Naßmais Umrechnungsfaktor 1,325, die (il)legale Bereicherung !

Antworten: 2
ANDERSgesehn 28-08-2013 15:09 - E-Mail an User
Naßmais Umrechnungsfaktor 1,325, die (il)legale Bereicherung !

weil gerade in einen anderen tread übers naßmaiseinkauf geht ....

Häufig wird Körnermais als Nassmais abgeliefert, aber als Trockenmais verkauft. In diesem Fall ist die Umrechnung des Gewichtes von nass auf trocken erforderlich.
Oft wird dafür der sogenannte „Rossruckerfaktor“ von 1,325 verwendet, im Innviertel liegt der Korrekturfaktor teilweise bei 1,25. Als Basisfeuchte wird in der Regel 14 % verwendet.
Beispiel: 14.000 kg Nassmais, 30 % Erntefeuchte, 14 % Basisfeuchte, Korrekturfaktor von 1,325, Rechnung siehe unten. In diesem Faktor ist der Wasserverlust durch Trocknung aber auch ein entsprechender Besatzanteil (Bruch, Verstaubung) bereits enthalten. Bei ordentlichem, sauberem Drusch sind daher darüber hinausgehende Abzüge nicht zu akzeptieren.
(quelle:lk-ooe 19.sept.12)

ein realistisches ha-bsp:

100 - ( 35,5%feuchte -14 ) x 1,325
15.100 kg naßware x ------------------------------------ = 10.798 kg trockenware
100


nach einen exaktfeuchtigkeitsgerät (feinwaage mit wärmelampe) müßte diese rechnung stimmen:


( 100 - 35,5%feuchte ) ( 100 - 14%basisfeuchte )
15.100 kg naßware x ------------------------ / --------------------------- = 11.594 kg trockenware
100 100


das ist eine differenz von 796 kg !!!
(klar wird durch die trocknungstechnik ein
teil abgesaugt und der ist bei mir gewogen
1,2% von trockenwarenwert.)

lg
ANDERSgesehn.

ps: und mit der "geheiligte kuh" (geeichtes feuchtigkeitsmeßgerät)
holt sich der landhandel bei ehrlichen 35% feuchtigkeit, dass dann
legal 37,2% feuchtigkeit anzeigen darf auch nochmal bei 15,1t
naßware (zb im jahr 2012) 99€.
also sind bei diesen bsp ca 260-270€ / ha (il)legal zur seite gegangen ...

... was sagt ihr zu diesen thema ?




Hans1900 antwortet um 28-08-2013 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Naßmais Umrechnungsfaktor 1,325, die (il)legale Bereicherung !
Es kommt auf die Trocknungskosten an: liegen sie bei 20 Euro/to lasse ich es mir eingehen. Bei 30 Euro aufwärts würde ich mir jemand anderen suchen oder mir selber eine kaufen.


ah1 antwortet um 28-08-2013 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Naßmais Umrechnungsfaktor 1,325, die (il)legale Bereicherung !
die feuchtigkeitsmeßgeräte werden vom eichamt geeicht und danach verplombt.
es kann auch durchaus sein, dass bei tatsächlichen 35% weniger angezeigt wird.

viele faktoren, die einfluss auf auf den gewichtsverlust bei nassmais haben, sind nicht linear. also wäre eine perfekte verrechnungsformel wahrscheinlich so kompliziert, dass sich niemand mehr auskennt.



Bewerten Sie jetzt: Naßmais Umrechnungsfaktor 1,325, die (il)legale Bereicherung !
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;411839




Landwirt.com Händler Landwirt.com User