gut!
Der Kostenvoranschlag war sehr Detailiert ausgeführt und es was alles genau herauszulesen, wie sich was zusammenstellt und ergibt!
Die Abrechnung erfolgte dann laut den Einzelnen Positionen, was auch fair ist, wenn was dazu und auch was weniger wird!
Ich habe auch während der Bauphase noch einige Dinge umgeändert und der zuständige Meister hat alles laut meinen Vorstellungen ausgeführt.
Ich bzw. mein Vater haben schon sehr viele Hallen und Gebäude errichtet, aber eine Flexibilität wie im Lagerhaus hat es sonst nirgens gegeben!
Beste erfahrungen und promt zu empfehlen!


Bewerten Sie jetzt: Rechnung um 18% höher als der Kostenvoranschlag
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;417891




Landwirt.com Händler Landwirt.com User