Antworten: 5
uliuli 03-09-2013 21:53 - E-Mail an User
Kleegrasdüngung
Möchte gerne wissen, mit was man Kleegras am besten düngt?


179781 antwortet um 03-09-2013 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasdüngung
Nicht, das gefällt dem Klee am besten.

Gottfried


MF 5450 Dyna4 antwortet um 03-09-2013 23:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasdüngung
Auf keinem Fall mit Jauche!



traun4tler antwortet um 04-09-2013 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasdüngung
Hallo uliuli!
Beim Kleegras gibt es ja die verschiedensten Aussaatmischungen - da müßte man wissen, welche Mischung mit wieviel Kleeanteil?
Grüße Sepp


anderson antwortet um 04-09-2013 12:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasdüngung
Hallo,
wenn du einen ausgewogenen Gras und Kleebestand haben willst, nimmt man verdünnte Gülle. Am besten im Herbst. Nachteil: der Klee hält nicht so lange durch. Bei Rotkleegras könnte man sogar nach jedem Aufwuchs etwas Gülle verwenden, aber nach drei Jahren ist dann halt der Klee auch am Ende.
Ansonsten: im Frühjahr etwas Phosphor, Kali und Schwefel und ganz wichtig Aufkalken. Da hast du dann einen schönen Kleebestand und die Gülle für Kulturen, die es wirklich brauchen.
mfg
anderson


mostkeks antwortet um 04-09-2013 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegrasdüngung
Wir düngen unser Luzerne-Rotkleegras mit verdünnter Gülle 1:1 im ersten Jahr nur einmal, im letzten Jahr nach jedem Schnitt.
Resultat: im ersten Jahr überwiegend Klee/Luzerne, im letzten mehr Gras.
Der Klee braucht eigentlich nur ausreichend Phosphor und Kalk, was bei uns (BIO) schwierig ist. Deshalb die Gülle.

LG


Bewerten Sie jetzt: Kleegrasdüngung
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;412638




Landwirt.com Händler Landwirt.com User