Jungen Weinstock richtig aufziehen

Antworten: 1
179781 18-05-2013 08:23 - E-Mail an User
Jungen Weinstock richtig aufziehen
Als völliger Laie auf dem Gebiet Wein eine Frage an die Experten: Vor zwei Jahren habe ich im Hof vor dem Haus einen Weinstock gepflanzt (eine idiotensichere weiße Tafeltraube). Der ist recht gut angewachsen und hat sich flott auf den Balkon hochgerankt wo er auch hinsoll. Auf dem "Stamm" dort hinauf wachsen heuer jede Menge frische Triebe, die ich dort eigentlichn nicht haben möchte. Soll oder darf man die wegebrechen und wann gehört das getan?

Gottfried


zehentacker antwortet um 18-05-2013 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Jungen Weinstock richtig aufziehen
Hallo!
Triebe, die Du nicht haben willst, kannst Du immer wegbrechen. Wenn sie verholzt sind, braun und hart so wie in der Vegetationsruhe, abschneiden. Die Reben kannst Du am besten im vor den Austrieb zurückschneiden. Waagrecht oder nach unten gebogene Reben vom Vorjahr haben größere Trauben.


Bewerten Sie jetzt: Jungen Weinstock richtig aufziehen
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;400986




Landwirt.com Händler Landwirt.com User