Rückeschild mit Kran

Antworten: 29
josefderzweite 03-08-2013 16:27 - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Welche Firmen bzw Vertreter gibt es für eine Anlage "Rückeschild mit Kran" (kenne den korrekten Ausdruck dafür nicht) für Traktoranbau. Hydraulik müsste über Zapfwelle angetrieben werden.

Brauch das Gerät für Holzlagerung,Strohlagerung,Ballentransport,........

hat jemand so ein Gerät? Auf was ist zu achten? Mit was muss man rechnen?




Landtechnik KLUG antwortet um 03-08-2013 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Was du meinst ist ein Rückekran. Den gibts von Auer, Bgu usw.

http://www.bgu-maschinen.de/no_cache/produkte/produktdetail.html?tx_sytbgumaschinen_pi1[kat]=4&tx_sytbgumaschinen_pi1[gruppe]=55&tx_sytbgumaschinen_pi1[prod]=116&tx_sytbgumaschinen_pi2[showFstProd]=55&tx_sytbgumaschinen_pi2[katid]=4


Fallkerbe antwortet um 03-08-2013 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
zu achten wäre darauf, das der Traktor nicht zu leicht ist.



gasgas antwortet um 04-08-2013 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Hallo
Einen normalen dreipunktkran bekommst heut von fast jeder Kranfirma, in allen längen und stärken mit Abstützung, wenn damit richtig Langholz Rücken willst brauchst wie schon erwähnt einen Rückekran, ´haben meistens etwas weniger Reichweite ´, sind aber sehr stark und stabil gebaut meistens.
Denn richtigen Traktor wäre natürlich auch super wenn hast, Drehsitz bzw. Rückfahreinrichtung.




 


textad4091 antwortet um 04-08-2013 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Mir fällt bei den preislich "vertretbaren" auch nur Auer ein mit der Achse- Einmal war auch hier im Landwirt ein Eigenbau der Kärntner Firma Bürger Landtechnik/Händler glaub ich, war aber schon eher ein Profigerät bei dementsprechenden Preis;
Der von GasGas eingestellte Kran is ja wohl schon onTop, Fix angebaut mit Rückeschild und vielleicht auch noch Seilwinde ...
Was wäre denn das verfügbare Budget für den Kran?


josefderzweite antwortet um 04-08-2013 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Für mich wäre es wichtig dass ich z.B. einen Kipper dranhängen kann um damit Stauden, Brennholz, Blochholz, Heu-, Stroh-, Silageballen fahren kann. Im Wald Holz lagern, Ballen lagern. etc.
Die Reichweite hab ich mir zwischen 4 und 5 Meter gedacht wobei bei 5m noch 600kg stämmen soll.

Dank eurer Marken und Internetadressen hab ich gemerkt, dass ein Rückeschild nicht umbedingt von Not wäre. Ein 3PunktAnbau mit Abstützung würde reichen. Den Nutzen beim Rückeschild sehe ich jedoch bei einer fixen Wand zu Anstossen bzw bei der Abstüzung ist man sicher schnell als mit Hydraulik bzw nicht so anfällig auf Verschleiss.
Wobei gesagt ein Zugmaul Pflicht ist.

Beim Preis ist dass immer so eine Sache. So viel wie notwendig und so wenig wie möglich.

Der Kran von Gas Gas ist für mich schon überdimensioniert.


schellniesel antwortet um 04-08-2013 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Also ein dreipunktkran würde reichen... hab zwar nicht das Top gerät aber war aber schon oft sehr nützlich....
2006 gekauft listenpreis damals 7500€!

Mfg Andreas



 


josefderzweite antwortet um 04-08-2013 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@schellniesel

DAnke! Wo hast du dieses Gerät gekauft bzw welche Marke ist hier zu sehen?

Ich würde auch noch gern damit ein wenig baggern. also nur kleinigkeiten die so anfallen (wenn man das gerät schon hat).


Landtechnik KLUG antwortet um 04-08-2013 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
jo ein zugmaul auf dem kran hilft dir auf der straße nix! da des keine geprüfte anhängkupplung ist. du darfst zb auf der straße bei der seilwinde auch kein anhänger festmachen. der kran vom andreas ist ein möre maskiner wenn ich das richtig sehe. ist vom preis her rel günstig aber jetzt nicht die "Top Profi Variante". Ich würd dir einen Stepa Dreipunktkran empfehlen (Fflap Down und die möglichkeit einer Fernsteuerung)


schellniesel antwortet um 04-08-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@trekiller94

richtig! Was das auf der Straße fahren angeht und auch richtig was die einschätzung des abgebildeten Kran angeht. Is kein Profi gerät aber wie ich finde passt preis leistung hier! Wenn ich den so wie ich als Allzweckmittel einsetzten will und den aber net wirklich etliche stunden im Jahr benötige eben ein Kompromiss!

Nur das Baggern das wollte ich auch immer vor der Anschaffung nur das is nicht so einfach vereinbar wie ich mir das vorgestellt hatte!.
Ein Kran und Bagger als Halbwegs brauchbaren Kompromis zu vereinigen das hat bis jetzt nur der A. Moser halbwegs zusammengebracht. (@speedy2) Das ding is halt wie der Steba auch in einer anderen (preis)Liga unterwegs.

Mfg Andreas




 


schellniesel antwortet um 04-08-2013 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Geht damit auch ganz flott- das mistladen!





 


schellniesel antwortet um 04-08-2013 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Und natürlich is das auch ein holzkran :-)




 


schellniesel antwortet um 04-08-2013 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Kaufen kann man die Möre Maskiner Kräne u RW beim Lagerhaus....

Naja über den "Service" und deren Verkaufspraktiken gerade bei dem Kran will ich dir hier gar nix näheres sagen....

Da war noch sehr viel Eigeninitiative erforderlich um überhaupt ein ähnliches Fabrikat überhaupt mal zu besichtigen. nicht mal ein datenblatt hatten sie! Sind zu einem Kunden gefahren der sich einen RW gekauft hat ca 200km.....

die geforderten 600kg auf 5m schafft er auch!
Hydraulik geht bei mir über den traktor!








 


ToniP antwortet um 05-08-2013 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Wie bereits erwähnt wäre ein Heckbagger der Fa. Auer oder A. Moser eine Möglichkeit... Ich hab mich für einen Moser Kran entschieden... Hab mir einen Rückeanhänger selber dazu gebaut - Fotos sind im Fotoalbum...

Am Foto als Bagger...





 


wernergrabler antwortet um 05-08-2013 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Hallo!

Bin auch auf der Suche nach einem universal einsetzbarem Heckkran.
Der A.Moser gefällt mir sehr. Allerdings spricht hier der Preis doch ein wenig entgegen. Des weiteren ist er, wenn der Kran während der Fahrt über den Traktor gelegt werden soll (güngstigere Schwerpunktverteilung/Vorderachsbelastung) sehr hoch!
Ein Ladekran mit hoher Kransäule wäre mir fast lieberals ein praktisch gut umgerüsteter Heckbagger ;-)

Hab jetzt die Seite der Firma K.T.S. aus Schweden gefunden. Diese bieten einen Forstkran mit Baggerausrüstung ähnlich wie Auer beim Timberlift an. Allerdings mit 360° Schwenkradius und wahlweise Flap-Down oder A-Abstützung.

Hier der Link:
http://kts.se/NT/tyska/skogen.htm
Vertrieb für Österreich geht über die Firma Berger-Kran.

mfg
wgsf


speedy2 antwortet um 05-08-2013 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Hallo,

dann gebe ich halt auch zum 100ersten mal meinen Senf dazu, schön langsam muss ich, glaube ich, mal was verlangen fürs Werbung machen :)
In meinem Webblog gibts eh genug Fotos von dem Kran und geschrieben hab ich auch schon genug. Einfach mal durchstöbern, Preis hab ich auch mal irgendwo geschrieben, mit dem größeren Moser Heckbagger musst schon in Grundausstattung mit, wenn ich mich recht erinnere, 17k-18k rechnen.
Wenn jemand wirklich einen Bagger kaufen möchte gleich einen hydraulischen Böschungslöffel dazu nehmen, auch wenns weh tut, den braucht man am meisten.

Interessant wäre wie viel Eigengewicht josefderzweite zur Verfügung hat, auf das kommt es an, irgendwie gehts immer, aber Sicherheit ist doch viel wert ... meine breiten Reifen gebe ich nicht mehr her, mit denen steht er richtig gut.

Ich hab ihn jetzt im 3ten Jahr im Einsatz, im Prinzip bin ich zu frieden, obwohl mich schon einige Kleinigkeiten stören und wir schon einiges umgebaut haben. Am meisten stört mich zurzeit das ich keinen Schnellwechsler habe, das wird das nächste Projekt sein.
Das wechseln von Grablöffel auf Böschunglöffel in der Pampa ist alleine relativ mühsam, da 2 Bolzen durchgesteckt werden müssen und man genau zu den Löchern hin navigieren muss.

Wegen der Höhe bin ich leider über 4m, mit dem Trick, den Oberlenker ausfahren und dann den 1sten Hauptzylinder vom Kran senken komme ich unter 4m, mit einem kleineren Traktor mit kleineren Reifen gehts sichs vielleicht so aus.

Der Kran hängt zu 90% im Jahr am 9094, nur wenn ich ihn für andere Arbeiten brauche, hänge ich ab.
Ein Nachteil quasi ist, jetzt nicht ernst gemeint, aber doch mit einem gewissen Wahrheitsgehalt, das man mit einem eigenen Bagger nieeeeeeeeeeeeee fertig wird, man findet immer irgendetwas zum graben oder Waldweg machen und dann will der Nachbar wieder eine Kleinigkeit haben usw.
also Ende nie :-)




 


speedy2 antwortet um 05-08-2013 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
noch ein Bild



 


speedy2 antwortet um 05-08-2013 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Stock heraus reißen



 


speedy2 antwortet um 05-08-2013 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Sicht aus der Kabine auf die "Spaltzange"



 


schellniesel antwortet um 05-08-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Wart!! ich Schildbürga kann das noch Übertreffen! *ggg*






 


rbrb131235 antwortet um 05-08-2013 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Schnellniesel, Respekt, deinen 18er traust du ordentlich was zu .
Hast ihm halt gechipt, gell !

rbrb13


speedy2 antwortet um 05-08-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Spezialisten leisten mehr :-)

hier meine verbogener Böschungslöffel, der kran hat eine Gewalt, kaum zu glauben, in der Mitte auseinander gezogen, sollte zu erkennen sein, oder?



 


speedy2 antwortet um 05-08-2013 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
noch eine Ansicht



 


schellniesel antwortet um 05-08-2013 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@rbrb13

Nein chipt is er nit aber "Boost" hat er. *gggg* Starthilfeknopferl (Volllastanschlag)

Hat aber nix mit Leistung zu tun! da muss man mit Hirn an die Sache ran gehen! die 18ps haben noch a jedes Blechl früher oder später Auseinader gebracht! Manchmal brauchts auch mal das Fichtenmoped wenn man so an eingewachsen Ast von außen nicht erahnen konnte. dann wird auch hin und wieder still!
Wie man auf den Bild erkennen kann bohre ich das Blechl ganz an der stirnseite ein so kann sich der Bohrer net so leicht festfressen.

Und Fairerweiße muss ich sagen auf dem Bild is a kastanie die abgestorben war die lässt sich wenn da net grad a große astgabel drin is auch recht gut spalten!

Langholzspalter "Bausatz" liegt aber zuhause nur ba der Hitz hab ich so gar ka lust zu felxn udn schweißen...

Des is a lange regenschicht gschicht :-)

Mfg Andreas


josefderzweite antwortet um 23-08-2013 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
Ein Wahnsinn wenn ein Kran zum baggern eine solche Reisskraft hat.

Mein Traktor hat ein Eigengewicht von 2,8t und 75PS.

Baggern wäre mir sehr wichtig, aber nicht um 17.000euro obwohl es ein top Gerät ist.


josefderzweite antwortet um 09-01-2014 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@speedy2

bekommt man den moser kran ohne sitz nur als option oder kann man ihn selber umbauen? welcher moser kran typ hast du? bzw was kostet ein solches gerät?


josefderzweite antwortet um 09-01-2014 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@speedy2

bekommt man den moser kran ohne sitz nur als option oder kann man ihn selber umbauen? welcher moser kran typ hast du? bzw was kostet ein solches gerät?



josefderzweite antwortet um 09-01-2014 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@speedy2

bekommt man den moser kran ohne sitz nur als option oder kann man ihn selber umbauen? welcher moser kran typ hast du? bzw was kostet ein solches gerät?
...


schellniesel antwortet um 09-01-2014 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
@ josefderzweite

Hat er oben eh schon wo kurz angerissen! Um 17000-18000€ bist dabei...

Mit 2.8 t Eigengewicht kannst dich aber von alzu großen Erwartungen verabschieden!

Hab 3,3t und nochmal gut 400 kg Ballast das passt grad gut zsam!


MfG Andreas




 


josefderzweite antwortet um 10-01-2014 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückeschild mit Kran
mir ist klar dass ich an der grenze des vernünftigen bin.

mir wäre es halt auch wichtig dass ich mit dem gerät baggern kann. da hab ich mittlerweile schon einiges vor. deshalb auch meine frage ob man einen moser auch ohne sitz bekommt bzw die steuerung in der kabine möglich ist.


Bewerten Sie jetzt: Rückeschild mit Kran
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;409107




Landwirt.com Händler Landwirt.com User