Antworten: 11
holzar 10-09-2013 11:51 - E-Mail an User
Binderberger Kran
Servus zusammen,

ich fahre nun schon 3 Jahre mit meinem Binderberger RW mit 8300 er Kran, bis jetzt sind außer ein par undichten Zylindern, welche von Binderberger ausgetauscht wurden, noch keine größeren Mängel aufgetreten. Habe aber erfahren, dass manche mit diesen Kranmodellen überhaupt nicht zufrieden sind (Spiel im Schwenkwerk, Materialschwächen,...) Einer Rückewagengemeinschaft in meiner Nähe ist es ebenso ergangen, der Kran wackelt im Schwenkwerk wie ein Sauschwanz. Weiß jemand etwas zu diesen Problemen???


techniker antwortet um 10-09-2013 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Hallo holzar

wenn du beim Schwenkwerk noch keine Schmiernippel hast sofort bei deinem Händler oder Binderberger melden, es kann ein schaden auftreten ( zuerst Spänne da trocken) und danach Bruch. Ist uns so bei unserem FK 7200 ergangen. Wurde aber Großteils auf Kulanz von Binderberger erledigt.

Lg Techniker



holzar antwortet um 10-09-2013 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Was ist dann passiert bzw. was wurde dann genau von Binderberger auf Kulanz erledigt?



Laufstall antwortet um 11-09-2013 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Hallo!
Ich habe meinen erst seit Dezember 2012. Schwenkwerkproblem ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Wollte nur fragen, ob du einen Ölkühler drauf hast. Bei mir wird das Öl ganz schön heiß. (Nach ca. 2h Kranarbeit fast 100 Grad ohne Kühler).

LG Laufstall


holzar antwortet um 11-09-2013 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Habe leider auch keinen Ölkühler drauf, bin schon seit längerem am überlegen, ob ich noch einen nachrüsten soll. Mein Öl hats bisher allerdings noch nie über 90 Grad geschafft. Hast du auch den 8300 er Kran und sind bei dir die im vorigen Beitrag beschriebenen Nippel eingebaut?

mfg holzar


gasgas antwortet um 11-09-2013 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Also diese Geschichte mit dem Schwenkwerk Problemen hab ich auch schon gehört, was genau aber da kaputt wird hab ich nie so richtig rausgefunden .Was man aber auch hört das Binderberger sehr Kulant ist mit Nachbesserungen bzw. Garantie.
Zum Thema Ölerwärmung kann ich nur sagen ,viele Hersteller sparen bei den Leitungsquerschnitten ,von der Pumpe weg bis zum Kran, deshalb haben viele Probleme mit der Temperatur. Ich habe das im Vorfeld schon sehr oft gelesen , man hilft sich dann halt mit einem Kühler Abhilfe. Beha hat von haus aus sehr große Leitungsquerschnitte ( voralem der Rücklauf) der ganzen Leitungen von Kran,Steuergrät bis hin zu Pumpe, wenn ich daran denke was ich für ein Schlauchpaket vom Kran zur Pumpe habe ,deshalb ist Heiß werden bei meinem ,Beha ein Fremdwort. Hab schon 3-4 Stunden Holz Vorsortiert ,durchgehend wo so heiß war ,aber das einzige was geglüht hat war mein Kopf. Hab nämlich am Anfang extra drauf geachtet ,weil ich ja wusste das viele Kühler dazu Verkaufen um das Problem nicht zu bekommen. Georg hat immer gesagt , gibt's nicht wenn man´s richtig macht ,und er hat recht behalten. der Tank wird höchstens warm nach 2-3 Stunden, aber mehr nicht.!


techniker antwortet um 11-09-2013 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Es wurde das ganze Schwenkwerk getauscht, und das neue hat jetzt Schmiernippel :-)




Laufstall antwortet um 11-09-2013 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Bei mir ist jeweils auf der linken und rechten Seite mittig unter den Schwenkzylinder ein Nippel wenn ihr das meint.
Hatte voher einen RW11 mit einen 7200er Kran und Fremdversorgung.
Habe nach einem Jahr wieder eingetauscht auf einen RW11 mit einen 8300er Kran mit Eigenversorgung, da ich mit den Siloballen beim 7200er schnell an der Grenze der Hubleistung war. Ich finde der 8300er hat schon eine ordentliche Hubleistung .
LG Laufstall


holzar antwortet um 12-09-2013 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
@ techniker,

wer hat die Arbeiten durchgeführt, dein LM Händler oder Binderberger und mit wem hast du das bei Binderberger abgeklärt? Ich möchte der Sache bei meinem Kran nämlich auch nachgehen.

mfg holzar


KaGs antwortet um 12-09-2013 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
Beim FK 5300 ist ein Nippel beim Schwenkzylinder.


techniker antwortet um 16-09-2013 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
die Reparatur wurde von unserem Händler durchgeführt!

lg Techniker


alexander.h5 antwortet um 20-02-2016 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger Kran
War die Kulanz in der Garantiezeit?


Bewerten Sie jetzt: Binderberger Kran
Bewertung:
3 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;413284




Landwirt.com Händler Landwirt.com User