Endlich...alles is wieda guat...

Antworten: 5
Fallkerbe antwortet um 06-04-2013 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Endlich...alles is wieda guat...
"ich gebe nur Geld rein, wenn gewisse werte da sind"

Damit ist doch alles gesagt.
Wer zahlt schafft an.


179781 antwortet um 06-04-2013 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Endlich...alles is wieda guat...
"Damit ist doch alles gesagt.
Wer zahlt schafft an. "

Wie ist das mit denen, die bis jetzt regiert haben? Die haben auch fleißig nach ihrem gutdünken Geld ausgegeben und nie nach denen gefragt, die das bezahlen müssen.

Gottfried


Woodster antwortet um 06-04-2013 14:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Endlich...alles is wieda guat...
@Fallkerbe,
ja, ist doch gut so, wenn wer klar sagt "Wahrheit Transparenz Fairness" sind die Grundsätze.
Stronach ist eigentlich ein Glücksfall für Österreich.
Er gibt rund 25 Mio Euro, (ca. 350!! Mio gute alte öS) von seinem Privatgeld aus, um einer neuen Bewegung auf die Beine zu helfen, die den bisherigen Schulden- und Bürokratiewahnsinn durchleuchten und umkehren will. Eigentlch die einzige Chance Griechische bzw. Zypriotische Zustände in Österreich zu vermeiden.
Mit den 70.000,- Euro (1 Mio öS) täglich, könnte er sichs wohl wesentlich gemütlicher machen, als sich dafür auch noch beschimpfen und verunglimpfen zu lassen...




Spring antwortet um 06-04-2013 15:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Endlich...alles is wieda guat...
neid muss man sich hart erarbeiten !
ja sicher, wenn stronachs großzügigkeit SINN macht, darf er anschaffen !
es laufen zu viele egozentrische egomanen heruum, wessen es stört was er HAT und VOR hat - diese hätten lieber selber sein geld ! haha


wickinger83 antwortet um 06-04-2013 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Endlich...alles is wieda guat...
ich bin der Meinung dass er ein knallharter wirtschafter ist. Und das ist gut so. Beschauen wir mal die letzten 20 jahre der Politik, wo eigentlich jeder mit geld um sich geworfen hat für das er selbst nicht haften muss sondern höchstens nach einem rücktritt ne dicke Abfertigung oder ne Wahnsinns Pension ausbezahlt bekommt. Wir Bauern müssen genauso knallhart wirtschaften wie jeder privatmann auch. Wenn Er die wirtschaft und die Politik mit seinem Geld ankurbelt kann ich das nur gutheissen, das kostet uns im endeffekt nichts (zurzeit zumindest hoffe ich). Wenn er auf alle und unter anderem mal auf uns Bauern schaut hat er meine stimme. Wir werden sowieso von jeder partei in die pfanne gehauen fangt jetzt bloss keine ÖVP-Förderungsdiskussion an. Wenn die Produkte was kosten würden könnten wir uns bei den Bauern diese Politik sparen!!!!!!!! Dann steht nicht mehr in der Zeitung wieviel die Bauern der EU oder dem Staat kosten an Förderungen dann kostet es halt was es wert ist und dann ist auch alles geregelt.

mfg euer wickinger



Bewerten Sie jetzt: Endlich...alles is wieda guat...
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;396352




Landwirt.com Händler Landwirt.com User