Antworten: 13
masi1273 27-05-2013 20:35 - E-Mail an User
8000l Güllefass
Möchte mir ein 8000l Güllefass kaufen.Kann mich nicht entscheiden ob Tandem oder Einachser.
Bin viel auf Asphalt unterwegs.
Danke für eure Entscheitungshilfe im Voraus!


enzeflo antwortet um 27-05-2013 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Habe ein 8000 Liter-Faß mit 1 Achse und Reifen mit 1,8m Durchmesser, hatte vorher ein 10000L mit Tandemachse und Reifen mit 90 cm Durchmesser. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Wenn du viel auf den Straße unterwegs bist, würde ich aufgrund des Reifenverschleißes eher zu einer Achse mit großen Reifen tendieren.

lg
enzeflo


JimT antwortet um 27-05-2013 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Stahl oder Kunststofffass?, Schleppschlauch oder nicht?
Wenn du voll mit einer Achse noch legal unterwegs bist würd ich den Einachser nehmen, dafür mit ordentlicher Bereifung (großer Durchmesser, viel Luftvolumen, Radhäuser im Fass)
Ein Tandem mit ordentlicher Bereifung braucht bei viel Asphalt fast schon zwingend eine Nachlauflenkung



Ultra antwortet um 27-05-2013 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Auf jeden Fall Einachser, mit Tandem da rasierst dir die Reifen zusammen in der Kurve und auf der Wiese reißst du die Grasnarbe auf, außer man fährt mit Zwankslenkung (Nachlauflenkung) bei Tandem


Steyrdiesel antwortet um 28-05-2013 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Hallo,

also für mich käme nichts anderes als ein Tandem in Frage. Mit einer Achse und großen Reifen muss das ja furchtbar hüpfen auf der Straße. Wenn du auf Grünland fährst mit Zwangslenkung, auf Acker und Straße brauchst die nicht. Auch Kipper werden heute vorwiegend mit Tandemachsen verkauft. Da gibts auch keine Probleme mit den Reifen oder sonst irgendwas, nur der Fahrkomfort ist einfach Top.

mfg
Steff


stephan8728 antwortet um 28-05-2013 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Also an deiner Stelle würde ich mir ein einachser mit großen Reifen kaufen !!!
Bei 50kmh fängt das noch nicht zum hüpfen an


Ultra antwortet um 28-05-2013 14:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
So ein Blödsinn, was soll den da hüpfen, ich habe Mal einen Tandem Miststreuer gesehen um 20t Gsg. der hat mit 36km/h angefangen zu springen wie ein Geissbock

Auf jeden Fall ein Einachser mit ca.1-2bar Luftdruck, keine 4 bar Luftdruck sonst fängt es schon an zu Springen.

Und bei engen Kurven reibt es dir sehr wohl die Reifen runter und auf der Wiese reisst alles auf bei engen Kurven.
Bei langen (weiten) Kurven gibt es kein Probleme, das ist ja klar


Steyrdiesel antwortet um 28-05-2013 16:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Naja, jeder wie er meint. Unsere Einachsanhänger (Kipper und Güllefass) sind auf schlechten Straßen jenfalls ein Graus zum fahren. Der Tandem Kipper viel angenehmer.
Ja und glaubst bei einem LKW reibts dir keine Reifen runter?
Drum sag ich ja auf der Wiese Zwangslenkung, sonst nicht --> lesen bevor schreiben.

mfg
Steff


JimT antwortet um 28-05-2013 22:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Heutige Einachsfässer haben gefederte Achsen und anständige Bereifung.
z.B unser Gemeinschaftsfass: 750/60R30.5 Trelleborg Twin radial. Da hüpft nix egal ob voll oder leer. Und mit fast 1,8m Durchmesser finde ich drückt es weniger im Boden ein als ein ebenfalls in dieser Gemeinschaft laufenden 10000er Tandem mit kleineren Reifen.


Ultra antwortet um 28-05-2013 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Ja schon, aber mit dem LKW da fährst so keine enge Kurven, die fahren bei ausgebauten Straßen, da sind die Kurven weiter, als wie bei Nebenstraßen.

2 Große Reifen drücken weniger in den Boden rein als 4 Kleine. Über einen Graben rollst auch viel leichter mit einem Großen Reifen, als mit Kleinen.


wickinger83 antwortet um 29-05-2013 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Ich glaub bei 8000 liter ist die Frage wohl noch nicht so stark angebracht oder?
Hab ein 9,5er 1Achser mit knickdeichsel und integrierter Federung. Kein springen ob voll oder Leer.
800/60/26,5 Räder drauf, zieht auch keine spuren.
Aufgrund der Hanglage haben wir auch noch ein 6,5er 1 achser.
mfg wickinger



bru antwortet um 29-05-2013 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Die Frage ist auch ob man am Hang fahren muss? 8000er gefedert springt kaum. Hangtauchlichkeit ist aber beschränkt. Ein Bekannter hat ein Faß (ohne gekröpfte Achse) mit sehr hohen Reifen am Hofgelände umgelegt (nicht bei Kurvenfahrt).
8000er ungefedert springt wie ein Geißbock. Mehr als 30km/h sind da nicht drin.
Ich habe mich für 10000 Tandem gefedert mit Nachlauflenkung wegen der extrem schlechten Strassen bei uns entschieden. Die Lösung ist allerdings sehr viel teurer,aber kein springen, kein umkippen und bei 50km/h fährt es immer noch ruhig auf der Strasse.
mfg bru


tch antwortet um 29-05-2013 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
@Ultra

Was glaubst warum "wir" bei bei einigen "Auflegern" Lenkachsen eingebaut haben?
Zum Autobahnfahren brauchen wir diese Dinger nicht!

Schau mal in den Wald wo ein 6 Achser Holzzug fährt wie die Straße ausschaut- kann es sein das es bei Dir in der Gegend nur Waldautobahnen gibt?

tch




Flupp antwortet um 04-06-2013 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
8000l Güllefass
Also ich kann nur von unserem VA7300 berichten. Natürlich Einachs mit BKT 710/50 R26,5. Haben das Fass seit anfang dieses Jahres und sind sehr zufrieden damit. Der Aufpreis der Bereifung zahlt sich alle mal aus. Fahren damit auch viel auf öffentlichen Staßen und haben keine Probleme mit springen oder ähnlichen. Fahren das Fass mit Kugelkopf und Deichselfederung. Haben uns auch das 8000L Fass von Kirchner mit der 30 Zoll Bereifung angesehen, aber wegen Preis und Volumenverlust durch Radausschnitte uns für das 7300 von Vakutec entschieden. Haben keine gekröpfte Achse und auch keine Radauschnitte. Aussenbreite etwa 2,9m. Steht am Gelände wie ein Steinbock und auf der Straße auch noch problemlos fahrbar.
Wie schon oben genannt ist für den Boden eine große Bereifung vom Vorteil, auch für denn Spritverbrauch seh ich das positiv, denn große Bereifung hat bekanntlich weniger Rollwiderstand.
Ich kann nur zu einer Probefahrt raten.


Bewerten Sie jetzt: 8000l Güllefass
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;402295




Landwirt.com Händler Landwirt.com User