Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?

Antworten: 12
dahans 12-04-2013 19:15 - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Die schlauen Mäster haben nach dem Referenzjahr 2003 den Stall leergemacht, und kassieren noch immer Förderungen , aufs ha umgelegt , bis 900 EURO , wer kann soetwas verantworten !


biolix antwortet um 12-04-2013 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Nabend !

bis 900 Euro pro ha muss es heissen.. aber du hast recht... jetzt wird der gane Wahnsinn noch bis 2019 weiter geführt, beginnend natürlich mit einer sehr geringen Abschmelzung die sich dann langsam steigert. aber andererseits die Mukuprämie zur Diskussion stellen von Kühen die wirklich gehalten werden... ;-(

lg biolix


rob98 antwortet um 12-04-2013 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Jo irgendwie unverständlich das die Mukuprämie abgeschafft wird und auf der anderen Seite ist Geld da für eine Zuckerrübenprämie oder eine Betriebsprämie für Christbaumplantagen das fällt jetzt unter Sonderkulturen.

lg



Hans_Gr antwortet um 12-04-2013 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Guten Abend!
Die Herrschaften vom Bauernbund sprechen da von einem Soft Landing. Ich habe diesen Umstand schon vor ein paar Jahren bemängelt. Bin aber immer nur dafür belächelt worden.
In Wahrheit ist es eine Frechheit für etwas Geld zu bekommen, was ich mittlerweile vor 8 bis 10 Jahren gehabt habe. Man bedenke wirklich wann der Referenzzeitraum war! Hier zeigt die bäuerliche Vertretung ihr wahres Gesicht. Doppelbödigkeit und Scheinheiligkeit.

Schönen Abend
Hans



Fetzerl antwortet um 12-04-2013 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Ganz einfach: die meisten derjenigen, die davon profitieren, sind Ackerbauern, die mal Rinder gemästet haben... und die Ackerbauern haben die bessere Lobby - deswegen auch der Wegfall der Mutterkuhprämie... herzlichen Dank, lieber Präsident Schultes und lieber Präsident Auer!!!
Ich gebe zu, dass ich auch davon profitiere - nur im Gegensatz zu vielen, die davon profitieren - halte ich nach wie vor Rinder!

Der Fehler ist da auch schon auf EU-Ebene passiert - der Rückblick auf die historischen Werte war möglicherweise nicht so blöd, nur wurde vergessen, das mit dem tatsächlichen aktuellen Zustand zu verknüpfen - heisst, wenn keine Rinder mehr, dann Abschmelzung der ZAs auf den normalen durchschnittlichen ZA für Getreide - dann wäre auch mehr Geld zur Verfügung für spezielle Maßnahmen...

LG, Franz



tch antwortet um 12-04-2013 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Findest Du es auch frech, Milch nach Deutschland zu verkaufen und in Ö die Ausgleichszahlungen abzuzocken?

Landwirte fordern immer wieder "Planungsicherheit" wenn man den Ex Stiermästern jetzt das sauer verdiente Geld wegnimmt- kippt man auch die Planung für die nächsten paar Jahre.........

Ein paar der Forumsgurus in den Bauerbund eingeschleust können sicher etwas zu Gunsten der Bauern bewegen, fraglich ist allerdings ob es der breiten Masse dann auch passt was die Gurus machen.

Den Bauern Recht getan, ist eine Kunst die kein "Vertreter"schaffen kann

tch


biolix antwortet um 12-04-2013 23:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
tch sonst hinterfragst du alles.. hier bist du nur Parteipolitisch blind.. ;-))


Fallkerbe antwortet um 13-04-2013 00:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
förderungen gehören jährlich um 10% gekürzt- dann sind die fehler nicht mehr so schlimm.


Berschl antwortet um 13-04-2013 01:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Leute, das ist keine Kritik sondern Rummosern solange keiner ernsthafte Alternativen aufzeigt und begründet.
Was wär denn die andere Möglichkeit gewesen damals? Das Flächenmodell.
Wär das gerechter gewesen? Bezweifle ich ernsthaft.
Und was die 900€ pro HA angeht:
Ein richtig populistischer Reißer, weckt sofort den Neid. Wer nicht weiß wie sowas zustande kommt geht an die Decke wenn er mit der eigenen Betriebsprämie vergleicht.
Aber die Gute Nachricht ist: das könnten fast alle haben ! Hätt´s nur den Pachtgrund zurückgeben und komprimieren müssen, dann wieder zupachten.
Ändert natürlich nichts an der Gesamtzahlung, hört sich aber gut an am Stammtisch.


Hans1900 antwortet um 13-04-2013 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
@tch: bezüglich Planungssicherheit: wieso haben viele zum mästen aufgehört? Die Bauern haben ja da neu geplant weil sie wussten das Geld gibts geschenkt!

Ich verstehe das System auch nicht. Wieso es nicht einfach bei der Stierprämie geblieben ist?????
Ich habe auch nicht verstanden warum es für diverse Spezialkulturen keine ZA gibt gab.


sisu antwortet um 13-04-2013 12:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Hallo!
Ich kritisiere nicht die Ausgleichszahlung an sich, sondern nur die Art und Weise wie sie vergeben wird. Es kann oder sollte doch nicht möglich sein wenn ein Stiermäster im Jahr 2003 Tiere im Stall gehabt hat und danach eine Ausstiegshilfe 16 Jahre weiter erhält. Dem arbeitendem Volk sprich Arbeiter, Landwirt und Selbstständigen zieht man das Geld aus der Tasche und denen die ein krankes System ausnützen (EU und Sozialsystem) bläst man Staubzucker in den Hintern.


biolix antwortet um 13-04-2013 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Hallo Berschl !

Vorschläge: bitte lies bei mir nach, habe zig gemacht seit Jahren..... z.B warum haben wirs nicht wie die Deutschen gemacht damals, die haben ein Kombimodell gemacht, halbe historisches Modell, die andere hälfte aus dem Regionalmodell, jetzt 7 Jahre "eingeschliffen", ab 2014 haben schon alle die selbe Prämie ! glaubst was ist gerechter ? Inkl. welche Regierung in Deutschland hat das beschlossen ?

lg biolix


baldur antwortet um 13-04-2013 15:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Diese ungleiche Behandlung zwischen aktiven Stiermäster und "SofaStiermäster" hätte schon längst abgeschafft gehört. Ist ja irrsinnig , daß ich ein Grundstück ohne ZA kaufe und bewirtschafte(weils der Vorbewirtschafter nicht weiter gibt) keine Betriebsprämie bekomme, der Grundstücksnachbar, da er vor einigen Jahren einmal Stiere gemästet hat, bis zu 800 € je ha für die gleiche Bewirtschaftung bekommt.



Bewerten Sie jetzt: Wie lange geht die Rinderausstiegshilfe noch weiter?
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;397232




Landwirt.com Händler Landwirt.com User