Antworten: 11
Rind12 10-04-2013 12:01 - E-Mail an User
Reform Muli
hallo..ich hab eine frage..will einen älteren Reform Muli kaufen, muss man da Nova zahlen wenn er von Deutschland kommt??
brauchen die alle ein pickerl, oder die mit wenig Leistung nicht, oder wie läuft das?? hoffe ihr könnt mir hier helfen..danke!!

mfg


Rind12 antwortet um 12-04-2013 00:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
würdet ihr einen 45 oder eher einen 33er Muli empfehlen??


Rind12 antwortet um 12-04-2013 00:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
würdet ihr einen 45 oder eher einen 33er Muli empfehlen??



boschtehof antwortet um 12-04-2013 05:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
es gibt keine nova, nur die typisierung könnte zum problem werden, wenn du ihn zulassen willst?!?!?


Rind12 antwortet um 12-04-2013 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
ok..danke..zum typiesieren müsst ich ihn halt auf österreichische papiere umschreiben lassen, oder!?

was würdet ihr sonst empfehlen, den 33er oder 45 er??

die ca 30 PS vom 33er müssten ja eigentlich zum heu einbringen und so reichen, oder? oder gibt's da Probleme??

mfg


energy antwortet um 12-04-2013 13:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
Würde mindestens den 45 oder viel besser den 50 er nehmen weil schon die ganze moderne Technik (hydr. Lenkung, Servobremsen, etwas breiter als 45 er - bessere Schwadaufnahme) außer Du hast sehr schmale Zufahrtswege (Hohlwege). Motor ist bei 45 er und 50 er gleich Top von Perkins mit ein wenig Saft und 30 Km/h bei beiden.

LG energy


Rind12 antwortet um 12-04-2013 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
aber der 33er wurde doch nach dem 45 er hergestellt!? dann wird er nicht die schlechtere Technik haben, oder!?


energy antwortet um 12-04-2013 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
Den 33 er gibt es mit jeder Technik. Vom ersten mit gleicher Technik wie 45 er (Ladewagen Gruber un d mechan. Kratzboden) später Motorhydraulik für Pick up aushebung und später mit Förderschwingenladeaggregat mit Verteilergetriebe (Bordwände wie 45 unter dem Ladewagenkorb) u. mechan. Kratzboden nochmals später mit hydr. Kratzboden und Förderschwingenladeaggregat (wie 50 er) schau mal die Angebote bei den Gebrauchtmaschinen sind alle da.

Hydr. Lenkung gibt es aber keine

Gewichte 3500 kg gesamt bei ca. 1300 Eigengewicht schätze ich mal

50 er 5000 Gesamt bei 1600 Eigengewicht

So rund um s Haus ist ok aber für mehr ist der 50 er schon das Minimum au8c vom Komfort (hydr. Pick up Aushebung, stufenloser Kratzboden beim Miststreuen ohne absteigen) Lenkung ist kein Vergleich (stehendes Fahrzeug)

LG energy


bert78 antwortet um 13-04-2013 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
Hallo
Ich habe wegen Betriebsauflösung einen 600 SL Bj. 1985 mit ca. 4300 Std. zu verkaufen. Bin dabei ihn zu generalüberholen. Ist zwar noch nicht ganz fertig, aber in den nächsten Wochen müßte es soweit sein. Hab mittlerweile schon Rechnungen über 7000,- € nur an Ersatzteilen (kompletter Tauschmotor, Bremszylinder, Zentralrohr, Antriebswellenlager,...) dazuzugeben. Geschlossene Kabine neu lackiert, neue Innenverkleidung, 6x 320/65-18 Michelin XM108-Bereifung,... Top Zustand! Mit komplettem Service und neuem Pickerl. Seltene Sonderausstattung: Wegzapfwelle mit Stummel hinter der Kabine zum Antrieb einer Spillwinde. Ein 600er in diesem Zustand wird nichtmehr leicht zu finden sein. Auf dem Foto ist er noch nicht fertig.
Bei Interesse bitte Anfrage per Mail.
Mfg Bert



 


farmer_johnny antwortet um 23-04-2013 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
Hallo Bert - welche Einpresstiefe hast du bei den Felgen verwendet? Normalerweise ist der 600 ja mit 11,5/80 - 15,3 ausgestattet oder?
Super Arbeit - respekt!
mfg


bert78 antwortet um 23-04-2013 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
servus johnny
Einpresstiefe kann ich dir nicht auswendig sagen. Es sind jedenfalls eigens angefertigte Felgen der Fa. Trinker.
Wenns dich interessiert und du mir sagst wie man die Einpresstiefe genau misst, dann kann ich´s abmessen.


farmer_johnny antwortet um 14-05-2013 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reform Muli
Hallo Bert, sry dass ich erst sooo spät antworte. Das reicht mir im Moment.
Die ET - Einpresstiefe ist normalerweise am Scheibenrad - außerhalb des Lochkreises eingestanzt.
Bsp: ET0 - hier ist das Scheibenrad exakt in der Mitte des Rades.
ET80 - hier ist das Scheibenrad nach außen versetzt.
ET -80 möglichst breite Spurweite... jedoch nicht immer positiv für die Achsen - außer diese ist vom Hersteller freigegeben.
mfg


Bewerten Sie jetzt: Reform Muli
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;396924




Landwirt.com Händler Landwirt.com User