Antworten: 8
mosti 29-05-2013 22:56 - E-Mail an User
weltmilchtag
werbung für unsere MILCH ist wichtig, viele wissen nicht mehr wie sie ,,ENTSTEHT´´´!!!!!!!!!!!!!


keinjasager antwortet um 30-05-2013 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
muss in den Regalen stehen, so billig wie möglich, alles andere interessiert keinen mehr, sie ist weniger wert als Müll und die Milchbauern werden alle im Regen stehen gelassen, alleine schon von der Interessenvertretung, also von den Politiker - wie sagte Essl Franz in Salzburg, als eine Bäurin sagte, 10 Prozent brauchen wir mehr, wir sind auch mit weniger zufrieden-ja er, der mit 15000 monatlich nach Hause geht-manchmal fragt man sich wirklich-aber solange sich die Bauern das alles gefallen lassen, sie sitzen zwar in der Molkerei als Vorstandsmitglieder, aber wer von denen kann wirklich eine Bilanz lesen, die sowieso für die Molkerei gemacht wurde und indem nur Ja-Sager hineingewählt werden, ist für die Molkereien eine gmahte Wiesn-Berglandmilch hat aufeinmal bei viel Anlieferung zuwenig und im Herbst waren sie noch am Absaufen vor lauter Milch - hochinteressant-und Hut ab vor den Tirolern, die die Milch jetzt nach Südtirol liefern, denn wir wurde geschrieben, ist eigentlich ein Verrat, da die Wertschöpfung nicht im Land bleibt, aber die Molkerein sind stolz auch ihre Exportsteigerungen-


biolix antwortet um 30-05-2013 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
Morgen !

na ja hab grad in der früh die neue Raiffeisenzeitung durchgeschaut.. tolle Beilage: MILCH

na ja, sie schreiben vieles, schwenkende Preise wirds geben, aber jeder kann mehr und frei produzieren etc..

Nur eines hat mir gefehlt, kein Wort über die Kartellklage, die Strafen oder wie das so abläuft zwischen handel und Molkereien, denn bis jetzt hat man ja gemeint die Molkereien werden vom Handel "erpresst",.. ist ja anscheinend nicht so.. und wie wären die Milchpreise sonst gewesen, da ja der Ö Zuschlag wenn man nach bayern schaut ja eher ein minus ist, oder habens andere eingesteckt ?
Also ich finde es schade das man den mündigen Milchbauern nicht aufklärt , wie das da so gelaufen ist, oder weiß jemand mehr davon, denn aus der Raiffeisenzeitung erfährt mans nicht.. ;-(

lg biolix

p.s. ja ZUkunftsmarkt China ist auch ein Beitrag drin, eh klar da heisst es dann" Chinas Gier auf die EU Milch", da muss dann natürlich mehr und mehr produziert werden..;-( wie in einem anderen threat erst diskutiert, die Sinnhaftigkeit inkl. ökologischen Fußabdruck wegen dem die Produktion noch zu steigern, obwohl wie schon übe 140% Eigenversorgung haben, finde ich schwachsinnig, und verstärkt wieder nur die nicht artgerechten Fütterung.. ,;-(



tch antwortet um 30-05-2013 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
140 % Eigenversorgung? und da wollen Bauern immer noch das die Grenzen dicht gemacht werden...:-)

So wie es auschaut habe wir ca 1/3 Milchproduzierende Ausgleichszahlungsempfänger zuviel in Österreich.

tch



Steyrcvtfan antwortet um 30-05-2013 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
An tch:
Wiesso dikutierst du immer bein ins im LW-Forum probiers mal bei den Lehrern, vieleicht haben die Lehrergewerkschaften auch ein Internet Forum und lass uns Milchbauern mit deinem eifersüchteleien wie ein kleines Kind selber diskutieren.


tch antwortet um 30-05-2013 15:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
Hallo Kraxnfan
Bekommst Du die weichgerütteltbirnen Prämie schon ausbezahlt?

Übersetz bitte Deinen Text auf verständlich Deutsch und poste das Geschwafel nochmals ...

tch


Grasschneider antwortet um 30-05-2013 16:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
@keinjasager:

Hut ab vor den Tiroler Milchbauern die die Milch nach Südtirol liefern ---- ja und nein! Einerseits ist es so dass Sie es schafften eine Einigung zu erziehlen, aber wie ich gehöhrt habe wird es dabei noch einige Probleme geben, denn diese Milch muss seperat verarbeitet werden, weil sie kein Südtiroler Qualitätssigel tragen darf!

Aber eigendlich ist es ja überall gleich. Wie du geschrieben hast ersäufen die Molkerein in der Milch und im nächsten Moment haben sie wieder zu wenig! Leider ist es auch in Südtirol so dass die Molkerein Tankmilch billig verscherbeln weil sie zu viel Milch haben und dann hört man dass die eine Molkerei 190!! Mitglieder von Tirol aufnimmt! Wer da tatsächlich die Hände reiben wird und wer wieder mal in den sauren Apfel beisen wird kann man sich schon ausrechnen! Und da muss man nicht zuerst 1+1 zusammenzählen!

Nichts gegen die Tiroler Milchbauern, denn die kann ich verstehen, aber die Südtiroler Molkerein kann ich leider überhaupt nicht verstehen!


keinjasager antwortet um 30-05-2013 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
Grasschneider-den Milchpreis bekommt man nirgends in Österreich, die werden nie so tief fallen, Piding zahlt auch immer besser und wie Berkmann von Spar sagte, in Deutschland sind die Regalpreis niedriger und die Bauern bekommen mehr - wer spielt da zusammen, kann sichs jeder ausrechnen-nur der Bauer ist sicher nicht dabei-der bekommt die Krümmel- die Molkereioberen werden nie auf ihre Gehaltserhöhung verzichten, aber das die Bauern das noch nicht mitbekommen haben, das wundert mich sehr


biolix antwortet um 30-05-2013 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
weltmilchtag
Hallo tch!

falls du mich meinst, also ich will die Grenzen nicht dicht machen.. aber "Regional" sieht anders aus.. und wenn man jetzt so groß auf "regional" tut, dann bitte nicht nach China.. Nachbarstaaten würden auch schon reichen..

Ja und was hilfts wenn 1/3 aufhören, und der Nachbar mehr als diese Menge mehr produziert ?

Wie gesagt, besinnen aufs Grundfutter, auf die artgerechte Fütterung, dann regelt sich vieles von allein..

lg biolix


Bewerten Sie jetzt: weltmilchtag
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;402597




Landwirt.com Händler Landwirt.com User