Ferkelsterblichkeit in Biobetrieben

Antworten: 3
HBler 16-08-2013 10:44 - E-Mail an User
Ferkelsterblichkeit in Biobetrieben
https://www.schweine.net/daenemark_ferkelsterblichkeit_in_bio_herden_liegt.htm

Studien gibts !?
jedes dritte Ferkel tot, das ist nachhaltig.
mit dem Stöger hätt ma in Ö bald die selben Tierleiden
da ist mir ein Ferkelschutzkorb allemal lieber


179781 antwortet um 16-08-2013 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelsterblichkeit in Biobetrieben
Wenn man das glaubt, dass es Sauenhalter gibt, bei denen auf Dauer jedes dritte Ferkel tot ist, dann muss man schon etwas einfältig sein.
Du solltest besser mit Praktikern reden, als irgendwelche Weisheiten aus dem Internet zitieren. Dann würdest du erfahren, dass die Sterblichkeit bei den Ferkeln in Biobetrieben nicht größer ist, als bei herkömmlichen Systemen und dass die Krankheitsrate in der Endmast sogar niedriger ist.
Ausnahmen gibt es bei jeder Produktionsform natürlich, wenn die Betreiber ihr Geschäft nicht verstehen. Das kann man aber nicht dem System anhängen.

Gottfried


biolix antwortet um 16-08-2013 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelsterblichkeit in Biobetrieben
Mahlzeit !

leider kann ich die Page nicht öffnen mit deinem link.
Weiters müssten dann alle Bioferkelproduzenten in Konkurs gehen, den der Preis ist ein Drittel Höher der Ferkel aber das Biofutter ja auch.. also glaub ich das nicht...

ahaa schon gefunden, da kommts her.. die intensiv konvie Seite der Tierärzte die damals beim Antibiotikaskandal dabei waren, der damals ja keiner war...

http://www.animal-health-online.de/gross/2013/08/08/alarmierende-studie-jedes-dritte-bio-ferkel-verendet/26103/

Klar doch , leben ja auch alle doch alle Biozuchtsauen im Freiland und werden ja auch so oft von Füchsen und Raubvögel geholt.. ;-)

lg biolix



pre antwortet um 17-08-2013 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ferkelsterblichkeit in Biobetrieben
@biolix
Der aktuelle Preis für Bioferkel ist nicht um 1/3 höher wie konventionell, sondern (soweit ich informiert bin) um ca. 75 %.
Trotzdem wird sich kein Bioferkelproduzent Verluste von 33% "leisten". Von Freilandhaltung verstehe ich zwar nichts, kanns mir aber auch dort nicht vorstellen.
mfg pre


Bewerten Sie jetzt: Ferkelsterblichkeit in Biobetrieben
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;410276




Landwirt.com Händler Landwirt.com User