Antworten: 9
walterst 08-09-2013 09:40 - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Sowohl die großen Wahlplakate, als auch die kleinen Portraits auf den Plakatständern mit den Regional- und Bundeskandidaten einer Partei kommen mir vor wie Standbilder aus einem Zombie-Film.


a) liegt es an meiner Sehschwäche?
b) ist das Absicht, damit darüber geredet wird?
c) wurde die Partei von den Graphikern und Druckern sabotiert?
d) geht man davon aus, dass die Mehrheit auf solchen Grusel steht?
e) anderes?


helmar antwortet um 08-09-2013 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Lieber Walter...hier ist die Realität exakt getroffen.....
Mfg, Helga


walterst antwortet um 08-09-2013 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
na, so scharf würde ich es auch nicht ausdrücken.....



golfrabbit antwortet um 08-09-2013 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Hinweis:
Beim abgelichteten Model der Grünen handelt es sich weder um einen Zombie noch um einen hoffnungsfrohen Quereinsteiger in die Politikszene, denn nach gründlicher Recherche in "Brehms Tierleben" konnte es meinerseits als Jungschaf - umgangssprachlich "Lampl" enttarnt werden.
Hannes (hilfsbereit)


Christoph38 antwortet um 08-09-2013 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Interessant finde ich auch wie wenig für die staatstragenden Parteien zB. die StVO gilt, wonach Werbung am Strassenrand im Freiland verboten ist.
Man muss den Politikern in dubio pro reo zugute halten, dass sie womöglich bei der Gesetzwerdung nicht aufgepasst haben.


bionix antwortet um 08-09-2013 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Werbung und ähnliches ist nach dem Bundesstraßengesetz und anderen Vorschriften im Bereich von weniger als 100 m vom Straßenrand verboten. Grund dieser Bestimmungen ist, dass die Aufmerksamkeit im Straßenverkehr nicht beeinträchtigt wird. Wenn eine Feuerwehr eine Tafel 'Zum Fest' aufstellt, ist der Verantwortliche strafbar, bei den unsäglichen Wahlplakaten wird niemand zur Verantwortung gezogen. Man müsste dies bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft anzeigen.

Hinweise auf noch so kleine Feste sind für die Leute noch immer interessanter als diese grenz....... Wahlplakate, welche kaum mehr einen Verkehrsteilnehmer interessieren und daher auch nicht ablenken können. Daher werden diese Plakate wahrscheinlich auch in den Verbotsbereichen toleriert.


pek antwortet um 08-09-2013 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Für die Wahlplakate gibt es eine 6 Wochen frist wo sie in den Verbotszonen stehen dürfen.



kali antwortet um 08-09-2013 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Wer, glaubt ihr haben diese Ausnahme beschlossen ? richtig die Politiker selber, die sind ja ganz clever.
Von den Wahlplakaten wird sich doch kein Autofahrer ablenken lassen, oder doch?


179781 antwortet um 08-09-2013 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
Bei uns in der Nähe lächelt von einer großen Plakatwand "jetzt Fränk" herunter und links und rechts daneben sind ohne Zwischenraum genau so große Plakete von einer Erotikmesse in grellem orange aufgeklebt. Macht irgenwie einen komischen Eindruck diese Kombiantion.

Gottfried


walterst antwortet um 08-09-2013 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fotos Wahlplakate
@gottfried
die Kombination mit dem ältesten Gewerbe passiert fast jeder Partei bei den Wahlen.
Ich glaube, Gabi Burgstaller hat es mal besonders originell geschafft in der Nähe eines Puffs.

Solche Fettnäpfe sind mir lieber als die echten Hurer und Hurinnen in der Politik.


Bewerten Sie jetzt: Fotos Wahlplakate
Bewertung:
4 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;413002




Landwirt.com Händler Landwirt.com User