Frage an alle Kuhflüsterer ?

Antworten: 6
Stonle 31-08-2013 21:44 - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Ich will eine Kalbin für die Versteigerung vorbereiten! Nach mehrmaligen stundenlangen Befestigen und hinter dem Traktor angebunden maschieren, ist sie unmöglich zu bremsen (Kopf zu Boden und ab durch die Mitte).
Kann mir jemand einen Tip geben um sie doch noch führig zu machen.
Danke
lg Stonle


textad4091 antwortet um 31-08-2013 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Naja, wenns't die Kalbin "per pedes" führst glaubt sie klarerweise, sie kann da gleich abarbeiten wie wenn sie am Traktor hängt>> Rinder an den Traktor hängen zwecks führig machen sehe ich mittlerweile als allerallerletzten Ausweg wenn vorher alle Stricke reissen- nicht wörtlich zu nehmen
Was heißt denn mehrmalig? Wenn die Kalbin vorher nie damit zu tun hatte dauert's schon, bis sie sich dran gewöhnt hat- Und da nicht gleich "vuigas" sondern zuerst mal Strick nur drauflegen, blöd wie's klingt, und dann mit der Zeit Strickhalfter rüber und anhängen;
Und dann gehen- Wenn's ned will, Zuckerbrot und Peitsche (Keinen Stecken oder "Prügel" nehmen!!!), wörtlich, hilft ja nix; Am Traktor lernt's das nicht, der Traktor is stärker, aber du beim Führen nicht; Und nicht zu vergessen, auch gut zureden und jaaa keinen Stress aufkommen lassen- Is ja bei einigen nicht selbstverständlich ... EIn Rindvieh lernt eher aus Gewohnheit, nicht weil der Bauer grad das und das will

Wie fängst du sie denn ein? Im Fangfressgiter und den Halfter rüber oder "stehend frei"?
Bevor hier noch eine Debatte von wegen "Früher beim Anbindestall gab's sowas nicht" rauskommt, sei gesagt, dass ein RIndvieh, nur weil es immer angehängt is oder war, noch lange nicht wie ein Hund an der Leine nachzottelt ....

Wie viel Zeit hast denn noch bis zur Versteigerung?


kraftwerk81 antwortet um 31-08-2013 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Da wär gscheit die als Kalb schon in die richtige Bahn zu lenken. An Kontakt zum Mensch, Halfter und Anbinden gewöhnen dann sparst Dir, dem Käufer und der Kalbin den Mist. Hab noch nie eine Kalbin hinterm Traktor herschleifen müssen und kann mir auch nicht vorstellen dass das irgendwas bringen sollte! Da gehts drum dass Du ihr Vertrauen gewinnst, wie das vom Traktorsitz aus gehen soll ist mir schleierhaft. Gscheiter Du schnappst Dir an Striegel und bürstelst jeden Tag bis das ganze ungezwungen funktioniert.

Ab Hof Verkauf wär auch eine Alternative.



anderson antwortet um 31-08-2013 23:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Hallo,
offensichtlich bist du spät dran damit. Erstmal solltest du die Kalbin an dich gewöhnen, also mit alten Semmeln oder etwas Kraftfutter anfüttern bis sie sich ohne Angst nähert. Wenn du sie am Halfter hast, versucht sie dann wenigstens nicht abzuhauen. Der Rest ist dann Gewöhnung. Wenn sie aber Angst vor dir hat, hast du keine Chance sie bei einer Versteigerung zu führen.
mfg
anderson


Stonle antwortet um 01-09-2013 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Diese Kalbin ist eigentlich sehr zugänglich einzig das mitgehen mit mir ist das Problem! Hinterm Traktor geht sie auch ohne sie nachschleifen zu müssen.
Die Halfter muss aber schon im Fanggitter angelegt werden. Habe noch 10 Tage zum trainieren.
Übrigens, mache jährlich ca.5 Kalbinnen führig, aber diese ist mein größtes Problem!

lg Stonle


kleeee antwortet um 01-09-2013 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Hallo,
@stonle
1. Halfter im Fressgitter anlegen, etwas Kraftfutter " Leckerli" geben
und die Nacht über, beim Stand mit dem "Zam" Halfter angehängt lassen
sodass sie das gewöhnt wird ! 1. bis 3 Tage...
2. immer wieder Kontakt suchen, einwenig Kraftfutter geben, im Fressstand
und immer wieder angreifen streicheln, Halfter bleibt drauf, auch über Nacht wieder !
3. ein Kollege, sollte dir helfen beim Ausführen, und auch mit einer anderen Kalbin,
die schön führig ist, mitgehen, damit die Kalbin sieht, die Viecher lernen, von anderen
4. nicht mehr an Traktor anhängen!, lieber im Gatter einmal richtig frei laufen lassen
und Futter in die Raufe+ Kraftfutter... und auf das Tier gut einreden ! Beziehung
aufbauen ist sehr wichtig ! die muß dier mit dem Halfter allein zugehen
wenn du sie mit Kraftfutter, in der Hand oder Kübel lockt´st !!!
5. Nur Geduld, und gut zureden..... bis zur Versteigerung, geht die schön mit....
Alles Gute und
Liebe Grüße
kleeee


Stonle antwortet um 02-09-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frage an alle Kuhflüsterer ?
Hallo kleee!
Werde ich Versuchen!
Danke
lg Stonle


Bewerten Sie jetzt: Frage an alle Kuhflüsterer ?
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;412198




Landwirt.com Händler Landwirt.com User