Führerscheinentzug F????

Antworten: 59
oj10 08-06-2013 17:06 - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Würde mit PKW mit Alkohol am Steuer erwischt über 1,2 Promille. Führerscheinentzug mind. 4 Monate. Brauche unbedingt den Traktorschein um meinen Betrieb zu bewirtschaften. Daher meine Fragen an Euch:
Gibt es eine Ausnahme um den Traktorschein zu behalten??
Darf ich mit dem Moped fahren??



Gratzi antwortet um 08-06-2013 17:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
du hast den 1 Preis gemacht !!!! sei froh das du keinen unfall hattest.


gasgas antwortet um 08-06-2013 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Jedem kann das passieren ,ist sicher nicht richtig ,aber für denn Betroffenen schlimm genug, es wurde aber nur eine Frage gestellt die dem Betroffenen helfen würde seinem Betrieb weiterzuführen.
Aber es muss halt immer ein bar so Obergescheite geben die was blödes drauf schreiben müssen .( Gleich wie bei den Heizungen, da ist ja fast jeder ein Idiot der eine HGH baut, wird schon jeder selbst wissen ob und wann´s sich rechnet ,und wenn´s nur der Komfort ist)
Wenn ich eine genaue Antwort wüsste , würde ich si dir gerne sagen, hab schon gehört davon das es früher mal so Ausnahme Genehmigungen gab, ob das aber heute noch Aktuell ist ,keine Ahnung .
Schönen Abend



Christoph38 antwortet um 08-06-2013 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
zumindest am Feld brauchst keinen


sisu antwortet um 08-06-2013 18:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Anscheinend war Dir die Sauferei aber wichtiger als der Führerschein. Wenn sie Dir den Deckel abnehmen wegen Schnell fahren, Rotlicht Verstoß usw. also nicht wegen Alkohol so sehe ich kein Problem den Führerschein eingeschränkt auf die Gruppe "F" zu erhalten.
In NÖ ist das Lenken von Aixams nach Entzug der Lenkerberechtigung wegen Alkohol verboten, Moped weiß ich nicht.
Deine ganzen Fragen kann Dir aber am besten der zuständige Strafreferent Deiner BH beantworten.


reiteralm antwortet um 08-06-2013 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Am besten am Montag zur BH. Dort kannst Ihnen deine Situation erklären und vielleicht eine Ausnahme für F bewirken.


helmar antwortet um 08-06-2013 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Einem Bekannten ist das passiert. Er hat dann für jene Gemeinden in welchen er seine Flächen bewirtschaftet, eine Sondergenehmigung bekommen, aber ausschliesslich für diese. Und hat auch einiges gekostet. Und war auf Traktor und Mähdrescher und auf die von ihm bewirtschafteten Flächen beschränkt.
Mfg, Helga


po17g antwortet um 08-06-2013 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Tach.

Ob es da eine ausnahme gibt kann ich dir nicht sagen, aber ein bekannter von mir hat es sich so einrichten können (mit der Behörde) das er den schein im winter abgegeben hat und nicht in der hauptarbeitszeit, geht aber auch nur eine bestimmten zeitraum.

Gestraft bist sowieso schon.

Mfg


hannesauskaernten antwortet um 08-06-2013 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo,

normalerweise wird dir die Lenkerberechtigung für alle KFZ entzogen; dies gilt eigentlich als Sicherheitsmaßnahme für die Allgemeinheit; bei der BH um Ausnahme für Moped bzw Traktor ansuchen hilft vielleicht, allerdings bei einem Alkoholdelikt eher schwierig.

lg!


soamist2 antwortet um 08-06-2013 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
wenn auf diese frage nur jemand antworten dürfte der in seinem leben noch nie besoffen unterwegs war würde es wohl bei der frage bleiben.




sisu antwortet um 08-06-2013 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo!
Auf mich trifft das zu mit dem noch nie besoffen unterwegs, da ich seit meinem 18. Geburtstag aus Beruflichen Gründen auf meinen Führerschein angewiesen bin und das sind mittlerweile 21 Jahre.


Gratzi antwortet um 08-06-2013 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
ich habe auch schon oft getrunken, nur ich bin mir das bewust das ich nicht nachher mehr fahre und lass mich nach Hause bringen.....gehört auch Mut dazu. Nur man darf nicht jammern, wenn was passiert...Was soll dann ein Arbeiter machen der auch das Auto zu Arbeit braucht...der bekommt auch keine Ausnahmegenehmigung.


textad4091 antwortet um 08-06-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Es gab in Deutschland definitiv einen Fall, wo einem Lohnunternehmer wegen zu schnell fahrens mit dem Auto vorübergehend alle Führerscheine abgenommen wurden, hatte scheinbar schon genug "bonuspunkte" wegen desselben Delikts gesammelt- Nach Einklagen bekam der Unternehmer recht, zumindest den Traktorführerschein weiterhin behalten zu dürfen, weil das Vergehen "zu schnell fahren" mit dem Traktor schwer möglich ist (OK, bestenfalls in der 30er Zone^^, und alles über 50km/h is ja glaub ich in D LKW-Schein) und er der Traktorschein wirtschaftlich unbedingt brauchte; War im Top Agrar damals ein Kurzbericht, k.A. wann das genau war, vor 1 oder 2 Jahren sicher;
Bei allen anderen Verkehrsdelikten- Rote Ampel überfahren, zu knapp auffahren, und was weis ich was alles orntlich bestraft wird ... und natürlich auch Alkohol am Steuer sehe ich weder irgendeinen Sinn noch irgndwelche Chancen, Recht zu bekommen den F-Schein wegen wirtschaftlicher Notwendigkeit behalten zu dürfen- Es kann ja schließlich auch einem der "Schein" genommen werden, wenn ma betrunken mit dem Fahrrad fährt ...
Ich würd selten einen Berufskollegen "reinlassen", aber bei sowas steh ich einfach nicht dazu- wenn ma betrunken mit was auch immer fährt, hat ma gefälligst die Konsequenzen zu tragen- oder so wie die Cleveren unter uns, nachzudenken und ned fahren oder ned trinken, basta
Gibt ja auch keine Ausnahme für jene Montagearbeiter oder Paketzulieferer oder LKW-Fahrer, die hängen wirtschaftlich auch davon ab, müssen den Wisch aber trotzdem abgeben ...
Fallst eine Ausnahm findest, wie oben erwähnt, Glückwunsch für dich, aber Mitleid null fall's nicht ...



fgh antwortet um 08-06-2013 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Da bist du wirklich auf die Behörden angewiesen. Wir hatten zwei Fälle in unserer Umgebung in letzter Zeit, beide mussten ihren Schein abgeben und in der Zwischenzeit einen Fahrer bezahlen.
Es gibt nach wie vor die Möglichkeit wenn man keinen Führerschein hat, eine Ausnahmegenehmigung als Bauer bei der BH zu bekommen, da darf die Zugmaschine aber nicht schneller als 10 km/h gehen (also Gänge sperren), die gilt aber für Leute die nie einen Schein gemacht haben, nicht für solche die wegen Alkohol am Steuer keinen mehr haben...
Wenn du Glück hast, kannst du eine Ausnahmegenehmigung wie Helmar geschildert hat bekommen, aber wie gesagt nur mit Glück.



nicotiana antwortet um 08-06-2013 23:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Kannte 2 Fälle, die nur für den Traktor (auch über 10 kmh) den Schein bekamen. War damals Gemeindebauernobmann, mußte eine Bestätigung für die BH schreiben. 1,2 ist allerdings schon nicht mehr wenig!


wickinger83 antwortet um 09-06-2013 07:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
bei mir wars vor 15 jahren Entzug wegen schnell fahren. vergehen war im oktober, abgenommen wurde er mir am 10. mai. keine ausnahmegenehmigung, und da ich bei der polizei persönlich abgeben musste und die ihn in die bh schickten fuhren die so oft bei mir vorbei dass ich nichteinmal über die strasse fahren konnte. der hammer!!
viel glück wenn du was bewirken kannst und eine ausnahmegenehmigung kriegst. bei mir wars eben nicht so.
mfg wickinger


johnny73 antwortet um 09-06-2013 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
kommt jetzt mal sicher drauf an Wieviel Delikte du schon auf der BH "gespeichert" hast. dann am Montag umbedingt zum Bezirkshauptmann -aber unterm teppich reingehen und dann deine Situation schildern -Existensgefahr- Flächen ohne Führerschein nicht erreichbar etc. wenn er ein Mensch ist und du doch keine delikte hast solltest eine Chance haben.- Aber ja nicht zurückreden -der häuptling hat da immer recht -wennst dan am gang wieder bist kansst dir ja denken was du willst!! ( rede aus eigener Erfahrung ) -und lass die anderen " Heiligen der landstrasse" reden die sollen vor ihrer eigenen Tür mal Kehren !!


fendt_3090_2 antwortet um 09-06-2013 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Früher wars möglich. Da hast einen Schrieb von der Bauernkammer bekommen, die haben bestätigt, daß du Betriebsführer bist. Mit dem Zettel binnen zwei Wochen zur BH und ansuchen. Obs jetzt noch geht, weiß ich auch nicht.
Und der Vergleich mit dem LKW-Fahrer stimmt so nicht, der geht stempeln sechs Monate und fährt dann wieder.


sisu antwortet um 09-06-2013 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
fendt 3090!
Der Vergleich mit dem LKW Fahrer stimmt auch nicht ein Führerschein Verlust wegen Alkohol bedeutet in der Fahrer Branche eine berechtigte Fristlose Kündigung nach 20 Jahren Betriebs Zugehörigkeit kannst Dir ja den Verlust ausrechnen. Also nichts mit 6 mon. stempeln und dann wieder Hallo da bin ich, sondern neu anfangen mit Kollektivvertrag.
Der betroffene Landwirt kann sich ja für die Lizenz freie Zeit einen Fahrer anstellen.
Egal ob Landwirt, Arbeiter, Angestellter, Selbstständiger usw. Alkohol am Steuer darf und kann nicht toleriert werden und gehört durch viel höhere Geldstrafen abgestraft. Denn mit Geld erzieht man die Leute.


Gratzi antwortet um 09-06-2013 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@Sisu
da muss ich dir Recht geben, bei unserer BH hast zusätzlich bei 1,2 Pro. auch noch den Waffenpass, die jagdkarte,die Fischerkarte weg .... da die ZUVERLÄSSIGKEIT nicht mehr gegeben ist. So was kenne ich aus nächster Umgebung. Dann Nachschulung und wenns schon mal war...die Leberwerte! Aber kommt auf den Häuptling an.


josefderzweite antwortet um 09-06-2013 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Ist schon Recht so! A saftige Straf noch dazu!

Die Aussage hier im Forum "KANN JEDEM MAL PASSIEREN" finde ich aber am schlimmsten! Ja jedem der sein Hirn an der Theke abgibt.

Finde es eine Frechheit wenn du den F Schein mit Ausnahme bekommen würdest!!!

Bekommt ein LKW Berufskraftfahrer auch eine Ausnahme für C / E wenn er mit Alk bei B erwischt wurde? Eher nicht - noch dazu die fristlose Kündigung!!!!



helmar antwortet um 09-06-2013 10:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Es ist leider noch immer so dass der der säuft, ein "wahrer Mann" ist und der ein Trottel, der auch wenn er mit dem fahrbaren Untersatz unterwegs ist, alkoholfreies zu sich nimmt.......und manche Wirte animieren regelrecht dazu, wenn die Wodkarunden, die erste natürlich "aufs Haus" anlaufen. Da wird beinhart darauf spekuliert, dass dann diese von den Gästen auch weiter reihum gezahlt werden. Und Wodka ist im Einkauf sehr günstig.
Inzwischen ist es ja zumindest bei den Festen so dass ein alkoholfreies Getränk billiger ist als das Krügel Bier. Aber was hilft das schon wenn dann die Jägermeister massenweise nachgesoffen werden....heutzutage hat jeder ein Handy, und kann anrufen, wenns mal zuviel ist, um abgeholt zu werden. Auch werden am Land immer öfter zu den Festen Abhol und Heimbringerdienst angeboten.
Zu meinem ersten Eintrag möchte ich hinzufügen, dass wohl auch der Alkoholisierungsgrad, 0,9 Promille, bei der Sondergenehmigung mit berücksichtigt worden ist. Bei mehr als 1,2 hätte es wohl diese auch nicht gegeben....
Ein Rausch kann jedem passieren, stimmt. Aber dann Auto( kommt auch manchmal mit anderen Verkehrsmitteln vor) fahren sollte man im eigenen Interesse und zum Schutz nicht.
Mfg, Helga


josefderzweite antwortet um 09-06-2013 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Was haben gratis Wodkarunden (auch wenn sie vom Wirten sind (???)) mit Alkoholisierung im Straßenverkehr zu tun? oder auch Jägerrunden...

Für was gibs Taxis?

Ich glaube jeder Betroffene der seinen Führerschein durch Alk entzogen wurde, wusste im Vorhinein dass er den Führerschein benötigt (und leichter Unfälle verursachen kann). Hinterher das große jammern!


Gratzi antwortet um 09-06-2013 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@ helmar ............ musst den "Obergscheiten" Gas gas erklären!!


Gratzi antwortet um 09-06-2013 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@ Gas gas , nein du verstehst das verkehrt, wenn einer eine 20Kw HGH baut, ist ein Förderer der örtlichen Wirtschaft, nur es sind nicht viele die so rechnen. Du musst eben diese Menschen schon mit der Lupe suchen. Da rechnet sich ein kleiner MC von selbst !!!


walterst antwortet um 09-06-2013 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Um Alkohol im Strassenverkehr braucht man sich keine Sorgen zu machen, wenn ich die hohe Moral als Maßstab hernehme, die hier im Forum herrscht.

Ganz nüchtern könnte man aber trotzdem diskutieren, wie groß die Unterschiede im "Strafwert" eines Führerscheinentzuges von Person zu Person sind und hier Anpassungen erforderlich sein könnten.

Der eine kommt vielleicht problemlos zur Arbeit mit Fahrrad, Bus etc.
Der andere darf nicht mehr arbeiten.


ANDERSgesehn antwortet um 09-06-2013 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@ortner

der einzige weg ist, der weg zur bh.
den gedanken an den mopedführschein darfst schon
zuvor streichen. die einzige argumentation auf der
bh ist das wirtschaftliche überleben mußt dir gewährt
bleiben. dh. die ernte, die nur einmal im jahr ist, "muß"
eingebracht werden. sie werden dich sicherlich darauf
auch hinweisen, dass du jemanden für diese arbeit
bezahlen kannst. - da mußt du auch dafür "ehrlich"
gewappnet sein. zb. mähdreschen nur am eigenen
betrieb, oder finanzielle schwierigkeiten (zb. md-kauf)
dass für den betrieb nicht zumutbar wäre arbeiten
auszulagern usw usf.

wissenstand vor einigen jahrenzehnten durch einen freund, den es auch so erging.

toi, toi, toi, dass deine ernte sicher nach hause bringst!
ANDERSgesehn.

ps: wenn du eine ausnahmeregelung dafür bekommst, dann
achte auch darauf auf die ausnahmeregelung, die ortsansässige
polizei bekommt, dann auch den auftrag dich und deine fahrzeuge
mit schwerpunkt zu kontrollieren!




tiroler antwortet um 09-06-2013 14:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
gebe ANDERSgesehen vollkommen recht!!!!!
hoffentlich hast einen guten Bezirkshauptmann und nimm zur verstärkung den obmann
von der LWK mit


mitmart antwortet um 09-06-2013 15:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Und ich gebe" josefderzweite" recht, wer scheiße baut soll auch die Konsequenzen tragen.
Saufen im Straßenverkehr ist kein Kavaliersdelikt!!!


browser antwortet um 09-06-2013 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Mitmart du hast recht

Aber was sollen wir mit Alkoholikern machen ????


DA CHEF antwortet um 09-06-2013 15:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@ ortnerjosef
Wünsche dir viel Glück damit du eine Ausnahme erreichst......

Man sieht in diesem Forum wieder einmal wie Landwirt zusammen helfen....... @ josefderzweite, @ Helmar, @mitmart jene Leute die keine größere Freude als Schadenfreude kennen. Musste mal gesagt werden.



Fallkerbe antwortet um 09-06-2013 16:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo,

jeder der sich angetrunken hinters steuer setzt, geht mehr oder weniger bewußt das Risiko ein, den Führerschein zu verlieren. Bei einem entsprechenden Unfall riskiert man auch, Haus und Hof zu verlieren.
Aber auch ganz klar, es wird nur ganz wenige geben, die noch nie mit zuviel Alkohol gefahren sind. Will mich selbst da keineswegs ausnehmen.

Beruflich auf ihren Führerschein angewiesen sind sehr sehr viele Leute, da sind die Bauern mit sicherheit keine Ausnahme. Mir ist nicht bekannt, das dies jemals irgendjemanden auf der BH interessiert hätte. Wie auch- und wo zieht man die grenze?

Ich würde versuchen, die Führerscheinabgabe auf eine Zeit zu verlegen, in der entweder wenig Traktorarbeit anfällt, oder in eine Zeit, wo du einen Maschinisten anstellen kannst.
Ich musste in jungen jahren mal wegen Geschwindigkeitsdelikten den Führerschein abgeben. Da konnte ich über den Termin der Abgabe verhandeln.
Manch ein Student aus Bäuerlichen Haus wäre vieleicht gerne bereit, in seinen Ferien bei dir als Traktorfahrer gegen angemessene Entlohnung zu arbeiten.
Das sollte auch wirtschaflich vertretbar sein.

mfg







josefderzweite antwortet um 09-06-2013 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@MO90

Zusammenhalt????

Vielleicht ist ja auch wieder die POLITIK daran Schuld. Ich meine doch, dass man ab 18 eine VOLLE HANDLUNGSFÄHIGKEIT aufweisen sollte!!!

Außerdem: Hast du schon einmal jemanden im Straßenverkehr verloren, nur weil der andere ein wenig tiefer ins Glas gschaut hat???????

Kannst dir von deinem Zusammenhalt und Schadenfreude an Lutscha kaufn!!


sisu antwortet um 09-06-2013 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo!
Ich wäre aus Gründen des Zusammenhalts in der Landwirtschaft ohne dies dafür, das es für Landwirte die besoffen fahren überhaupt keine Strafrechtlichen Folgen haben sollte.
M090!
Ich möchte mal sehen wie Du das mit der Zusammen Gehörigkeit innerhalb der Landwirtschaft siehst wenn ein Besoffener ein Familienmitglied oder einen Freund über den Haufen fährt.


tch antwortet um 09-06-2013 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Wenn ich besoffen mit dem LKW fahre und mich fdabei erwischen lasse schmeisst mich mein Chef fristlos raus- das heisst ich verliere meine Abfertigung und noch einiges dazu- weiters bekomme ich vom AMS einen Motnat kein Arbeitlosengeld.
dazu kommt dass ein Beruffahrer der besoffen gefahren ist, als unzuverlässig gilt und in meinem Alter kaum mehr ein Job als Fahrer bekommt, wenn damm in Tschechien oder Ungarn...

Als Berufsfahrer wird es mir eine Verschiebung des Abgabetermins verwehrt bleiben....auch bei mir geht es um meine Existenz und der meiner Kinder!

Für mich fährt kein Machenring oder Nachbar durch die Gegend...
Tatsache ist dass Landwirte nur 10% Prozent der Fahrtzeit auf der Straße verbringen- den Rest am Acker , Wiexse oder Wald....
die 10% ...werden wohl anders abgewickelt werden können.

Wenn die arbeiten über den MR erledigt werden, bleibt der eigene Traktor samt Gerät zu Hause und wird nicht abgenützt- die eigene Zeit kann auch am Betrieb gearbeitet werden.

Also Existenzbedrohend ist das nicht- das einzige was fehlt ist das Geld um zum Wirtn gehen zu können.

Wenn sich ein Landwirt den Haxn bricht und ein paar Monate ausfällt gibt es auch keinen Ausnahmen...
Dazu kommt das doch die meisten Landwirte ein Weibale zu Hause haben die schon alleine aufgrund vom LW Hausverstand in der Lage ist mit dem Traktor zu fahren...
Wenn der Alkofix nach einem Saufgelage einen blöden Schädel hat, muss auch das Weibale seine Arbeit erledigen....

Arbeitsgreise am Betrieb gibt es auch noch, wie die nicht mehr sind gibt es meist schon Junge die es auch können.

Warum also soll ein LW einen Sonderstatus erhalten wenn er Mist gebaut hat?

Ich verurteile das besoffen fahren! mehr noch das erwischen lassen, wo es doch Schleichwegerl gibt, wo man fahren kann und nur sich selbst gefährdet!

tch


gerry333 antwortet um 09-06-2013 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Ich persönlich wäre für ein lebenslanges Fahrverbot bei Alkohol am Steuer!!!


mitmart antwortet um 09-06-2013 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
MO90 Ich kann dir garantieren das mir Gefühle wie Schadenfreude fremd sind. Meine Meinung ist halt die das man berechtigte Strafen einfach akzeptieren muß oder sich so verhält das man keine kriegt.
Jeder Service-Monteur Lkw-Fahrer, Packldienstchauffeur Taxifahrer die meisten Professionisten ob installateur, Elektriker o. Rußkehrer und noch viele mehr wissen das sie ihren Führerschein brauchen, das sollte man dann von einem Landwirt auch erwarten können.

Punkto Zusammenhalt, das ist ein großes Wort, tust du auch was oder reißt nur´s Maul auf?
Du hast doch sicher dem To schon angeboten die 4 Monate gratis für ihn zu fahren, oder?????


Darki antwortet um 09-06-2013 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo

Kann mir Bitte jemand den Unterschied erklären, zwischen einem LW der mit dem Auto besoffen über mein Kind fährt, oder mit dem Traktor?



Spring antwortet um 09-06-2013 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hier in diesem Forum werden wieder mal Bauern für so richtig BLÖD als Besoffene hingestellt und verarscht !!!
Irgend einer eröffnet absichtlich einen Thread und schon wird die Hetze der Konsorten gestartet und obergescheit dahergeredet !
Diese letztklassigen User sind eine Schande für ein Landwirt Forum !





schellniesel antwortet um 09-06-2013 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Is schon komisch ein lw is immer das opfer??? Gehts noch??

Hallo!!! Landwirt zu sein is noch lange kein Freibrief!! Und nur weil beruflich bedingt der schein benötigt wird....auch nur ein weiterer Grund warum man trotz 1,2 Promille wenigstens noch so viel Hirn zu verfügimg haben sollte um es sich dann doch noch mal zu überlegen,ob man fahren soll!

Andere Sparten brauchen den Schein weit aus dringender als ein LW und die sollen mit eiserner Faust bestrafft werden ? Nicht selten is mit dem Fühereschein auch der Jop weg!!

Wie viele haben schon den Autofüherschein abgeben müssen weil sie mit dem Radl Alkoholisiert unterwegs waren...

Als alternatives Fortbewegungmittel in der Schein-losen-Zeit bietet sich als LW das Pferd an!

Mfg Andreas



0815 antwortet um 09-06-2013 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hätte nicht geglaubt, dass es soviele Leute gibt, die noch nieeeeee einen Fehler oder Vergehen begangen haben! Und noch nieee Alk getrunken haben beim fahren! Das sind halt die Vorzeigepersonen der Gesellschaft!



0815 antwortet um 09-06-2013 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Meine Meinung ist, dass die Strafen hoch genug wären, aber die Kontrollen sind zu lax! Einen kleinen Hackler oder bauern wird es schwerer treffen, als einen Generaldirektor, der läßt sich eh ohnehin chauffieren, die Geldstrafe ist bei dem auch nicht höher, der kann das leicht aus der Tasche zahlen!


Fallkerbe antwortet um 09-06-2013 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@0815
strafen richten sich nach tagessätzen, und der Tagessatz ist beim Generaldirektor vermutlich schion etwas höher als beim Hackler.

Fehler machen sicher alle Menschen.
Und die Konsequenzen dieser Fehler sollte man halt zu tragen bereit sein.
Das trifft auch einen Bauern nicht härter als andere Leute, die genauso den Führerschein berufsbedingt benötigen.



schellniesel antwortet um 09-06-2013 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@0815

Sag ich ja nicht! nur wenns mich mit a Restfettn oder ähnlichen erwischen dann ist das ein Klasischer Fall von Pech!

Was glaubst was ich schon der algemeinheit spenden hab dürfen nur wegen a bisserl zu schnell fahren....

weit und breit keien sau auf der Staße aber ein Kiwara....

Gerechtfertigt? Ja weil es ein Gesetzt gibt und es eigentlich auch egal ist ob man das jetzt kennt oder nicht! unwissenheit schützt vor strafe nicht!
Und zahlen macht frieden und wenns ärger wird eben auch mal zu fuß gehen!!

Und jetzt wieder so a außnahemregelung herbeiwünschen fördert meiner Meinung nach nur Wiederholungstäter!

mfg Andreas






sisu antwortet um 09-06-2013 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
springserl!
Jemand anderer als ein Landwirt würde ja gar nicht auf die Idee kommen wenn er in Öl mit dem Auto fährt und ihm wird der FS entzogen, das für ihn eine Sonderregelung gelten solle.



kraftwerk81 antwortet um 09-06-2013 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Bei so vielen Gutmenschen wird einem ja direkt schlecht.


DA CHEF antwortet um 09-06-2013 19:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@ 0815 muss dir recht geben.


tch antwortet um 09-06-2013 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
0815 bleib am Boden...:-)

Es geht nicht darum ob jemand noch nie besoffen gefahren ist, es geht darum dass ein Landwirt mehr oder weniger erwartet das irgendwer für ihm eine Ausnahme macht....

besoffen fahren und dann auf so arm machen- so gehts nicht.
Zusammenhalt- ev. haben die Mitsäufer einen F Deckel und helfen aus...

tch


LW01 antwortet um 09-06-2013 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo.
Also meines Wissens gibt es die Ausnahmeregelung für die Lw nicht mehr.
Das was man machen kann ist den Abgabezeitpunkt verschieben. Aber das wars auch schon.
Und wer mit so Meldungen -kann jeden passieren - aufhorchen lässt kann auch bestimmt mit den Konsequenzen leben.
Einen Traktorfahrer angagieren und das wars. Tja...die Taxifahrt oder der Handyanruf zuhause wär billiger gewesen.
Bei jedem anderen Delikt würd ich an den Zusammenhalt unter Landwirten appelieren und befürworten. Aber bei Alkohol am Steuer und den damit verbundenen Gefahren, vorallem für andre, hört sich bei mir der Spaß auf. Mit der Strafe leben und gerade stehen dafür.


walterst antwortet um 09-06-2013 23:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Grundsätzlich bin ich absolut positiv überrascht, wie sehr Alkohol im Strassenverkehr geächtet wird und dass man hier harte Strafen gerne sieht.
Mich wundert, wie viele promillente Kammerpräsidenten, Chefredakteure, Bürgermeister....noch immer im Amt sind, obwohl die Grundstimmung in der Bevölkerung anscheinend so streng ist bei diesem Thema.

Vielleicht ist doch das große Vorbild Bayern noch wirksam, wo ein angesoffener Politiker (nur 1,75 %o ) einen Menschen mit dem Auto getötet hat, einen zweiten verletzt und anschliessend problemlos VERKEHRSMINISTER wurde. Ach ja - in Bayern sind ja 2 Mass noch unter der Bedenklichkeitsgrenze fürs Autofahren, laut ehem. Ministerpräsident.


tch antwortet um 10-06-2013 06:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Grundsätzlich solltest Du nüchtern schreiben!

tch


sturmi antwortet um 10-06-2013 06:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Also sicher ist man nicht mal mehr beim Wirtn ums Eck! Ich halte mich an meine "3er" Regel, sprich, 3 G´spritzte oder 3 Seiderl oder 3 Radler, da ist man im Fall des Falles den Schein noch nicht los! Wenns unbedingt mehr sein muß, dann Hände weg vom Steuer!!!
MfG Sturmi


Roz98 antwortet um 10-06-2013 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Bei meinem "vergehen" (jeder macht halt mal einen Blödsinn) wars so das aufgrund der Notwendigkeit des Führerscheines ich den Schein für 14 Tage während meines Urlaubes abgeben durfte.

Mir wurde von der BH die Frist der Abgabe verlängert (weil mein Erstvergehen) und aufgrund der Auführung das mir mein Fehlverhalten bewusst ist, eine Führerscheinabnahme aber Existenzbedrohnend ist hat man mir die First so verlängert.

Ich hoffe lieber Josef das es auch für dich eine Möglichkeit gibt wie du deine Ernte sichern kannst.
Aber ich hoffe auch das dir als eigenverantwortlicher Mensch der ganze Zinober der hierfür nötig ist auch vor einer evtl. Wiederholung zum Nachdenken anregt.
Ich wünsch Dir daher das du zu rande kommst, aber auch einen möglist nervenaufreibenden Spiessrutenlauf, damit das ganze auch die notwendige erzieherische Wirkung hat.


AnimalFarmHipples antwortet um 10-06-2013 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Der Entzug gilt für alle gesellschaftlichen und Führerschein-Klassen, die 10km/h-Ausnahmegenehmigung ist in so einem Fall natürlich ebenfalls ausgeschlossen.

Daß man den Abgabetermin selbst wählen könnte, stimmt nicht.
Es kann höchstens versucht werden, ihn durch eine Berufung nach hinten zu schieben, SOFERN nicht ohnehin die aufschiebende Wirkung einer Berufung im Entzugsbescheid von vornherein ausgeschlossen wurde.

Auch die Entzugsdauer ist gesetzlich fix vorgegeben.

Achtung bezüglich Leberwerten - Amtsärzte neigen dazu, bereits geringfügig erhöhte Werte als Indiz für habituellen Alkoholabusus einzustufen (Folge: Befristung); das ist jedoch wissenschaftlich nicht haltbar.

Moralisieren erspar ich mir; ich wäre aber durchaus dafür, daß bei manchen Delikten auch gleich das Fahrzeug eingezogen wird, so wie das ja auch zB bei nicht bloß geringfügigem Schmuggel oder in anderen Staaten (zB Italien) praktiziert wird.


rotfeder antwortet um 10-06-2013 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Hallo!
Na, servas, wenn die bei einem gestandenen Bauern die Fahrzeuge holen, da kommt was zusammen.
In meinem Fall wären das 3 PKW( 2 PKW gehören den Söhnen, sind jedoch auf mich angemeldet)
4 Traktore ein Mähdrescher und ein Moped. Da werden sie auf der BH bald eine Halle dazubauen müssen.


Grasschneider antwortet um 12-06-2013 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Es stimmt dass Alkohol und Strasse bzw. PKW nicht zusammenpassen! Und 1,2 Promille sind jetzt auch nicht gerade wenig! Aber mich kotzt es richtig an wenn hier einige den Moralapostel spielen und schon fast eine Todesstrafe fordern ( die Todesstrafe ist genau so übertrieben wie eure Meinung über diesen Vorfall). Und wenn jemand sagt es darf keine Ausnahmeregelung geben dann OK ist das seine Meinung, aber wer behauptet er würde nie Alkohol trinken wenn er ins Auto einsteigt, der lügt mehr als der Misthaufen stinken kann oder er trinkt kein Alkohol aus anderen Gründen!
Wie hier einige sagen dass andere Menschen gefehrdet werden. Stimmt auch ich habe zwei Freunde verloren aus diesem Grund! Aber ich glaube es gibt verschiedene andere Gründe die bedenklicher sind als der Alkohol!

Was jetzt noch schlimm ist dass hier ein Landwirt um einen möglichen ausweg anfragt! Aber hallo das ist ein Forum für Landwirte. Stöbert im Internet dann findet Ihr genug Beispiele wo Arbeiter und Arbeitgeber über diese Themen reden und beraten! Landwirte sind auch nur Menschen wie alle anderen auch!

P.S. Seits froh wenn euch das nicht passiert!


mitmart antwortet um 12-06-2013 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
" aber wer behauptet er würde nie Alkohol trinken wenn er ins Auto einsteigt, der lügt mehr als der Misthaufen stinken kann "

Es gibt durchaus verantwortungsbewßte Menschen auch die nicht lügen. Hast du nen Knall? Wer mit 1,2 fährt hat sich vorher aber schon einen ordentlichen reingeballert und wenn er da nicht so schlau ist die Karre stehen zu lassen gibts einfach kein Mitleid.

Mit 1,2 hast nen Liter Wein o. mind 5 Bier drinnen


sisu antwortet um 12-06-2013 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
Grasschneider!
Auch wenn es Dir nicht passt, bei mir ist es aber so das ich noch nie mit einem KFZ gefahren bin wenn ich auch nur einen Tropfen Alkohol getrunken habe.


Restaurator antwortet um 12-06-2013 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
rettung naht:
 


DA CHEF antwortet um 12-06-2013 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerscheinentzug F????
@Grasschneider
muss dir eindeutig Recht geben. Endlich mal wer der es auf den Punkt bringt.


Bewerten Sie jetzt: Führerscheinentzug F????
Bewertung:
2.14 Punkte von 7 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;403978




Landwirt.com Händler Landwirt.com User