Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!

Antworten: 12
sturmi 08-04-2013 07:29 - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
Wie sich doch die Zeiten ändern, vor einem Jahr wurden Strache Chancen auf den Bundeskanzler gegeben, jetzt kämpft Spindi um die Kanzlerschaft. Die FPÖ stürzt unter 20 % ab und Team Stronach bleibt unter 10 %.
http://www.österreich.at/nachrichten/Wahl-wird-Kopf-an-Kopf-Rennen/100339987
MfG Sturmi


 


helmar antwortet um 08-04-2013 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
Hallo Sturmi....ein Ziel anzustreben ist Jedermannes und natürlich Jederfrau gutes Recht.......und wenn Spindelegger das Ziel hat Kanzler zu werden ist das schon ok. Nur, dafür muß die ÖVP die meisten Stimmen bekommen, und hier treten dann die Wähler auf den Plan, oder besser gesagt, wie es die Parteien schaffen diese auch soweit zu bringen dass diese sich am Wahlsonntag ins Wahllokal bewegen und ihr Kreuzerl malen.
Wovor mir aber jetzt schon zu grauen beginnt, ist der Wahlkampf mit allen seinen Versprechen und manchmal dem drohenden Unterton, dass "wenn ihr uns nicht wählt, dann geht es euch schlecht wenn die anderen gewinnen" oder so ähnlich. Ich weiß noch nicht wen ich wähle, aber wen nicht, das weiß ich.
Mfg, Helga


Tropfen antwortet um 08-04-2013 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
War vergangene Woche wieder einmal dahoam im Mariazellerland und konnte erstmals nach langer Zeit via ORF-Fernsehen, eine Debatte aus dem Nationalrat verfolgen!

Was ich dort von den ÖVP Mandataren zu hören bekam, hat mir zumindest gereicht! Diese Verlogenheit und Trickserei die dort angewandt wurde um sich von aktuellen Vorwürfen freizuwaschen, ist Himmelschreiend.

So der Bürger nur ein bisserl anfangen würde zu denken, wäre dies die unter 10% Partei der Zukunft! Weg mit den Bündedenkenden Sesselklebern kann man(n) da nur sagen!

So in Niederösterreich nur ein Hauch einer Chance wäre, dieses Pröllsche Machtgefüge im Verband mit dem Raiffeisen-Kurier Genossen anzuhebeln, würde vermutlich ein Sumpf sichbar werden, wo im Gegensatz dazu die Stürme der letzten Jahre ein laues Winderl waren.



Spring antwortet um 08-04-2013 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
Die Hetzpropaganda des Intrigantenstadel FPÖ ist Himmelschreiend kann man da nur sagen !!!

Kärnten hat den Sesselklebern vom blauen Lager gezeigt wie man ein Haider-Korruptionserbe-Erbe abwählt und das werden auch die Nationalratswahlen beweisen.







payment antwortet um 08-04-2013 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
ja, jetzt im april kämpfts um an kanzler, sehr bewegend, was rennt den bei euch in der birn schief, es övp-marionetten sats schon arme hund,


hardl1266 antwortet um 08-04-2013 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
@TROPFEN
Welche Partei wäre somit für Dich wählbar?
Glaubst das die andern soviel besser sind!
Politik der Spiegel der Gesellschaft oder vieleicht umgekehrt?


Spring antwortet um 08-04-2013 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
In allen Parteien geht es zuerst einmal darum, sich selber und die eigenen Leute zu versorgen, bevor erst mal gedacht wird das zu tun, wofür die Politiker gewählt wurden.
Die Rechtsparteien lügen sich trotz vieler Skandale selbst in die Tasche. Sie wollen Glauben verbreiten ( teils aggressiver Art - außer Borderliner sans sonst noch krank ? ), dass in den von ihnen gewählten Parteien nur gesetzestreue "Vaserln" sitzen, obwohl die Wähler wissen, dass auch in den von ihnen gewählten Parteien jede Menge "Gfraster" hocken.. sie belügen die Wähler, nur um an die Macht zu kommen..

Jeder halbwegs gebildete Bürger weiß, dass ALLE Parteien im Grunde genommen eine relativ ähnliche Realpolitik betreiben müssen, wenn sie an der Macht sind und dass die Handlungsspielräume minimal sind.
Die FPÖ hingegen belügt ihre Anhänger schamlos und tut so, als könnte sie eine vollkommen andere Politik betreiben, wenn sie nur an der Regierung wäre.
Und dann setzt sie halt noch auf das Nationalgefühl, nach dem sich vor allem Ewiggestrige und die von der Zukunftsentwicklung Abgehängten so sehr sehnen.

Der einfache Bürger glaubst, der rechte Nationalist fühlt sich wohl und beide wählen die Populisten.
All das wäre ja auch in Ordnung, aber diese - in Wirklichkeit natürlich keineswegs soziale Partei - baut ihre demagogische Propaganda auf dem Rücken von sozial Schwächeren auf die wenig Lobby haben und hetzt einfache Gemüter mit noch einfacheren und natürlich falschen "Wahrheiten" auf, was das Land spaltet und DAS macht diese verlogenen Demagogen so verachtenswert.

Ohne gutes Feindbild sind die ganzen erlogenen Heilsversprechen nur halb so wirkungsvoll.
Erst das gemeinsame Feindbild schafft den so wichtigen Zusammenhalt der dummen Herde

Apropo erlogen Heilsversprechen: Enteignungen werden wieder salonfähig und wenn wir die EU-Politiker nicht hätten, bringen dies andere Politiker / Herrscher zustande.

Der Trog bleibt immer der selbe, aber die Schweinderln kleineren größeren Übels wechseln sich ab.

Ich wähle ÖVP, weil keine andere Partei in Zukunft das garantieren kann, was bisher die ÖVP all die Jahre hindurch für uns Bauern geleistet hat. Das Geld-System macht so und so einen Kracher und wir müssen von vorne beginnen.





Spring antwortet um 08-04-2013 12:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
@payment - aber noch mehr und vor allen aggressiv kämpft der Trittbrettfahrer Strache ;-))


Tropfen antwortet um 08-04-2013 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
@hardi1266, das ist ja das Problem, mit guten Gewissen kannst keine der etablierten Parteien wählen!

Hatte früher die ÖVP meine Sympathie, was allerdings über 40 Jahre zuückliegt, den solange bin ich jetzt in D, wäre für mich zur Zeit die SPÖ das kleinere Übel und damit wählbar.

Das die Freiheitlichen ebenfalls nur am Amt interessiert sind, hat ihr Verhalten in Kärnten gezeigt und die Mandatare im Team Stronach haben wohl Lunte gerochen und sind ihrer Abwahl mit dem Wechsel zum Team aus dem Weg gegangen!

Ja dann bliebe noch grün, was ja soviel wie Hoffnung heißt......und eine neue Gruppierung wie ich bei Facebook gelesen habe!


textad4091 antwortet um 08-04-2013 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
Dieser Thread kommt wohl eine Woche zu spät, aber sowos von exakt einer Woche ;))))


Halodri antwortet um 08-04-2013 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
Es ist jedenfalls total interessant wie seit dem Auftreten von Frank Stronach die FPÖ total zerfällt. Im Grunde ist sie ja keine andere Partei als vorher.
Was sind die Gründe warum gerade die FPÖ einen Stronach Schock erlebt und die beiden Großparteien weitgehend verschont bleiben?


Fallkerbe antwortet um 08-04-2013 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
@halodri
Der Stronach spricht die gleiche Wählerschaft an wie die FPÖ und das BZÖ

Und wenn diese Wählerschaft in 3 Parteien aufgeteilt wird (BZÖ, FPÖ, Stronach) dann ist das schadenspotential minimiert. Aber es iat anzunehmen, das in 4 Jahren maximal noch 2 dieser 3 parteien existieren.
Von der FPÖ gabs ja schon die verschwörungstheorie, das das Teamt Stronach von den Regierungsparteien erschaffen worden sei, um die StracheFPÖ zu schwächen ;-)



Restaurator antwortet um 08-04-2013 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
@sturmi:
"övp kämpft um den kanzler":
also an moment hab ich mich echt erschreckt. weil ich trau denen eh schon viel zu, aber das sie um den faymann kämpfen, damit hätt ich nicht gerechnet. aber gut, hab ich mir gedacht, sie haben halt niemand mit so einer tollen frisur, gehört ja zu den top 10 unter den politikern was man so liest. international sogar, ganz sozialistisch und zur weltspitze zu gehören verleiht kompetenz. und nachdems leichter ist uns die haare vom kopf zu fressen als sie auf einem potentiellen spitzenkandidatenschädel wachsen zu lassen ist es mir dann fast selbstverständlich vorgekommen, dass die övp um den faymann kämpft.
aber gott sei dank sturmi hast du dann eh alles aufgeklärt wie du das meinst.
@fallkerbe:
könnts sein, dass sich das wählerpublikum dieser parteien aus den leseschwachen rekrutiert? weisst schon, die, die was ganz anders lesen als dort steht.
z.b. "koffein fördert den menschlichen orgasmus" statt "organismus".
oder STRaCHe statt STRonaCH?
aber das problem wird dank unserer unterrichtsministerin und ihrer experten eh bald der vergangenheit angehören, wenn die dann gar nimmer lesen können.
so nebenbei: ich rätsel immer noch ob die experten die unsere politiker beraten die gleichen sind wo unsere lehrer immer gesagt haben, dass sie experten sind. hmmm......


Bewerten Sie jetzt: Nationalratswahlen: ÖVP kämpft und den Kanzler!
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;396654




Landwirt.com Händler Landwirt.com User