Heuer gibts koa Schwedenreiter....

Antworten: 15
Tropfen 25-07-2013 10:44 - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
...dabei hat alles so gut angefangen!

Die Stipfel waren (fast alle) in einer Reihe gesetzt und eingeschlagen und auch die Ankerpfosten gesetzt!

Beim Ausmähen kam es allerdings zum Knacks! Meine künstliche Hüfte, die ich vor etwas mehr als neun Jahren eingesetzt bekam, ist gebrochen! Beim Fallen achtete ich darauf, mich nicht noch mehr zu verletzen und auf eine günstige Lagerung für das linke Bein, dass durch den Bruch der Prothese für mich selbst nicht mehr zu bewegen war!

Es folgte eine Tortour ins nächste Krankenhaus und als man dort am vierten Tag des Aufenthalts feststellte, mich nicht operieren zu können, wurde ich in ein anderes überstellt, wo dann am sechsten Tag nach dem Bruch die Operation erfolgte!

Seitdem sind sieben Wochen vergangen und schön langsam lerne ich das dritte mal in meinem Leben das Gehen und kann mich auch auf zu Hause freuen.

Das überständige Futter hat ein Bauer aus der Nachbarschaft gemäht und zu Heuballen gepresst um es für seine Pferde zu verbrauchen! Wir hoffen jetzt, dass aus dem zweiten Schnitt noch genug Heu für unsere Tiere rauskommt.

Bester Gruß,
Tropfen & Hans


golfrabbit antwortet um 25-07-2013 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Was ist für dich als Genesungswunsch angemessen?
evtl.: Unkraut vergeht nicht!
oder: Indianer kennen keinen Schmerz!
vielleicht: Was dich nicht umbringt, macht dich nur härter!

--passt alles und auch wieder nichts. Weiterhin gute Besserung und viel Geduld bei der Reha!
Hannes



gg1 antwortet um 25-07-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Hallo Hans!

Ich wünsch dir auch eine gute Besserung!
Hat den niemand das Futter für dich zusammenarbeiten können? Sonderbar...

Gruß Georg



Christoph38 antwortet um 25-07-2013 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
gute Besserung
bei der angeschlagenen Gesundheit, sollte das Futter noch das kleinste Übel sein


walterst antwortet um 25-07-2013 12:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
gute Besserung! Und zur Schonung des wiedergesundeten Bewegungsapparates vielleicht Überlegungen anstellen über den Brennwert der Schwedenreuterstipfl ;-)


melchiorr antwortet um 25-07-2013 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Hallo!
Ebenfalls gute Besserung.
Zur Schonung deiner Hüfte: Zwecks Heu Maschinenring anrufen, Betriebshilfe anfordern und das Heu kommt auch ohne dich heim, muß ja nicht unbedingt über die Schwedenreiter sein.
lg.herbyy


helmar antwortet um 25-07-2013 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Auch von mir gute Besserung.........wichtig ist dass du wieder ins Gehen kommst. Die Schwedenreiter sind da weniger wichtig. Und deine Geißen werden ungereitertes Heu auch fressen.
Mfg, Helga


Fallkerbe antwortet um 25-07-2013 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Gute Besserung.
Wenns dann mal ernsthaft um die Gesundheit geht, dann werden die Prioritäten gerade gerückt.
Heu haben manche soviel, das sie es sogar verkaufen müssen, darum brauchst dir also keine Sorgen zu machen.

mfg






browser antwortet um 25-07-2013 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Ma Tropfen du armer

Du kannst dir sicher selber helfen



 


Restaurator antwortet um 25-07-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
ach du armer tropf(en)!
manchmal lauft's scheisse, aber wie heisst's: auf regen folgt sonnenschein und offenbar geht's ja gott sei dank schon wieder aufwärts mit / bei dir!
alles gute


KaGs antwortet um 25-07-2013 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
2004 wurden viele Hüften eingesetzt, die plötzlich ohne Grund gebrochen sind.


sisu antwortet um 25-07-2013 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Hallo!
Auch von mir gute Besserung und baldige Genesung ohne Schmerzen!


Tropfen antwortet um 26-07-2013 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Danke für Eure guten Wünsche und mancherlei " verschmitzten :-) Ratschlägen"!
Ob die Geisen allerdings mit dem Brennwert der Stipfel zufrieden sind, mag bezweifelt werden!

Tja Hannes, der Indianer kennt keinen Schmerz.....aber es ist gut wenn man diesen fühlen kann!

Da das linke Bein nach dem Bruch beweglich war wie "ein frischer Kuhfladen auf der Wiese" war jede Umbettung ein Abenteuer für sich! Nachdem ich schon den Rettungskräften angeben mußte, wie Sie mich auf die Trage hieven können, ging das im Krankenhaus weiter!
Hatte recht schnell bemerkt wie es so "Schmerzlos" wie möglich ging, aber leider waren manche Pflegekräfte schwer von Begriff, oder wollten es mir spüren lassen, dass ich mit der Massengabe an Schmerzmittel nicht einverstanden war!
Originalton einer jungen Schulschwester: "Bei uns werden die Patienten mit Schmerzmittel eingestellt, nur dann können wir in Ruhe arbeiten!"!
Besonders Schmerzhaft wurde es, als es zur Operation ging!
Mittels Patientenschleuse wurde ich vom Bett in den sterilen Bereich verfrachtet!
Das ist so eine Art Förderband, welche zwischen Bettlaken und meinem Körper hineinfuhr. Nachdem etwa 2/3 des Körpers auf das Band gekippt waren, wurde die Richtung geändert und ich verspürte an meiner rechten Hinterbacke einen Schmerz!
Der Schmerz an der Trennstelle zum liegengebliebenem Bein war aber ungleich größer........ !

Die Wunde an der Hinterbacke wurde nach der OP als Dekubitus behandelt! Das heißt Foto machen und Pflaster drauf und warten was passiert! Leider ist nichts gutes passiert und die Wunde hat angefangen zu stinken und zu eitern, sodaß eine neuerliche Operation nötig war! Da aber keine lokale Anästhesie möglich war und ich eine Vollnarkose (massive Kreislaufprobleme als Folge) ablehnte, wurde dies ohne Narkose durchgeführt!
Nach 5 Minuten war auch das vorbei und ich noch klar im Kopf......, daß war's mir Wert!

Sehe inzwischen den Schmerz als Freund des Körpers, den er zeigt mir wo die Grenzen sind....

Hans & Tropfen,
derzeit in Bad Abbach bei Regensburg



Tropfen antwortet um 26-07-2013 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
KaGs,
darüber weiß ich inzwischen auch Bescheid, allerdings wurde mir 2004 in Ehingen an der Donau, ein anderes Modell eingesetzt, welches aktuell noch verwendet wird!
Das von Dir angesprochene Produkt wurde 2005 vom Markt genommen und es wurde den Kliniken eine Rückrufaktion empfohlen!
Inwieweit dies geschehen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.


golfrabbit antwortet um 26-07-2013 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heuer gibts koa Schwedenreiter....
So ists halt mit den scheiß Nachbauteilen - kosten einen Haufen Geld und halten nur einen Bruchteil vom Original.


Bewerten Sie jetzt: Heuer gibts koa Schwedenreiter....
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;408266




Landwirt.com Händler Landwirt.com User