Schule für Sohn ????

Antworten: 32
steyr32434 18-10-2013 21:38 - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo liebe Landwirtgemeinde!!

Bin gerade total am verzweifeln. Mein Sohn (13) muss sich heuer entscheiden, welchen Weg er in die Zukunft geht. Er möchte unbedingt das Francisco Josephinum in Wieselburg besuchen. Generell habe ich da nichts dagegen nur ich habe Angst, dass er die schule doch nicht packt. Derzeit geht er ins Gymnasium. Was mir noch Sorgen bereitet ist, dass es nur eine schlechte Busverbindung vom Waldviertel nach Wieselburg gibt und somit das fahren privat organisiert werden muss. Das fragliche ist, was für einen Zweig er geht. In Frage käme Landtechnik und Landwirtschaft. Mathematik ist gerade nicht so sein Fall und Physik auch nicht. in Biologie hingegen ist er jedoch sehr gut und er interessiert sich sehr dafür.
Jetzt meine Frage: Würdet ihr ihm die Schule einreden ?
Welchen Zweig würdet ihr an seiner Stelle wählen?
Und sollte ich ihm die Schule machen lassen ?
Haben von euch die Söhne/Töchter vielleicht die Schule besucht oder habt ihr Erfahrungen ??

Danke für die Antworten?
MfG Steyr8080Turbo


ludwig1 antwortet um 18-10-2013 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Wenn er die Schule machen will, wird ers auch schaffen, es sei denn, er hat falsche Vorstellungen von der Schule oder er hat die falschen Gründe dafür (z.B. eigentlich interessiert es ihn nicht, aber sein bester Freund geht dahin).
Ein Cousin von mir hat die Schule gemacht, ist aber schon lange her, kann nichts genaueres dazu sagen.
Meine Meinung ist, man sollte seinen Kindern die bestmögliche Ausbildung ermöglichen.


leop antwortet um 19-10-2013 00:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????

Deswegen brauchst nicht verzweifeln.
hinfahren anschauen reden, fragen.
Mit Schülern vom Josephinum reden. Es gibt Infotage. Dein Sohn sagt dir wo er hin will. in welche Schule und, wenn Joephinum: in welchen Zweig.
Wenn er sagt er will dort hin, dann wirds passen. Spaziergang ists keiner, jedoch eine sehr gute Schule.
Einreden: sicher nicht.
Das mit dem Fahren : Es kommen Schüler aus dem Burgenland, die haben wahrsch weiter. Es bilden sich dann Fahrgemeinschaften.

Mit dieser Schule macht dein Junior sicher keinen Fehler!!

leop 1 Tochter war in der Schule und die Söhne/Töchter von einigen meiner Bekannten.



Fetzerl antwortet um 19-10-2013 00:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo Steyr8080,

wenn dein Sohn sich fürs Josephinum interessiert, so ist das sehr fein. Von der Schwierigkeit her ist das sicher nicht schwerer als das Gymnasium, also ohne weiteres schaffbar (und lernen muss man überall) und wenn er dort gute Noten hat. sollte er das Josphinum packen können.
Ich und mein jüngerer Bruder haben beide die Schule besucht und haben damit recht gute Erfahrungen gemacht; die Ausbildung ist punkto Landwirtschaft aktuell und umfangreich; und falls dein Sohn irgendwann mal vielleicht was studieren will, ist das ebenfalls eine gute Vorbereitung.
Einreden würde ich es ihm nicht, aber wenn es ihn interessiert, dann soll er ruhig gehen.
Betreffend den Zweig: er soll machen, was ihn eher interessiert - der Landtechnik-Zweig entspricht beinahe einer HTL, nur eben mit dem Fokus auf Landtechnik, daher auch etwas mehr Mathematik.

Was das Fahren betrifft: vielleicht geht jemand aus der näheren Umgebung ebenfalls in die Schule; da lassen sich Fahrgemeinschaften bilden bzw. nehmen die älteren Schüler oft die jüngeren am Wochenende mit. Wenn der Weg etwas weiter ist, dann kommt sowieso nur das Internat in Frage; das ist aber ganz in Ordnung.

Tipp: am besten selbst ein Bild machen; üblicherweise gibt es Ende November - Anfang Dezember Infotage.
Und die Homepage www.josephinum.at mal genauer ansehen...

Ich kann die Schule nur empfehlen, rückblickend wars eine sehr gute Entscheidung, dort 5 Schuljahre zu verbringen...

Viel Glück bei der Schulwahl,

Franz


Josephiner antwortet um 19-10-2013 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo

Ich hab das Josephinum auch gemacht und heuer maturiert. Bereuen tu ichs auf keinen Fall, obwohl ich am Anfang die falschen Vorstellungen von der Schule hatte. Vorallem bei den Infotagen bekommt man meiner Meinung nach einen falschen Einblick, da überall nur Traktoren, Maschinen und seit neuestem auch ein Mähdrescher steht und man glaubt, dass man jeden Tag mit diesen Gerätschaften fahren darf. So ist es aber nicht!!!!!! Also die Meiste Zeit sitzt man eben in der Klasse und büffelt.
Für mich war es ein steiniger Weg, da ich von der Hauptschule kam und viele Probleme mit meinem Englisch hatte. In den anderen Fächern hab ich mich relativ gut geschlagen über die Jahre.
Einreden würd ich ihm die Schule nicht, wenn dann soll er es von sich sagen und dann soll er auch dort hin gehen und wird es schaffen, wenn er sich Mühe gibt.

Dass dein Sohn mit dem Bus nach Wieselburg fahren muss glaub ich nicht, denn es gibt sehr viele Schüler aus dem Waldviertel welche ein Auto haben und Mitfahrgelegenheiten anbieten.

mfg


Drauhexe antwortet um 19-10-2013 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Zum Verzweifeln gibt es sicherlich keinen Grund! Dein Sohn weiß mit 13 Jahren was er will - das ist doch eigentlich ein Grund richtig stolz auf ihn zu sein!
Wie andere schon geschrieben haben - wenn er es will, dann kann/wird er es auch schaffen.

Und wenn Du Dir einmal den "schlimmsten" Fall überlegst, nämlich der, dass Dein Sohn dann doch nicht mehr will/kann oder was auch immer - na, was ist daran so schlimm? Dann "verliert" er vielleicht ein oder zwei Jahre oder er geht einen vollkommen anderen Weg! Darin sehe ich überhaupt kein Problem. Ich weiß wovon ich spreche, ich habe auch länger für meine Matura gebraucht ;-)

Liebe Grüße
Drauhexe


anderson antwortet um 19-10-2013 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo,
wenn dein Sohn in diese Schule will, dann ist das toll. Etwas zu wollen ist die beste Motivation. Dass dein Sohn in Mathe oder Physik nicht so gut ist, kann sich bei einem Schulwechsel schlagartig ändern. Also ist das kein Grund zur Sorge.
Genauso verbessert es die Beziehung zwischen den Eltern und dem Kind, wenn man solche Wünsche berücksichtigt. Es gibt für ein Kind nicht schlimmeres, als nicht Ernst genommen zu werden. Also anschauen und darüber diskutieren.
mfg
anderson


steyr32434 antwortet um 19-10-2013 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo !

Danke für eure Antworten !
@Josephiner Welchn Zweig hast du gemacht ??

Ich glaube auch das er die Schule packen wird, da er sehr bemüht ist und immer sein Bestes gibt!
Zwecks Infotagen: Ich war letztes Jahr dort und hab mit ihm die Schule besichtigt. Das Internat ist auch schön aber nur wegen dem kann man keine Schule aussuchen.


helmar antwortet um 19-10-2013 17:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Wir haben unserer Tochter die Entscheidung über die Schulwahl selber überlassen, und das war gut so. Die Anreise zur Schule uvm., das alles läßt sich organisieren.
Mfg, Helga


Josephiner antwortet um 19-10-2013 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
ich hab den zweig landwirtschaft gewählt


steyr32434 antwortet um 19-10-2013 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Danke für die Antwort! Denkst du die nehmen meinen sohn mit einem gym zeugnis mit 3 3ern auf ?


helmar antwortet um 20-10-2013 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Fragen kostet nichts, und zumindest in der HTL in Wr. Neustadt war es so dass Schüler aus dem Gymansium und Hauptschüler 1. und 2. Leistungsgruppe in den Hauptgegenständen ein "gut" haben mußten um direkt aufgenommen zu werden. Für alle anderen Bewerber gab es den Aufnahmetest. Es wird wohl auch daran liegen wieviele Klassen mit welcher Schülerzahl im Aufnahmejahr geführt werden. Unsere Tochter ist mit 3 Zweiern aus der ersten Gruppe direkt aufgenommen worden.
Vielleicht schafft es auch dein Sohn die 3 er zu verbessern.
Mfg, Helga


traun4tler antwortet um 20-10-2013 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo!
Bei uns haben drei Kinder das Josephinum absolviert. Aus meiner Sicht ist es eine gute Ausbildungsstätte. Was ein Schüler daraus macht liegt an ihm. Die Kontakte und Netzwerke unter den Absolventen sind auch sehr andauernd und wertvoll!
Unsere Entfernung zu Wieselburg ist 125 km und war auch kein Problem. Es gab Fahrgemeinschaften.
Man soll und kann Kindern wenig einreden und ausreden. Die Entscheidung wird der Sohn treffen. Als Eltern kann man die Argumente für und gegen den Schultyp mit dem Sohn aufzeigen helfen und diskutieren. Da hilft es auch die Punkte aufzuschreiben.
Eine gute Entscheidung wünscht Sepp


Josephiner antwortet um 20-10-2013 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Das kann ich dir nicht sagen, ob dein Sohn mit einem Gym-Zeugnis aufgenommen wird! Da gibt es einen eigenen Schlüssel, der berechnet wird mit den Noten, der Hauptfächer, Physik, usw. Die Chance aufgenommen zu werden mit 3 3ern im Gym ist relativ gut. Aber ich will hier weiter keine Stats mehr geben, wer aufgenommen wird und wer nicht, das unterliegt der Direktion und den dazugehörigen Abteilungsvorständen.

MFG


walterst antwortet um 20-10-2013 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
außerhalb des Themas

@primar tria

ist heute Ordination und Aufgabenverbesserung zugleich am Zeitplan?

@ all

Rechtschreibung ist oft wichtig, aber nicht lebenswichtig.

Einige meiner Schulkollegen mit grausamer Rechtschreibpranke in der HBLA sind heute sehr erfolgreiche Leute.



Josephiner antwortet um 20-10-2013 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
@ tria
Ja, Deutsch ist ein Pflichtgegenstand und man muss Deutsch sogar verpflichtend schriftlich maturieren.
Wie es mit der Zentralmatura ausschaut weiß ich nicht.

MFG


walterst antwortet um 20-10-2013 10:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
@tria
warum leidest Du unter meiner "Krankengeschichte"?

Und wie kommst Du mit dem eigenen Masochismus zurecht, ständig fehlerbehaftete Forumsbeiträge zu lesen?


helmar antwortet um 20-10-2013 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Die Erfolgreichen lassen, wenn sie mal Erfolg haben, schreiben...;-).
Mfg, Helga


walterst antwortet um 20-10-2013 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
@steyr8080
Entfernung spielt in den seltensten Fällen eine hindernde Rolle.
Kärntner, Tiroler, Vorarlberger kommen nach Salzburg oder in die Steiermark usw...


walterst antwortet um 20-10-2013 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
@tria

Dass Du meine Schulkollegen jetzt anpatzt - dafür hast Du was gut bei mir.


Josephiner antwortet um 20-10-2013 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
@ tria

Naja, jetzt weiß man den Grund auch, warum die "Alten" bei der PIAAC-Studie so schlecht abgeschnitten haben und nicht sinnerfassend lesen können ;)

MFG


walterst antwortet um 20-10-2013 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
@josephiner
Du hast aber trias Eintrag von 10.00 Uhr schon sinnerfassend gelesen? Und Deine eigenen Beiträge zuvor auch?


krähwinkler antwortet um 21-10-2013 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Willst du einen Hofnachfolger aufbauen? Wenn ja, dann wäre es gut, wenn er solange du seine Arbeitskraft ersetzen kannst, in die Welt hinausziehen kann und sich was anschauen kann und er die Kittelfalte vergessen lernt. Er wird sich etwas entfremden, ein Sturschädel werden. Er wird lernen, sich als Waldviertler durchzusetzen. Er wird bemerken, dass die anderen auch nur mit Wasser kochen. Soll die Schule auch einen Hof bewirtschaften? Der Wettbewerb um versierte Vortragende ist ja noch nicht im Gang, deshalb könnte eine Recherche über Pisaergebnisse bei verschiedenen Konkurrenten informativ sein. Und wenn er schon weg muss von zuhause, dürfen Gumpenstein und Ursprung und St.Florian gleich mitbesichtigt werden. Und wenn du Angst hast, er könnte scheitern, dann ist es besser, wenn er an der besten Schule scheitert.


Abercus antwortet um 21-10-2013 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo!

Ich war selbst am FJ und bin auch aus dem Waldviertel. Die Anreise ist natürlich ein gewisses Problem. Es gibt aber genügend Fahrgemeinschaften. Zuerst haben uns unsere Eltern gefahren, sind aber später mit älteren Schülern mitgefahren. Ich selbst hab in der 5. dann auch 4 Schüler mitgenommen. Daran solls nicht scheitern.
Wenn dein Sohn ins Gym geht, schafft er auch Mathe und Physik problemlos. Ausserdem sind das nicht die Killerfächer.
Der große Vorteil am FJ ist, dass er eine Matrua hat und nach der Schule auch studieren kann, wenn er das will. Ich kenne genug Leute, die zuerst eine Fachschule gemacht haben und dann in den Aufbaulehrgang gegangen sind. Das dauert dann in Summe halt 8 statt 5 Jahren.

Von der Fachrichtung her ist es nicht so ganz einfach zu sagen. Ich hab Landwirtschaft gemacht, bin mir aber nicht sicher, ob vielleicht Landtechnik besser gewesen wäre. Wenn die Möglichkeit besteht, dass dein Sohn nachher arbeiten oder studieren geht, bietet meiner Meinung nach Landtechnik mehr Chancen. Ist aber glaub ich schon etwas lernintensiver. Ist aber eine rein subjektive Einschätzung.

Ich kenn auch Väter, die ihre Kinder gerne ans FJ schicken möchten, aber die Kinder wollen nicht. Sei also froh, dass dein Sohn das freiwillig machen möchte. Ich hab die Entscheidung jedenfalls noch nie bereut.


steyr32434 antwortet um 21-10-2013 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Danke Abercus für deine Antwort !


textad4091 antwortet um 21-10-2013 15:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
"Der große Vorteil am FJ ist, dass er eine Matrua hat und nach der Schule auch studieren kann"
Meinst wohl eher, wenn sich die Möglichkeit ergibt auch arbeiten gehen, oder? Matura und dann studieren is nicht unbedingt eine Seltenheit ;))))

@ TE: Nur so nebenbei, ich hoffe für dich der Sohnemann liest nicht hier im Forum mit ;)


Kottan41 antwortet um 21-10-2013 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo Steyr 8080,

eine ehemaliger Schulkollege von mir (haben beide die Landwirtschaftliche Landeslehranstalt kurz LLA besucht)
hatte in der LLA immer 1er, nicht einen Test die ganzen 3 Jahre über war schlechter als ein 2er,
nun ist nach die 3 Jahre auch nach Wieselburg zweig Landtechnik gegangen und plötzlich war die beste note nur mehr eine 3 folge dessen ist die schule nicht so leicht wie einige sagen!!

lg zabernig94



steyr32434 antwortet um 21-10-2013 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Hallo zabernig94
Ja darum habe ich ja das bedenken! Physik und Mathe ist eben nicht seines. Er hat lieber das praktische wie Stallgehen und Trakorfahren. Biologie ist auch seines. Letzens hat er einen Jobereignungstest am WiFi gemacht und es ist herausgekommen 99% Land und Forstwirtschaft und 1% Mechaniker. Aber leicht ist kein Weg bis zur Matura !


Holzprofi1969 antwortet um 22-10-2013 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schule für Sohn ????
Auf keinen Fall die Schule ausreden. Dass er in manchen Fächern nicht so gut ist, kann (und wird) sich bei Interesse auf jeden Fall ändern. Wenn er dahin will wird er sicher besser werden. Oder möchtest du dir ständig anhören: Das hätte ich erreichen können, wenn du seinen Zukunftsweg behinderst.
Wegen der Busverbindung, ds musst du ihm deutlich vor Augen führen, dass das ein Mords Aufwand ist. Wenn er dann immer noch will, Hut ab


Bewerten Sie jetzt: Schule für Sohn ????
Bewertung:
4.67 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;417854




Landwirt.com Händler Landwirt.com User