Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank

Antworten: 42
achathaler 27-09-2013 13:51 - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Habe gerade in den Nachrichten gehört, daß im Bauernbund und vor allen beim Jakob Auer die Nerven blank liegen.
Ich bin gerade von der Herbstantragsabgabe gekommen und hatten auf der Kammer eine Diskussion über die neue Periode.
Für meinen Betrieb ist der vorliegende Entwurf eine Kathastrophe.
Streichung Mutterkuhprämie.
Einheitliche Betriebsprämie von ca 290 €
Betriebsprämien wandern ab in große Ackerbaubetriebe oder Milchviehbetriebe.
Weiters wehrt sich der Bauernbund gegen eine frühere Einschleifregelung bei der Betriebsprämie. Nach derzeitigen stand wird bei einer Höhe von € 150.000 um 5% gekürzt.
Das sind wenn man von € 290 BP ausgeht mehr wie 500 ha.
Auf meine Frage warum das nicht schon früher gekürzt wird, bekam ich zur Antwort man lasse sich die Zukunftsbetriebe nicht von ein paar Rinderbauern nicht ruinieren.

Ich habe daraus den Schluss gezogen , der Bauernbund und somit die Övp will in Zukunft nur mehr
Großbetriebe mit mehr und nocnmals mehr an ha sowie Großbetriebe in der Verarbeitung und möglichst weinig Störung durch kleine Betriebe.

Ich habe daraus meinen Entscheidung getroffen und sage diesmal nein zu dieser Övp Politik.

Was sagt Ihr dazu

Franz


feibe antwortet um 27-09-2013 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Recht host ! die kern amol vom hochn Roß gholt!!!!


modalgeorg antwortet um 27-09-2013 14:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Passt genau dazu:

Heute, 2 Tage vor der Wahl, haben wir die EBP für 2012 - auch die almrelevanten - überwiesen bekommen.
Im tiroler Teil der Bauernzeitung steht zu lesen, dass Anfang der kommenden Woche die (Straf-) Bescheide zugestellt werden.
Perfektes Timing!

Georg



tch antwortet um 27-09-2013 15:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
@achathaler: bei wem liegen jetzt die Nerven blank?
Der Titel passt irgendwie nicht zum Text...
Wahlzeit.......:-)

tch




biolix antwortet um 27-09-2013 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Na ja, innsofern liegen die "Nerven wieder blank", das sie soo lügen müssen, z.b. Plakate über Rot - Grün wo drauf steht, das wenn rot- grün kommt, ab dem 1. Lebensjahr verpflichtend der Kindergarten eingeführt wird, oder Vermögenssteuern ab 150.000... Also kann man das schon deuten wenn die soo lügen müssen, aber "Normal Denkende" das ja sofort durchschauen weil das niemals gefordert wurde.... ;-)

lg biolix


Josefjosef antwortet um 27-09-2013 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
serwus,

es wird noch genug Bauern (auch kleine Betriebe) geben, die ihr Kreuzerl ganz brav dort machen,
wo es ihnen von der övp und sogenannter bauernvertretung angschafft wird.
Es hat den Vorteil, nicht selber denken zu müssen.
und wie schon so oft hier geschrieben:
"es hätte ja alles viel viel schlimmer kommen können"

machts also dem spindi a Freud, und machts es so.
Achja:
"Unwichtiges" schreibt man doch klein, oder? :-)
grüße
Josef




tch antwortet um 27-09-2013 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Wos, der Bauernbund hat dieses Gerücht in den Umlauf gebracht? oder die ÖVP?

Du hast diese Plakate sicher abgelichtet.....

......unwichtiges schreibt man klein....saufen- fressen-beten-singen-fic..n......:-)

Wahlzeit und Hirschbrunft.....da werden viele ehrlich und stellen sich zur Schau....

tch


KaGs antwortet um 27-09-2013 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Wennst dem Bauern das letzte Hemd weg nimmst, er wird das Kreuzerl immer auf die selbe Stelle malen!


Christoph38 antwortet um 27-09-2013 16:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Gott sei Dank für die ÖVP gibt es noch die Altbauern/innen die in dankbarer nostalgischer Erinnerung an jene Zeiten, wo der BB noch konstruktives zusammengebracht hat, das Kreuzerl beim Spindi machen.
Noch dazu wo er sich die Mühe gemacht hat, beim Rösslmarkt auf Stimmenfang zu gehen.

Grundsätzlich sollte man aber so fair, sein dass es nicht die Schuld des BB ist, dass auf EU-Ebene Kürzungen kommen. Es ist auch gar nicht nötig dem BB dies anzulasten, er reicht ja schon dass auch sonst kaum Leistung geliefert wird.

Der abgelutsche Sager, es hätte alles viel schlimmer kommen können und der drohende Weltuntergang rot/grün wird auf Dauer zuwenig sein.

Bei den Jungwähler kommt die ÖVP sowieso nur mehr auf 6%, vielleicht sollte die ÖVP beizeiten daran denken, die 4% Hürde abzusenken. ;-)


JD6230 antwortet um 27-09-2013 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
wobei, wem sollte man als Landwirt wählen? - im Grunde ist es eh egal. Die BB-Funktionäre haben wenn es um landwirtschafltiche Themen geht, eh Parteizwang (also dass zu machen was irgendwelche STatistiker im Hintergrund ausrechnen, was am besten für die Partei ist)

Die EU-Gelder für die österr. Landwirtschaft ist jetzt fix. Nur ob eine Rot-Grüne-Regierung (mit der Arbeiterkammer) die volle Ko-Finanzierung dazugibt, damit alles abgeholt werden kann ist aber auch fraglich.
den restlichen Parteien und Gruppierungen sind die paar Landwirte ( 3-4% der ges. Wähler) auch ziemlich egal.

aber vielleicht würde der VP und dem BB die Rolle der Opposition gut tun (dann haben wir zumindest einen Vergleich!)
;-)


GruberLeopold antwortet um 27-09-2013 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Hallo!
Hätte eine frage zu deiner Feststellung das die Gelder jetzt zu den Milchviehbetrieben fließen.
Wieviel mehr wird es den ca u woher? Ich verliere bei der Betriebsprämie u Kalbinenprämie usw.
Die Milchbauern werden genau so ihren Beitrag leisten. Besser wird es glaube ich in keiner Sparte.
Hoffe es wird allen mal klar u wir ziehen an einem Strang.
In der Vergangenheit wurden wir ja erfolgreich von der Politik gegenseitig ausgespielt.

mfg Gruber Leo



Fallkerbe antwortet um 27-09-2013 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Die ÖVP wird auch eine oder 2 legislaturperioden in der opposition problemlos überstehen.
Eher stellt sich die Frage, ob alle Bauern so ohne gröbere Schrammen überstehen, wenn z.b. rotgrün an der regierung die Ko-finazierung für die EU Mittel ein wenig schleiffen lässt.




mostilein antwortet um 27-09-2013 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
i steh zur övp denn sonst keiner is besser für die bauern aber wenn ihr meint ihr seit so gescheit na dann bitte



sisu antwortet um 27-09-2013 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
mostilein!
Du stehst a zum Lindner obwohls ka Trakta is.


helmar antwortet um 27-09-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Ein besonderes Schmankerl....tvthek/nö-heute anschauen. Die Reportage von den Wahlkampftouren der Spitzenkandidaten. Hier ist es besonders interessant was Mikl-Leitner in der Großwäscherei zu einer Arbeiterin gesagt hat.......
Mfg, Helga


golfrabbit antwortet um 27-09-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Ich schreib das nicht zum ersten Mal: Vorm Pc hocken und alles und Jeden kritisieren ist mM. nach auch nicht das Gelbe vom Ei. Beim Studium vieler Beiträge im heurigen Jahr drängen sich mir schon ein paar Universalexperten und Besserwisser in eigentlich eh allem auf - schade für unsere Republik daß soviel Gehirnschmalz unnütz im Web verkommt, anstatt als "Rat der Superweisen" wohltuend die Geschicke Österreichs in die richtige Richtung zu lenken.
Solange ich selbst nicht fähig oder gewillt bin mich an geeigneter Stelle zu engagieren, solange muß ich mich wohl oder übel mit dem derzeitigen Angebot zufrieden geben .




joholt antwortet um 27-09-2013 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
@ golfrabbit Im prinzib stimme ich dir zu . NUR weist du genau so gut wie jeder andere vernünftige Forumschreiber hier dass es schon schwer genug ist um zum beispiel sich beim BB im Bezirk mit kritischen fragen bei einer Versammlung einzubringen. Entweder sie wird ignoriert oder so lapitar abgewürgt dass es einem mit der Zeit nicht mehr interesiert zu solchen veranstalltungen zu gehn. Schau dir nur einmal in unserem gemeinsamen Bezirk die vorderen Leute genauer an da waren einige die wirklich gute argumente vor ihrer wahl vorgebracht haben und was höhrt man jetzt von ihnen nur noch das was ihnen von oben vorgegen wird.
mfg Hans


soamist2 antwortet um 27-09-2013 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
die wahl unter all dem gesindel fällt diesmal besonders schwer - aber jede stimme die nicht an spövp geht ist eine gute stimme, farbe egal hauptsache eine gültige stimme abgeben


helmar antwortet um 27-09-2013 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Hallo Joholt...zumindest in meiner Gegend war das nicht immer so.....aber seit eine neue Politikergeneration im BB am Werkeln ist, ist vor allem bei diesen eines angesagt, tun was die "Partei" will...
Mfg, Helga


Lendl00 antwortet um 28-09-2013 00:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Ich stimme golfrabitt voll zu.
Nur zu kritisieren ist zuwenig; selber in die Politik (egal welche Farbe) einsteigen und für die Bauern eine besser Politik machen!
Ich fürchte aber, dass die meisten Kritiker hier im Forum in keiner Partei was Sinnvolles für die Bauern zustande bringen.
Wisst ihr eigentlich wieviel Bauern bei den anderen Parteien im Parlament sitzen? Bei der ÖVP sind sie jedenfalls überpräsent (das sagen zumindest die anderen Bünde der VP)

Ich bitte Euch am Sonntag nicht aus Trotz irgendeiner Partei die Stimme zu geben, sonderen sich wirklich Gedanken zu machen, was diejenige Partei in letzter Zeit für die Bauern geleistet hat.

Klaus


Danton antwortet um 28-09-2013 00:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank

Zitat: "...sonderen sich wirklich Gedanken zu machen, was diejenige Partei in letzter Zeit für die Bauern geleistet hat."

Somit käme die ÖVP schon nicht mehr in Frage!


edde antwortet um 28-09-2013 04:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
der Bauernbund hat vor dieser Wahl jedenfalls Neuland betreten .
ich kann mich auf keine einzige Wahl erinnern, in der bei einer Regierungsbeteiligung der ÖVP-immerhin seit 1986 nicht vor der Wahl das "Erreichte" aufgezählt wurde.

was wurde für die Bauern erreicht ?????

Verschlechterungen und die Abwehr von noch Schlimmeren zähle ich nicht zum Erfolg einer Regierung mit ÖVP-Beteiligung, soviel darf ich von meinem Politikversändnis schon preisgeben.

die Abschaffung der Führerscheinmitnahme lass ich jedenfalls nicht gelten, da dieser Unfug zuerst von derselben Regierung bechlossen wurde--so deppert zu agieren ist ja an sich schon eine wahre Kunst.

mfg




jagl antwortet um 28-09-2013 07:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Also ich kann von Verschlechterung für die Bauern bis jetzt nichts merken !!
Mir stellt sich nur die Frage was nach der Wahl für die Bauern kommt?
Kofinanzierung, Grundsteuer, usw


achathaler antwortet um 28-09-2013 08:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Lendl00

Ich kritisiere ja nicht das ganze Politiksystem, sondernin erster Linie den Bauernbund und die Övp.

Es hat sich leider in dieser Partei ein Stil etabliert den ich nicht mehr vertreten kann.
Wenn eine Partei oder Interessensvertretung glaubt, sie kann mit ihrer Drüberfahrpolitik gerechte Bedingungen schaffen irrt sich gewaltig.
Daran sind schon die Komunisten in Russland und in China gescheitert obwohl diese mit der Bevölkerung nicht zimperlich umgegangen sind.
Ich bin selber lang genug für die Övp gelaufen, habe aber diese Selbstbeweihräucherung und Scheinheiligkeit nicht mehr ausgehalten.
Heute sind die Funktioneure dafür verantwortlich die Linie der Partei oder Bauernbundes an die Mitglieder zu bringen.
Funktioneure sollten eigentlich die Meinung der Mitglieder an die Spitze bringen.

Noch einmal zur Wahl, ich plädiere das Wahlrecht in Anspruch zu nehmen und wenn mir aber keine Partei zusagt ungültig mit einen leeren Stimmzettel zu wählen.

Franz


Thuban antwortet um 28-09-2013 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Sicher gibt es bei der ÖVP und Bauernbund auch vieles zu kritisieren.
Manches zu Recht, manches zu Unrecht.
Aber jetzt die Erfolge, die andere Parteien durch ihren großen Einsatz für
uns Bauern erreichten :



Gruß, Thuban


helmar antwortet um 28-09-2013 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Leider ist es genau so wie es der Achataler schreibt........gerade im Bauernbund haben die Funktionäre zu funktionieren und sonst nichts.
Mfg, Helga


joholt antwortet um 28-09-2013 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Einfach ausgetrückt wer nicht das Jasagersyndrom hat hat keinen platz als Funktionär im BB.
Aber glaubt ihr wo anders ist es nicht auch das selbe weil die wo oben sind wollen dort bleiben egal mit welchen mitteln.
mfg Hans


kst antwortet um 28-09-2013 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
was macht ihr eigentlich ihr Alle damit es besser wird, außer schimpfen, nörgeln und kritisieren?
und wenn dieser Satz "Ich bin selber lang genug für die Övp gelaufen, habe aber diese Selbstbeweihräucherung und Scheinheiligkeit nicht mehr ausgehalten" Gültigkeit haben sollte, so ist das für mich das Argument dass ihr vom Ortsbauernrat bis weiter im Bezirk, die falschen Leute gewählt habt.
Dass die helmar nicht dieser Ansicht sein wird , weiß ich.


Lendl00 antwortet um 28-09-2013 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Der zukünftige Landwirtschaftsminister muss das neue Programm für die ländliche Entwicklung (Öpul, Investitionsförderung) erstellen, und da hätt ich eigentlich ganz gern einen schwarzen Minister.
Dieses Geld der EU muss in Ö kofinanziert werden, und da bin ich mir bei den roten, blauen,grünen..... nicht so sicher wie das Programm aussehen wird.
Jedenfalls kritisieren alle anderen Parteien (sogar der VP-Wirtschaftsbund) , dass das Geld der ländlichen Entwicklung auch den anderen Leuten im lädlichen Raum zugute kommen soll, und nicht nur den Bauern.
Wir österreichischen Landwirte bekommen je ha gerechnet die meisten Gelder aus diesem Topf der EU; das ist ein Erfolg von unserem Ex-Minister Pröll.

Ich bin kein VP-Funktionär und bin in vielen Dingen mit der Partei auch nicht Einverstanden aber ich sehe die Wahl am Sonntag sachlich, und werde nicht emotional entscheiden.

Klaus


helmar antwortet um 28-09-2013 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Lieber Kst......stimmt, ich bin verärgert, und das ziemlich ausgiebig. Mein Ärger hat im Jahr 2009 knapp vor Weihnachten an einem Abend begonnen an welchem etwas passiert ist das ich bis dato weder in irgendeinem Verein noch in irgendeiner Partei für möglich gehalten habe. Damals, im Vorfeld der Kammerwahl wurde mit einem immer loyalem BB-Politiker in einer Art umgegangen welche man seinem Feind, so man einen hat, nicht wünschen würde. Gedeckt von ganz oben, aus St. Hipolyt. Wennst mehr darüber wissen willst, kannst mich gern persönlich fragen. Aber die dabei hauptsächlich handelnden Personen grinsen immer noch von den Wahlplakaten......und bewahrheiten den Spruch Feind, Todfeind, Parteifreund. Und im Endeffekt war diese ganze Aktion gar nicht notwendig gewesen, denn mit dem Gang in die Bauernpension wäre der damals Abgesägte ohnehin zurückgetreten. Nur konnten es manche nicht erwarten.....Mir ist die Parteidisziplin schon immer suspekt gewesen. Und seit diesem Zeitpunkt habe ich nicht nur keine mehr sondern tu exakt das Gegenteil vom dem was aus der BB-Zentrale aus St. Pölten verlangt wird. Mit der Wehrpflichtvolksbefragung hat es begonnen, und morgen geht es weiter.
Mfg, Helga


krampus antwortet um 28-09-2013 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
@ Helmar
hast recht...wie es gemacht wurde war eine Sauerei!

Andererseits ....ich kenn den betreffenden F.St. sehr gut und auch den jetztigen K.O. ebenso den von Dir erwähnten Mann auf dem Plakat.

Nachträglich betrachtet kann er ja nur froh sein den Job losgeworden zu sein...nur die Art wie halt....!

Meine Meinung hat die ÖVP unter anderen drei ganz große Sargnägel:

Fritz Neugebauer
Franz Fischler
und der ganze AMA Sauhaufen.... was glaubst was die nach der Wahl wieder aufführen werden






helmar antwortet um 28-09-2013 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Hallo Krampus........wenn der ÖVP für die weitere Zukunft was helfen kann dann nur eines...morgen ein böses Erwachen! Vielleicht klappt es dann mit neuen frischen Leuten wieder.
mfg, Helga


Rebell2 antwortet um 28-09-2013 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Lendl
Diesen Blödsinn kannst du nur von der BBZ (Bauernbelügungszeitung) haben, immer diese Angstmacherei. Oder bist du selber einer von denen die beim Trog sind und jetzt Angst haben dass sie morgen verjagt werden. Und die Lüge, wir bekommen das meiste Geld,da musst du einmal die Franzosen fragen die haben weniger Auflagen und bekommen mehr Geld, die würden sich nicht so schikanieren lassen wie wir, da gäbe es Aufstand!!!!!!
Für uns gibt es nichts schlechteres als einen schwarzen Minister noch dazu einen Grossgrundbesitzer!!!!!
Lg Rebell


Lendl00 antwortet um 28-09-2013 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Ich habe die Angewohnheit nur sachliche Argumente in diesem Farum zu schreiben:
Du hast Recht, die Franzosen bekommen mehr Betriebsprämie (weil sie im Bemessungszeitraum höhere Erträge hatten; so wurde das damals berechnet; ob gerecht oder ungerecht möchte ich nicht beurteilen)
Aber: die Franzosen haben kein Umweltprogramm (Öpul) so wie wir, bekommen daher aus der Säule II (ländliche Entwicklung) nur die Investitionsförderung.
Dadurch haben sie natürlich auch weniger Auflagen.
Auf die gesamt lndwirtschaftliche Fläche gerechnet haben wir Österreicher das meiste (je ha)
Also bitte zuerst meine Beiträge genau lesen und dann kommentieren. Danke

Klaus



Danton antwortet um 29-09-2013 00:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Zitat: "Aber: die Franzosen haben kein Umweltprogramm (Öpul) so wie wir, bekommen daher aus der Säule II (ländliche Entwicklung) nur die Investitionsförderung.
Dadurch haben sie natürlich auch weniger Auflagen."

sowohl in "Grenelle" und weit mehr in "Grenelle 2" wurde für die franz. Landwirtschaft ein Umweltprogramm erstellt! In "Grenelle 2" wurde ua. die Biodiversität einbezogen. Es gibt also
in Frankreich sehr wohl ein Umweltprogramm!

mfg


helmar antwortet um 29-09-2013 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Was das Umweltprogramm betrifft.....das befindet sich hierzulande ja bereits in der Verlängerung, also könnte theoretisch jemand dieses nicht mehr beatragen, weil ja die Mindestverpflichtungszeit erfüllt ist. Gibt es zahlen wieviele Betriebe bereits ausgestiegen sind?
Dass gewisse Maßnahmen im neuen Programm eventuell nicht mehr beantragt werden( und damit in keine Verpflichtung eingegangen wird) haben mir schon einige Bauern gesagt.
Mfg, Helga


Lendl00 antwortet um 29-09-2013 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Frankreich wird im Verlängerungsjahr 2014 in der Säule ländliche Entwicklung 1323,8mio€ von der EU erhalten, Österreich 525,6mio€.
(Quelle: Top Agrar 3.6.2013)
Hier noch ein interessanter Link zu den Geldern der lädlichen Entwicklung:



tch antwortet um 29-09-2013 10:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Lendl00

Was willst mit den Zahlen zum Ausdruck bringen?

tch


Lendl00 antwortet um 29-09-2013 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Da man ja in diesem Forum häufig liest, dass die Schwarzen eigentlich nichts machen für die österreichische LW, wollte ich mal klarstellen, dass Österreich je ha landwirtschaftliche Fläche das meiste Geld in Brüssel (Säule II) abholt.
Das ist z.B. ein Verdienst unseres Ex-Ministers Pröll




tch antwortet um 29-09-2013 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Du glaubst wirklich das der wahlkämpfende Landwirt in der Wahlzeit das durchschaut, bzw gelten lässt?

Wahlzeit und Hirschbrunft- eine sehr unglückliche Kombination....

tch



helmar antwortet um 29-09-2013 14:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Hallo Lendl.....du schmückst Pröll mit Federn welche eigentlich dem damaligen Kammerpräsidenten Schwarzböck zustehen. Denn Gelder und Programme wurden bereits vor dem Beitritt Österreichs zur EU in Österreich ausverhandelt und gerade hier hat damals die rote Reichshälfte (Finanzminister Lacina)
der Kofinanzierung zugestimmt, um die Zustimmung der Landwirtschaft zum EU-Beitritt zu sichern. Denn damals haben viele nicht die Möglichkeiten gesehen welche eine Teilnahme am gemeinsamen Markt bot. Relativ bald nach dem EU-Beitritt hat es dann die ersten Liefergemeinschaften gegeben welche nach Bayern Milch verkauft haben.
Mfg, Helga


helmar antwortet um 29-09-2013 14:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Hallo Tch...und Jägermeister welche Bauernbündler unterstützen, welche Kombination könnte eine solche sein?
Mfg, Helga


dwori44 antwortet um 30-09-2013 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Lieber achathaler!

Denk bitte nochmal nach zu deiner Aussage: Einheitliche Betriebsprämie von ca 290 € Betriebsprämien wandern ab in große Ackerbaubetriebe oder Milchviehbetriebe.

Die Ackerbaubetriebe haben meist einen Zahlungsanspruch von ca. € 327,- (kommt aus der Zeit des KPF). Dann schau bitte in welcher Gegend (kleiner Tipp: Westen) die Zahlungsansprüche viel niedriger sind. Dann weist du auch in welche Gegend die Betriebsprämie abwander wird (Zu den Ackerbauern und Milchviehbetrieben meist nicht).

lg, dwori44


Bewerten Sie jetzt: Bei Övp und Bauernbund liegen die Nerven blank
Bewertung:
3.78 Punkte von 18 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;415303




Landwirt.com Händler Landwirt.com User