Auf einen Sprung zum Chinesen....

Antworten: 12
walterst 31-07-2013 17:28 - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
...so könnte sie künftig öfter heißen, die Rast an der Autobahn:

Rosenberger an chinesische Firmen verkauft

Der Autobahnraststättenbetreiber Rosenberger wechselt um gut 20 Millionen Euro den Besitzer. Wie der „Kurier“ (Donnerstag-Ausgabe) vorab berichtet, gehen die 19 Raststätten an zwei chinesische Unternehmer-Familien. Namen wurden nicht genannt. Rosenberger war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Dem „Kurier“ zufolge sollen 17 Millionen der 20 Millionen Kaufpreis zur Abdeckung von Krediten verwendet werden.

Laut Firmencompass stand das Unternehmen bisher im Besitz der Heinrich Rosenberger Familienholding G.m.b.H. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit betrug im Jahr 2011 minus 500.000 Euro, der Cash Flow lag bei gut zwei Millionen Euro. Beschäftigt wurden knapp 800 Mitarbeiter. Die Verbindlichkeiten stiegen von 2010 auf 2011 von 13,5 auf 18,9 Mio. Euro.


helmar antwortet um 31-07-2013 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Kann sich noch jemand an die "Wienerwald-Raststationen" erinnern?
Mfg, Helga


Restaurator antwortet um 31-07-2013 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
die lkw-fahrer werden bei einer Laststation jetzt eher stehenbleiben.



Sperre_234 antwortet um 31-07-2013 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
helmar, die Hendln waren spitze


kraftwerk81 antwortet um 31-07-2013 23:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Kruzifix! Hoffentlich verfallen meine Scheisshausmarkerl ned!


Christoph38 antwortet um 01-08-2013 07:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
gute Überschrift Walter

Womöglich werden die Tierärzte jetzt mit enormen Arbeitsspitzen zu kämpfen haben, um bei den vielen Bauernkatzen die Sterilisierung/Kastrierung rückgängig zu machen, damit es zu keinen Lieferengpässen an die Autobahnrestaurants kommt ???


Josefjosef antwortet um 01-08-2013 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
aha, die Rosenbergers hats also erwischt.
Dann gibt es ja auch noch die Raststationen von " Landzeit", die ja auch einer der
Rosenbergers betreibt. ( wurden vor Jahren getrennt, angeblich wegen Meinungs und Strategie- Unterschiede der Söhne damals)

Kika / Leiner ist südafrikanisch geworden. mal schauen, wanns den Lutz endlich zerreißt. :-)
grüße
Josef



Icebreaker antwortet um 01-08-2013 17:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Losenbelgel ;-)


golfrabbit antwortet um 01-08-2013 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Ich verbitte mir aufs Entschiedenste sämtliche rassistischen Verunglimpfungen unserer kleinen gelben Freunde, gebe andereseits aber auch gewisse Kulturunterschiede zu bedenken:
Be uns heißts:" Was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht."
- demgegenüber sagt sich der Chinese:" Was ich nicht kenne, wird zu allererst einmal gegessen."


traktorensteff antwortet um 01-08-2013 23:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Ein weiteres Unternehmen, das man ab jetzt meiden muss. Schade um die Angestellten.

Es ist sehr bedenklich, dass wir es nicht schaffen, Unternehmen mit langer Geschichte nicht in österreichischer, sogar nicht einmal in europäischer Hand, halten zu können. Gegen die Chinesen kommt man nicht an, wenn sie einmal Europa als "Investitionsmöglichkeit" entdecken und überrennen, mit dem Geld von uns in der Hand!


Neuer antwortet um 02-08-2013 06:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Wie schafft es ein Unternehmen, bei DEN PREISEN, die sie verlangen, und bei DER KUNDENFREQUENZ (Autobahn!) annähernd bankrott zu gehen? Kassiert hier die ASFINAG so extrem ab?


sturmi antwortet um 02-08-2013 06:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
Manche lästern über´s "Chinesenfutter", so nach dem Motto, wos da Bau ned kennt frißta ned!
Wer mal in Wels (Abfahrt Wels West) zu tun hat, der soltte eine kulinarische Entdeckungsreise zum Xu (hier geboren) unternehmen, wirklich empfehlenswert!
http://www.xu-wok.at/#!/page_About
MfG Sturmi




 


Haa-Pee antwortet um 02-08-2013 10:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auf einen Sprung zum Chinesen....
rosenberger ist nicht bankrott gegangen aber die geschäftsidee hat den zenit überschritten!

die umsätze sind ständig am sinken die qualität vor allem der konditorei ist aber ausgezeichnet.

die hotel und seminargäste bleiben aus und viele fahren zum nahe gelegen MC Donald! vorallem wegen dem viel günstigeren "papperl" da kann kein rosenberger,landzeit nicht mithalten!

und in zeiten von navi wird eben nicht mehr schnell direkt neben der autobahn rast gemacht sondern man erkundet auch den "wirtn im hinterland"

faktum das problem was die landwirtschaft seit 3 jahrzehnten kennt das lernen in zeiten wie diesen viele "alteingesessene" branchen kennen-
"das boot ist voll der markt gesättigt" -preisverfall......



Bewerten Sie jetzt: Auf einen Sprung zum Chinesen....
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;408807




Landwirt.com Händler Landwirt.com User