MIneraldünger im Grünland

Antworten: 5
Beergbauer 25-04-2013 20:55 - E-Mail an User
MIneraldünger im Grünland
Ich möchte Mineraldünger (21/30/0) auf´s Grünland auszubringen, habe aber keine Erfahrung bisher (Öpul)
Meine Frage: zuerst Wiesenstriegel oder MIneraldüngerstreuen?
ist sonne oder HItze ein problem > Verätzung?
danke


Paul10 antwortet um 25-04-2013 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MIneraldünger im Grünland
Wie kommst du nun gerade auf diese Zusammensetzung? Hast du mal ne Bodenprobe gemacht?
Gruß Paul


Max99 antwortet um 26-04-2013 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MIneraldünger im Grünland
ich habe vorher gestriegelt, ohne die streifen hätte ich sonst keine orientierung



krähwinkler antwortet um 26-04-2013 12:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MIneraldünger im Grünland
Hast du wirklich zu viel Geld, zu viel Zeit? Wer macht denn heute noch sowas im Grünland? Oder willst du etwas Abwechslung in die Grundwasseranalysen bringen? Bei Phosphormangel sollst du zuerst was für die Bodenlockerung tun. Du könntest mal etwas spätherbstmulchen. Das freut die Würmer und die sind die besten und billigsten Pflüger.


Paul10 antwortet um 26-04-2013 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MIneraldünger im Grünland
Meinst du mich mit zuviel Zeit und Geld?
Sofern du im EU Raum wirtschaftest, wirst du wohl nicht umhinkönnen, alle 5 Jahre eine aktuelle Bodenprobe vorzuweisen...Von allen Flächen und keine größeren Schläge wie 5 ha....Sonst wirst du wohl bei der nächsten Betriebsüberprüfung Abzüge von der Betriebsprämie bekommen. Phosphormangel werden auch die Regenwürmer nicht herzaubern können .Ja und wie willst den Boden vom Grünland auflockern?
Ich hab mal eine Bodenprobe von einem Bio Betrieb ,,gestohlen`` Da war ja rein garnichts an Nährstoffe vorhanden....
Gruß Paul


wickinger83 antwortet um 26-04-2013 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
MIneraldünger im Grünland
BIO oder nicht dass ist jedem SEINE frage.
Ich kann dir nur empfehlen zu streuen, hatte nach 10 jahren Öpul als dauergrünlandbetrieb im stall grosse Probleme, (Fruchtbarkeit, 200 tage leistung ....). dann hab ich wieder angefangen zu streuen. Jedes Frühjahr wird mit dem striegel nachgesäät dann gülle drauf und etwas schwefel. (gülleschwefel). ab dem 2. schnitt wo die meiste gülle hinkommt abwechselnd etwas NAC oder TIP. auf den schwachen und weiter entfernteren Pacht und eigenflächen Linzer Star sprich 3 x 15.
seit wir das wieder machen, wirds im stall wieder besser und können wieder eher futter verkaufen als ständig um 5-7000 euro zukaufen. unterm strich ein gutes geschäft als nochmal 10 ha pachten teuer zahlen und noch mehr stunden auf den traktoren sitzen.
nach meinen erfahrungen kannst du immer streuen, sofern der boden bzw gras trocken ist und kein regen bis am nächsten tag in sicht ist. ich warte immer ca 14 tage bis zum streuen wegen der orientierung, und menge ist sehr wenig, da mit dem zeug aus linz gleich ordentlich was ausgerichtet wird.
mfg euer wickinger



Bewerten Sie jetzt: MIneraldünger im Grünland
Bewertung:
3.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;398615




Landwirt.com Händler Landwirt.com User