ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

Antworten: 93
schnapsidee 07-08-2013 10:00 - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
In dieser Sendung behauptet eine Frau Prof. Waiblinger von der Veterinäruni Wien, dass das Enhornen für die Rinder schlechte Auswirkungen auf die Tiere hat.
Ich weiß nicht ob diese Professorin schon einmal einen Stall von Innen gesehen hat bzw. auf einem Betrieb mit Rindern gearbeitet hat. Sie behauptet, dass das Unfallrisiko von der "Mensch - Tier - Beziehung" abhängt und nicht ob das Tier Hörner hat oder nicht.
Also ich kann nur sagen, dass ich zu meinen Kühen eine viel nähere Beziehung und mehr Körperkontakt habe als zuvor, wo sie nocht Hörner hatten.

Wenn jemand solche Behauptungen aufstellt und selbst nichts mit Tieren zu tun hat, schadet nur der gesamten Landwirtschaft.
Frau Waiblinger sollte dankbar sein, dass sie an der Vetuni Wien unterrichten darf, aber bevor sie solche Vorstellungen verbreitet, sollte sie die praktizierenden Tierärzte fragen, ob sie lieber in einem Stall mit oder ohne Hörner behandeln?

Es ist leider ein Trauerspiel, dass wir in Österreich etliche Bioverbände haben und jeder Verband seine eigene Suppe kocht, wo es doch nur eine Biorichtlinie gibt oder besser gesagt geben soll.
Dem Demeterverband scheint es entgangen zu sein, dass ein Biobetrieb nur mit Betäubung enthornen darf!
Weiters dürfte es zum Demeterverband noch nicht vorgedrungen sein, dass es auch genetisch hornlose Rinder gibt. Wenn nun die Hörner für die Verdauung wichtig sind, dann haben alle diese Rinder eine schlechtere Verdauung - so ein Schwachsinn????


mfj antwortet um 07-08-2013 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

Ja das gute alte Horn...und die alten Gruselgeschichten dazu.

Die bessere Milch geben "behornte Kühe" auch noch, und die Omega Fettsäuren sind auch noch höher, und der Krankenhausaufenthalt dauert auch länger mit Horn, als ohne Horn, und die Kratzer und Furchen in der Haut der Artgenossen sieht man auch länger...was will man mehr.

Nur bei der Schlachtung darf enthornt werden, denn da steht Demeter mit Gewehr bei Fuss, und vergäbt all die schönen Kühhörner - inpludiert * ko(s)mischer Strahlen * Mondlicht dass auf das Hinterteil scheint = und fertig ist die Mythos Mixtur.

Und dann wird bei einem lauen Lüftchen das Hornmehl über die verunkrauteten Wiesen und Äcker gestreut und siehe da...

...es wächst .

Windhauch, Windhauch nichts als Windhauch würde die Bibel sagen ;-))





breakeven antwortet um 07-08-2013 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo

ich habe leider die Konkret Sendung verpasst, wisst ihr wo ich mir das noch ansehen kann?

bin auch für Kühe ohne Hörner, weil die Verletzungsgefahr für Tier und Mensch viel geringer ist.

Bei mir hat sich grad eine Kalbin ein Horn abgezogen, mit ihr möchte ich glaube niemand
tauschen, der sich schon mal einen Fingernagel abgezogen hat.......


aber das kann ja unseren Bürohengsten nur beim Kaffeeautomaten passieren.... zu dem sie ja nie gehen, weil sie immer durchgehend arbeiten :-)



kraftwerk81 antwortet um 07-08-2013 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Seid Ihr beim DEMETER Verband? NEIN? Was regt Ihr Euch dann so künstlich auf?

Es ist keiner dazu verpflichtet dem DEMETER Verband beizutreten und wie schon erwähnt gibt's ja auch die Möglichkeit hornlos zu züchten. Leistungsmäßig ist kein Unterschied festzustellen - 1/3 meiner Rindsviecher ist schon genetisch hornlos.

@ breakeven, wie kann sich bir Dir eine Kalbin das Horn abziehen wo Du doch auch für Kühe ohne Hörner bist?


verenam antwortet um 07-08-2013 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Der Beitrag ist übrigends auf Youtube, falls ihn jemand nicht gesehen hat:
https://www.youtube.com/watch?v=8d-NrOGTvBo


Drauhexe antwortet um 07-08-2013 13:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ich verstehe auch nicht, warum sich hier Leute aufregen, die ohnehin keine Demeter-Bauern sind.
Wir leben ja in einem freien Land und so kann ja jeder Bauer seine Kühe enthornen wenn er es will. Oder wie schon gesagt, hornlos züchten.

Mir persönlich ist es lieber, wenn eine Kuh die genetisch Hörner trägt, diese auch behalten darf.
Das Argument mit der Verletzungsgefahr kann so nicht gelten. Wäre es nicht klüger wenn man sich grundsätzlich überlegt ob man vielleicht einfach zu viele Kühe in seinem Stall stehen hat, bzw. ob die Gegebenheiten für eine Rinderhaltung im einen oder anderen Betrieb eigentlich gar nicht optimal sind?

Wenn ich mir als Konsumentin übrigens aussuchen kann, ob ich von einem "normalen" Biobetrieb oder von einem Demeter-Betrieb kaufe, dann liegt bei mir ganz klar die Entscheidung für Demeter.

Liebe Grüße
Drauhexe


harly antwortet um 07-08-2013 13:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ich bin kein Demeter und hab auch Hörner drauf warum die ganze Aufregung?
Das ganze wird letztendlich der Markt regeln wenn die Kunden Hörner wollen ....
wenn nicht....

Bis dato kann ich meine Tiere verkaufen.

lg
Sepp


breakeven antwortet um 07-08-2013 14:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo


Ja das ist blöd gelaufen.

Das Kalb kam auf der Weide auf die Welt und nach fünf Tagen beim Ohrmarken einziehen hatte es noch
keine Knospen, also bin ich davon ausgegangen, da die Mutter eine Angus Kreuzung ist dass das Kalb genetisch Hornlos ist und habs nicht mehr kontrolliert, und als ich es bemerkt habe wars leider schon zu spät.

so kanns gehen


kraftwerk81 antwortet um 07-08-2013 15:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@breakeven

Aha! Also einer von der gschlompaten Sorte der seine Tierhaltung nicht im Griff hat und damit einen ganzen Berufsstand angreifbar macht! Stell Dir vor PETA wär hätt das arme Kaiberl mit der blutenden Wunde gefilmt. Womöglich hast Du's nicht mal vom TA versorgen lassen??

Aber mal ganz im Ernst. Die Schmerzen und Belastung beim Enthornung inkl. Betäubung sind minimal im Vergleich zu den Verletzungen die sich die behornten Rindviecher früher gegenseitig zugefügt haben. Verbunden mit dem Tierleid natürlich auch der finanzielle Schaden für den Landwirt. Das Argument mit Stall lass ich so auch nicht gelten weil die Probleme hatten wir früher vor allem auf der Weide und die ist sehr großzügig ausgelegt.


Restaurator antwortet um 07-08-2013 16:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
egal was adfür oder dagegen spricht: SCHÖNER sind sie mit hörnern allemal.
ich könnte mich auch nicht erinnern, dass es auf den almen unserer gegend jemals gravierende vorfälle wegen der hörner bei den rindern untereinander gegeben hätte. wenn, dann war des mehr wie a blutige nase unter buben. da scheint mir dann das "grosszügig" mehr auf deine ansprüche gemünzt, denn auf jenen der rindviecher.
aber mir ist natürlich klar: um davon leben zu können muss intensiviert werden - womit letztlich der konsument an der enthornung schuld ist.
oder müss ma uns wirklich an sowas gewöhnen:



 


kraftwerk81 antwortet um 07-08-2013 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ansichtssache, mir gefallen sie ohne Hörner weit besser.

Hematome am Euter, Tiefe Schürfwunden von der Flanke bis zum Arsch, kaputte Augen,.. hatten wir alles. Großzügig ist die Weide auf jeden Fall, hat beinahe Almcharakter.


2009 antwortet um 07-08-2013 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
hallo leute
also bin selbst bio und dass mit den hörnern soll jeder so halten wie er will ,egal was so mancher meist realitätsfremder experte(in) meint. bei mir sind die tiere behornt und enthornt.enthornen lasse ich sie erst als kuh wenn sie bei rangkämpfen zu aggressiev vorgehen oder gegenüber mir (und ich sie nicht ausselektieren will ) und schon ist ruhe.der respekt (oder angst) vor behornten tieren ist oft kopfsache obwohl ich zugeben muss dass das verletzungsrisiko mit behornten tieren doch grösser ist.

und an breakeven
ein abgezogenes horn blutet zwar meist ziemlich aber der schmerz hält sich zu deiner beruhigung in grenzen (auch erwachsene tiere können enthornt werden)
wie schauts aus mit deinen trächtigkeitsuntersuchungen?
trägt dein stier schon einen kalender ?

nicht"s für ungut 2009


biolix antwortet um 08-08-2013 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
GM !

Ich lese nicht mehr alels durch hier, bzw. leider die Sendung auch versäumt, aber ich kann nur jeden raten, wir habe, denn nun haben auch wir einige behornte wieder, wenn sie ihm Fressgitte sind, streichle ich sie öfter und greife die Hörner an... spürt mal welche Energie aus diesen wunderbaren Hörnern ausgehen. dann werdet ihr merken was da dran ist... ;-)

lg biolix

p.s. und jedem Experten, der auch uns geraten hat bei Laufstallumstellung diese Blutbad anrichten zu müssen, sei gesagt, wir würden das nie wieder tun....


Klaffner_Tom antwortet um 08-08-2013 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hier noch einmal der Beitrag zum nachschauen.
 


pacific antwortet um 08-08-2013 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Zitat Biolix:" ...spürt mal welche Energie aus diesen wunderbaren Hörnern ausgehen."
Das würde ich mal lieber nicht spüren wollen, beim "Gehörndelt werden" merkt man viel Energie .... übrigens Tier und Mensch. :-(
Dass das Kuhhorn warm ist, weiß aber auch
pacific


Restaurator antwortet um 08-08-2013 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
hörner retten leben. ohne hörner tät der jetzt am boden zertrampelt werden. ;)



 


biolix antwortet um 08-08-2013 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo !

pacifik, klar auch gefährlich, ich würde aber sagen dann hat der Mensch auch mehr Demut, udn das nette ist, die behornten sind bei uns jetzt die ruhigsten Kühe.. kann ein Zufall sein, ich glaubs aber nicht...

Ja, warm sind sie, aber fühl mal näher, und wie gesagt, sie sind so ruhig und anmutig wenn du über die Hörner streichst, da ist noch viel mehr, denn Wärme ist auch Strahlung.... ;-)

lg biolix


Drauhexe antwortet um 08-08-2013 12:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Umsonst wird der liebe Gott (oder wer auch immer) den Rindviechern wohl keine Hörner gegeben haben!


kraftwerk81 antwortet um 08-08-2013 15:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Umsonst werden die Rindviecher von uns ja auch nicht optimiert.


2009 antwortet um 08-08-2013 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
hallo biolix
ich mach dass auch! aber bei den ohren, die sind viel wärmer und haben dadurch mehr strahlung!
probiers mal ! ;-) ;-) ;-)
schöne grüsse 2009


biolix antwortet um 08-08-2013 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo !

ja wirkt sicher auch.. aber 2 Organe mehr sind sicher noch viel besser.. stell dir vor dir schneidet man eine "strahlende" Stelle ab.. ;-))((

lg biolix


mawei antwortet um 08-08-2013 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo.Bin vor drei Wochen in laufstall eingezogen.18 Kühe mit Hörnern. Katastrophe!!! Sie sind den ganzen Tag brav auf der Weide und wehe wenn sie in den neuen stall kommen....


Drauhexe antwortet um 08-08-2013 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ja, dann wären wir ja wieder beim Thema, dass der Stall dann vielleicht doch nicht so kuhgerecht ist...



mawei antwortet um 08-08-2013 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Gibts den überhaupt????


2009 antwortet um 08-08-2013 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
hallo mawei
also ich stell mal folgende teorie auf: die rangordnung in deiner herde ist noch nicht ganz fertig;auf der weide haben rangniedrige tiere mehr platz zum ausweichen;im beengteren stall wollen dann einige tiere
stress machen und ihre höherstellung untermauern.........;unruhestifter ausfindig machen und enthornen,hat bei mir immer ganz gut geklappt .
ausserdem glaube ich,dass so mancher Forumsschreiber seine blutrünstigen schauergeschichten übertreibt......kann das sein?????
mfg 2009


mfj antwortet um 09-08-2013 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!


Wenn man stets "homogene Herden" hat, kann man in einem - sehr großzügig - und die Betonung liegt wirklich auf "sehr großzügig" gebauten Laufstall, mit Laufhof zwischen den Fress- und Liegebereichen bei guter Tierbetreuung - behornte Tier halten. Ansonsten ist es Tierquälerei.

Wer aber hat über Jahre stets homogene Herden ?

Unser Biobetrieb im Ort mit Horn - erlebt jeden Herbst - seine netten Rangkämpfe mit den neueingestallten Kalbinnen... wiederholende Separierung, ständiges Anbinden und eine überdurchschnittliche Tierbetreuung und Zeit sind erforderlich, um dieses System aufrechtzuerhalten.
Wäre er nicht so bockig - und für eigene Niederlagen empfänglich - hätte er dieses System längst über den Haufen geworfen.

Man muss schon Bio- bzw. Esoterik verrückt sein, um Tierwohl zu ignorieren.
Aber auch dafür gibt es einen Markt - der ständig bedient und wachgehalten wird - um sich zu differenzieren.

Besonders lustig es bei behornten Stieren. Hier wünsche ich mal jedem Hornfanatiker die "Strahlungskraft" zu entdecken und zu überleben...;-))





Bayr antwortet um 09-08-2013 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Servus,

in 20 Jahren werden wir über diese Diskussion nur noch den Kopf schütteln,
es sei denn, eine grüne Regierung aus Stadtbewohnern wird uns per Gesetz
zur Weidehaltung verpflichten und sämtliche Beutegreifer flächendeckend
wieder ansiedeln.
Frau Professor wäre sicherlich angetan ...

Gruss


Restaurator antwortet um 09-08-2013 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
frage vom nichtrinderhalter @mfj:
wird bei uns auch das "banding" praktiziert, sprich: haare am hornansatz abrasieren, straffes latexband drumrum und nach 2 wochen oder so fällt das horn bereits ausgewachsener tiere mehr oder minder unblutig, aber jedenfalls ohne offene stirnhöhlen ab??????
was mich trotzdem verwundert ist, dass die iren, die eigentlich ganzjährige weidehaltung stallos betreiben können, ihre rinder wegen platzersparnis beim futtertisch enthornen. ausserdem können in irland nur halter von enthornten rindern am tiergesundheitsdienst teilnehmen - das find ich wieder übertrieben.


mawei antwortet um 09-08-2013 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo 2009.werde vorm Herbst noch die ganze Herde enthornen!es kommen auch noch trächtige kalbinnen dazu,und die sind bereits hornlos.gibt so was wie 'banding'wirklich?


Restaurator antwortet um 09-08-2013 15:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
sicha gibt's. guckst du:
 


Restaurator antwortet um 09-08-2013 15:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
und hier:
http://www.nobull.net/bander/SBhornRemoval.htm

und hier eine diashow der obigen firma:
 


2009 antwortet um 09-08-2013 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
hallo mawei
"banding" keine ahnung
kleiner tipp ;wenn du enthornst warte auf kühleres wetter wegen fliegeneier und andere parasieten die sich gerne in offenen Wunden aufhalten denn es dauert einwenig bis sich der hornansatz richtig schliesst
und du keine bösen überraschungen und langwierige nachbehandlungen(spülen der wunde) erlebst.

schöne grusse 2009


walterst antwortet um 09-08-2013 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Die Enthornung von erwachesenen Rindern halte ich für eine absolute Notlösung.
Auch dieses Banding zweifle ich als echte Alternative an. Wer hat tatsächlich einen so guten Behandlungsstand, dass man ordentlich arbeiten kann?
Ich enthorne schon fast 30 Jahre. Betäubung, Gasbrenner und dann ist das in wenigen Sekunden unblutig erledigt. Wenn mir mal ein Kalb durch die Lappen geht, lasse ich es lieber behornt als Kuh mitlaufen, als an den ausgewachsenen Hörnern Hand anzulegen. Ich hab auch etliche behornte in der Herde ohne Probleme.


biolix antwortet um 09-08-2013 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo Walter !

eben, wir hatten noch nie Probleme mit den Behornten bei Rangordnungskämpfen, weil ja jedes Jahr 1-2 neue dazu kommen.. du Walter ?

lg biolix


walterst antwortet um 09-08-2013 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Die Garantie, dass du "nie Probleme mit Behornten bei Rangordnungskämpfen" hast, wirst Du nicht kriegen.
MIt etwas Glück stellt sich eine Rangordnung sehr schnell (am besten außerhalb des Stalles) her und dann ist ewig Ruhe, was bei mir derzeit der Fall zu sein scheint.
Zukäufe habe ich nicht und mit den eigenen Kalbinnen klappt es gut.


mfj antwortet um 10-08-2013 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

Sag mal walterst - wieviel tausend Stück Vieh hast Du ?

Wie kann ein nicht enthorntes Kalb "durch die Lappen gehen" wenn man täglich Stallarbeit verrichtet...und täglichen Blickkontakt hat ?
Solltest vielleicht weniger am PC sitzen - und die Träumereien zur IG-Milch einstellen ;-))

Rangordnungskämpfe und Auseinandersetzungen im freien Gelände, regeln übrigens kein "Verhalten" im Stall wieder !

Wohin soll das "unterlegene" Stück in der Liegebox (oder Ecke)fliehen, wenn es von hinten mit Horn bearbeitet wird ?
Beten, hoffen, klein machen, durchschlüpfen, drüberspringen, sich dem Kampf stellen - oder einstecken... ?
Was glaubt Ihr ?


Biolix -von wievielen Tieren insgesamt - sprichst du, wenn jährlich nur 1-2 neue dazukommen.
Dein Hof scheint nicht gerade repräsentativ für eine lebensfähige Viehwirtschaft ?


P.S.
Ich habe mal eher den Verdacht, dass ihr "Hornfetischisten" wenig im Stall seid, und die Auseinandersetzungen nicht recht mitbekommt.
Wenn schon Kälber übersehen werden, liegt die Tierbeachtung nicht gerade bei den Prioritäten.
Da - ist dann auch gut zu verstehen, dass "Mischherden" keine Probleme verursachen, und die Probleme kleingeredet werden.
Vielleicht solltet ihr mal über eure Viehhaltungsambitionen nachdenken...und eher auflösen !




walterst antwortet um 10-08-2013 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ach Gott. Was soll man da drauf antworten?


2009 antwortet um 10-08-2013 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
naja mfj
gerade bei mischherden musst du viel beobachten um erfolg zuhaben und bei mir funktioniert es.natürlich gibt es noch rangkämpfe ,aber zu 99% ohne verletzung und auch kühe ohne horn können schäden anrichten (kleiner stoß an der falschen stelle und schon hast du vielleicht einen abort )
und zur bestansergänzung ;sicherlich hängt die von bestandsgrösse ,führung und betriebszweig ab.
aber wenn ich mir da einige vorzeigebetriebe anschaue die bei 50 milchkühen ca. 50 kalbinen zur bestandserhaltung mitschleppen müssen ??? ist auch komisch.....Viehaltungsambitionen ?????
FRAGE: stehst du 24 stunden im stall oder entgeht dir auch mal wass!!!

mfg 2009


biolix antwortet um 10-08-2013 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Mahlzeit !

ach Walter, ich antworte ihm eh.. nein wir haben nur 40 Mukuhs, von Eigenbestandsergänzung hat mfj noch nie was gehört, und 1-2 "Bio-Turbokühe" im Jahr werden halt ergänzt...
Also ich frag mal hier, wer es schon oft erlebt hat das eine Kuh die andere auf die Hörner nimmt, wir und anscheindend Walter habens noch nicht erlebt.. Eine Garantie das es weiter so bleibt, haben wir nicht.. aber wie schon gesagt, warum sind die Behornten gerade die ruhigsten bei uns ?

lg biolix


walterst antwortet um 10-08-2013 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@biolix
ich habe nirgendwo behauptet, dass ich noch nie erlebt hätte, wie eine Kuh die andere auf die Hörner nimmt.
Das "auf die Hörner nehmen" funktioniert aber auch ohne Hörner.


biolix antwortet um 10-08-2013 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
ok tschuldige,. a nicht verletzt habe ich oben gefragt.. ;-)




helmar antwortet um 10-08-2013 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Dieses Thema wird so lange kreuz und quer herumgeistern solange es Menschen gibt welche u.a. an die Lehren von Steiner und Co. glauben. Und bio a la Lixl, von mir aus, kein Problem wer es will soll es haben und dafür bezahlen.......aber wenn es dann darum geht ob der Vollmond der der Kuh auf den Hintern oder die Hörner scheint und wie dann der Kosmos, die Geister oder schlicht der Vogel des an diesen Humbug Glaubenden die beste Wirkung hat, dann fällt mir nur so ein Satz aus der Werbung ein........Ihre Sorgen möchten wir haben.......
Mfg, Helga
Und was anderes als den Konkret-Beitrag braucht man sich vom ORF auch nicht erwarten.


mfj antwortet um 12-08-2013 07:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!


Ja schon interessant, dass 95 % aller Laufstallbesitzer umsonst "hornlos" halten, sich die Mühe mit der Betäubung und Enthornung machen, und bei biolix und walterst sind die behornten Tiere - dazu - noch die brävsten und ruhigsten...

Wie unnütz doch die Enthornung ist.

Hier sieht man wieder, wieviel Vorgänge in der Landwirtschaft entbehrlich wären, wenn man nur die richtige Einstellung mitbringt, dazu beim richtigen Verein Mitglied ist, wenig Zeit im Stall verbringt (...weil, was ich nicht weis - macht mich nicht heiß) und an kosmische Strahlen und Wunder glaubt.


P.S.
...oder könnte es sein, dass uns hier ein paar komische Brrrr´s auf die "Hörner nehmen wollen...?"




walterst antwortet um 12-08-2013 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
mfj
wozu enthorne ich seit fast 30 Jahren?
Wo habe ich behauptet, dass die behornten Tiere die friedlichsten wären?
Warum genau soll ich ein behorntes Tier aus der enthornten Herde entfernen, wenn es keine Probleme macht?
Wie oft darf ich in 30 Jahren einen Spitalsaufenthalt haben als dummer, seh- und leseschwacher, ökofaschistischer Biobauer und dabei eine Enthornung übersehen?
Wer hat bei Dir die Enthornungsentscheidungen getroffen und durchgeführt, bevor Du den Betrieb übernommen hast?
Wann ist bei Dir das Maximum an Überheblichkeit erreicht?



biolix antwortet um 12-08-2013 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
;-))

Also mfj, das Beispiel Walter, biolix und bei viele Anderen vielleicht auch schon, inkl. den Demeter Bauern und BäuerInnen zeigt vielleicht das es auch anders gehen kann, und das "absolute enthornen" der Vergangenheit angehört.. nicht mehr und nicht weniger.. ;-)

lg biolix


walterst antwortet um 12-08-2013 09:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@biolix

Ich möchte gar nichts zeigen.
Ich stelle nur fest, dass unter bestimmten Umständen behornte Tiere in einer unbehornten Herde mitlaufen können.

Für mich ist die Enthornung ein Vorteil. Wie andere es handhaben, ist allein ihre Sache, außer der Herr Lampert macht es wieder mal zur Grundbedingung, Hörner wachsen zu lassen.



biolix antwortet um 12-08-2013 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
;-)) "Zeigt vielleicht... ".. ;-))

lg biolix


helmar antwortet um 12-08-2013 10:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Man braucht nicht zu enthornen wenn man die Gentik der Hornlosstiere auch einsetzt, zumindest nicht mehr so oft.......aber das wollen die ´"Hornfetischisten" ja gar nicht, denn da wäre dann ja der kosmisch komische Segen des Mondes auf Hörner oder Hinterteil, wie man den halt gerade braucht, beim Teufel.........und das Demeter bewahre, kann und darf doch nicht sein....
Mfg, Helga


mfj antwortet um 12-08-2013 18:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

Warum habe ich bei einigen das Gefühl, dass unterschwellig die Enthornung angeprangert werden soll.
Solche Beiträge haben natürlich (ihre) Methodik, blöd nur - wer es nicht durchschaut.

Da nützt es auch nicht walterst, dass du in regelmäßigen Abständen deinen demokratischen Edelmut und die bäuerliche Tapferkeit hervorkehrst.
Aber im Gegensatz zu den biolixschen Beiträgen haben deine Einträge wenigstens ein Fünkchen Ironie und Ansätze von Sachverstand...

Behornte Tiere passen trotzdem nur in speziell gebaute „Hornställe“.

Ich halte es für reißerisch und biospöttisch – die Sachlage so zu verdrehen, dass man herkömmliche Ställe einfach umnutzen und „behornt belegen“ kann.
Wer dass behauptet ist fachlich, aber auch von Tierwohl befreit – und verfolgt andere Interessen.

@ Helmar – genau getroffen !
Was machen unsere tapferen Blaubeersammler wenn die Feindbilder fehlen würden ?





biolix antwortet um 12-08-2013 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
nabend !

also vieles was du schreibst bzw. hinein interpretierst mfj ist deine Sache...... und wie schon geschrieben, wir würden es nie wieder tun, und was ihr tut und du als Berater empfiehlst ist eh deine Sache..

Nur den Mut zu wieder behornten Tiere zu haben, sollte man manchen auch ein wenig geben, wir habens nicht bereut und die Kühe gebens uns zurück.. ,-)

lg biolix


Restaurator antwortet um 12-08-2013 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
als ziegenhalter möchte ich jetzt zum thema hornlosigkeit eine von vielen stellungnahmen zitieren (hier: Alpinethjeep):

Hornlosigkeit
Man weiß von verschiedenen Untersuchungen, daß die Zwitterbildung bzw. Unfruchtbarkeit der Ziegen sehr stark mit der Hornlosigkeit in Verbindung steht. Erbforscher haben herausgefunden, daß das Merkmal Hornlosigkeit von einem Gen abhängig ist, das auch zugleich für die Hornbildung verantwortlich ist. Dieses Gen kommt nicht zum Tragen, wenn mindestens ein Elternteil gehörnt ist. Zuchtvereinigungen, die sich zum Ziel gesetzt haben, nur hornlose Tiere zu züchten, sind in nur relativ kurzer Zeit kläglich an ihrem Vorhaben gescheitert.

Achtung: Bei strenger Selektion auf hornlose Tiere, wäre die Ziegenpopulation zum Aussterben verurteilt!

als schafhalter weiss ich, dass bei züchtung auf hornlosigkeit sich libidomangel und andere mängel einstellen.

sind rindviecher da so anders? oder läuft die ganze zucht eh schon ab wie der spitzensport oder die hochgezüchteten getreidesorten?


walterst antwortet um 12-08-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@mfj

Deine eigene Seh- und Leseschwäche, Dein zwanghaftes hineininterpretieren, Deinen eigenen Antiöko-Faschismus und Deinen Verfolgungswahn solltest Du einmal überprüfen lassen.




Drauhexe antwortet um 12-08-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@restaurator: ich als Ziegenhalterin verfolge die Diskussion sehr interessiert. Denn auch bei den Ziegen wird ja fleißig enthornt.
Es stimmt, reinerbig hornlose Tiere vererben Zwitter. Wir selber hatten vor vielen Jahren mal einen reinerbig hornlosen Bock. Das Resultat waren viele Zwitter! Damals hatten wir auch nur hornlose weibliche Ziegen - weil wir uns als Anfänger erzählen liesen, dass gehörnte Ziegen so gefährlich seien - unsere Kinder waren damals sehr klein.
Es dauerte nicht lange und wir kauften dann auch gehörnte Tiere. Die gefielen mir ohnehin immer schon viel besser. Zwitter gab es bisher keine mehr in unserem Stall.
Wir haben jetzt eine Herde, wo der Großteil der Ziegen Hörner hat. Die paar Ziegen die keine haben, haben von Natur aus keine! Wir hatten in den 23 Jahren unserer Ziegenhaltung lediglich ein einziges Mal eine ernsthafte Verletzung einer Ziege die durch den Einsatz der Hörner zustande kam. Und auch diese Verletzung verlief relativ glimpflich. Allerdings möchte ich dazusagen, dass diese Verletzung eigentlich auf unser Konto geht - denn durch einen Haltungsfehler hatten wir für zuviel Stress in der Herde gesorgt.

Ich persönlich würde keinem meiner Tiere so eine Enthornung antun. Dafür mag ich sie alle viel zu gerne. Wenn ich so manche Beiträge hier lese, dann bin ich echt froh, dass ich keine Kuhmilchprodukte kaufen muss. Denn sowas möchte ich nicht unterstützen. Ganz nach dem Motto "was nicht passt, wird passend gemacht" werden hier Lebewesen gequält nur damit der eine oder andere Bauer noch ein paar Kühe mehr in seinen Stall pferchen kann.

Für mich ist völlig klar, dass auch das Enthornen von Rindern und Ziegen irgendwann der Vergangenheit angehören wird. Der Konsument wird es über kurz oder lang nicht mehr haben wollen, und der Druck wird wachsen, ein dementsprechendes Gesetz zu erlassen, dass diese Machenschaften untersagt.

Ich verstehe nicht, warum manche Bauern, denen scheinbar das Gefühl für Tiere völlig fehlt, ihr Geld nicht mit etwas anderem verdienen. Aber scheinbar ist man kein Bauer wenn man nicht mindestens ein paar Kühe im Stall stehen hat.

Liebe Grüße
Drauhexe




kraftwerk81 antwortet um 13-08-2013 00:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Langsam wirds richtig spannend!
Der Anteil meiner gen. hornlosen Rinder wird ständig höher. Von Zwitterfabeln oder Unfruchtbarkeit keine Rede. Wer lässt sich so einen Schwachsinn einfallen? Warscheinlich die gleiche Gruppierung die den Blödsinn mit Tierquälerei einreden will. Hab's ja schon öfter angeführt, mein Eindruck ist dass das Ohrmarkeneinziehen den Kälbern mehr Schmerzen bereitet, das prangert aber keiner an. Auch dass die des öfteren ausreissen interessiert niemanden oder die BVD Stanze in 20% nicht funktioniert und die Marke wieder rausgemurkst und neu gestanzt werden muss,.... Enthornung unter Betäubung dass bekommen die meisten Kaiberl nicht mal mit.


Drauhexe antwortet um 13-08-2013 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@kraftwerk81: hat niemand gesagt, dass bei Kühen die Hornlosigkeit Zwitterbildung oder Unfruchtbarkei hervorrufen kann. Habe ich auch noch nie gehört.

Fakt ist aber, dass es bei Ziegen so ist. Das ist keine Fabel und auch kein Schwachsinn, sonderne eine Tatsache. Rufst halt einmal auf der Vet-Uni an und lässt Dir das dort erklären. Wenn es Dir ein Akademiker erklärt, dann glaubst es vielleicht.

Ohrmarken ziehen finde ich aus den von Dir erwähnten Gründen auch nicht okay. Da gibt es sicherlich auch genügend Gegner. Nur geht es in diesem Thread ja nicht um Ohrmarken sondern um das Enthornen.

Wie gesagt, ich bin fest überzeugt, dass das Enthornen über kurz oder lang der Vergangenheit angehören wird. Das sieht man auch schön am Beispiel der Hunde, die man ja früher kupieren durfte. Heute darfst laut Gesetz nicht mal mehr einen Hund besitzen, der kupiert ist. Und ich finde das gut!


helmar antwortet um 13-08-2013 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Stimmt, liebe Drauhexe........nämlich dann wenn auch der letzte Zuchtverbandshäuptling drauf gekommen ist dass genetisch hornlose Kühe auch nicht weniger Milch geben als jene welche man als Kälber enthornt hat.....es gibt in meiner Gegend Ralmesbachtöchter mit 8000 kg Erstlingsleistung.
Und was die Zauberkraft der Kühe welchen der Vollmond auf Hörner oder Hintern scheint oder besser deren Milch betrifft, da habe ich meine Meinung ja schon geschrieben........
Scheinbar gibt es immer mehr Leute welche wenn sie nicht mehr an Religionsgemeinschaften glauben für esoterischen Unfug sehr empfänglich sind.
Mfg, Helga


mfj antwortet um 13-08-2013 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!


Ja, jetzt wird es in der Tat wieder spannend...
...und mein oben beschriebener Eindruck – um was es bei der Diskussion wirklich geht, bestätigt sich.
Nämlich nicht Hornlosigkeit ist das Thema, sondern Hirnlosigkeit.

Wer Schaf- und Ziegenhaltung mit Rinderzucht vergleichen will, oder zumindestens Korrelationen sucht – unterstreicht bereits seine fachliche Unwissenheit, und soll lieber zurück ins „Nichtschwimmerbecken“.
Es wäre ungefähr dass gleiche, wie wenn man bei Prinz Charles – aufgrund seiner abstehender Ohren eine Verwandtschaft mit britisch-kolonialen Elefanten andichten würde.

Erstens mal sind genetische Hornfreiheit und Enthornung zweipaar Stiefel.
Und zu was das Horn alles gut sein soll – gehört in Rubrik Märchen, Mären und Gruselgeschichten.
Das Horn ist in erster Linie ein Verteidigungs-Instrument....liebe tapfere Tierfreunde und stammt aus der Zeit – wo Domestizierung unbekannt und freie Wildbahn mit all seinen Tücken jede Stunde neue Herausforderungen gebracht hat.

Wenn hier jemand was „falsch interpretiert“ dann seid Ihr es !

Das ganze Gequatsche von „Strahlungsfähigkeit, Orientierungssinn, neuerdings Libido“ sind reine Erfindungen und Verblödungstheorien von Grün- und Biovereinen.

Das Nashorn ist aufgrund solch blöder Annahmen fast ausgerottet worden – weil man ihm Libido-Kräfte angehängt hat.
Fragt sich jemand jetzt - wie die hoch technisch verliebten Asiaten, zu solch animalischen Quatsch kommen?
Braucht der Mensch zum überleben solche G´schichteln...?

P.S.
...tanzt Euren Namen, macht Klangtherapien oder sonst einen Schmafu - aber verbreitet doch um Himmels Willen nicht so einen Blödsinn !



Drauhexe antwortet um 13-08-2013 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Lieber mfj!

Nochmal - hier hat niemand Ziegen mit Rindern verglichen. Dass man das nicht kann, das weiß ich als Ziegenhalterin nur allzu gut. Alleine wenn ich daran denke, was Tierärzte die sich nur mit Rindern auskennen, bei unseren Tieren schon alles falsch gemacht haben!

Ich vermute, dass Du noch recht jung bist - denn ich sehe keine Toleranz wenn es darum geht, andere Meinungen gelten zu lassen. Oder aber Du bist zwar schon älter an Jahren, aber scheinbar nichts dazu gelernt.
Anders kann ich mir Deine Aussage bezüglich der Hirnlosigkeit nicht erklären.

Auch das Zitat von dir "...
Wenn hier jemand was „falsch interpretiert“ dann seid Ihr es !..." spricht sehr für sich.

Ich wünsche Dir etwas mehr Gelassenheit und Toleranz!

Liebe Grüße
Drauhexe



kraftwerk81 antwortet um 13-08-2013 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
"- denn ich sehe keine Toleranz wenn es darum geht, andere Meinungen gelten zu lassen."

Genau darum geht's und deswegen gehen viele Rinderhalter zu dem Thema auch so auf! Uns wurden in den letzten Jahren derlei viele Regeln von Möchtegernspezialisten (vor allem aus dem Grünen Lager) aufgezwungen die uns das Leben schwer machen und die Schere zum Weltmarkt auseinander laufen lassen. Es ist einfach kein Spielraum mehr da für Toleranz. Da diskutieren Leute (wie Du) mit, die von der Materie überhaupt keine Ahnung haben, aber halt auch mittels Massenverblödung (Kronenzeitung) ein Thema hochpushen und Emotionen generieren. Aus was für einer Motivation auch immer? ws. weil denen einfach nur faad ist??


hardl1266 antwortet um 13-08-2013 14:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Was ist mit den Branntzeichen bei den Pferden? Gibt es da keine ORF Sendung Konkret.Wenn bei denn Staatsgestüten in Österreich die Pferde gebranntmarkt werden.Wo sind hier die Ganzen Wichtigtuer Ist .Trägt so ein Branntzeichen zur Unfallverhüttung bei .Gibt es hier Keine wissenschaftlichen Studien von gewissen Professoren der vet uni in Wien.Oder ist es einfach uninteressant weil es sich nicht um Bauern handelt.


Restaurator antwortet um 13-08-2013 15:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@mfj:
wie drauhexe schon richtig festgestellt hat wurden hier von niemandem schafe und ziegen mit rindern verglichen.
"Wer...zumindestens Korrelationen sucht – unterstreicht bereits seine fachliche Unwissenheit, und soll lieber zurück ins „Nichtschwimmerbecken“
welche fachliche unwissenheit? ich denke, dass ich bei schafen, ziegen, hühnern, hasen schon top bin. wäre ich so blasiert wie du und würde mir anmassen über ALLES bescheid zu wissen, hätte ich die frage ob kühe da anders sind nicht gestellt.
nachdem bei schafen und ziegen das horn genetisch sehr wohl mit der genetik der fruchtbarkeit zusammenhängt liegen beobachtungen der asiaten gar nicht so daneben - sie ziehen nur einen falschen schluss daraus - aber das ist dein nichtschwimmerbecken.
ist man erst aus deinem nichtschwimmerbecken draussen wenn man auch mit rindern erfahrung hat? klingt da der hochnäsige herrenbauer durch für den die "eisenbahnerkuh" nicht zählt? oder soll ma vielleicht aus deinen wortspenden den schluss ziehen, dass deine absolute kompetenz daher rührt, dass du ein garantiert genetisch hornloses rindviech bist? ;)
letzteres kann ich vom nichtschwimmerbecken aus leider nicht beurteilen.


Drauhexe antwortet um 13-08-2013 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@kraftwerk81: Auch Dir wünsche ich mehr Gelassenheit!
Auf die Beleidigungen gehe ich hier nicht ein, weil ich sie einfach Deinem erhitzten Gemüt zuschreibe.

Weißt Du, ich denke mir des öfteren, dass ein recht hoher Prozentsatz der Bauern einfach nicht geeignet ist, um ein Unternehmen Landwirtschaft zu führen. Die Gründe sind verschiedenster Art. Einerseits ist es einfach Interesselogikeit und fehlende Liebe zum Beruf, anderereseits fehlende Bildung und Ausbildung. Oder in manchen Fällen ist es sogar wirkliche Dummheit! Achja, und Bauern die auch noch Tiere halten - da wäre halt noch ein Quentchen Empathie auch nicht schlecht!

Warum aber, so frage ich mich das wirklich des öfteren, verdienen sich diese Bauern, nicht einfach mit etwas anderem den Lebensunterhalt? Niemand zwingt einen Bauern, sein Unternehmen fortzuführen!!!

Also, hört auf zu jammern und macht Eure Arbeit anständig! Nicht die Grünen Lager oder sonstige Gruppierungen der Gesellschaft sind für Euer Fortkommen zuständig, sondern nur ihr selber. Außerdem würde ich mir auch gut überlegen, ob es sich wirklich lohnt, seine (potentiellen) Kunden zu beleidigen indem man sie immer in Tierschützer- und Ökofaschisten-Schubladen steckt, ihnen "keine Ahnung von irgendwas" konstatiert und sie auch sonst noch für ziemlich blöde hält!
Irgendwann, und das wird wohl gar nicht mehr lange dauern, wird Euch das auf die Köpfe fallen.

@hardl1266: Ja, die Brandzeichen....da wird es wohl auch mal eine Sendung geben, da würde ich mir mal keine wirklichen Sorgen machen ;-)





mfj antwortet um 13-08-2013 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

@Drauhexe - deine Vermutungen liegen auch bei meiner Person völlig daneben.

In Anlehnung an deinen Nick:
Auf solchen "sinnvollen" Veranstaltungen könnte man gut auch den Hörnerkult beweihräuchern.
Übrigens sind die Hälfte der Teilnehmer westliche Frauen in der 2 Lebensphase (...Trennung nach mißglückter Beziehung).





 


helmar antwortet um 13-08-2013 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Heute hat A. Marksteiner für die nächsten Watschn antreten dürfen.........es ging um die Ferkelkastration. Und Balluch erklärte ganz treuherzig dass Bioferkel natürlich Vollnarkose bekommen. Also keine Rede vom Fleischverzicht....;-).
Mfg, Helga


Icebreaker antwortet um 13-08-2013 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ja @helmar,

Ich habs gesehn. (ORF- Konkret)

Hab mir auch gedacht, dass die Claudia Reiterer den A. Marksteiner ganz schön mittels WISSEN an die Wand gestellt hat ...
Er hat sich offensichtlich gewunden wie ein Wurm.


http://tvthek.orf.at/programs/4660549-heute-konkret
Ab 11:07 - "Arme Schweine"
 


soamist2 antwortet um 13-08-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
wenn ich mir den gesichtsausdruck von diesem balluch verinnerliche bekomme ich immer mitleid mit seiner verhärmten selbstdarstellung.
wobei ich ihm sogar eine zugestehe ziemlich authentisch aufzutreten


hardl1266 antwortet um 13-08-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
mich würde interssieren wann etwas gegen die Beschneidung der Buben unternommen wird.Gibt es wirklich niemanden der sich da was zu unternehmen getraut.Gibt es keinen Verein gegen Kinderbeschneidung? Wo ist die frau Reiterer, wo ist der ORF .Wo sind die ganzen Menschenrechtsaktivisten.Oder wird das aus diplomatischen Gründen vernachläßigt um nicht diesen verlogenen Scheinmoralisten auf die Zehen zu treten.
Der Marksteiener sollte sein gegenüber nicht für dümmer anschauen als er selber sein könnte.


tch antwortet um 13-08-2013 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Wenn man vor laufender Kamera so unhöflich behandelt wird muss man sich winden wie ein Wurm- die alternative dazu wäre dem gegenüber zu sagen das er/sie endlich mal das Maul halten soll.
Das was diese Reiterer abgezogen war eine miese Show!

tch


Icebreaker antwortet um 13-08-2013 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ja @hardl1266

Ganz deiner Meinung ... aaaaber, weil du nur die "Bubenbeschneidung" ansprichst: Mach dich mal kundig, um wie viel schlimmer die "Mädchenbeschneidung" ist.


Hier ein aktueller, realer Bericht einer Ärztin ... - nimm dir das bisserl Zeit zum Lesen ...

http://derstandard.at/1375626477793/Eine-Aerztin-ueber-Genitalverstuemmelung
 


Restaurator antwortet um 13-08-2013 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
unrecht kann nicht mit unrecht aufgewogen werden @hardl.
man kann auch nicht die opfer des a.h. mit jenen des stalin aufrechnen.
aber du hast insofern recht, dass KEINE schlimme sache unter den tisch fallen gelassen werden darf.
für manche dinge ist unsere zeit einfach noch nicht reif.


Drauhexe antwortet um 13-08-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@mfj: in Anlehnung an meinen Nick - hast Du gar keine Angst, dass ich Dich vielleicht in ein kleines, süßes, männliches Ferkel verwandeln könnte? Träum was Schönes :-)



kraftwerk81 antwortet um 13-08-2013 23:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@drauhexe,
Mach Dir um mich keine Sorgen - hab meine Schlüsse bereits gezogen. An sich wär Bauer sein ein Traumjob aber diese ganzen Abhängigkeiten und Fremdbestimmung tu ich mir nicht mehr an!


helmar antwortet um 14-08-2013 07:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Stimmt Tch......der Marksteiner wurde wirklich, wie in dieser Sendung üblich, von Reiterer verbal abgewatscht. Nun kann man ja sagen dass es sein Job ist. Aber wetten dass sein Chef noch um vieles mehr abbekommen hätte?....Oder auch nicht, denn da wär ja dann der "Herr Präsident" dort gestanden.
Mfg, Helga


helmar antwortet um 14-08-2013 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Hallo Ice.....in der BRD läuft, oder ist gelaufen? eine Plakatkampagne mit einem sehr feschen, blutverschmierten Mann der mit schmerzverzerrtem Gesicht seine Hände auf die Genitalien hält, gegen was?...richtig, die Ferkelkastration.
Und wo ist die Kampagne gegen Genitalbeschneidung, egal ob bei Mädchen oder Buben? Eingeschlafen und eingeschlafen lassen......
Mfg, Helga


gsiberger22 antwortet um 14-08-2013 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Servus,
in Vorarlberg wird die Kastration bezahlt (Injetkion Vollnarkose inkl. Schmerzausschaltung plus die Kastration durch den Tierarzt). Ich praktiziere dies seit ca. 2 Jahren und muß sagen daß klappt super. Jetzt wird der aufschrei kommen : du mit deinen 30 Zuchten da ist das gar kein Problem.
Übrigens bin ich kein Biofritze sondern mir liegt einfach was an meinen Tieren, denn die Ferkel müssen aus reiner bequemlichkeit ihrer Halter weiterleiden und darum find ich solche Konkretsendungen echt gut auch wenn ich dabei in ein falsches Licht gerückt werde.


helmar antwortet um 14-08-2013 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Ich hab beim Enthornen auch immer den Tierarzt zum Betäuben gehabt. Und als Sperma von genetisch hornlosen FV verfügbar gewesen ist hornlos besamen lassen. Bei NÖ-Genetik wurde das damals nicht gerade gefördert, und auch in jener LFS in welcher Rinderzucht ein Bildungsschwerpunkt ist wurde getreu den Häuptlingen der NÖ-Genetik die Hornloszucht alles andere als forciert. Und dann sind auf einmal in meiner Nachbarschaft ein paar F1 aus Hornlosstieren aus der BRD( welche in dieser Frage wirklich um vieles weiter ist) mit 8000 Erstlingsleistung und darüber aufgetaucht.....und siehe da: heuer strahlten ein Hornlosfleckviehkalb samt verantwortlichem Lehrer von der Titelseite der Regionalzeitung und auch in andere Medien hat das Foto gefunden.......;-).
Erklärt wird das u.a. mit Tierschutz.......wobei ich mir aber auch vorstellen kann dass so manche Zuchtverantwortliche da nervös wurden. Denn auch der gern von manchen früher angefeindete Milchhof Steiner setzt seit mehreren Jahren hornlose Vererber ein. Hernandez Pp wurde dort gezüchtet, und ich kann mir vorstellen dass in den nächsten Jahren auch ein Topstier aus meiner unmittelbaren Nachbarschaft kommen wird.
Und die "Profis in der Rinderzucht" dann hinten nach hecheln.
Mfg, Helga


mfj antwortet um 14-08-2013 11:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

Bioland scheint um einiges vernünftiger zu sein - als das Schwesterherz Demeter.
Zumindestens steckt man nicht den Kopf in Sand und bohrt nach unnützen Löchern.

Und Karl-Heinrich Göpel bringt die Enstehungsgeschichte der genetisch hornlosen nochmal vor.

@Drauhexe

Ich kann Hexen von weit riechen...und erkenne sie fast immer ;-)
Das hilft vor unerwünschten Begegnungen.

Mit der Esoterik komme ich gut klar, da die Erklärungen einfach gestrickt sind.
So wird der fehlende Nachwuchs unserer Gesellschaft in Mitteleuropa, mit den Rückgängen bei den hiesigen Storchbeständen erklärt, und die vielen ausgetrockneten Tümpel - haben nicht mehr die Auswahl an "unerlösten Fröschen" bei unseren Prinzessinnen.
Unser Umweltfrevel kostet letztlich unsere Existenz, so die Esoteriker.

Da ist das gentische bewiesene Aussterben des Y-Chromoson von uns Männern - das kleinere Übel - solange so dingfeste Argumente einfach an den Mann/Frau gebracht werden können.

 


hardl1266 antwortet um 14-08-2013 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@Restaurator
Ich will sicher nicht Unrecht mit Unrecht aufwiegen ,aber es kommt mir schon seltsam vor, daß Themen die mit bäuerlicher Nutztierhaltung zu tun haben einen medialen Wirbel erzeugen und Tehmen wo" mann" vielleicht auch selbst betroffen sein könnte ,oder politisch nicht so recht ins Programm passt der Mantel des Schweigen gehüllt wird.
Denn Bauer immer vorzuwerfen aus reiner Profitgier zu handeln ist eine ziemlich schwache Argumentation.



Restaurator antwortet um 14-08-2013 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@hardl, da geb ich dir vollkommen recht.
bloss: bäuerliche nutztierhaltung ist halt - zumindest in zeiten des überflusses - vom machtgefüge her einer religionsgemeinschaft grob unterlegen.
nutztierhaltung hat sehr viel mit schule zu tun - als nutztierhalter mit langjähriger landschullehrererfahrung trau ich mich das zu sagen:da ist jeder experte und weiss wie's richtig geht. kleinformatiges lesen und die ausbildung über die universität "vomhörensagen" geben eine gute grundlage dafür.
bauern sind profitgierige geldeinstreifer und lehrer sind überbezahlte nichtstuer. so einfach ist das für den plebs. ich kenn das von beiden seiten und hab mich mit der rolle des paria abgefunden ;)


grundner antwortet um 16-08-2013 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Liebe Befürworter der Enthornung !!!

Schwachsinn hin, Schwachsinn her - macht Euch selbst ein Bild von diesem " Schwachsinn "

http://www.zalp.ch/aktuell/suppen/suppe_2003_05/su_ho.html


mfj antwortet um 16-08-2013 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!


Ach grundner – auf dieses wertlose Uralt-Diagramm vom Höfer... die musst ja noch kommen.

Die Bewertung würde dann einen Sinn machen, wenn hornige und enthornte aus dem gleichen Betrieb, bei gleichen Erblinien und Genmaterial, sowie gleicher Haltung und gleicher Fütterung stammen. Alles andere ist die große Kunst der Verführung.


Es ist immer wieder schön, wenn religiöse Gebärden auf Vernunft und Realität treffen.
Und es bleibt die Frage ob solche „agnostische Täuschungen“ beim Kunden – entgeltlich gemacht werden können, oder lediglich als „verträumtes Alleinstellungsmerkmal“ dienen.

Nettes fachliches Beispiel ist die Kuh Yvonne – die jetzt „lebenslänglich“ auf Gut Aiderbichl bekommen hat.
Mit abgeschlagenen Horn hat sie sich wochenlang im Wald versteckt – um schmerzhaften Berührungen zu entgehen – die Lösung war nur noch die Betäubung.
Aber welche „Hornbewunderer“ wird das jemals verstehen.....




 


Restaurator antwortet um 16-08-2013 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@mfj:
könnt ma sagen,
dass die enthorner ihren gewinn über fressplatzmaximierung und verletzungsminimierung betreiben,
und die anderen dafür über werbung mit symbolischen qualitäten zusätzliche zielgruppen für höhere produktpreise erschliessen?


mfj antwortet um 17-08-2013 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@Restaurator:

Man könnnte auch lapidar sagen - die Intensivierung der Landwirtschaft, insbesondere der Viehwirtschaft - hat in unseren Breiten den Wohlstand ermöglicht und gesichert.
Weil ständige Nahrungsbeschaffung andere Ziele und Möglichkeiten einfach aussen vor lässt.

Dass "zurück zum Ursprung"/sprich auf die Bäume...ist die Sehnsucht nach Hunger...

...oder die dümmliche Schlaftablette unser Verwöhngesellschaft.




Drauhexe antwortet um 17-08-2013 09:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
...oder nur die Sehnsucht nach einem Leben im Einklang mit der Natur....


mfj antwortet um 17-08-2013 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

.. die Möglichkeit bekommt man in Afrika und Asien zur Genüge, dazu Voodobeschwörungen und Opferdarbietungen - da sind dann die paar Entbehrungen ein Klecks ;-))


Alfamen antwortet um 17-08-2013 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Wo das mir den Enthornen angegangen ist sagte mein Opa!
Die das machen denen gehören die Fingernägel ausgebrannt!
verstehe dass das mit den Laufställen ect, für den Meschen vielleicht weniger gefährlich ist,
aber das ist Holzarbeiten oder Motorradfahren ect auch, ich bin dagegen,
Muss der Mensch alles verändern,


grundner antwortet um 17-08-2013 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
@ mfj.
Vor ca . 2 Jahren, bei einer TGD- Schulung hat ein hochrangiger Veterinär auf Anfrage über Enthornung erklärt, wir werden sicher nicht immer enthornen. Warum wohl ??
Studien für od. gegen Enthornung zu machen, das wäre die Aufgabe unserer AGES.


mfj antwortet um 18-08-2013 07:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!

@grundner...wir werden sicher nicht immer enthornen

Richtig !

1. ...weil sich das Horn selber degeneriert ( ...keine funktionelle Aufgabe mehr)
2. ...weil genetisch sicher in die Richtung weiter gezüchtet wird.
3. ...wenn die derzeitige religiöse Dummheit unserer Gesellschaft für Genveränderungen überwunden ist - und man mit technischen Eingriffen in die DNA, das "nutzlose" Hornwachstum entfernen kann.

Aber, da werden wohl noch einige unütze Unfälle den Bach runterschwimmen müssen.
Aufgerissene Euter, Blutmilch, ausgestochene Augen, aufgeschlitzte Flanken und martretierte Haut von Mensch und Tier werden gerne nach wie vor auf den Opferaltar der "kosmischen Errungenschaften" gelegt und hoffnungsvoll verehrt.

Der Mensch lernt nur durch Erfahrung...und mit der Zeit.



walterst antwortet um 18-08-2013 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
1. weil sich das Horn selber degeneriert

welchen Zeithorizont hast Du da im Auge? Mit viel Optimismus?

2. wo so oft von Seh- und leseschwäche die Rede ist.....es heisst malträtiert


helmar antwortet um 11-08-2014 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Wieder wurde vor kurzem eine Wandererin von einer behornten Kuh am Hintern arg verletzt......von einer unbehornten Kuh hätte sie höchstwahrscheinlich ein großes Hämatom davon getragen. Und wäre nicht, wie in einem Zeitungsbericht zu lesen, "aufgeschlitzt" geworden.
Mfg, Helga


golfrabbit antwortet um 11-08-2014 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
"Was - du röchelst noch? - so stech ich dir ein zweites Loch."

Ist primitiv, unpassend und kindisch - ich weiß. Aber es passt halt so gut.


Ziegenbua antwortet um 11-08-2014 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Und wenn die Wanderin net auf der Weide gewandert wäre hätt sie netmal den blauen Fleck abkriegt. Hab eigentlich gedacht, dass die Enthornung dazu dient damit sich die Tiere UNTEREINANDER nicht verletzen. Dass damit Ruhestörer auf der Alm geschützt werden sollen war mir bis heute neu...


Restaurator antwortet um 11-08-2014 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
die hörner richtig eingesetzt hätt die dame jetzt einen dreiklang furzen können ;)
ist auch unpassend, aber wer den schaden hat, hat auch den spott - sagt man.


golfrabbit antwortet um 11-08-2014 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Restaurator, Restaurator! Schon so viele Jahresringe und noch immer ein Kindskopf!
Sowas käme mir gar nie und nimmer in den Sinn - bei meiner Ehr!


Bewerten Sie jetzt: ORF Sendung konkret - Enthornung von Rindern - Demeter Verband!!!!!!!!!!!
Bewertung:
4 Punkte von 12 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;409473




Landwirt.com Händler Landwirt.com User