Antworten: 16
Omer 29-08-2013 19:07 - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Ich habe vor einen Forstweg zu bauen (ca 1,2km) Holz würden so geschätzt ca. 400fm anfallen.
Vor kurzem hat mich ein holzeinkäufer besucht und hat mi den A-C Preis von 101(102)€ je fm angeboten.
Mein Nachbar ist der meinung mit dem Vertrag zu warten bist anfang Oktober, da seiner meinung nach noch 1-2 € drinnen sind. Ein Freund von mir meinte heute erst zu mir das er aus einer quelle weiß das der holzpreis auf über 105€ steigen soll. Mein Standort ist Murtal in der Steiermark. Zu lange warten mit dem Schlägerungsbeginn will ich nicht da der Bagger für anfang Oktober bestellt ist. Und zu lange liegen lassen will ich es auch nicht wegern der verblauungsgefahr. Was würdet ihr machen??? Weilange kann man Holz in dieser jahreszeit lagern ohne das es blau wird (Wenn es schön sonnig gelagert und auch etwas untergelegt wird) ??


freidenker antwortet um 29-08-2013 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Hallo,

zur Preisbildung... durch die Trockenheit wird mal in nächster Zeit Käferholz zusätzlich auf den Markt kommen
Ich würds schriftlich fixieren und früh angehn

mfg





pepbog antwortet um 29-08-2013 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
die 1 - 2% eventuelle Mehreinnahmen stehen nicht dafür.



soamist2 antwortet um 29-08-2013 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
wie wird das wetter sein in kw 44?


Omer antwortet um 29-08-2013 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Zur trockenheit kann ich nur sagen dass sehr viele im frühling gestetzte Bäume es nicht geschafft haben und auch manche kleine bäume vom naturanflug ür wurden. Aber Käferholz generell ist in unserer umgebung erstaunlich wenig entsprechend der trockenheit.


Obersteirer antwortet um 29-08-2013 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
@omer Hallo Würde dir auch empfehlen nicht zu lange warten,denn wenn du beim Holz eine verblauung riskierst oder sonstige Wertminderung dann sind die 1-2 Euro schnell beim teufel,kann auch aus eigener Erfahrung sagen das doch recht viele Dürlinge anfallen die teilweise aus der trockenen Zeit abgestorben sind wop aber auch der Kupferstecher seine Arbeit verrrichtet,bei uns im Bezirk Leoben sieht man jetzt vermehrt viele Dürlinge. Wenn du mit ca 400 Meter verhandelst bin ich überzeugt dfas du auch noch den einen oder anderen Euro herausschlagen kannst. Gruss Obersteirer


jfs antwortet um 29-08-2013 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Schön lagern, unterlegen, herummanipulieren, damit du um 2€ mehr bekommst. Diese zwei € und mehr sind bei entsprechend strenger (selbstverständlich korrekter) Übernahme im Werk bald mal verbraucht. Und die Mehrarbeit zahlt dir auch keiner. Schlägern und ab damit.


MUKUbauer antwortet um 29-08-2013 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Käfer kommt erst richtig nächsten Sommer, das war bis jetzt immer so, heuer haben die Bäume gelitten, ein Käferbestand hat sich aufgebaut, wird nächstes Jahr ein heißer Sommer ohne viel Winterfeuchte geht´s rund - so meine Meinung

und die Werke sind leer derzeit - einer meinte zu mir je nach Holzsorte könnten sie mehr absetzen als sie haben ...

oder von mehreren Anbieten lassen ... aber zuviel zocken würd ich auch nicht, besonders wenn jetzt das Wetter für die Arbeit past ...



schellniesel antwortet um 29-08-2013 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Für meine Begriffe wurde bei uns die letzten Wochen Kraftig gemotorsägt...

Allerdings Absatzmöglichkeitenn gibt es wirklich genug die Sagler nehmen das käfferholz sogar recht gerne weil viele über den winter nur knapp eingekauft haben auf die Hoffnung hin das der Preis später etwas rückläufig ist...

nun sind die Lagerbestände ziemlich leer! udn der Preis stbil hoch bze sogar noch leicht angezogen...
deshalb glaube ich das das heurige Käferholz den Preis kaum beeinflussen wird!

Und wie Mukubauer schon sagt interessant wird nächstes Jahr!
Da Können sich die Käferlein dann in der Südstmk ausmachen wer dann der "Billon Dollag Bug" is!
Styrias next billon Dollar Bug!
MWB oder doch der Borki!

Was allerdings nicht ausgeschlossen ist, wäre für mich ein Sturmereignis! das starken Einfluss auf den Holzmarkt nimmt!

Egal wie die 1-2€ rauszukitzeln wäre mir das Risiko auch nicht wert!

Weiß ja nicht was du alles vermarktest aber beim CX könntest mit wenig Risiko auf ein paar € Mehrerlös pokern!

Mfg Andreas


textad4091 antwortet um 29-08-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Heuer im Frühjahr, bei recht gutem Holzpreis bei uns, war's glaub ich in der Post, ein WWG-Rundschreiben
Sinngemäß: Man soll es beim Holzpreis nicht auf die Spitze treiben, denn ma weis nie wie es mit Extremereignissen und dergleichen aussieht; Und Aufgrund der gut genutzten Betriebsmittelaktion müssten die Motorsägen bereits glühen; Sprich nicht wild spekulieren- Bei 101.- pro fm A-C, ich mein, was willst mehr, blöd gefragt?
Also, nicht warten, ab damit!!
Wenn der Preis schlecht ist gibt es Grund genug zu schaun, vor allem WO man mehr bekommt, das WANN is eher auszuschließen;
Ich hab zwar nix zu verschenken, aber wie gesagt, auf die Spitze treiben bringt einfach nix

Du bist ja aus dem Bezirk Murtal wenn ich mich nicht täusche?? Holzeinkäufer jener, wo ma Richtung Obdach fährt?


Holzwurm357 antwortet um 29-08-2013 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Hallo Omer,

ich denke, der Käfer wird wohl erst nächsten Sommer so richtig losstarten...

In welchem Gelände soll der Weg gebaut werden?
Hast du Fahrgelände, dann schläger das Holz und zieh es raus und lass es auch prompt abführen, jede Art von Zwischenlagerung ist doch viel zu teuer.
Hast du Steilgelände, sodass das Trassenholz ohnehin mit dem Bagger vorgezogen werden muss, dann brauchst auch nicht viel vorher zu Schlägern beginnen. In diesem Fall ist Anfang Oktober eh noch früh, bei schlechtem Wetter kommst mit nix mehr rein, bzw. machst den Weg gleich wieder kaputt. Im Winter is besser, dann kann der neue Weg gleich a bissl gefriern, ist besser zum Arbeiten.
Ob der Holzpreis steigen wird ist relativ, a kleines Windchen über die Berg, und der Preis liegt im Graben...
Wichtig ist beim Holzverkaufen meist nicht der Spitzenpreis, sondern die Übernahme, bzw. der Durchschnittspreis. Am besten a bissl Herumhorchen, jedes Werk hat seine eigenen Kriterien und Lieblingssortimente.

lg


sisu antwortet um 29-08-2013 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Hallo!
Sofort unterschreiben und verkaufen!


Omer antwortet um 30-08-2013 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
@ texdat4091
Habe dir eine e-mail mit dem besagten holzeinkäufer geschickt da ich niemanden öffebtlich erwähnen will. ja ist klar 101€/fm sind ein guter preiß.

An die anderen: kann leicht möglich sein das der käfer erst nächstes jahr richtig loslegt, das wiederum hat mit dem aktuellen holzpreis weniger verbindung. Weil bauen will ich auf jeden fall noch dieses jahr. Zum gelände: es is von allem was dabei von quasi eben bist steil. Steil ist eher weniger dabei also die mehrheit is eher flach und das holz ausziehen hätte ich sowieso vorgehabt zumindest wo es möglich ist (alles ist sicher nicht zum erreichen mit der winde aber das seh ich damm beim arbeiten genauer) Man erspart sich einfach viele teure baggerstunden.


wene85 antwortet um 30-08-2013 12:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Ja die richtige Käfersaison kommt erst nächstes Jahr.
Werd im Winter meine größeren Fichten auch rausschneiden wenn der Preis noch halbwegs ist. Denn der Käfer vernichtet eh das meiste.
Hab im Jahr 2012 und heuer rausgeschnitten und will nicht auch das mir die größeren auch noch der Käfer ruiniert.
Das mit den Käferbäumen war bei mir in den letzten 2 Jahren eigentlich sehr extrem obwohl ich selber eh nicht direkt rein Fichtenbestand habe eher der Nachbar.

mfg


Darki antwortet um 30-08-2013 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Also ich würde bei dem jetzigen Preis überhaupt nicht überlegen, (Es wurde auch schon mit 60 Euro exkl. geschlägert ;-)

Und da bleibt noch was beim Wegebau übrig, also optimal. Ich würde bei nur 400fm nicht warten, weil es in keiner Realtion steht , bei 20000fm eher.
Da der Einschlag jetzt noch eher "schwach" ist, wird der Preis denke ich zum Winter hin, wo der Einschlag höher ist, nicht mehr sonderlich steigen, eher sinken ;-)

PS: Und nix lagern, schlägern und weg damit!
mfg


Omer antwortet um 30-08-2013 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
Hab heute beim holzverkäufer unterschrieben für 102€/fm a-c preis.
Abfuhr erfolgt laufend sobald ein zug beinand is.


mitmart antwortet um 30-08-2013 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis Situation
War die richtige Entscheidung!


Bewerten Sie jetzt: Holzpreis Situation
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;411984




Landwirt.com Händler Landwirt.com User