Antworten: 21
Halodri 22-05-2013 00:28 - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Wie ist es euch heuer bei der Bekämpfung des Glanzkäfer ergangen? Bei mir war es etwa so das zwei Tage nach der Behandlung in etwa die gleiche Anzahl von Käfern ( bis etwa zehn Käfer je Rapspflanze) vorhanden war. Als Mittel habe ich das Produkt TRAFO von der Firma Syngenta verwendet, ziemlich erfolglos man muß ja 4-5 mal nur wegen des Käfers spritzen was ja nicht gerade Sinn macht. Was unternehmt ihr gegen den Käfer?


Berschl antwortet um 22-05-2013 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Du bist genau einer von der Sorte, wegen der uns die Auflagen immer mehr verschärft werden.
Lesen Mann, lesen!
Maximal 2 Anwendungen im Abstand von minimal 10 Tagen!
Lösch den Post, falls du kannst, hoff das´s nicht der Falsche gelesen hat und stell dich in die Schämecke.
Was deine Frage angeht: Pyrethroide wirken beim Glanzkäfer praktisch nicht mehr, deshalb Plenum WG und Biscaya.



Josefjosef antwortet um 22-05-2013 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Wenn man Raps baut, bitte vorher informieren, wie man ihn hegt und pflegt.
Da muß ich dem Berschl schon Recht geben. Lesen hat noch keinem geschadet.




haho antwortet um 22-05-2013 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Hallo,

Biscaya hat heuer auch nur zu ca. 30% geholfen!


biolix antwortet um 22-05-2013 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
soviel zu: "Die Bauern wissen wie sie PSM anwenden..".. ;-(


DJ111 antwortet um 22-05-2013 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Ich baue selbst keinen Raps, weiß aber, dass ALLE Rapsbauern heuer Probleme mit der Käferplage hatten und die, die nur 2 x gespritzt haben, haben auch nur wenig Ertrag zu erwarten ...

Was man von Kollegen so hört, wurde mind. 4 - 5 x gespritzt.

Gruß, DJ


Halodri antwortet um 22-05-2013 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
@ Berschl
Genaues lesen könnte dir auch nicht schaden, ich habe ja geschrieben das es keinen Sinn macht 4-5 mal einen Schädling zu bekämpfen. Ich baue schon jahrelang Raps mit gutem Erfolg ( Erträge so um die 4t/ ha). Es hat heuer relativ lange gebraucht bis der Raps aufgeblüht ist und da hat der Glanzkäfer ganze Arbeit geleistet. des weiteren habe ich auf allen meinen Feldern Gelbschalen aufgestellt die ich regelmäßig kontrolliere und eine Behandlung erfolgt nur wenn die Schadensschwelle überschritten wird. Daher meine Frage wer hatte heuer mit einer Behandlung Erfolg und wenn ja mit welchem Produkt oder darf man das hier nicht fragen?


MUKUbauer antwortet um 22-05-2013 15:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Hallo

Das Biscaya hat auch nicht übermässig lang geholfen ... schade eigentlich ...
und nächstes Jahr gibt´s das ja nicht mehr ....

zum Glück sind wir mit der Blüte schon fertig ...


JD6230 antwortet um 22-05-2013 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Nachdem jetzt ja auch die Insektizidbeize gegen den Erdfloh verboten worden ist, wird man wahrscheinlich auch im auflaufenden Rapsfeld schon 1-2 mal drüber fahren dürfen. In Summe sind das 8-10 wenns blöd hergeht (siehe weiter oben) noch mehr Überfahrten mit PflanzenSCHUTZmittel. Wie soll man das den Konsumenten erklären? kauft der dann noch ein RAPSO-Öl? oder ist das Projekt zum scheitern verurteilt? Wie geht es den Direktvermarktern von Pflanzenölen (Speiseöl) mit Rapsöl?
Werde wahrscheinlich in Zukunft keinen Raps mehr aussäen (8-10 ha pro Jahr)

Wenn jemand fragen sollte wie ich auf soviele Überfahrten komme:
Herbst:
1-2 x Insektizid Erdfloh
1-2 x Herbizid
1x Gräserbekämpfung + Fungizid
Frühjahr:
1x Insektizid (Stängelschädlinge)
2-5 x Insektizid (Rapsglanzkäfer) (+ bei einer ÜBerfahrt Fungizid)
1x Fungizid/Insektizid (Schottenschädlinge u Krankheiten)



MUKUbauer antwortet um 22-05-2013 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
@ JD6230 da hast nicht unrecht, nur wird es sich ausgehen das eine Insektzidmaßnahme im Herbst mit der Herbizid mitmachen kannst
nur da Erdfloh kann schon ärgern ...


JD6230 antwortet um 22-05-2013 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
@MUKU: ich habe bisher meist im Vorauflauf behandelt - hat am besten funktioniert - da bin ich mit einem Insektizid zu früh, oder?



Lendl00 antwortet um 22-05-2013 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
@ Muku
Wieso gibt es nächstes Jahr Biscaya nicht mehr?? Meines Wissens wurden die Neonicotinoide nur als Beize verboten nicht aber zum Spritzen.
Da sieht man wieder wie eigenartig die Politik und die EU funktionieren. Als Beize verboten aber in der Blüte darf ich das Mittel spritzen???????

Das Beste in diesem Jahr war das leider bienengefährliche Plenum WG, hat aber auch max. 4 -5 Tage Wirkung. Das Problem ist der Neuzuflug, der vom Raps etwas fressen muss um den Wirkstoff aufzunehmen und dann zu verenden, vom blosen herumkrabbeln am Raps wird der Käfer nicht tot.

Klaus


JD6230 antwortet um 22-05-2013 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
@MUKU: ich habe bisher meist im Vorauflauf behandelt - hat am besten funktioniert - da bin ich mit einem Insektizid zu früh, oder?



gittn antwortet um 22-05-2013 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Hallo zusammen, habe meinem Raps beim ersten mal mit Karate Zeon gespritzt kein Erfolg beim zweiten mal mit Biscaya auch ohne Erfolg und beim dritten mal bin ich mit den Mulcher drüber und hab den raps eingeackert und Mais draufgebaut . Für mich ist Raps abgeschlossen, Fachleute sagen beim Glanzkäfer mindestens 4 mal spritzen und jedesmal ein anderes Präperat, das ist mir persönlich zu aufwendig, bei Mais : düngen , säen , Pflanzeschutz, ernten !


Haa-Pee antwortet um 22-05-2013 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
rapsglanzkäfer war heuer enorm!

es gibt aber ein gewisse schotenkompensation beim raps!

jede knospe geht ohnehin nicht in ertrag muss aber auch zugeben ich hab den glanzkäfer heuer völlig unterschätzt!

ich spritze definitiv nie öfter als 2 mal ein insektizid allein schon wg der kosten.
dafür steige ich aber auf wirklich wirksame mittel um.-Indoxacarb..............und es haut so ziemlich jeden käfer vom stangerl wenn mans richtig macht........

dieses oftmalige insektizidspritzen mit meist schon wirkungschwachen mitteln wie biscaya udgl beschleunigt enorm die resistenzen beim glanzkäfer der entgiftet sich von population zu population immer schneller!
vorallem wenn dann noch bei der aufwandmenge gespart wird also wenn schon dann mit voller aufwandmenge plus 30%zuschlag!



Danton antwortet um 22-05-2013 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
@haapee

"ich spritze definitiv nie öfter als 2 mal ein insektizid allein schon wg der kosten." ...da bin ich voll bei Dir!

Indoxacarb (AVAUNT) Maximal 1 Behandlung für die Kultur. Welches Mittel für die zweite Spritzung bzw. "Erste"???

mfg


Danton antwortet um 22-05-2013 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
sorry doppelpost


Haa-Pee antwortet um 22-05-2013 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Mospilan!
das muss definitiv reichen auch wg dem schutz der "bestäuber"

indoxacarb in einer anderen formulierung als avaunt!
da reicht meistens eine spritzung!


179781 antwortet um 22-05-2013 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Hat schon einmal jemand darüber nachgedacht, warum diese Käfer jedes Jahr mehr werden. Wenn ich 25 Jahre zurückdenke haben wir bei Raps nicht einmal jedes Jahr gegen Unkraut gespritzt und sonst überhaupt nichts. Und damals haben wir auch schon Erträge zwischen 3 und 4000 kg je ha gedroschen.

Gottfried


Danton antwortet um 22-05-2013 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
darüber nachgedacht`? wer nicht! es waren Liniensorten und der Ertrag von 4000kg, war keine Seltenheit.
Herbizideinsatz und einmalig Insektizid reichten aus....

Das waren noch Zeiten!


chili antwortet um 23-05-2013 01:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
Habe gehört wenn die Rapsspritzmittel verboten sind das der LIXL und seine BIO-Kumpane (Pirklhuber-Glawischnig) die Rapsglanzkäfer bei den konvies abglauben da könnts euch viel Geld ersparen!

a guats nächtle chili


Berschl antwortet um 23-05-2013 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rapsglanzkäfer
"4-5 mal"
Noch mal, bei dem Mittel sind max. 2 Anwendungen erlaubt.
Wunder dich nicht wenn demnächst der Kontrollor bei dir steht.
Davon abgesehen- solche Aussagen werden gerne verlinkt und müssen als Beweis herhalten das die Bauern sich nicht an die Bestimmungen halten und sowieso einfach nur mit Gift anrücken- schau dir mal diverse Seiten an von der "andren Feldpostnummer".
Klar sind Fragen erlaubt, dafür gibts das Forum, Kritik aber auch.


Bewerten Sie jetzt: Rapsglanzkäfer
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;401439




Landwirt.com Händler Landwirt.com User