Antworten: 20
steyrm9000 07-08-2013 21:11 - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Hallo,

Hatte heute die 4. AMA Kontrolle innerhalb von 3 Jahren...

Ist dies Schikane der AMA oder was soll das? Die Fläche wurde jetzt zum 3. mal vermessen (1. mal GPS; 2. mal Laser Kontrolle; 3. mal GPS) - und die Flächen sind noch immer gleich groß...

Was erwartet sich die AMA davon???

LG. ston


misches antwortet um 07-08-2013 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Bist du irgendein Funktionär bei einer nicht schwarzen Bauernorganisation??

Aber keine Angst wir sind BB Bauern und wurden komischerweise auch immer stichprobenartig bei fast jeder Kontrolle gezogen. Hatten aber bis jetzt noch nie gröbere Probleme ausser einmal ein kleinigkeit bei einer TGD Kontrolle bei der unser Tierarzt kontrolliert wurde.

Bis auf die Zeit die drauf geht find ichs nicht so schlimm


2009 antwortet um 07-08-2013 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
hallo ston150
wirst du nie erfahren !!!!
bei mir (kleiner ,reiner grünlandbetrieb) die letzten 4 Jahre 2x flächen,1x gesammtbetrieb,1x tiere.
der letzte kontroleur (fläche) war auch etwas verwundert und meinte zufall und mit einem lächeln meinte er "irgendwann werden wir schon was finden" ;hat er nicht!! waren übrigens alle sehr freundlich!
mfg 2009



krampus antwortet um 07-08-2013 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???


Schikane schon, aber Du wurdest nicht gezielt ausgesucht!

Was täten denn die Bauernbuben die daheim nichts taugen und bei der AMA große Karriere machen wollen?

Der AMA- KGB braucht auch im offenen Land Beschäftigung, nicht nur bei der Vermessung der Almen!

Das da noch niemand dreingefahren ist!





anderson antwortet um 07-08-2013 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Herzlich Willkommen in der Welt der der totalen Kontrolle. Du bist ein potentieller Verbrecher dem man schon auf die Spur kommen wird.
Bei mir sind in den letzten Jahren ein paar Kontrollen abgelaufen, jedesmal wurde was Schlimmes gefunden (zB eine fehlende Ohrmarke bei fast 50 Rindern; Luzernegras zählt nicht zur Düngerfläche, darum braucht man plötzlich einen Abnahmevertrag für die Gülle; die nach Engerlingfraß nachgesähte Dauerwiese sieht nach Wechselwiese aus, böse böse!)
Fazit: Bei keiner Kontrolle kam irgendwas bewegendes raus, meine Zeit wurde verschwendet und wenn das so weitergeht, sperr ich die Bude zu.
mfg
anderson


biolix antwortet um 08-08-2013 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Guten Morgen !

nur 4 in 3 Jahren ?

Ich habe schon berichtet, wir hatten alleine letztes Jahr 3 plus eine Biokontrolle dazu..

lg biolix


Fallkerbe antwortet um 08-08-2013 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Hallo,
es gibt ja auch (mehrmals) jährlich Geld von der AMA, also sind die jährlichen kontrollen wohl gerechtfertigt.
wer keine kontrollen von der AMA will, sollte kein Geld von der AMA nehmen.

mfg


walterst antwortet um 08-08-2013 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
habe ich das irgendwo überlesen, das ston keine Kontrollen will? Wo steht denn das?

Ich habe die Frage so verstanden, dass ston den Grund der ungewöhnlichen Häufung an Flächenkontrollen auf seinem Betrieb wissen möchte.

"die jährlichen Kontrollen" ???
Was ist damit gemeint?


Fallkerbe antwortet um 08-08-2013 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
@walterst
ston150 ist 4 mal in 3 jahren kontrolliert worden.
wo ist da eine ungewöhnliche häufung?


In den meisten anderen Betrieben hat man mehr als 1,3 "kontrollen" pro jahr von einem Großauftraggeber.

Es ist auch keine "Zeitverschwendung", wenn einAuftraggeber seine Vertraglich zugesicherten Kontrollrechte wahrnimmt.





walterst antwortet um 08-08-2013 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
ja, fallkerbe, das ist eine Häufung, die wesentlich vom Durchschnitt abweicht. Es kann Gründe geben, die beim Kontrollierten selber anzusiedeln sind, es kann Zufall sein oder auch was anderes.

Wenn Du selber überdurchschnittlich oft Kontrollen in Deiner wirtschaftlichen Tätigkeit haben willst, sei Dir das unbenommen.


Christoph38 antwortet um 08-08-2013 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Tatsache ist und bleibt, dass jede Kontrolle Geld kostet. Selbst wenn alles in Ordnung ist, verliert man die eigene Arbeitszeit, muss noch einen Rechtsvertreter bezahlen usw.

Auf Basis dieser Tatsache ist es nur allzu verständlich, dass keiner gerne geprüft wird und schon gar nicht überproportional häufig.

Das übliche Argument, wer nichts zu verbergen hat, braucht auch nichts zu befürchten, hat den grossen Nachteil, dass es ganz einfach falsch ist:


edde antwortet um 09-08-2013 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
volkswirtschaftlich betrachtet wäre es am sinnvollsten, die Hälfte dieser Kontrollore beschäftigungslos in Räumlichkeiten zu verwahren , so wie es seinerzeit die Telekom mit überflüssigen Postlern praktizierte.

diese Kontrollore bringen durch dieses vielfache Vermessen von Flächen ,Hecken, Lagerplätzen etz volkswirtschaftlich NULL--und hemmen bloss die Entwicklung des landwirtschaftlichen Unternehmertums.

der Anstieg der Arbeitslosenquote binnen Jahresvergleich um 12 % und der Rückgang der Investitionen ausländischer Unternehmer in Österreich um sagenhafte 45 % sind für die verantwortlichen Dolme offenbar noch immer kein Grund , jegliche überflüssige Bürokratie zu hinterfragen.

mfg


mfj antwortet um 09-08-2013 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???

...da sieht man mal wieder, wie "dumm" ein Teil der landw. Betriebsführer sind, wenn man in - EU vorgeschriebenen Kontrollen - Verschwörungstheorien und politische Machenschaften sucht.


walterst antwortet um 09-08-2013 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Und warum erklärst Du den Dummen nicht einfach den Grund der Häufung?


biolix antwortet um 09-08-2013 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Hallo !

ja mfj erklärs mir bitte auch... habe unseren "Fall" letztes jahr schon geschildert...

Im März Begrünungskontrolle inkl. Biopüberkontrolle.. alles o.k., Bewertung haben wir dann erfahren war ein 2 er...
Dann im Sommer, Flächenkontrolle, halber Tag Felder vermessen.. ein 1 er... Dann Anruf im Oktober, Tierkontrolle, der selbe Prüfer wie im Sommer, er glaubts auch nicht ganz das das zufällig ist, aber es sit so meinter er.. komisch bei 3% der Betriebe die alle Jahre kontrolliert werden.. wieder alles ok..

Ich glaubs nicht, man versucht bei "poltischen Problembetieben", vielelicht doch nochmals etwas zu finden, den ganzen ÖPU Zeitraum zurück da wäre doch noch einiges zu holen, und das würde aj auch weh tun.. ;-(.

Apropos, wann war die Impfgeschichte, da glaub 3-4 Jahre, da waren wir dann auch gleich 2 mal dran.. soviel zu den 3% der Betriebe im Jahr und das zufällig.. ;-(

lg biolix

p.s. Prüfer waren immer voll in Ordnung und korrekt !


mfj antwortet um 10-08-2013 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???


...nochmal für unsere "Funktionäre" mit ausgeprägter Lese- und Sehschwäche.

Gemäß Art. 26 der VO (EG) Nr. 1122/2009
Gemäß Art. 1 der VO (EG) Nr. 885/2006


 


walterst antwortet um 10-08-2013 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Für flächenbezogene Maßnahmen (ÖPUL, AZ) sind mindestens 5% aller Antragsteller, die einer Verpflichtung unterliegen, vor Ort zu kontrollieren (Art. 12).
Für die "Anderweitigen Verpflichtungen" (Cross Compliance, Art. 20) sind mindestens 1% aller Antragsteller vor Ort zu kontrollieren.
Für alle anderen Maßnahmen der ländlichen Entwicklung (Art.25) sind nach Art. 27 mindestens 4% aller öffentlichen Ausgaben vor Ort zu kontrollieren.
Die Prozentsätze gelten für Österreich; eine unterschiedliche Gewichtung in den Bundesländern/Bezirken ist möglich.

Und wie kommt es zur Häufung der Flächenkontrollen beim Threaderöffner, mfj?




zurrfix antwortet um 20-08-2013 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Hallo,
also ich versteh die Aufregung nicht, bin sogar froh wenn der Herr von der AMA kommt.
Bei uns war er auch schon zum zweiten mal da, und es freut mich richtig wenn er mit mir unser Bergle anguckt, alles kontrolliert und dann wieder geht.
Bin dann mit mir ganz zufrieden und bin froh dass ich kein Alpsubventionsbetrüger, kein Hühnermistsäher, kein Wachstumshormonspritzer, usw. bin.
Also ein glücklicher und legaler Subventionsempfänger.
Gruß Zurrfix


Nuss antwortet um 20-08-2013 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
@zurrfix


was ist so schlimm an hühnermist das man bei der ausbringung ein schlechtes gewissen haben sollte???






Hirschfarm antwortet um 20-08-2013 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
@nuss: Sein Image! Und das reicht in unserer Medienverblödeten Spaßgesellschaft schon aus um als kriminell hingestellt zu werden.
Genauso reicht es mittlerweile mit einem großen Traktor mit Anhänger auf der Straße zu fahren - sowohl die Zivilbevölkerung als auch die Exekutive sehen das schon als Schwerverbrechen an. Und gegen irgendeinen Schas§§ verstößt man in Österreich sowieso immer wenn man etwas arbeitet.
mfg


misches antwortet um 20-08-2013 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schikane von AMA???
Also wir hatten heute auch ein AMA Gütesiegel Kontrolle im Schweinestall, kurzer Rundgang , Urin, Kot und Futterprobe gezogen. Einen schnellen Blick in den Medikamentenkühlschrank die Medikamentenabgabescheine angeschaut, die Viehverkehrsscheine angeschaut, einen Blick auf die Dokumentation ( Spielzeug, Medikamenteneinsatz, TKV, Selbstcheckliste, usw...) wobei es ihm hauptsächlich darum ging, das die Schriebe da sind, nebenbei danke an die VLV für den tollen Stallkalender. Danach noch 4 Seiten kreuzerl und Schreiben.

Summa Summrum, keine Beanstandungen Betrieb TYP 1: ausgezeichneter Betrieb.

hat gesamt keine 2 Stunden gedauert und ich bin wieder bestärkt das wir das was wir machen ordentlich betreiben und mich von keinem Landwirtschaftskritiker vernadern lassen brauch.



Bewerten Sie jetzt: Schikane von AMA???
Bewertung:
3.67 Punkte von 6 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;409546




Landwirt.com Händler Landwirt.com User