Einfache Maschinenhütte...

Antworten: 45
mario844 25-08-2013 11:57 - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo
ich möchte mir eine billige und einfache Maschinenhütte bauen (unterstand) ..
diverses kantholz ist vorhanden und auch wenige aber doch ( Strommasten) die hütte soll ca 10 meter lang und ca 5-6 meter breit werden..

Natürlich soll sie billig ausfallen und einfach sein, muss auch keine schönheit sein da sie am waldrand hinkommt wo keiner wirklich was sieht..

So hier meine Frage, was habt ihr an erfahrungen und vileicht habt ihr bilder die mich anregen....

--- soll ich fundamente machen oder gleich massten eingraben... ? die höhe von 3,5 meter oder doch 4 meter wäre toll

BITTE um TIPPS und BILDER danke! ( P.s. ebene Fläche ist vorhanden und bagger auch )

DANKE


jfs antwortet um 25-08-2013 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Billig ist ok. Trotzdem kann man dabei auch sauber arbeiten. Ist ziemlich derselbe Aufwand. Punktfundamente täte ich unbedingt machen. Auch ordentliche Verstrebungen damit die Hütte nicht zu einem Windspiel wird. Auch die Dimensionen der Hölzer nicht zu klein berechnen. Was wäre mit einer Rundholzhalle? Ist zwar etwas aufwändiger beim Abbinden und Aufstellen, schaut aber toll aus. Welches Dach stellst dir denn vor? Bei 10m Länge brauchst eine Säule in der Mitte. Bei 5m Einfahrtsbreite wird es beim Nebeneinanderstellen recht bald eng werden. Da wäre es schon gescheiter auf 12m Länge zu gehen. Ich würde auf mind. 7m Tiefe gehen. Eher 8m. Die Höhe mit mind. 4m. Muss die Halle Tore haben? Kennst du deinen Platzbedarf in der Zukunft? Denn zu klein ist bald einmal eine Hütte. Wie ist es mit einem Stromanschluss? Ordentliche Zufahrt vor allem in der Tauwetterperiode? Soll der Boden befestigt werden oder nur ein Erdboden bleiben. Schlussendlich sollte die Halle funktionell sein und für viele Jahre genügen.


Sperre_234 antwortet um 25-08-2013 12:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Kann mich noch dunkel erinnern, da hat vor einiger Zeit ein Forumsteilnehmer eine billige Hütte gebaut.
Eventuell kann er dir einige Tipps geben
https://www.landwirt.com/ez/index.php/user/fotoblog/steyr8100chrisi/?action=showgallery&pfad=Blogbilder

 



textad4091 antwortet um 25-08-2013 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Überleg dir beim Dach, ich nehme an du wirst ein Blechdach machen, obs't einen Dachaufbau mit Sparren+ Lattung machst mit normalem Trapezprofil oder ein Hochprofil Trapezblech verbaust; Das Hochprofil ist zwar teurer, aber man erspart sich beim Dachaufbau einiges- Schaut halt gewöhnungsbedürftig, aber keinesfalls unästhetisch aus


Obersteirer antwortet um 25-08-2013 13:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@mario844 Hallo Interesant wäre noch welche Maschinen du einstellen willst könntest diese abmessen dann weisst auch die Länge und breite die erforderlich wäre natürlich mit übermass und eventuell miteinrechnen falls ein Tausch der einen oder anderen im Plan steht. Bei 10 Meter breite brauchst eine Säule als Säulen würden sich die Masten anbieten ich kenne eure Schneeverhältnisse nicht ansonsten würde ich bei den Durchzügen bei 5 Meter Spannweite nicht unter 20 Zentimeter Stärke gehen bei 6 Meter 24 cm ,Überlegung ist auch ob Blechdach oder Welleternit auch gewichtsunterschied . Punktfundamente würde ich auch machen auf Jahre gesehen sicher die bessere Variante als eingraben. Gruss Obersteirer


sisu antwortet um 25-08-2013 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo!
Vielleicht hat der Steyrchrissi noch einen Bauplan von seiner Maschinenhütte, wenn es ihm beim letzten Sturm in seiner Maschinenhalle nicht erschlagen hat kann er ihn Dir bestimmt schicken.


walterst antwortet um 25-08-2013 14:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Ich weiss nicht, was Du einstellen willst, ich gebe zu bedenken:

ein (kleiner) Kipper ist schon fast 6 m lang, ein 25-30m³ Ladewagen ist 8m lang und 240cm breit.
Wieviele Strohballen mit 70 oder 90 cm bringst Du bei 3,5m Höhe aufeinander?
Was kostet Dich die Höhe?


schellniesel antwortet um 25-08-2013 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@tria

Tja das mit dem vielem holz vor der Hütte geht auf dauer nur auf die Statik! Sicher heutzutage gibts Möglichkeiten da nachträglich entgegenzuwirken oder zu korrigieren aber geht ins Geld!

Mfg Andreas




browser antwortet um 25-08-2013 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
An Mario

Kauf dir ein Buch von Sepp Holzer

Er baut direkt in den Wald



 


Christoph38 antwortet um 25-08-2013 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
bei einfach & billig verbietet es sich fast schon von selbst zu betonieren

das Dach gebraucht


mario844 antwortet um 25-08-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ Tria danke das Bild hilft mir wirklich!

so in die Hütte sollen alte Anhänger sowie diverse 3 punkt geräte,, Ballenlagerung hab ich nicht im sinne und der Boden soll erstmal nur geschottert werden, eventuell Asphaltrecycling drauf! zum Dach denke ich an Blech...
Rauschallung wäre kein Problem Bretter sind vorhanden..


textad4091 antwortet um 25-08-2013 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ Mario: Überleg dir das mit den Strommasten vielleicht auch nochmal ... Ich weis ja nicht wie du drauf reagierst, aber wenn diese Druck- oder gar noch Karbolineumimprägnierten Masten durch die Sonne heiß werden, gibt das ned grad angenehme Gerüche bzw, Dämpfe ... Hängt natürlich davon ab, ob du drinnen mehr machst oder nur Traktor/ Maschine rein, aussteigen, gehen ...

Wie viel wills't denn dafür überhaupt in etwa ausgeben? Schmerzgrenze? Wie viel Eigenleistung?
Unter "Günstig und auch halbwegs brauchbar" fällt für mich ein Schrägdach mit Punktfundamenten, wenn man wirklich will kann man nachträglich den Boden etwas abziehen und eine Rollierung oder sowas schütten und verdichten, das fällt dann halt nicht grad unter Wertarbeit, is aber auch brauchbar; Wenn die Finanzen die Grenze darstellen, muss ma sich halt auf solche Kompromisse einlassen- Mit welchen ich perönlich keine Probleme habe, grade wenn's um Maschinenunterstände geht


schellniesel antwortet um 25-08-2013 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@mario

Naja von allzu sehr Sparefroh rate auch ich dir ab!

So wie man es sich richtet so hat man es!

man kann auch für wenig geld was ganz ordentliches hinstellen!

Egal wie du den aufbau machst unter 4m Einfahrthöhe auf 3,5 Gefälle mach ich heutzutage sicher keine Hütte wo eine LW Maschine rein gestellt werden soll...
Und ohne Befestigten Boden sicher net mal mehr a klohäusl!

ich mein du hats sleber an Bagger a Strefenfundament und a Dünne Betonplatte von mir aus kanst diese eh unterteilen das du weniger bewährung brauchts kostet nicht die welt.
beim Aufbau kannst weil du auch abseits baust ja eh auf die optik sch...en udn so günstig als Möglich bauen!

Mfg Andreas







 


golfrabbit antwortet um 25-08-2013 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@Schellniesel
SAME-Sichtschutzblech?


fgh antwortet um 25-08-2013 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
schellniesel hat recht, wennst bagger selbst hast und das Gelände bereits eben ist, mach was anständiges - ist auch nicht so teuer.
Bodenplatte nicht eine "dünne" sondern gleich eine 25er mit 2x70er Matten - kostet nicht die Welt und dann eine anständige Holzkonstruktion drauf.
Mit kleine Hänger haben 6m vom walterst komme ich nicht ganz mit, aber das kommt immer auf die Definition drauf an ... Mein Tandemkipper hat halt nur 5,5m Länge und wird die nächsten 30 Jahre auch nicht ausgetauscht gegen was größeres...


Kipper in Halle
 


schellniesel antwortet um 25-08-2013 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@golfrabbit

hin und wieder aber da stehen mehr anbaugeräte drin... selten a traktor!

Eher Sichtschutz für ungarische Spermüllsammler....


Nachtfalke antwortet um 25-08-2013 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo Mario,
hab heuer auch eine Halle mit 24 x 6,5 gebaut! Als Steher hab ich auch alte A-Masten verwendet.Darauf Leimbinder und Tragschalen! Kam mir so am günstigsten!
mfg



 


mario844 antwortet um 25-08-2013 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo Nachtfalke die gefällt mir sehr gut vileicht hast mehr bilder für mich? welche höhe hast da! Kostenpunkt? infos auch gerne per mail!

@ Andreas auch deine ist sehr schön hast mehr infos?

Danke euch,


walterst antwortet um 25-08-2013 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@fgh

ich kann Dir zu meinen Überlegungen gerne weiterhelfen: Ob das Wort "klein" 100% passend war, ziehe ich selber in Zweifel, aber ein Brandtner 6040 mit bescheidenen 4,5 To Nutzlast ist für mich auf jeden Fall kein großer Kipper und bringt es auf 5,75 m bei ca. 4m Plattform. 5,75 sind für mich "Fast" 6m, zumindest sehe ich keine Möglichkeit, ihn in einer 5m Hütte vollständig unterzubringen.
Ein Tandem mit 4,5m Plattform hat dann schon ca 6,3 m.
Aber meinetwegen soll er halt mit 5m bauen, wenn die Mehrheit der Ratschläge dorthingeht.


rotfeder antwortet um 25-08-2013 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo!
Wenn du alte Masten zu verfügung hast, so wäre das "weihenstefaner" Bausystem am günstigsten.
Masten tief genug eingraben (ca. 1,5 Meter und Köcher betonieren) als Säulen.
Dann nivelieren und das Auflager für die Langhölzer richten. Langhölzer drauf und ein selbsttragendes Trapezblech. Verstrebungen normal nicht erforderlich, da die Masten dem Seitendruck standhalten, aber man kann trotzdem an Stellen wos nicht stört eine Strebe einbauen. Ansonsten steht das Ding komplett frei, und man kann von allen Seiten ungehindert dazu.


wene85 antwortet um 25-08-2013 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@fgh muss bissi Kritik schreiben deine Hütte war sicher nicht so ganz billig siehe vorderen Leimbinder und eine 25er Bodenplatte ist auch nicht muss jeder wie er will.

Will selbst in den nächsten Jahren wenn die Hausumbaufase fertig ist eine Gerätehütte bauen, Bauweise ähnlich schellniesel und auch Kostenpunkt.

mfg





soamist2 antwortet um 25-08-2013 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@nachtfalke

nette hütte - gratulation zur wirtschaftlichen bauweise. dürfte allerdings von der statik eher für schneelasten (zumindest optisch aufgrund deiner fotos) unter 300kg ausgelegt sein. also nix für den alpinen raum.




schellniesel antwortet um 25-08-2013 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@mario der Rohbau!

mfg Andreas

hab dir a Mail gschickt!

@fgh

Ja ob jetzt betonplatte oder streifenfundament mit "dünner" betonpaltte is a ksotenfrage! Was gescheites is wenn des teil auf a Tragenden Platte steht, keine frage!

ich hab mich auch gegen das gescheite entschieden und altbaumethode angewandt *ggg*

@soamist
Auch ich setz voll auf Klimaerwärmung....






 


Steira antwortet um 25-08-2013 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo,
Höhe ist am billigsten, da würd ich nicht sparen!! Ich Vorne jetzt 6,8m Höhe. Gerade genug damit ich mit dem Tandemkipper ganz aufkippen kann!
25er Bodenplatte ist Pflicht! Eisensäulen am Biligsten und haltbarsten. Vorene noch Leimbinder und mit den Sparren nicht sparen! Normales Blech oder Welleternit - und fertig!

MFG A STEIRA



 


textad4091 antwortet um 25-08-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ soamist: Die Dachneigung muss nichtmal täuschen- Bei gutem Trapezblech bleibt nicht viel Schnee drauf liegen- WIr haben selbst ein kleines Schrägdach mit etwa 6m Länge und 11° Neigung, da braucht ma sich um den Schnee keine Sorgen zu machen, ähnlich wie bei den Rundbogenhallen; Statik natürlich andre Sache, keine Frage- Das schaut aber auch nicht sooo verkehrt aus bei der gezeigten Halle von Rotfeder, das freitragende Blech is vielleicht etwas ungewohnt

@ Mario: Welcher Untergrund isses denn beim zukünftigen Standort der Hütte? Bei wenig Humus und dann gleich Schotter geht's vielleicht ohne Beton ... Aber da is halt die Frage, welche Maschinen stellst ab? "Standfeste" Geräte wie Kipper oder Schwader sind ja kein Problem, bei einem Frontlader oder einer Seilwinde wird's halt schon a bissl kritisch, gach sinkt ein Standfuß vom Frontlader ein oder dergleichen ...



pre antwortet um 25-08-2013 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@Nachtfalke
Sieht gut aus, gefällt mir!


schellniesel antwortet um 25-08-2013 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@steira

is des jetzt schon zubau teil 2???
Für an maschinen unterstand alleine müssen es dann net unbedingt 6,8m sein!
Du nutzt die halle ja anderweitig als lagerraum für diverses... da ist die höhe sicher zu gebrauchen!

Welleternit würde ich heutzutage sicher keines mehr eindecken, erstens mit ~17€/m2 zu teuer und seit des nur mehr Pappendeckel mit Teer is, is die Haltbarkeit einfach zum vergessen!
und 25cm betonpaltte is kein muss aber heutzutage gängige baumethode!
Vor 30 jahren is noch a jedes haus auf a Streifenfundament gstellt worden und sind auch net alle zusammengebrochen!

@ nachtfalke
Schaut super aus die Halle!

mfg Andreas



Steira antwortet um 25-08-2013 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo,
@andreas
Ja hab vor kurzem wieder erweitert, sollte jetzt mal reichen........
Zwecks Welleternit: Hab ja schon länger mal angefangen und kann jetzt nicht anders.....

MFG A STEIRA



 


schellniesel antwortet um 25-08-2013 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@steira

Ja bei dir is was anderes weil es ein zubau is musst dich nach vorhandenen richten... Nur unser Mario baut ja "neu"....


Steira antwortet um 25-08-2013 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo,
@andreas
Das stimmt wohl! Jetzt sollte Blech das bessere Preis/Leistungsverhältnis haben, aber wie gesagt da bin ich nicht auf dem Laufenden.....
Panelle wären evtl. auch eine Alternative.......

MFG A STEIRA


mario844 antwortet um 26-08-2013 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo Danke für die bilder und mails... so ne grosse wäre toll aber ich denke ich brauch sie wirklich nur als maschinen hütte oder eventuell mal 5 - 10 runballen rein falls ich wenig platz habe aber ich sehe meine geräte nicht gerne im regen darum will ich eine bauen, denk da werden 4 meter höhe ja reichen? oder?

@ Andreas danke für die mail kann ich die mir mal ansehn? bin ja nicht so weit weg?

lg


modi antwortet um 26-08-2013 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo
Ein Tip: Bau die Hütte größer als du momentan brauchst. Zu groß ist noch keine geworden. Unterbau unbedingt betonieren. In mind. einer Ecke die Betonwände mindestens 2 Meter hoch für Schüttgüter machen. Torhöhe nicht unter 4 Meter.
mfg


fgh antwortet um 26-08-2013 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@walterst:
Na... 6m sollten schon sein, 5m ist schon viel zu wenig. Mein Tandem hat 5,5m

@wene85:
Du hast ja sachliche Argumente, der Leimbinder war eigentlich nicht so teuer - Säulen sind auch nicht so billig, Leimbinder brauchst trotzdem und so hast beim Kran einen Hub und verschraubst das Ding und fertig - also so wirklich teuer war der Spaß nicht, aber du hast eigene Rechen Methoden, dir sind ja 3,6m Einfahrtshöhe auch zu niedrig und auf da anderen Seite nur ein dünnes Platterl betonieren...? Die 2x70er Matten und der Beton für die 25er Platte kosten in Relation nicht wirklich viel - Bei Streifenfundamenten geht auch anständig Beton rein. Außerdem dünnes Platterl und möglichst groß bauen und dann mit großen Kipper voll beladen rein.... ?
Nicht billig waren bei mir die Wände, aber da sie in den Berg reingesetzt ist, gab es keine Alternative zu Stahlbeton.
Über das Vordach von 3m kann man auch diskutieren - ist aber für mich hochwichtig, weil ich wenn die Halle voll ist, unterm Vordach Holunder verladen kann.


Nachtfalke antwortet um 27-08-2013 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo,
Finde jeder muss selber wissen wie groß seine Halle sein muss bzw. ob es eine Maschinenhalle oder eine Mehrzweckhalle sein sollte! Da ich nur einen Haupttraktor habe, ist es für mich am praktischten wenn alle Geräte nebeneinander stehen. Die Tiefe mit 6.5m passt bei mir perfekt. Die Einfahrthöhe mit 4m ist beim mir nur notwendig gewesen wegen dem Mittelschader - würde sie aber werde höher noch tiefer bauen.
- Schneelast ist bei uns ca. 150 kg/m²
- Kosten der Halle waren ca. 20 tsd.
- Bodenplattenstärke = 25cm
mfg



 


schellniesel antwortet um 27-08-2013 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ nachtfalke

Genau so is es jeder hat a bisserl andere Bedürfnisse

Ich sag nur wie ich es gemacht hab und wieso daraus soll jeder seine Schlüsse ziehen ob nützlich oder nicht sei dahingestellt

@ Mario

Sicher kommst mal auf a Bier vorbei!
Meldest sich halt noch per Mail ....

MfG Andreas


freidenker antwortet um 28-08-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@nachtfalke,schnellniesel

Hallo, eine Frage zu euren selbstgebauten Hütten. Wie habt ihr das mit Tragfähigkeitsberechnung gemacht die nötig ist für die Baubewilligung?

mfg


schellniesel antwortet um 28-08-2013 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Freidenker

Tja ich sag mal so die baubewilligung is zwar alles rechtens dennoch nix für die Öffentlichkeit....

wenn ich mir aber so alte Bauten ansehe (auch eigene)wundert es mich das die fast 100 Jahre weit höhere schneelasten ausgehalten haben bei weitaus filigranerer bauweise...

Das dürfte lt neuester statischer Berechnungen gar net möglich sein....

Kann sein das wir mittlerweile bei 7 facher Sicherheit angelangt sind??
Also für 1t zugelassene Traglast müssen 7t ohne Probleme drinnen sein?

MfG Andreas




traktorensteff antwortet um 28-08-2013 23:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ schellniesel
Die Leute vor 100 Jahren haben eben noch gewusst, wie man optisch ansprechende und haltbare Bauten aus den vorhandenen Materialien errichtet. Leider ist das Wissen praktisch weg und die alten Gebäude niedergerissen (man weiß schon nicht mehr, wie es früher im Ort ausgesehen hat). Auch sind leider die Kosten (Holz) angeblich zu hoch, um diese Bauten aufzustellen sowie die Personalkosten für gute Zimmerer nicht mehr leistbar... Schade.


freidenker antwortet um 29-08-2013 14:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@schnellniesel

servus, braucht man also für so einfache maschinenhütten schon eine festigkeitsberechnung zur abgabe?

mfg


Nachtfalke antwortet um 29-08-2013 15:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@freidenker,
in meiner Gemeinde ist es so, dass ich eine Baubewilligung gebraucht hab und dazu einen Plan mit Statik.
Einmessen, Plan, Einreichen, Baubewilligung kostete ca. € 2.500.- - auf diese hätte ich gerne verzichtet...
mfg


freidenker antwortet um 29-08-2013 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
danke für Info,

mfg


Obersteirer antwortet um 29-08-2013 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ Steira Hallo An und für sich habe ich nichts gegen Höhe aber bei deiner Wagenhütte darfs nicht schneien oder sonst irgendwie stürmen weil da ist alles in der Hütte gruss obersteirer


schellniesel antwortet um 29-08-2013 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@obersteirer

Ja des war auch der Grund warum ich unbedingt überall Tore dran haben will!
Is ja net nur schnee verwehungen sondern im Herbst und meist auch für unserer Begriffe auch im Winter zieht ja schon monatelang der Nebel rein!

Dann is so als würden die Geräte draußen stehen...

Alles klatsch Nass

hab die hütte ja ein Jahr lang nur mit Dach offen stehen gehabt da standen wie man oben sieht auch schon ein paar Geräte drin (eher die die nicht so erste Wahl sind) Das war soa sl würden die draußen parken!

@freidenker

Ich hab einen Einreichplan benötigt und das wars im Groben! weitere Auflagen wurden mir nicht auferlegt! Da is unsere Gemeinde (noch) sehr Kulant was landwirtschaftliche Zweckbauten angeht!

Da stand Vorher eine alte Holzhütte... müsste suchen ob ich davon noch a Foto wo hab... die stand da im @Steyrchissi Stil *ggg*

als wir diese weggeräumt haben hab ich sie mi dem traktor umgezogen- viel gas geben hab ich nicht müssen! *ggg* gut wir haben die verstrebungen vorher geschwächt!
hat aber auch noch jeden Schnee und auch mehrere Stürme ohne in sich zu zerfallen überstanden!

Mfg Andreas




Steira antwortet um 30-08-2013 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
Hallo,
@obersteirer
Es noch angedacht an der Front eine schwere Plane mit ungefähr 3m anzubringen, um den gröberen Schnee und den Regen abzuhalten!
Bei der Höhe Tore zu machen wäre fast unmöglich, und ein Windschutznetz oder dergleichen ist auch net sinnvoll da ich beim Hackschnitzel einlagern wieder ganz hinten raus muss, also sollte das ganze sehr flexibel sein!

MFG A STEIRA


MUKUbauer antwortet um 30-08-2013 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einfache Maschinenhütte...
@ Steira
preislich noch eine Vertrettbare Lösung sind die Wickeltore - gibt´s eh von div. Herstellern, hier ein Beispiel voh Huesker

http://www.huesker.de/produkte/agrarprodukte/lubratec-fronten.html#c342


Bewerten Sie jetzt: Einfache Maschinenhütte...
Bewertung:
5 Punkte von 5 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;411343




Landwirt.com Händler Landwirt.com User