Wiegen mit Heckhubwerk?!

Antworten: 6
gowe 26-05-2013 11:19 - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
Da es ja Frontladerwiegesysteme gibt ,sollte dass doch im Heckhubwerk auch funzen. Man bräuchte da ja nur einen Drucksensor in die Druckleitung der Hubzylinder montieren mit entsprechenden Wiegekomputer dazu und fertig . Hat wer so was schon gemacht? oder hat wer einen Tip wo man günstig solche Wiegesystemem bekommt.
Ich habe schon danach gegooglt. gibt genug Firmen die so was in der art anbieten.hab aber noch mit keiner direkt kontakt aufgenommen.
Lieber wäre mir natürlich wenn wer so was schon verwendet und mir berichten könnte bzgl. funktionalität.
Ich freue mich auf eure Antworten! Gottfried


JimT antwortet um 27-05-2013 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
Damit hab ich mich auch schonmal beschäftigt.
Hab auch mal per mail bei einer Firma nachgefragt. Welche es war weiß ich nicht mehr.
Antwort war das es wahrscheinlich nicht funktioniert da die Druckunterschiede bei großdimensionierten Heckhydraulikzylindern wohl eher gering ausfallen.
Vielleicht war das auch nur die Begründung um im nächsten Satz deren Wiegedreieck anzupreisen.

Fazit: Ich habs bisjetzt noch nicht versucht, finde es aber noch immer interessant


muku8 antwortet um 27-05-2013 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
gibt oder gab es vor kurzem bei Fliegl in Marktl,
hab das Prospekt geholt, gabs bis 5. Mai in Aktion
www.agro-center.de

muku



tristan antwortet um 27-05-2013 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
Wiegen müsste auch mit einem normalen Manometer funktionieren.
z.B: 150 bar = 2000kg, 75 bar=1000kg, usw.


tch antwortet um 27-05-2013 23:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
Vielleicht war das auch nur die Begründung um im nächsten Satz deren Wiegedreieck anzupreisen.

Ein Wiegedreieck arbeitet unabhängig von der Hydraulik, somit ist auch die Position der Last nicht wichtig...

Bei Messungen über den Druck muss die Last in der gleichen Postion abgelegt werden, sagt der Hausverstand :-)

tch


duc1098 antwortet um 28-05-2013 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
das funkt ganz einfach von der statik her nicht. weil jede Maschine die unterlenker anders belastet. (nicht lineat zum gewicht)
so wie Tristan schreibt funkt`s am ehesten mit einer individuellen liste, die bräuchtest dann aber auch für die jeweilige Hubhöhe, anbaugerät und Beladung!!!??
wenn du ein bastler bist könntest dir einen wiegerahmen mit einer hängewage basteln.

mfg duc


gowe antwortet um 28-05-2013 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wiegen mit Heckhubwerk?!
So nun erstmal danke für Eure Antworten.
Ich würde die Hubwerkswaage zum Düngerstreuen verwenden wollen.
Die Dreipunktwiegerahmen gefallen mir nicht (teuer, Schwerpunkt des Streuers weiter hinten).
Ich sprach gestern mit einem Techniker eine Wiegetechnikfirma. Der meinte die Frontladerwaagen hätten schon eine Abweichung +- 2% der max Hubkraft. Bei einbau ins Heckhubwerk sei die Abweichung noch grösser.
Mein Traktor stemmt max 2 tonnen. das wären dann über 40 kg mögliche Abweichung. Also so nicht brauchbar!
Ich denke diesen gedanken werd´ich wohl fallen lassen.






Bewerten Sie jetzt: Wiegen mit Heckhubwerk?!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;401947




Landwirt.com Händler Landwirt.com User