An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese

Antworten: 15
Nuss 15-05-2013 12:22 - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese

Habe auf meinen Feldern relativ viel Löwenzahn der zurzeit blüht. Nur ein Feld ist dabei das aus der Reihe tanzt und der Löwnzahn flächendeckend vorhanden ist!

angaben zum Feld:
2,01 ha, Zweischnittig, düngung die letzten drei Jahre jeweils dreimalig verdünnte Rindergülle mit gemahlenen Stroh, ausgebrachte Menge zwischen 25 und 35m3 pro Gabe und ha, heuer im Frühjahr Rindermist ca 20t/ha, jährliche Ampferbekämfung durch Punktbekämpfung mittels Harmony, letzte Beweidung im Herbst 2007, Frühjahr 2010 nachgesät mittels Rotkleemischung, Werte laut Bodenprobe Oktober 2012: Ph-Wert 4,7; Kalkgehalt 1; Phosphat 8; Kalium 4; Magnesium 2,94; Humusgehalt 5,6,

hoffe habe alles wichtige erwähnt damit ihr nicht Kaffesudlesen (Zitat Walterst) müsst! :-)

Was meint ihr dazu, wie kann ich ihn wieder reduzieren oder soll ich mir eh keine gedanken darüber machen???

Noch ein aktuelles Foto von heute vormittag




 


Schiagei antwortet um 15-05-2013 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Hallo Nuss,

würde mal versuchen den Gräseranteil im Bestand zu erhöhen und generell die Dichte der Grasnarbe fördern, da Löwenzahn ein Lichtkeimer ist. Eventuell könntes du auch die Schnitthöhe etwas erhöhen, da dadurch ebenfalls weniger Licht auf den Boden trifft. Überschlagsmäßig würde ich auch sagen, dass die Düngung für 2 Schnitte etwas hoch ist.

Hoffe ich konnte dir ein paar Denkanstöße geben.

Mit freundlichen Grüßen

Schiagei


freidenker antwortet um 15-05-2013 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
hi,

der ph-wert ist etwas tief. Für einen schönen Kleegras bestand brauchst einen höheren ph-wert .

mfg



golfrabbit antwortet um 15-05-2013 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Frage: Das Feld schaut maschinell gut bearbeitbar aus und wenn um Mitte Mai schon der Löwenzahn blüht - weshalb mäht man dort nicht öfter?


helmar antwortet um 15-05-2013 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Löwenzahnwiese ist Bienenweide...aufpassen heutzutage.
Mfg, Helga


steyrm9000 antwortet um 15-05-2013 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Hallo!

Habe das selbe Problem...
Bei mir ist es eine ehemalige Wechselwiese.
Einsaat bzw. Übersaat mit Grünlandstriegel hat bis jetzt keine wirkliche
Verbesserung gebracht...
Wie bekommt man den Löwenzahn also am besten weg bzw. verringert den Anteil davon???

LG


Hundsdorfer antwortet um 15-05-2013 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Mäh ihn einfach ca. 3 Jahre lang früher.. Also das der Löwenzahn noch gelb ist und keine Samen entstehen. Dann fällt er mit der Zeit aus. Dann jedes Jahr die so entstehenden Lücken nachsähen und es wird immer besser ! Dauert halt



G007 antwortet um 15-05-2013 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
MCPA


179781 antwortet um 15-05-2013 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Löwenzahn erzeugt viele Samen, die überall hinfliegen und dort wo sie Platz und Licht haben keimen und wachsen. Wo eine dichte Grasnarbe ist kann der Löwenzahn nicht aufkommen.
Dem Bild sieht das aus, wie wenn dass ein Acker mit einer Wechselwiese drauf ist. Auf jeden Fall ist da ein Grasbestand drauf, der nicht zur Nutzung passt. In den vielen Lücken, die da drin sind, wächst anstelle von Gras und Klee und Kräutern (weil diese eben nicht da sind) der Löwenzahn.
Da solltest du trachten eine dichte Grasnarbe hinzubringen. Als erstes solltest du einmal die hauptsächlich vorkommenden Gräser auf der Wiese bestimmen. Dann erst weist du was da wirklich dort steht und ob das überhaut das ist, was dort hinpasst und auch hingehört. Nimm dir die Zeit und geh mit einem Bestimmungsschlüssel hinaus und vielleicht informierst du uns was da wächst.
Einen Vorteil hat der Löwenzahn aber auf jeden Fall. Wenn der nicht da wäre, dann würden bei dem ph Wert massenhaft Ampferpflanzen wachsen.

Gottfriee


Nuss antwortet um 16-05-2013 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Danke zuerst mal für die reichlichen antworten bzw. Denkanstösse!

@ schiagei: warum denkst du das die Düngung zu hoch ist? hab mit den Stickstoffwerten mit dieser Düngung kein Problem und wenn man reichlich hat muss man schaun das man ihn verteilt

@ freidenker: in den ersten beiden Jahren nach der Nachsaat ist der Klee trotz geringen Phwertes schön gewachsen (Rotkleemischung von dieSaat)


@golfrabbit: antwort auf deine Frage siehe unten beim Gottfried


@helmar: das Problem in unserer Gegend ist das wir leider zu wenige Imker haben(es selber sehr gerne Honig aus heimischer Erzuegung)


@hundsdorfer: siehe unten beim Gottfried

@G007: ???? was meinst du damit


@gottfried: Lese und verfolge schon länger sehr aufmerksam und bewusst genau deine Beiträge, da sie inhaltlich wirklich TOP sind und du eigentlich damit immer den Nagel auf den Kopf triffst mit deinen Ratschlägen und Aussagen! Wir betreiben sozusagen den selben Betriebszweig nur mit den unterschied das ich die für mich schönere Fleischrasse aus Frankreich im Stall habe.Hut ab vor deinen Ferndiagnosen zu meinem Problem bzw. Feldstück.

Bei dem angesprochenen Feld handelt es sich tatsächlich um eine Ackerfläche auf der Feldfutterbau betrieben wird.
Die wichtigste Angabe habe ich bewusst nicht dazu geschrieben aber ihr seid mit euren Ratschlägen in die richtige Richtung bzw drauf gekommen!

Diese Fläche wurde im Jahre 2007 umgebaut und neueingesät, seit 2008 nur zur Ballensilage herangenommen, d. h: Mähtermin immer vor aussaat der Gräser die vorhanden sind. Bin selbst voriges Jahr vor dem zweiten Schnitt draufgekommen(besser spät als nie) das das ein riesenfehler war.

Deshalb auch die nicht vorhandene geschlossene Grasnarbe, in der jetz der Löwenzahn leichtes Spiel hat. Darum wird diese Fläche heuer erst nach der Aussaat der Samen gehaut und sicherlich nicht mehr siliert. Hilft sicherlich zur Verbesserung.
@golfrabbit: daher wird sie nicht jetzt gemäht um nicht das Problem weiterzuzügeln. Aussadem Futterhöhe zurzeit gute 20cm, ist mir persäöhnliche zur Heugewinnung zu nieder. ausadem wie du am Bildrand erkennen kannst hab ich jetz schon zuviel Futter :-) Ballen sind noch Ernte 2012

Gottfried mit deiner Ferndiagnose zum Thema Ampfer hast du auch wieder vollkommen recht den man erkennt das jetz auf den foto sehr schlecht nur im unteren drittel massives Ampferproblem, muss dazu sagen das es sich eh schon gebessert hat!


@an alle: eine Frage habe ich trotzdem noch; wer kann mir bitter erklären warum auf den gut sichtbar grünen streifen im Vordergrund kein oder fast kein Löwenzahn wächst??? hier ist im Winter die Langlaufloipe durchgegangen. Hab selbst keine erklärung dafür!!







179781 antwortet um 16-05-2013 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Wenn du die schönere Rasse aus Frankreich hast, dann beschäftigtst du dich wohl mit Aubrac? Alles andere kommt nach Charolais.

Gottfried


Mascher88 antwortet um 17-05-2013 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Hallo,

Da es sich um eine Ackerfutterfläche handelt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Löwenzahn die Oberhand gewinnt. Nehme mal an, du hast eine Feldfuttermischung auf dem Acker gesät und praktisch alle Feldfuttermischungen die ich kenne, sind auf eine viel intensivere Nutzung ausgeleget als du sie beschrieben hast. d.h sie werden mit der Zeit sehr stark ausdünnen, weil viele Komponenten dabei sind, die eine "nur" 2 malige Nutzung nicht vertragen. Selbiges gilt für Rotkleegras, noch dazu kommt, dass Rotklee sowieso nur 2 Jahre überwintert und danach fast vollständig verschwindet.
Besser wäre es hier gewesen eine Dauerwiese für wenig intensive Nutzung zu säen. Hätteste heute sicher einen tollen dichten Bestand wennst das gemacht hättest und damit auch den Löwenzahn in einem überschaubaren Maß.
Wenn du genug Futter hast, würde ich die Fläche noch einmal neu anlegen. Also Pflügen und eine Dauerwiese für extensive Bewirtschaftung anlegen. Ist die schnellste Variante. Ansonsten auf jeden Fall noch mal Nachsäen probieren. Sehr kurz mähen, dann Nachsaat (entweder mit Stiegel oder Scheibenschar Sämaschine) hoffen dass es danach regnet und was ganz wichtig ist: den Folgeschnitt sehr frühzeitig machen (mit ca 5 Wochen) sonst "ersticken" die jungen Keimlinge im Schatten des Altbestandes.
Ist aber viel Glück dabei. funktioniert nicht jedes mal (wenns nicht regnet) und ist auch langwierig. Das musst du sicher ein paar Jahre hintereinander machen um den Bestand wieder in Ordung zu bekommen.

Warum unter der Loipe weniger Löwenzahn ist, kann ich dir auch nicht erklären.Vielleicht wegen ev. Bodenverdichtungen?

mfg Mascher




Steyrdiesel antwortet um 17-05-2013 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Hallo,

bei der Langlaufloipe war sicher länger Schnee drauf, vielleicht blüht der Lwzahn dort noch nicht und man sieht ihn nicht!?

mfg
Steff


Landwirt3033 antwortet um 20-05-2013 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Wenn du wirklich ein Problem damit hast, fahr mit einem Pflanzenschutzmittel gegen Zweikeimblättrigen Pflanzen drüber, und das Problem währe gelöst, solltest du aber noch machen bevor der Löwenzahn die Samen los lässt...


LG und viel erfolg!
Da Stierbauer


bauereric antwortet um 21-05-2013 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Es gibt im internett einige rezepte für einen löwenzahnsirup/honig den macht man aus den blüten!



Nuss antwortet um 24-05-2013 12:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese

@gottfried

du hast nicht richtig gelesen, den ich habe geschreiben die für MICH schönste Rasse!

Meine auflistung beginnt mit Limousin, Aubrac, Charolais, Piemonteser und dann erst alle anderen!!



Meine Meinung




Bewerten Sie jetzt: An alle Grünlandprofis - Löwenzahnwiese
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;400776




Landwirt.com Händler Landwirt.com User