Bodenvorbereitung bei H-Roggen Anbau nach Winterweizen..

Antworten: 2
rocky1000 21-09-2013 08:53 - E-Mail an User
Bodenvorbereitung bei H-Roggen Anbau nach Winterweizen..
Hallo. Welche Bodenvorbereitung macht ihr beim H-Roggenanbau nach W.-Weizen bzw.bei Roggen nach Roggen ohne Strohabfuhr u.ohne pflügen? Bei viel Stroh,bleibt es oft im Striegel der Sämaschine hängen u. auch die Mäuse lieben solche Strohnester. Wie bringt man das Ausfallgetreide weg? ist der Einsatz einer Kurzscheibenegge vor dem Anbau,zwecks Untermischung des Ausfallgetreides u.vom Stroh,besser geeignet als der Grubber? Oder ist doch Glyphoseinsatz ( Clinic ect..) notwendig? Bitte um fachliche Beiträge.


LW01 antwortet um 21-09-2013 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenvorbereitung bei H-Roggen Anbau nach Winterweizen..
Hallo.
Glyphosat würd ich mir sparen weil du ja sowiso Bodenbearbeitung machen musst wegen dem Stroh.
Normalerweise grubber ich das Stroh ein. Weil man das Stroh tiefer in den Boden einmischen kann als mit der Kurzscheibenegge. Ich habe aber heuer alle Felder gepflügt weil es trocken war und meine heurigen Roggenfelder ein leichterer Boden sind.
Also ich würde eher auf Bodenbearbeitung setztn als auf Glyphosat. Hab ich auch noch nie probiert.

Mfg


Jophi antwortet um 21-09-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bodenvorbereitung bei H-Roggen Anbau nach Winterweizen..
Wie LW01 schon schreibt, Pflügen ist angesagt.



Bewerten Sie jetzt: Bodenvorbereitung bei H-Roggen Anbau nach Winterweizen..
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;414695




Landwirt.com Händler Landwirt.com User